Monday, 27. June 2016
Michael Brückner

Michael Brückner




Michael Brückner lebt und arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist, Autor und Kommunikationsberater in Ingelheim bei Mainz und Lindau (Bodensee).

Nach seinem Volontariat bei der Mainzer Allgemeinen Zeitung war er zunächst fast zehn Jahre als Tageszeitungsredakteur tätig. Danach übernahm er die Ressortleitung in einem betriebswirtschaftlichen Fachverlag in Stuttgart, bevor er als Chefredakteur zum politisch-wirtschaftlichen Monatsmagazin Europa wechselte. In dieser Zeit verfasste er zahlreiche Bücher zum europäischen Integrationsprozess, so zum Beispiel 1993 das Standardwerk Der Europa-Ploetz.

Schon während seiner Zeit als Tageszeitungsredakteur schrieb Brückner für die Zeitbühne des legendären Publizisten William S. Schlamm – damals als jüngster Autor des Verlags.

Michael Brückner machte sich 1995 selbstständig und spezialisierte sich auf Finanz- und Europathemen. Er veröffentlichte mehrere Bücher zu Finanz- und Kommunikationsthemen – sowie zu seiner großen privaten Leidenschaft, dem Uhrensammeln.

Artikel von Michael Brückner

Nach dem Paukenschlag von London – die EU zerfällt

Michael Brückner

Die Sensation ist perfekt: Trotz aller Einschüchterungsversuche und anderslautender Hochrechnungen hat eine Mehrheit der Briten für den Austritt aus der EU gestimmt. Dieser 24. Juni hat in der Tat historische Bedeutung. Die EU in ihrer bisherigen Form gibt es nicht mehr. Die Bürger eines der wichtigsten europäischen Länder haben Brüssel mehrheitlich die rote Karte gezeigt. Das dürfte andere Staaten ermutigen. Die EU zerbröselt.

 mehr …

EU: Wann kommt der nächste »Exit«?

Michael Brückner

Auch nach der Abstimmung in Großbritannien verstärken sich die Zentrifugalkräfte in der EU. Die Mehrheit der Franzosen, Spanier, Italiener und Dänen würde wohl am liebsten ebenfalls abstimmen. Vorsichtshalber fragt man sie erst gar nicht.

 mehr …

Schon wieder Milliarden: Deutsche zahlen auch noch für Griechenland-Kredite des IWF

Michael Brückner

Auf die deutschen Steuerzahler kommen neue Belastungen in Milliardenhöhe zu. Bundesfinanzminister Schäuble hat einen genialen Weg gefunden, um die Bürger finanziell bis nach der Bundestagswahl über die wahre Lage zu belügen.

 mehr …

Anleihemärkte spielen verrückt: Was wird aus den Lebensversicherungen?

Michael Brückner

Absurder geht es nicht mehr. Wer dem Staat Geld leiht, muss noch Strafzinsen zahlen. In dieser Woche sanken die Renditen für zehnjährige Bundesanleihen unter null. Schlechte Nachrichten für alle, die eine Lebensversicherung abgeschlossen haben, und angehende Betriebsrentner. Die private Altersversorgung erodiert weiter.

 mehr …

Immobilienschulden: Immer mehr tanzen auf dem Vulkan

Michael Brückner

Rasant steigende Immobilienpreise stürzen immer mehr Haushalte in zahlreichen Ländern in eine existenzbedrohende Verschuldung. Stolze Immobilieneigentümer werden so unversehens zu verzweifelten Schuldensklaven. Die extrem niedrigen Zinsen zögern den Crash noch eine Weile hinaus. Dafür wird er umso heftiger ausfallen. Vermögensverwalter empfehlen ihrer wohlhabenden Klientel, eher an den Verkauf als an den Kauf von Immobilien zu denken. Die Zeitbombe tickt.

 mehr …

Deutschland: Die SPD plant Enteignungen

Michael Brückner

Wer Geld hat, der muss mit Enteignung rechnen. Mit solch radikalen Vorschlägen will die verzweifelt um Aufmerksamkeit kämpfende SPD bei ihrer Klientel punkten. Dabei sitzt die Partei im Glashaus.

 mehr …

Chaos statt Cash: Bargeldlos in die Miesen

Michael Brückner

Pannen allenthalben: Lastschriften werden mehrfach abgebucht, Bankkunden rutschen unverschuldet in die Miesen, der Kauf bei Aldi schlägt im wahrsten Sinne des Wortes gleich doppelt zu Buche. Das alles lässt erahnen, was uns blüht, wenn wir nach Bargeldrestriktionen zu Banken- und Kontosklaven werden.

 mehr …

Internationaler Rechtsexperte: »Bargeld-Grenzen sind verfassungswidrig«

Michael Brückner

Barzahlungs-Obergrenzen, wie sie deutschen Finanzpolitikern vorschweben, wären mit großer Wahrscheinlichkeit verfassungswidrig. Sie verstießen gleich gegen mehrere im Grundgesetz verankerte Freiheitsrechte der Bürger. Das schreibt der international angesehene Rechtsexperte Professor Dr. Arsène Verny in einem jetzt veröffentlichten Gutachten.

 mehr …

Wie »Neuro-Pricing« Kunden austrickst

Michael Brückner

Der kritische Konsument ist überwiegend preisbewusst und empfänglich für Schnäppchen. Doch clevere Marketingstrategen haben mit ausgeklügelten Methoden des »Neuro-Pricing« längst Wege gefunden, um unser Gehirn auszutricksen. Hier die gängigsten Strategien, die Sie kennen sollten.

 mehr …

Bedingungsloses Grundeinkommen: Schlaraffenland ante portas?

Michael Brückner

Am Wochenende entscheiden die Schweizer über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Auch in Deutschland könnten sich rund 60 Prozent der Bürger mit der Aussicht auf »Money for Nothing« anfreunden. Doch aus jedem vermeintlichen Schlaraffenland wird ein Migrationsmagnet. Die Zeche zahlten alle, die auf diesem Narrenschiff noch hart arbeiten.

 mehr …

Werbung

Und sie hatten sie doch!

verheimlicht vertuscht vergessen 2016

verheimlicht vertuscht vergessen 2016

»Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt! Die Erfolgsgeschichte von Gerhard Wisnewskis Jahrbuch wird jetzt im Kopp Verlag fortgeschrieben ...

Das war wohl noch nie da: Ein Buch wird Opfer seines eigenen Credos! Gerhard Wisnewskis jährlicher Bestseller verheimlicht - vertuscht - vergessen wurde nun sogar seinem Verlag Droemer Knaur zu heiß! Kurz vor Druck wurde die neueste Ausgabe 2016 gestoppt! Begründung: Wisnewski habe in seinem Werk Flüchtlinge »verunglimpft«. « 

>>hier erfahren Sie mehr <<

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Spendenaktion

Kopp Vital Magnesium-Öl

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Whistleblower

Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus!

Edward Snowden, der US-amerikanische Whistleblower, der 2013 geheime Dokumente über verschiedene Überwachungssysteme der US-Geheimdienste veröffentlichte, ist den meisten bekannt. Sicher auch Julian Assange, der Sprecher der Whistleblower-Plattform Wikileaks, die es sich zum Ziel gesetzt hat, geheim gehaltene Dokumente allgemein verfügbar zu machen. Beide haben im Ausland Asyl beantragt, weil man sie juristisch wegen Verrats belangen möchte.

mehr ...

Der große Gesundheits-KONZ

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.