Saturday, 5. September 2015
Andreas von Rétyi

Andreas von Rétyi




Andreas von Rétyi ist Wissenschaftsjournalist und Sachbuchautor.

In seinen erfolgreichen Veröffentlichungen widmet er sich einem breiten Spektrum von Themen, die in den großen Medien kaum oder gar nicht zur Sprache kommen.<br>Neben populärwissenschaftlichen Buch-Publikationen zur Weltraumforschung und jahrelanger Tätigkeit als Chefredakteur eines bekannten Astronomie-Magazins trat v. Rétyi vor allem durch fesselnde Bestseller hervor, darunter sein Report über die Geheimbasis Area 51 oder auch Die Stargate-Verschwörung.

Konsequent verfolgt er seitdem in weiteren Veröffentlichungen militärische Geheimprojekte, verborgene Vorgänge in den Reihen der Macht-Elite unseres Planeten sowie nicht zuletzt rätselhafte Ereignisse der Geschichte. So erschienen von ihm zahlreiche weitere Bücher im Kopp-Verlag, wie unter anderem:

 

Streng geheim – Area 51 und die» Schwarze Welt« (2001),

Die unsichtbare Macht – Hinter den Kulissen der Geheimgesellschaften (2002),

Skull & Bones – Amerikas geheime Macht-Elite (2003),

Macht und Geheimnis der Illuminaten (2004),

Geheimakte Gizeh-Plateau – Rätsel unter dem Sand (2005),

Bilderberger – Das geheime Zentrum der Macht (2006),

Die Terror-FLüge Der 11. September 2001 und die  besten Beweise, dass wirklich alles anders war (2007),

Denn sie wussten zu viel Mysteriöse Todesfälle und ihre wahren Hintergründe (2008)

sowie

Bilderberger die DVD zum gleichnamigen Buch (2009). 

 

Andreas v. Rétyi berichtet regelmäßig im Rahmen der online-Redaktion KOPP aktuell – Informationen, die Ihnen die Augen öffnen und für die Print-Edition KOPP Exklusiv über jüngste Entwicklungen der Forschung sowie über brisantes und ungewöhnliches Zeitgeschehen. Von ihm sind bisher über 20 Bücher und mehrere hundert Artikel erschienen. Für die DVD-Serie UNZENSIERT steht er regelmäßig für aktuelle Statements zur Verfügung und war Interviewpartner bei vielen Radio- und TV-Sendungen.

Seine Arbeiten wurden u.a. durch »Who’s Who in the World« gewürdigt, seine Werke in zahlreiche Sprachen übersetzt. Heute lebt und arbeitet er als freier Schriftsteller in Coburg.

Artikel von Andreas von Rétyi

Ludmillas großes NGO-Geheimnis: Die Trolle hinter den Trollen

Andreas von Rétyi

Der Name Ludmilla Sawtschuk ging in den letzten Wochen durch sämtliche Massenmedien. Die 34-jährige Russin arbeitete seit Dezember 2014 zwei Monate lang für eine recht seltsame Einrichtung: eine Agentur zur »Erforschung des Internets«. Als bezahlte Cyber-Aktivistin sollte sie dort – angeblich – die öffentliche Meinung im Sinne Putins manipulieren und Stimmung machen, sei es in diversen Foren und Blogs, Newsgroups und mittels vorgeblich privater Leserkommentare. Dann stieg sie plötzlich aus diesem Lügengeschäft aus und informierte die Öffentlichkeit über die Sankt Petersburger »Trollfabrik«. Doch existieren Hintergrundinformationen, die eine ganz andere Geschichte erzählen.

 mehr …

In den Wind geschrieben: Warum werden Wetterprognosen immer schlechter?

