Friday, 12. February 2016

Archiv Artikel

»KOPP-Gate«: Deutsche Bahn kann Plakatestopp nicht begründen / Teil 3

Gerhard Wisnewski

Der Angriff auf Bücher und Verlage hat in Deutschland eine unrühmliche Tradition: 592 Werbeplakate des KOPP Verlages ließen Deutsche Bahn und Hamburger Hochbahn im Januar 2016 abhängen beziehungsweise überkleben. Gerade in Deutschland sollte man so etwas aber lieber nicht leichtfertig tun, sondern gute Gründe dafür haben. Auf eine ausführliche Anfrage hin konnte die Pressestelle der Deutschen Bahn aber keine Begründung für den KOPP-Plakatestopp liefern. Was wieder einmal beweist, dass deutsche Staatsfirmen mindestens so zugeknöpft sind wie der Staatsrat der Volksrepublik China: Jede Menge Willkür, aber keine Antworten.

 mehr …

Schwarze Löcher: Energiequellen der Zukunft?

Andreas von Rétyi

Der britische Physiker Stephen Hawking spekuliert gerne. In einer aktuellen Vorlesung schilderte er kürzlich nun seine Gedanken zur Möglichkeit, Schwarze Löcher irgendwann als schier unerschöpfliche Energiequelle anzuzapfen. Eine spannende Idee, die auf moderner Wissenschaft basiert. Aber gibt es nicht vielleicht leichter zugängliche Quellen für »ewige Energie«? Schon heute sind einige Forscher davon überzeugt.

 mehr …

Schon lange prophezeit: Der russisch-türkische Krieg

Peter Orzechowski

Voller Sorge entdecken immer mehr Menschen die Übereinstimmung von Prophezeiungen mit den aktuellen politischen Entwicklungen – ich habe auf dieser Webseite wiederholt darauf hingewiesen. Von einem Leser bekam ich jetzt die folgende Information.

 mehr …

EU-Kommission plant schweren Schlag gegen alternative Tiermedizin – noch ist Zeit, das zu verhindern

Hans U. P. Tolzin und Stefanie Olhöft

Im Zuge der zunehmenden Auseinandersetzungen rund um die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA vergisst man allzu leicht, dass die Lobbyisten der Industrie nicht nur bei diesen Themen, sondern in allen Bereichen versuchen, rücksichtslos ihre Interessen durchzusetzen. Neuestes Beispiel: Eine neue EU-Verordnung will die Zulassung und Verordnung von Tierarzneimitteln zentral regulieren. Einige der offiziellen Ziele sind durchaus lobenswert. Doch so ganz »nebenbei« würde die Umsetzung dieses Vorschlags den Beruf des Tierheilpraktikers stark gefährden – und die Verfügbarkeit alternativer Tierarzneien wie Pflanzenmittel und Homöopathie drastisch einschränken.

 mehr …

Nordafrikanische Intensivtäter machen Staatsversagen deutlich

Stefan Schubert

Schwere Straftaten von nordafrikanischen Tätern wurden in den Mainstreammedien erst nach den massenhaften sexuellen Übergriffen in Köln, Hamburg und Stuttgart, thematisiert. Dabei treiben die Kriminellen aus dem Maghreb schon seit Jahren ihr Unwesen in Deutschland. Verantwortliche Minister wie Heiko Maas und Ralf Jäger schauen untätig zu oder – exakter formuliert – aus Gründen der Political Correctness bewusst weg.

 mehr …

2,2 Milliarden Euro Pensionslücke: ARD und ZDF schreien nach »Extra-Soli«

Markus Mähler

Das dicke Ende kommt: Obwohl Beitrags»service« und Gerichtsvollzieher bereits im Akkord Zwangsgebühren aus dem Volk pressen, schreit man bei ARD und ZDF nach mehr. Unternehmensberater sehen das Staatsfernsehen als »attraktive Versorgungslandschaft« – heißt: Selbstbedienungsladen. Der möchte jetzt den »Extra-Soli«. Damit man im ZDF monatlich Rente und 2008 Euro Pension oben drauf kassieren kann. Die armen Überversorgten werden aber noch viel, viel mehr fordern.

