Monday, 30. March 2015

Archiv Artikel

Liebe eingebettete Journalisten, liebe Schlapphüte: Es reicht!

Wolfgang Eggert

Die Absturzursache von Germanwings 4U9525 scheint geklärt. Schnell – zu schnell – präsentierte man den Verantwortlichen. Dabei wird so dick aufgetragen, dass man stutzig werden muss. Der Absturz ist nämlich nur einer in einer ganzen Serie mysteriöser Flugzeugunglücke.

 mehr …

Nur eine Außenstelle der Impfstoffhersteller?

Hans U. P. Tolzin

Impfungen sind schwerwiegende medizinische Eingriffe bei Gesunden. Deshalb ist an ihre Sicherheit ein vielfach höherer Maßstab anzulegen als bei Medikamenten, die zum Beispiel bei Schwerstkranken angewendet werden. Anders ausgedrückt: Sollte auch nur der leiseste Verdacht bestehen, dass ein Impfstoff unsicher ist, muss dieser sofort solange vom Markt genommen werden, bis zuverlässige Daten vorliegen, die den Verdacht entkräften. Doch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), die deutsche Zulassungsbehörde, sieht dies offensichtlich anders: Um den guten Ruf der Impfungen zu schützen, werden Todesfälle nach Impfungen billigend in Kauf genommen.

 mehr …

70 Frauen aus Deutschland schließen sich dem »Islamischen Staat« an

Redaktion

Wie Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen laut Zeit-Online berichtet, haben mehr als 70 Frauen, darunter neun schulpflichtige Mädchen, Deutschland in Richtung Syrien und Irak verlassen, um sich dem Islamischen Staat (IS) anzuschließen. 40 Prozent der Frauen seien unter 25 Jahre alt.

 mehr …

Finanz-Faschismus: Jetzt kommen Steuern auf Bankeinlagen

Markus Gärtner

Der finanzielle Würgegriff von Politik und Banken gegen Sparer und Steuerzahler erreicht eine neue Eskalationsstufe. Australien steht offenbar kurz vor der Einführung von Steuern auf Bankeinlagen.

 mehr …

»Impfstoffe sind sicher« tönt es aus derselben Ecke, die einst schwor, Zigaretten seien sicher

S. D. Wells

Während des Vietnamkriegs und danach behaupteten die Hersteller des berüchtigten chemischen Kampfstoffs Agent Orange, er sei für den Menschen »vollkommen sicher«. Tausende Kriegsveteranen, die im vietnamesischen Busch gekämpft hatten, kehrten zurück in die USA, nur um dort qualvoll an Krebs zu sterben.

 mehr …

»Korrupt«: Desinformation durch Journalisten?!

Peter Harth

Stephan Ruß-Mohl warnt, dass es zwischen Journalismus, Werbung und PR kaum noch Grenzen gibt. Statt Politiker »kritisch zu begleiten«, bedienen die Medien sie mit »netten Homestorys«. Zum Dank werden sie mit »vom Steuerzahler finanzierter Werbung besonders gehätschelt«. Schuld an der Misere ist das Publikum: Es möchte nur noch »unterhalten werden«, aber nichts mehr zahlen. Wirklich?

 mehr …

Elektromagnetische Felder als unsichtbare Bedrohung?

Andreas von Rétyi

Mobiltelefone und Mikrowellen gelten als völlig ungefährlich. Dabei ist seit Langem schon bekannt, dass sie zumindest das Wachstum von Tumorzellen anregen können. Wir leben heute in einem Ozean künstlicher elektromagnetischer Felder. Können dadurch gesundheitliche Schäden entstehen?

 mehr …

Die neokonservative Ideologie »macht sich stark für den Finanzimperialismus und den militärisch-politischen Imperialismus der USA«

Dr. Paul Craig Roberts und The Saker

Paul Craig Roberts packt aus und drischt auf die siechende Supermacht USA ein. Wütend watscht er das kriegswütige Establishment ab. Er schildert die unfassbare Macht des militärisch-industriellen Komplexes, er entlarvt die politische Kaste als Hampelmann der Hochfinanz und der Israel-Lobby und beschreibt die Diktatur, die Neokonservative in dem Land errichtet haben. US-Präsidenten sind in diesem mafiosen Netzwerk des »tiefen amerikanischen Staates« laut Roberts lediglich »Gefangene.« Die eigentliche Macht ist ein Bündnis von Neokonservativen und privaten Interessen wie Großbanken, Agro-Industrie und Rohstoff-Konzernen.

 mehr …

Hunger als Waffe: Englands Rolle bei der Blockade Griechenlands

Michael Brückner

Deutschland ist – natürlich – an allem schuld. Selbstverständlich auch an der großen Hungersnot in Griechenland im Zweiten Weltkrieg. Eine britische Historikerin widerspricht: Die deutschen Besatzungstruppen hätten die Nahrungskrise keinesfalls absichtlich gefördert. Der Hauptgrund für diese Tragödie, die Hunderttausende von Menschenleben forderte, war wohl eher die Seeblockade der Alliierten.

 mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.