Saturday, 30. July 2016
Markus Gärtner

Markus Gärtner




Markus Gärtner arbeitet seit 25 Jahren als Wirtschaftsjournalist. Als er für die ARD aus Frankfurt berichtete, packte ihn die Neugier auf Asiens Tigerstaaten. Er wanderte 1997 nach Malaysia aus und berichtete für die WELT von der Asiatischen Finanzkrise. Es folgten sechs Jahre als China-Korrespondent bis 2004 beim Handelsblatt. Dann analysierte er mit Sitz in Vancouver ein ganzes Jahrzehnt lang wichtige Veränderungen in Nordamerika. Den Finanz-Crash von 2008 hat er aus nächster Nähe beobachtet. Gärtner ist Jahrgang 1960 und hat in München Politische Wissenschaften, Kommunikation und Volkswirtschaft studiert. Nach dem Studium arbeitete er ein Jahr lang im US-Kongress. Seine Spezialgebiete sind die großen Schwellenländer, der Welthandel, die Erosion der Weltmacht USA sowie die Globalisierung und die Rohstoffmärkte.

Artikel von Markus Gärtner

Rocker-Experte Stefan Schubert im Interview: »Ausländische Gangs sind völlig außer Kontrolle geraten«

Markus Gärtner

Schießereien, Mord- und Totschlag auf offener Straße nehmen zu. Längst sprechen Experten von amerikanischen Verhältnissen in Deutschlands Städten. Ende Juni wurde der United Tribun Veysel A. (27) in Leipzig durch einen Hells Angel erschossen. Achtmal schoss der Rocker am helllichten Tage auf die verfeindete Gang und verletzte zwei weitere Gangmitglieder schwer. In Hamburg-Harburg wurde ein 43-jähriger Autofahrer aus einem nebenfahrenden Auto erschossen. In der Hansestadt eskaliert seit Monaten ein brutaler Verteilungskampf um die Profite aus der Amüsiermeile Reeperbahn zwischen den Höllenengeln und den Mongols, einer vom Miri-Clan dominierten Gang.

 mehr …

Europas Zahlmeister: Deutschlands nächster Untergang

Markus Gärtner

Eiskalt und skrupellos suggerieren Politik und Leitmedien den deutschen Steuerzahlern, dass es aufwärts gehen wird. Doch hinter den Kulissen ist klar, dass die Bürger enteignet, Renten zusammengestrichen und alle Leistungen extrem gekürzt werden. Aber das sollen die Bürger erst nach der Bundestagswahl erfahren.

 mehr …

Grenzenlos kriminell: Das Schweigekartell der Flüchtlingskriminalität wird enttarnt

Markus Gärtner

Da können Politiker die Kriminalstatistiken manipulieren, so viel sie wollen ‒ und Medien diese falschen Daten anschließend auch noch bewusst verfälscht wiedergeben. Persönliche Erfahrungen der Bürger und deren Bauchgefühl widerlegen dieses alteingesessene Schweigekartell. Jeder zweite Deutsche fühlt sich nicht mehr sicher im eigenen Land. Das besagt eine aktuelle Insa-Umfrage. Und die Menschen haben leider recht. Das brisante Sachbuch Grenzenlos kriminell – was uns Politik und Massenmedien über die Straftaten von Migranten verschweigen erscheint daher genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn es enttarnt die Protagonisten in Politik, Behörden und Medien anhand konkreter Vorfälle. Und scheut auch nicht davor zurück, Lügen als solche klar zu benennen.

 mehr …

Plötzlich ist der Brexit eine gute Sache: Anführer der Angst-Kampagne zeigt sein wahres Gesicht

Markus Gärtner

Was schert mich mein Geschwätz von gestern. Das sagt sich der britische Finanzminister George Osborne. Vor etwas mehr als zwei Wochen, kurz vor dem Brexit-Votum in Großbritannien, hat er für den Fall eines Abschieds von der EU einstürzende Hauspreise und eine schmerzhafte Rezession für ein ganzes Jahr vorhergesagt. Einen schweren Schlag gegen die Konjunktur und die Hauptstadt London prognostizierte er. – Doch jetzt hat er eine volle Kehrtwende hingelegt.

 mehr …

»Aufschrei gegen die Hochfinanz«: Folgt den Geld- und Spekulationsblasen eine Revolution?

