Wednesday, 23. April 2014
Gerhard Wisnewski

Gerhard Wisnewski




Gerhard Wisnewski wurde 1959 in Krumbach/Schwaben geboren. Aufgewachsen in der Mainmetropole Frankfurt, machte er dort 1979 sein Abitur und arbeitete schon ab 1978 als freier Mitarbeiter bei den Frankfurter Nachrichten.

Er studierte Politikwissenschaften mit den Nebenfächern Psychologie und Soziologie in München.

Seit 1986 arbeitet er als hauptberuflicher Jounalist, Schriftsteller und Filmautor. Er ist Fachmann für wissenschaftliche, technische, geschichtliche sowie politische Belange.

Mitarbeit bisher bei (Auswahl):
Frankfurter Nachrichten, Frankfurter Neue Presse, AZ, tz, Münchner Stadtzeitung, NRZ, BIO, Natur, SZ-Magazin, Allgemeines Sonntagsblatt, taz, Cosmopolitan, tempo, P.M., P.M. Perspektive

Erstes Aufsehen erregte Wisnewski 1992 mit dem Buch »Das RAF-Phantom« (mit Landgraeber, Sieker). Der darauf beruhende Spielfilm erhielt mehrere Preise, darunter den Grimme-Preis (Regie: Dennis Gansel).

Zusammen mit dem Filmemacher Willy Brunner drehte Wisnewski 2003 die weltweit erste kritische Dokumentation über die Attentate des 11.9.2001 für einen großen Sender (WDR).

Seit 2003 betätigt sich Wisnewski hauptsächlich als erfolgreicher Schriftsteller, der durch viele aufsehenerregende Bestseller auf sich aufmerksam machte.

Seit 2008 veröffentlicht er seinen sehr erfolgreichen kritischen Jahresrückblick »verheimlicht – vertuscht – vergessen«. (Der 2008 erschienene Jahresrückblick wurde noch nach dem Berichtsjahr »verheimlicht – vertuscht – vergessen 2007« genannt.)

2009 erhielt Wisnewski den José Lutzenberger-Preis für seine Zivilcourage und Verdienste als Aufdecker.

Bibliografie (Auswahl):

Das RAF-Phantom, München 1992 und 2008
Operation 9/11, München 2003
Mythos 9/11, München 2004
Lügen im Weltraum, München 2005
Verschlusssache Terror, München 2006
verheimlicht – vertuscht – vergessen, München 2008, 2009, 2010
Jörg Haider – Unfall, Mord oder Attentat, Rottenburg 2009
Drahtzieher der Macht – Die Bilderberger, München 2010


Filmografie (Auswahl):
Das Mosaik des Todes, ARD 2001 (mit Brunner)
Die Akte Apollo, WDR 2002 (mit Brunner)
Aktenzeichen 11.9. ungelöst, WDR 2003 (mit Brunner)

Artikel von Gerhard Wisnewski

Obama: Sex, Lügen und Kokain

Gerhard Wisnewski

Tja, unser US-Präsident – der Führer der »freien Welt«. Glaubt man Leuten, die es wissen müssen, dann ist der gute Barack Obama eine Komplett-Fälschung. Dabei rede ich noch nicht einmal von seiner gefälschten Geburtsurkunde. Sondern auch seine Existenz als Mann und Familienvater ist demnach möglicherweise gefälscht. Eine angebliche Jugendfreundin plauderte nun aus dem Nähkästchen. Demnach fiel Obama vor allem durch drei Merkmale auf: durch Koks, Lügen und schwule Freunde. Solche Erinnerungen haben auch andere Obama-Bekannte. Einer erklärte öffentlich: »Ich habe Obama einen geblasen.«

 mehr …

Von Jazenjuk zu Turtschynow: Stiller Machtwechsel in der Ukraine?

Gerhard Wisnewski

Arsenij Jazenjuk, der markante Eierkopf mit der schwarzen Brille, war zuletzt wohl zu lasch. Gegenüber den russisch geprägten Regionen schlug der Ministerpräsident der Ukraine versöhnliche Töne an und erklärte einen Verzicht auf Gewalt. Ein Albtraum für die Geostrategen, die fest auf einen Konflikt mit Russland setzen. Deshalb gibt nun ein anderer Mann den Ton an: Übergangspräsident Olexandr Turtschynow hetzte schon mal Panzer auf die prorussischen Widerstandskräfte – also auf das eigene Volk...

 mehr …

ARD/ZDF-Propaganda: Gebt uns Gedankenfreiheit!

Gerhard Wisnewski

Die öffentlich-rechtswidrigen Anstalten und ihre Handlanger befinden sich in der Defensive und überschlagen sich mit immer neuen Zugeständnissen an ihre Kritiker. Erst bieten sie eine lächerliche »Gebührensenkung« von 48 Cent im Monat an. Dann retuschiert das Bundesverfassungsgericht an den politischen Gremien der rechtswidrigen Anstalten herum (weniger Politiker). Kürzlich forderte Unionsmann Volker Kauder gar den vollständigen Rückzug der Politiker aus den Gremien. Wir dagegen besinnen uns auf ein unveräußerliches Menschenrecht und fordern: Gebt uns Gedankenfreiheit!

 mehr …

Terror-Flugzeuge: Schießt diese Frau den Vogel ab?

