Thursday, 29. September 2016

Wann hat Deutschland 1945 kapituliert? Am 7. Mai, am 8. oder am 9.?

Dr. Jacques R. Pauwels

Auf der Konferenz von Casablanca kamen im Januar 1943 die Amerikaner, Briten und Sowjets überein, dass man nur gemeinsam über eine deutsche Kapitulation verhandeln würde und dass nur eine bedingungslose Kapitulation infrage kommen würde. Zu Beginn des Frühjahrs 1945 war Deutschland so gut wie besiegt und die Alliierten bereiteten sich darauf vor, Deutschlands Kapitulation entgegenzunehmen. Deutschland würde sich gegenüber allen drei Alliierten ohne Einschränkungen ergeben müssen, aber wo sollten die Verhandlungen stattfinden – an der Ostfront oder im Westen?

 mehr …

Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten

Gerhard Wisnewski

Bekanntlich gibt es zwei Sorten von Journalismus: Erstens den »Qualitätsjournalismus«, der mit der NATO in einem Bett liegt und für das nächste Massensterben trommelt – zum Beispiel die Bild-Zeitung, der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung. Und zweitens den Schmuddel-Journalismus, den »Populismus« und natürlich die »Verschwörungstheorien«. Also den Journalismus, der sich mit den Bürgern und den Lesern verbündet. Aber wissen Sie auch, wie der »Qualitätsjournalismus« gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren...

 mehr …

Übernimmt der DGB gegen Demonstranten verhängte Ordnungsgelder?

Torben Grombery

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Mitglieder der im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisierten Einzelgewerkschaften zusammen mit linksradikalen Gruppierungen an Demonstrationen teilnehmen. Dabei kommt es immer wieder auch zu Aktionen des »zivilen Ungehorsams«, die behördliche Ordnungsgelder für die betroffenen Aktivisten nach sich ziehen. Ein Beschluss des gerade zu Ende gegangenen DGB-Gewerkschaftstages legt nahe, dass die Kosten für solche Ordnungsgelder zukünftig »solidarisch« aus der Gewerkschaftskasse beglichen werden.

 mehr …

Deutschland: Steuerzahler finanzieren Abhörung durch US-Geheimdienste

Redaktion

Es gibt Nachrichten aus der Welt der Geheimdienste, die lassen einen fassungslos zurück. Warum nur werden sie in unseren Massenmedien verschwiegen?

 mehr …

Getreten, bespuckt, beleidigt und im Stich gelassen: Der Alltag deutscher Polizisten anno 2014

Torben Grombery

In den vergangenen Jahren belegten Deutschlands Polizeibeamte stets vordere Plätze in der Beliebtheitsskala – jedenfalls bei der Mehrheitsbevölkerung. Für linke Krawallmacher und viele junge »Südländer« sind sie dagegen ein absolutes Hassobjekt. Von der Politik im Stich gelassen und gelähmt von den Regeln der »Political Correctness« müssen sich Polizeibeamte vor allem in den urbanen Ballungsräumen Deutschlands Tag für Tag Ungeheuerliches gefallen lassen.

 mehr …

ABS-Aufkäufe: EZB wird Bad Bank der Großbanken

Peter Boehringer

Manche Dinge wie etwa Kreditverbriefungen (ABS) sind zugleich öde und verdammt relevant. »Öde«, weil x-mal durchgekaut und in ihrer strukturellen Intransparenz und unheilbaren Schädlichkeit erkannt seit 2007 ff., als diese finanziellen Massenvernichtungswaffen die seitdem permanent anhaltende Finanzkrise auslösten. »Verdammt relevant« deshalb, weil wir im Falle der nun von der EZB geplanten Wiederbelebung der Kreditverbriefungen von fortgesetzten Rechtsbrüchen in besonders schwerem, billionenschwerem Fall sprechen.

 mehr …

»Glühender Antisemit«: Jutta Ditfurth verliert Prozess gegen Compact-Gründer Jürgen Elsässer

