Wednesday, 30. July 2014

Archiv Artikel

Es riecht nach Korruption – Ein ukrainischer Oligarch, Schiefergas, Bürgerkrieg und Baby Biden

F. William Engdahl

In der ukrainischen Politik riecht es nach Korruption, seit das Land nach der Erklärung der Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991 für die allgemeine Plünderung freigegeben wurde. Doch heute, rund fünf Monate nach dem von Gangstern geführten und von Washington inszenierten Putsch, der das derzeitige Regime in Kiew an die Macht brachte, wird dieser Geruch unerträglich. Jetzt geht es auch um die ukrainischen Schiefergasvorkommen.

 mehr …

Eurozone: Kellertreppe in die Krise?

Markus Gärtner

Wichtige Kennziffern der Euro-Zone haben sich im Juli verbessert – das behaupten zumindest die letzten Optimisten unter den Statistikern. Doch ein Frühling ist für die Währungs-Gemeinschaft nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die verschärften Sanktionen gegen Russland werden einen wichtigen Handels- und Investitionspartner Deutschlands in eine tiefe Rezession reißen.

 mehr …

Totale Bargeldkontrolle: Was nicht einmal Datenschutzbeauftragte wissen

Udo Ulfkotte

Können Sie sich noch daran erinnern, mit welchem Geldschein Sie wann wo vor zwei Jahren bezahlt haben? Ich meine die Seriennummer. Schlechtes Gedächtnis oder nicht darauf geachtet? Ich kann Ihnen da helfen.

 mehr …

Weißes Haus »schockiert« über »gefälschten« Mitschnitt von Obama-Netanjahu-Telefonat

Tyler Durden

Die Augen der Welt sind auf Russland gerichtet und darauf, ob es Obama gelingt, den Dritten Weltkrieg anzuzetteln. Damit nicht genug: Gleichzeitig verschlechtert sich das Verhältnis zwischen Amerika und Israel immer mehr. Schon eine ganze Weile standen hier die Dinge auf der Kippe, deshalb ließ man Kerry von der Leine, damit er mit Israel einen Waffenstillstand »vereinbart«. Tatsächlich jedoch gelang es dem amerikanischen Außenminister, jede einzelne der Konfliktparteien (und davon gibt es jede Menge) auf die Palme zu bringen, inklusive Israel. Haaretz kam zu der Schlussfolgerung: »Kerry hat alles ruiniert«.

 mehr …

Russland bringt McDonald’s vor Gericht, droht mit landesweiter Schließung

Lance Johnson

Clown Ronald McDonald und seine Leute müssen sich vor Gericht verantworten. Russland, das zu Beginn dieses Jahres bereits gentechnisch veränderte Lebensmittel verurteilt hat, geht jetzt gerichtlich gegen McDonald’s vor. Ein Moskauer Gericht teilt mit, die Imbisskette verstoße mit vielen ihrer Burger und Eiscremes gegen russische Gesetze über die Sicherheit von Lebensmitteln.

 mehr …

Amerikanische Studie zeigt: Synthetische Vitamine in »angereicherten« Frühstücksmüslis sind schädlich für Kinder

Jonathan Benson

Frühstücksmüslis, die mit synthetischen Vitaminen wie Zink, Niacin und Vitamin A »angereichert« sind, können für Kinder schädlich sein. Das besagt ein neuer Bericht der US-Umwelt- und Verbraucherorganisation Environmental Working Group (EWG). Nach Angaben von Forschern der Organisation enthalten viele Müslis, Müsliriegel und andere Frühstücksprodukte, die für Kinder vermarktet werden, hohe Anteile von synthetischen Vitaminen, die langfristig lebenswichtige Organe und das Immunsystem schädigen können.

 mehr …

Trocknet die Hetze aus: Aufforderung zur Kündigung Ihres SPIEGEL-Abos

Peter Boehringer

Das Maß ist voll. Nach x Jahrzehnten wird meine persönliche Abokündigung an den SPIEGEL rausgehen. Den Kriegshetzern in Hamburg gegenüber ohne weitere Begründung. Dafür hier die öffentliche Begründung mit der Aufforderung an Sie, das Gleiche zu tun, falls Sie noch Abonnent sein sollten. Hier der Link zu Ihrer Kündigung.

 mehr …

Nahtoderfahrungen: Älteste medizinische Beschreibung entdeckt

Andreas von Rétyi

Kürzlich stieß der bekannte französische Arzt und Archäologe Philippe Charlier in einem Buch aus dem 18. Jahrhundert auf die bislang älteste bekannte medizinische Darstellung einer Nahtoderfahrung. Schon seit antiker Zeit schildern Menschen solche bizarren Erlebnisse, bis heute aber rätselt die Fachwelt über die Ursachen. Die Schrift aus dem 18. Jahrhundert wird als »erster wissenschaftlicher Erklärungsversuch« interpretiert.

 mehr …

China weitet Schießübungen bei Manövern im Golf von Tonkin aus – Warnungen vor erheblichen Störungen des Flugverkehrs

Tyler Durden

Überraschend kündigte China an, zusätzlich zu den bereits geplanten Marinemanövern in der Nähe Vietnams (nur für den Fall, dass die Spannungen zwischen China und dem früheren Erzfeind der USA noch nicht groß genug sind), daß das Verteidigungsministerium beabsichtige, seine Militärmanöver im Ostchinesischen Meer auszuweiten. Dies dürfte die ohnehin schon brodelnden territorialen Streitigkeiten, an denen neben China Japan, die Philippinen und Vietnam beteiligt sind, erneut anheizen. Wie das Nachrichtenportal Beijing News unter Berufung auf Zhang Junshe, einem Mitarbeiter des Marineforschungsinstituts berichtete, fallen die gegenwärtigen Manöver nicht nur größer aus als in der Vergangenheit, sondern zufällig auch zeitlich mit den alljährlich stattfindenden Manövern zusammen.

 mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.