Saturday, 30. August 2014

Archiv Artikel

BP hat es sich vor dem Ölunfall mit den Grünen und den Medien gemütlich gemacht

Redaktion

Wie hoch sind die Opportunitätskosten von politisch korrekten Geschäftstätigkeiten gegen den Klimawandel, wenn dadurch Finanzmittel von verbesserten Sicherheitsverfahren und wirksamen Geschäftspraktiken weggeleitet werden? Diese Frage wird noch nicht in denjenigen Medien behandelt, die eine lange Geschichte der Anbiederung an British Petroleum (BP) haben.

 mehr …

Jeder Bürger zählt – die Volkszählung beginnt

Torben Grombery

Zum ersten Mal seit 1987 wird jetzt in Deutschland in einem groß angelegten Zensus ermittelt, wie viele Menschen tatsächlich in Deutschland leben, wie sie sich über das Land verteilen und welchen kulturell-ethnischen Hintergrund sie haben. Stichtag der Erhebung, die parallel für alle EU-Länder und deren Bevölkerung durchgeführt wird, ist der 9. Mai. Vor 24 Jahren führte die Volkszählung in Deutschland noch zu Massenprotesten. Viele Deutsche gingen auf die Straßen. Heute interessiert es kaum jemanden. Heute gibt es mehr Proteste in Griechenland gegen die aktuelle Volkszählung – aus einem bestimmten Grund.

 mehr …

Schuldenkrise – wie geht es weiter?

Michael Grandt

Erst Griechenland, dann Irland und jetzt Portugal. Immer mehr Länder müssen unter den EU-Rettungsschirm. Die anhaltende und sich verschärfende Schuldenkrise in Europa weckt zunehmend Ängste bei den Bürgern. Zurecht fragen sie sich, wie es kurz- bis mittelfristig weitergehen wird …

 mehr …

Hello, Mr. President! – Glauben Sie eigentlich selbst, was Sie in Bezug auf Osama bin Laden erzählen?

Thomas Mehner

Manche Leute sterben zweimal – vor allem dann, wenn sie Osama bin Laden heißen. Schon im Dezember 2001 meldeten einige Medien, der »Top-Terrorist« und »böseste Mensch der Welt« sei dahingeschieden. Doch scheinbar extistierte er, für Untote typisch, weiter. Nun wurde er, der von einigen Totgesagte – wohl zur Sicherheit – nochmals erschossen und seine Leiche gleich im Meer versenkt. Man weiß ja nie, vielleicht hätte sich der Herr sonst noch ein drittes Mal bemüht. Die amerikanische Killerkommandoaktion, auf die Mr. President Barack Obama so stolz ist, weil er ja sonst nichts vorzuweisen hat, beendete das Schicksal des Terrorfürsten endgültig (?) am 2. Mai.

 mehr …

Wichtiger als bin Laden – Amerikas neuer »Staatsfeind Nr. 1«: »Osama« Ben Bernanke

Gerald Celente

Von den Fans im Baseballstadion in Flushing bis zum Mob vor den Toren des Weißen Hauses: »USA, USA« skandierten die Menschen in den gesamten Vereinigten Staaten. Überglücklich feierten die Amerikaner die Eilmeldung, dass der Staatsfeind Nr. 1, der Drahtzieher des Terrors – Osama bin Laden – tot sei.

 mehr …

Der Gold-Dinar und die Rettung der Weltwirtschaft vor Gaddafi

Redaktion

Manche glauben, es ginge um den Schutz der Zivilbevölkerung, andere halten das Erdöl für den eigentlichen Grund, aber einige sind davon überzeugt, dass es bei der Intervention in Libyen nur um die Pläne Gaddafis zur Einführung des Gold-Dinar als einheitliche afrikanische Währung auf der Grundlage von Gold geht – als eine ehrliche gemeinsame Nutzung des Reichtums.

 mehr …

Wer war Osama bin Laden?

Prof. Michel Chossudovsky

Der im Folgenden wiedergegebene Artikel »Wer ist Osama bin Laden?« wurde am 11. September 2001 entworfen. Am Abend des 12. September 2001 wurde er erstmalig auf der Global-Research-Internetseite veröffentlicht. Seit 2001 wurde er von zahllosen Internetseiten übernommen. Der ursprüngliche Eintrag gehört zu den am meisten gelesenen Internetartikeln im Zusammenhang mit al-Qaida.

 mehr …

Führender Regierungs-Insider: Bin Laden starb 2001 – die Anschläge vom 11. September waren eine »False-Flag-Operation«

Paul Joseph Watson

Einer der führenden Kenner der amerikanischen Regierung, Dr. Steve R. Pieczenik, der unter drei Präsidenten zahlreiche einflussreiche Funktionen innehatte und heute mit dem Verteidigungsministerium zusammenarbeitet, ließ diese Woche in der Alex-Jones-Show eine Bombe platzen, als er erklärte, Osama bin Laden sei bereits 2001 gestorben, und er sei bereit, unter Eid vor einem Geschworenengericht auszusagen, dass ihm ein führender General persönlich berichtet habe, es habe sich bei den Anschlägen vom 11. September um eine sogenannte »False Flag Insider Operation« gehandelt (»False Flag Operation« bezeichnet ein Unternehmen, bei dem zur Verschleierung der Identität und der Absichten der tatsächlichen Urheber der Eindruck vermittelt wird, eine ganz andere Partei habe die Tat begangen).

 mehr …

Das Weiße Haus in Erklärungsnot

Redaktion

Nur wenige Tage, nachdem der amerikanische Präsident Barack Obama triumphal den Tod Osama bin Ladens verkündet hatte, sieht sich das Weiße Haus einem ernsten Glaubwürdigkeitsproblem gegenüber: Es sind zahlreiche Fragen und Widersprüche dazu zu klären, wie und warum die amerikanischen Spezialkräfte Navy Seals den weltweit meistgesuchten Menschen am 2. Mai in seiner Unterkunft im pakistanischen Abottabad töteten. Neue Informationen, die im Widerspruch zu den ersten Meldungen stehen, stammen nicht nur von der eher zurückhaltenden pakistanischen Regierung, sondern auch von amerikanischen Regierungsvertretern.

 mehr …

Neues Gender-Projekt: Aus Scheiße Geld machen

Christine Rütlisberger

Ein neues Gender-Internetportal will aus dem übelsten Sumpf des Internet Geld machen. Das Geschäftskonzept beinhaltet die geballte Veröffentlichung dessen, was so an Beschimpfungen im Internet publiziert wird.

 mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.