Sunday, 20. April 2014
Michael Brückner

Michael Brückner




Michael Brückner lebt und arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist, Autor und Kommunikationsberater in Ingelheim bei Mainz und Lindau (Bodensee).

Nach seinem Volontariat bei der Mainzer Allgemeinen Zeitung war er zunächst fast zehn Jahre als Tageszeitungsredakteur tätig. Danach übernahm er die Ressortleitung in einem betriebswirtschaftlichen Fachverlag in Stuttgart, bevor er als Chefredakteur zum politisch-wirtschaftlichen Monatsmagazin Europa wechselte. In dieser Zeit verfasste er zahlreiche Bücher zum europäischen Integrationsprozess, so zum Beispiel 1993 das Standardwerk Der Europa-Ploetz.

Schon während seiner Zeit als Tageszeitungsredakteur schrieb Brückner für die Zeitbühne des legendären Publizisten William S. Schlamm – damals als jüngster Autor des Verlags.

Michael Brückner machte sich 1995 selbstständig und spezialisierte sich auf Finanz- und Europathemen. Er veröffentlichte mehrere Bücher zu Finanz- und Kommunikationsthemen – sowie zu seiner großen privaten Leidenschaft, dem Uhrensammeln.

Artikel von Michael Brückner

Ausblicke: Wie der Staat Wohneigentümer abzockt

Michael Brückner

Der aktuelle Immobilienboom kommt Bund, Ländern und Gemeinden sehr gelegen: Sie nutzen die Gunst der Stunde und drehen kräftig an der Steuerschraube.

 mehr …

Naht das Ende der Dollar-Dominanz?

Michael Brückner

Weltweit schichten Notenbanken von US-Dollar in Alternativwährungen oder gleich in Gold um. Der Greenback verliert als Reservewährung zunehmend an Bedeutung. Russland wiederum möchte seine Gas- und Ölexporte künftig in Rubel abrechnen. Der Widerstand gegen die Dollar-Hegemonie wächst.

 mehr …

Weine vom Discounter: Besser als ihr Ruf

Michael Brückner

Weine für weniger als zwei Euro pro Flasche. Sekt für weniger als drei Euro – kann man so etwas wirklich guten Gewissens trinken? Ja, sagen Experten.

 mehr …

»Shitstorms«: Die Meute und die Meinungs-Mafia

Michael Brückner

Sie können Karrieren beenden, den guten Ruf schädigen und zu schmerzlichen Umsatzeinbußen führen: »Shitstorms«, also hysterische Empörungswellen im Internet und in den sozialen Netzwerken, sind der moderne Pranger. Nicht immer entstehen sie eher zufällig. Längst gibt es Experten, die im Auftrag interessierter Kreise solche »Shitstorms« starten.

 mehr …

Mietnomaden, »Messies«, Querulanten: Worauf Vermieter jetzt achten müssen

Michael Brückner

Künftig sollen Vermieter die Maklerkosten übernehmen. Um Geld zu sparen, werden sich daher immer mehr Haus- und Wohnungseigentümer ihre Mieter selbst aussuchen. Das aber birgt hohe Risiken. Wie man sich davor schützt, verrät der folgende Beitrag.

 mehr …

Smarte Haustechnik: Datengier kennt keine Privatsphäre

Michael Brückner

Großkonzerne investieren Milliarden in den Markt für smarte Hauselektronik. Allen voran der Big-Data-Gigant Google. Den Verbrauchern wird mehr Komfort versprochen. Doch gleichzeitig kann schon bald das Freizeitverhalten der Menschen lückenlos ausspioniert werden – von Unternehmen wie Google und den Behörden. Und sogar die Ganoven dürften leichteres Spiel haben.

 mehr …

Der Ukraine droht der Bankrott – den Sparern die Enteignung

Michael Brückner

Bankrott, korrupt und perspektivlos: Die ukrainische Wirtschaft steht am Abgrund. Wer die Zeche zahlt, zeichnet sich immer deutlicher ab. Selbst mittleren ukrainischen Sparern droht die Teil-Enteignung. Und für die angekündigten Finanzhilfen darf vorrangig wohl Deutschland aufkommen. Doch ohne Beteiligung Russlands wird das Nachbarland kaum zu retten sein. Mit ihren albernen Sanktionsbeschlüssen gegen Moskau schadet die EU somit nicht zuletzt auch der Ukraine.

 mehr …

Fiskus: Wenn Bürger nur noch zahlen dürfen

Michael Brückner

Übereifrige Finanzbeamte kosten den Steuerzahler Millionen. Neugierige Kollegen schnüffeln in Daten, die sie eigentlich nichts angehen. Steuernummern werden doppelt und dreifach an dieselbe Person vergeben, die Zahl der fehlerhaften Steuerbescheide steigt und steigt: In den elektronisch hochgerüsteten Finanzämtern geht es oft zu wie im Tollhaus.

 mehr …

Autowanzen: Mit Vollgas in den Überwachungsstaat

Michael Brückner

Die einen schwärmen von einer »Fusion von Automobil und IT«. Die anderen warnen vor NSA-Wanzen im Fahrzeug.

 mehr …

Schlimmer geht’s immer: Wenn grüne Aktien arm machen

Michael Brückner

Allen Risiken und ungelösten Probleme zum Trotz herrschte vor allem an der deutschen Börse in den zurückliegenden Monaten fast überschäumende Euphorie. Und dennoch gab es auch 2013 Aktien, die manchen Anleger richtig arm machen konnten. Unter den größten Kapitalvernichtern sind sogar fünf DAX-Werte. Die meisten Geldverbrenner kommen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien.

 mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.