Markus Gärtner

David Stockman, der damalige Budgetdirektor von Ronald Reagan, hat jetzt in seinem viel beachteten Klartext-Blog auf den Punkt gebracht, was das politische Establishment Europas in Angst und Schrecken versetzt: »Das Endgame der seit 20 Jahren währenden Blasenwirtschaft« wird eine »politische Revolte« sein. Anders ausgedrückt: Wenn die immensen Geld- und Preisblasen, die westliche Notenbanken einschließlich der EZB geschaffen haben, platzen, werden die Heugabeln herausgeholt.

 mehr …

Serie von Alarmzeichen signalisiert europäischen Banken-GAU

Markus Gärtner

Der Wunsch der Briten, aus der EU auszusteigen, ist seit dem Brexit-Votum mit einer Mehrheit von 52 Prozent nicht mehr zu bestreiten. Er hat das Lager der Pro-Europäer kräftig geschockt. An den globalen Finanzmärkten hat das Votum für herbe Verluste gesorgt und bei Edelmetallen eine bereits begonnene Preisrally verstärkt. Den schärfsten Kurskollaps erleben derzeit die Banken in Europa. Bis hin zur Deutschen Bank werden neue Tiefstände markiert. Und das hat einen brisanten Grund: Der europäischen Geldwirtschaft droht ein GAU. Schwache Exportgeschäfte ihrer Kunden, strengere Auflagen, Negativzinsen und eine Abkühlung des Immobilien-Booms sowie eine Zunahme fauler Kredite: Selbst vorsichtige Beobachter warnen inzwischen vor einem Banken-Beben.

 mehr …

Deutsches Staatsfernsehen: Valium für das Volk

Markus Gärtner

Immer weniger Haushalte wollen die zwangsweise eingetriebenen Rundfunkgebühren zahlen. Zeitgleich wollen immer mehr öffentlich-rechtliche Reporter im Privatjet fliegen. Es kommen immer verheerendere Informationen an die Öffentlichkeit.

 mehr …

Brüssel ignoriert die Brexit-Watsche: Kommission verschärft Politik gegen die Bürger

Markus Gärtner

Kaum fünf Tage nach dem Brexit-Votum der Briten, das ein Schlag ins Gesicht ausufernder EU-Bürokratie, galoppierender Verschuldung, wirtschaftlichen Vandalismuses in Südeuropa und extremer Wählerferne war, hat die Kommission in Brüssel schon zwei Mal bewiesen, dass sie von den Bürgern der EU gar nichts anderes als eine Rote Karte verdient.

 mehr …

Brexit: Kursstürze an den Börsen, Angst-Kampagne in Politik und Industrie

Markus Gärtner

Die Weltbörsen sind am Freitag nach Bekanntwerden des Brexit-Votums drastisch eingebrochen. Die Verluste überstiegen zwischen Shanghai, Tokio, London und Frankfurt vielerorts die Kursabschläge, die zum Auftakt der Finanzkrise 2008 registriert worden waren. Führende Akteure des großen Geldes bis hin zu George Soros hatten in den Wochen vor dem Votum der Briten schrille Warnungen über negative Folgen eines EU-Ausstiegs verbreitet.

 mehr …

Ohne Konzept und Kompass? – Merkels zweigleisige Außenpolitik

Markus Gärtner

Nur zwei Tage nachdem Außenminister Frank-Walter Steinmeier die NATO mit seiner harschen Kritik schockiert und damit wüste Kommentare in der transatlantischen Mainstream-Presse geerntet hat, fordert Angela Merkel nun höhere Verteidigungsausgaben. Haben wir hier eine Regierung ohne Konzept und Kompass? Oder führt die Kanzlerin ihren Außenminister am Nasenring vor, um ihre bekannte Position noch einmal kundzutun?

 mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Der große Gesundheits-KONZ

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Rebellion gegen die GEZ erreicht eine kritische Größe

Einblicke in die Dunkelwelt des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Kurz nachdem die Inhaftierung der GEZ-Rebellin Sieglinde Baumert publik wurde, zog der MDR den Antrag auf Erlass des Haftbefehls zurück. Der Sender hatte wegen gerade einmal 191,82 Euro die erste politische Gefangene seit dem Fall der Mauer auf seiner Kappe.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Gold: 10.000 Dollar?

Überleben in Krisenzeiten

Versorgen Sie sich selbst - machen Sie sich unabhängig!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

mehr ...

Und sie hatten sie doch!

Werbung