Gerhard Wisnewski

Würden Sie sich von dieser Frau abschießen lassen? Eh klar, lautet natürlich die Antwort. Wenn, dann von der flotten Ursula! Schließlich hat sie immer die Haare schön. Bei der Trauerfeier macht sie also garantiert eine gute Figur – versprochen. Spaß beiseite: Nach einer geplanten Grundgesetzänderung soll der Verteidigungsminister in Zukunft die Befugnis haben, ein von Terroristen gekapertes Flugzeug abschießen zu lassen. Allerdings nur dann, wenn ausschließlich Terroristen an Bord sind. Wie das gehen soll, das und mehr bleibt allerdings das Geheimnis der Großen Koalition...

 mehr …

Not am Mann: Der alltägliche Sexismus gegen Männer

Gerhard Wisnewski

Sind Männer Flaschen, Versager oder Trottel? Gewalttätig, unsensibel und beziehungsunfähig? Und ob, will uns die tägliche Anti-Männer-Propaganda einreden: Ohne Männer wäre das Leben auf der Erde zweifellos besser. Solche und ähnliche gefährliche Lügen hat nun der Autor Arne Hoffmann in seinem neuen Buch Not am Mann aufgedeckt. Das Erstaunlichste daran ist wohl, dass es eine Pflichtlektüre für Männer UND Frauen ist. Denn da beide Geschlechter bekanntlich dialektisch aufeinander bezogen sind, vernichtet, wer die Männer vernichtet, gleichzeitig auch die Frauen...

 mehr …

Krieg am 15. März? Gehackte E-Mails enthüllen False-Flag-Operation gegen die Russen

Gerhard Wisnewski

False-Flag-Operationen bringen die Geschichte voran und ebnen dem Aggressor den Weg – siehe 11.9.2001. Wenn sich feindliche Truppen gegenüberstehen, wechselt man gerne mal die Abzeichen, um im Namen des Feindes Attentate, Überfälle oder Gräueltaten zu begehen und anschließend empört »zurückzuschlagen«. Und schon ist der schönste Krieg im Gange. Wie nun aufgetauchte E-Mails von US- und ukrainischen Militärs nahelegen, könnten solche Operationen in der Ukraine unmittelbar bevorstehen...

 mehr …

Na, geht doch: Israel macht Staatsfernsehen dicht! Und hierzulande brauchen wir einen Boykott…

Gerhard Wisnewski

Der erste Schritt ist getan: Die gebühren- bzw. steuerfinanzierten Rundfunkanstalten der westlichen Welt fallen. Israel macht den Anfang: Der Staatsfunk soll dicht gemacht und unter völlig neuen Vorzeichen neu gegründet werden. Ein großer Teil der Mitarbeiter wird gefeuert und die Rundfunkgebühr abgeschafft. Na, geht doch! Denn merke: Wer die Propagandamedien bezahlt, bezahlt sein eigenes Ableben...

 mehr …

Bitte nicht füttern: Sarrazin – das politisch unkorrekte Wundertier

Gerhard Wisnewski

Ha, ha – der Sarrazin. Hat er doch glatt ein Buch geschrieben über die Grenzen der Meinungsfreiheit – und jeder berichtet darüber! Urkomisch, der Mann, finden unsere Medien und schreiben einen hämischen Kommentar nach dem anderen. Dabei hat Sarrazin uneingeschränkt Recht. Denn erstens wird auch er behindert, wo es nur geht. Und zweitens: Wenn man nicht Sarrazin heißt, bekommt man die bundesdeutsche Meinıungsdiktatur gleich mit voller Härte zu spüren.

 mehr …

Auftrag Umsturz: Neuer Ukraine-Staatschef ist ein Agent der NATO

Gerhard Wisnewski

Puh – ist das wieder eine übelriechende Verschwörungstheorie: Der neue Ministerpräsident der Ukraine, Arsenij Jazenjuk – ein Agent der NATO? Nicht doch. Und wenn doch, dann ließe sich das sicher nie beweisen. Und ob. Man muss nur mal seine inzwischen abgeschaltete Website aus den Tiefen des Internets fischen, dann gehen einem die Augen über.

 mehr …

Ukraine: Scharfschützen wurden von der Opposition eingesetzt

Gerhard Wisnewski

Es bleibt dabei: Der estnische Außenminister Paet berichtete der EUdSSR-Außenbeauftragten Catherine Ashton, dass die Kiewer Scharfschützen auf beide Seiten schossen – auf Demonstranten und Polizei. Ebenso äußerte er deshalb den Verdacht, die Scharfschützen könnten nicht von Janukowitsch, sondern von der Opposition beauftragt worden sein. Der kürzlich aufgetauchte Telefonmitschnitt spricht eine deutliche Sprache...

 mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.