Gerhard Wisnewski

Preisfrage: Wie arbeitet eigentlich ein Journalist? Na, ganz einfach: Erst recherchiert er, und dann schreibt er, werden Sie sagen. Falsch! Jedenfalls im Fall der altlinken Autorin Jutta Ditfurth. Die bezeichnete den Compact-Gründer Jürgen Elsässer erst als »glühenden Antisemiten« und recherchierte erst dann: Als Elsässers Unterlassungsklage bei ihr eintrudelte, bettelte sie auf Facebook um Beweise für ihre Behauptung. Peinlicher geht’s kaum. Vor Gericht erlitt sie jetzt eine krachende Niederlage...

 mehr …

Markenprodukte extrem günstig

Christine Rütlisberger

Neben Lebensmittelriesen wie Aldi und Lidl haben längst auch Supermärkte wie Rewe, Real oder Edeka extrem günstige Eigenmarken im Sortiment. Solche Produkte kommen aber fast immer aus renommierten Unternehmen. Doch welche Marke steckt eigentlich hinter welchem vermeintlichen Billigprodukt?

 mehr …

Übergriffe auf Wahlkämpfer: Finanziert der Steuerzahler den linken Straßenterror?

Torben Grombery

Vor allem in Wahlkampfzeiten spielen sich vielerorts in Deutschland dieselben Szenen ab. Im Umfeld von Veranstaltungen tatsächlich oder vermeintlich rechter Parteien finden sich Aktivisten aus dem linksextremen Spektrum ein. Sie versuchen, die Kundgebungen mit Sprechchören, Farbbeutelwürfen oder sogar dem Einsatz von Gewalt zu stören. Opfer dieser Übergriffe sind unisono alle Gruppierungen, die linke Politikentwürfe infrage stellen und sich damit gegen den »Mainstream« stellen. Für die Schäden, die von den Randalierern angerichtet werden, und die Polizeieinsätze zum Schutz der Meinungs- und Versammlungsfreiheit muss der Steuerzahler jährlich Millionen von Euro berappen. Doch wer steckt hinter den linken Exzessen gegen politisch Andersdenkende in Deutschland? Und wie finanzieren sich diese Personen? Werden die linken Akteure am Ende aus öffentlichen Kassen und damit vom Steuerzahler alimentiert?

 mehr …

Werbung

Visionen 2050

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Grab & Go Emergency Kit

Der preisgekrönte Award Gewinner aus Neuseeland

Das Wichtigste was Sie bei einer Notsituation benötigen. Das Produkt Grab & Go (Fluchtgepäck) wurde mit Hilfe des weltweit renommierten Zivilschutz Notfall Manager Dan Neely entwickelt. Dieses Set sollte alles wesentlichen Notfall Produkte enthalten und für jedermann erschwinglich sein. Es bietet genügend Platz um weitere Produkte zu verstauen, wie Medikamente, flache Schuhe, Jacke, Lebensmittel usw. Grab & Go hat 2014 den Preparedness Award von der International Association of Emergency Managers gewonnen. Grab & Go wird in über 30 Ländern weltweit verkauft.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Cougar Stromversorgung

Sie wollten den Krieg

Ein internationales Autorenteam widerspricht dem Meinungskartell der Mainstream-Historiker

Die Geschichte des Ersten Weltkrieges ist eine vorsätzliche Lüge. Nicht die Opfer, nicht der Heldenmut, nicht die schreckliche Verschwendung von Menschenleben oder das folgende Leid. Nein, all das war sehr real. Doch seit bald einem Jahrhundert wird erfolgreich vertuscht, dass Großbritannien und nicht Deutschland für den Krieg verantwortlich war. Ebenso die Gründe, warum der Krieg unnötig und vorsätzlich über das Jahr 1915 hinaus verlängert wurde. Wären diese Wahrheiten nach 1918 publik geworden, wären die Folgen für das britische Establishment vermutlich verheerend gewesen.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Vereinigte Staaten von Europa