Andreas von Rétyi

Von Monat zu Monat scheinen selbst die kurzfristigen Wetterprognosen immer unzuverlässiger zu werden. Trotz komplexer wissenschaftlicher Modelle und leistungsfähiger Supercomputer verliert sich die Meteorologie offenbar in blanker Kaffeesatzleserei. Bauernregeln sind bisweilen besser als die Vorhersagen der Fachleute. Was ist da los?

 mehr …

Paradoxe Energie-Investitionen: Das doppelte Spiel des George Soros

Andreas von Rétyi

Der Spekulant, Investor und vorgebliche Philanthrop George Soros zeigt sich immer wieder für Überraschungen gut. Ausgerechnet er, der Kohle & Co verteufelte und sogar Organisationen und Denkfabriken zum Stopp fossiler Energieträger ins Leben rief, der zuweilen als Guru erneuerbarer Energien bezeichnet wird, kauft nun zum wiederholten Mal in großem Stil Anteile an Kohleunternehmen. Eine Geschichte der Doppelzüngigkeit.

 mehr …

Gefahr durch Weltraumschrott: Deutsche Forscher planen gezielte Überwachung ab 2018

Andreas von Rétyi

Um unsere Erde herum kreisen Abertausende kleinerer und auch größerer Trümmerteile. Es sind nicht etwa Reste von Asteroiden und anderer Himmelskörper, sondern ausgebrannte Raketenstufen oder zerstörte Satelliten. Was sich hier über die wenigen Jahrzehnte angesammelt hat, wird heute zur ernsten Gefahr für die Raumfahrt. Unlängst bekräftigte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Pläne für ein Überwachungssystem.

 mehr …

Body-Hacker: Wie man sich selbst zum Cyborg macht

Andreas von Rétyi

Eine neue Riege an Forschern, Experimentatoren und Performance-Künstlern hat Gefallen an gefährlichen Eingriffen in den eigenen Körper gefunden, um internetfähige Körperteile zu züchten und diverse elektronische Sensoren unter die Haut zu implantieren. Für manchen gerät dabei der persönliche Cyborg-Traum zum Horrortrip. Wohin soll der Wahn noch steuern?

 mehr …

Blick in die Zukunft: Rohstoffe aus dem Weltraum

Andreas von Rétyi

Auf der Erde werden viele Rohstoffe immer knapper. Und deshalb arbeiten immer mehr aufstrebende Unternehmen an Plänen, fremde Himmelskörper als Rohstoffquellen zu nutzen. Das alles wird schon bald Realität.

 mehr …

Gefährliches aus der Gentechnik: Vergiftung schon im Mutterleib

Andreas von Rétyi

Die Skrupellosigkeit, mit der Konzerne hochgefährliche Produkte in die Nahrungskette entlassen, kennt keine Grenzen. Obwohl eine kanadische Klinik bereits vor Jahren feststellte, dass ein Insektizid bei 93 Prozent aller getesteten schwangeren Frauen sowie bei 80 Prozent ihrer noch ungeborenen Kinder nachzuweisen war, unternahmen weder Behörden noch Forschung etwas, um diese untragbare Situation zu ändern. Auch hierzulande bleiben ungeklärte Fragen.

 mehr …

Nofretete und das Grab des Tutanchamun: Ein neues Rätsel und eine spektakuläre These

Andreas von Rétyi

Der britische Archäologe Nicholas Reeves glaubt, dass im Tal der Könige ein weiterer archäologischer Sensationsfund bevorsteht: die Entdeckung des Nofretete-Grabes. Reeves vermutet es direkt hinter einer verborgenen Türe im Grab des Tutanchamun – das er lediglich für ein »Grab im Grab« hält.

 mehr …

Digitaler Mord: Wie lebende Personen offiziell für tot erklärt werden können …

Andreas von Rétyi

… demonstrierte der australische Sicherheitsexperte Chris Rock vor wenigen Tagen auf der jährlichen »Hacker-Konferenz« Def Con in Las Vegas. Rock berichtete zur Gefahr digitaler Totenscheine, die von kriminellen Elementen sehr schnell auch für lebende Personen produziert werden können und als offizielle Dokumente gelten. Ein »globales Problem«, so sagt Rock.

 mehr …

Geheimnisvolle Tierverstümmlungen in Russland: Neue Opfer des »Chupacabra«?

Andreas von Rétyi

Vor allem im süd- und mittelamerikanischen Raum treibt er sein Unwesen: Der Chupacabra, ein fremdartiges Geschöpf, das nachts Tiere verstümmelt und ihr Blut saugt. Doch auch aus anderen Regionen der Erde sind Berichte über solche unheimlichen Vorgänge bekannt. Schon seit geraumer Zeit macht sich ein unbekanntes Wesen in Russland über Geflügel her und tötet in einer Nacht Dutzende von Tieren. Aktuell wurden wieder Fälle aus der Region von Woronesch bekannt.

 mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.