 mehr …

Kuscheljustiz treibt Dortmunder Polizei in den Sarkasmus

Torben Grombery

Seit den grauenvollen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht hat sich zumindest in der Berichterstattung über Straftaten etwas zum Positiven gewandelt. Die Umstände und Rahmenbedingungen sind aber noch dieselben, weil die dafür verantwortlichen Politiker allesamt noch im Amt sind. Die Polizei in Dortmund (NRW) hat ein anhaltend diebisches Pärchen, das sie trotz mehrmonatiger Haftstrafe auf Bewährung nicht in Untersuchungshaft bekommt, jetzt in den totalen Sarkasmus getrieben.

 mehr …

Iran will mit Eurasien Handel treiben und keinen Krieg

F. William Engdahl

Falls es die Absicht der Iran-Strategie Obamas gewesen sein sollte, die große persische Nation in einem komplexen geopolitischen Spiel für den Westen zu gewinnen und gegen Russland, China und das aufkommende Eurasische Jahrhundert, das um Chinas »Ein-Gürtel-Eine-Straße-Projekt« errichtet wird, in Stellung zu bringen, dann stellt sich dies als ein weiterer kolossaler Fehlgriff dar.

 mehr …

Japans Börse bricht um 918 Punkte ein – Deutsche Bank bestreitet, vor dem Zusammenbruch zu stehen

Michael Snyder

Am gestrigen Dienstag setzten sich die massiven Verluste auf dem Markt für Ramschanleihen weiter fort, der Erdölpreis sank kurzfristig unter die Marke von 28 Dollar pro Barrel und die Deutsche Bank sah sich gezwungen, zu dementieren, dass sie kurz vor dem Kollaps stünde. Aber die wichtigste Meldung betraf ein Ereignis in Japan. Der Nikkei-Index brach dort um 918 Punkte ein, aber dieser Absturz geriet im Westen kaum in die Schlagzeilen.

 mehr …

Zensur: Facebook sperrt Anonymous

Torben Grombery

Die Hackergruppe Anonymous hatte auf ihrer Profilseite bei Facebook zuletzt mehr als 1,8 Millionen »Gefällt mir«-Angaben und hat mit ihren Veröffentlichungen nicht selten mehr als 20 Millionen Menschen erreicht. Wie sich jetzt zeigt, eine brisante Reichweite für interne Behördendokumente wie BKA-Analysen und Verschlusssachen der Polizei, die ungefiltert zum Herunterladen ins Netz gestellt wurden.

 mehr …

Werbung

Der große Gesundheits-KONZ

Verblüffende Heilungen durch UrMedizin

Nachdem er 1965 dem Krankenhaus entfloh und selbst sein schweres Krebsleiden heilte, studierte Franz Konz über drei Jahrzehnte lang in den europäischen und amerikanischen Universitätsbibliotheken Schulmedizin und Naturheilkunde. Er kam dabei zu dem Urteil, dass es sich bei der Krankheits-Schulmedizin um nichts anderes als ein im Laufe der Jahrhunderte geschickt aufgebautes Schwindelsystem handelt.

mehr ...

Spendenaktion

Pfefferspray 50ml 10er-Pack

Ein effektives Abwehrmittel für jedermann

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. Sicherheitsexperten empfehlen das Pfefferspray, weil es einfach einzusetzen ist, schnell wirkt und somit dem unbedarften Bürger die Chance gibt, sich aus der Gefahrenzone zu begeben. In Deutschland darf Pfefferspray zur Zeit nur die Polizei einsetzen. Privatpersonen dürfen es nur zur Tierabwehr einsetzen.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Was Oma und Opa noch wussten

Von Oma und Opa lernen: So kommen Sie sicher durch die Krise

Strom kommt aus der Steckdose, und Lebensmittel kommen aus dem Supermarkt. Doch so einfach ist das nicht. Schon gar nicht in Krisenzeiten. Die ausreichende und verlässliche Versorgung mit Nahrung und Trinkwasser ist keine Selbstverständlichkeit. Schon kleinste Störungen im komplexen Räderwerk der Logistik können schwerwiegende Konsequenzen haben.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.