Sunday, 23. November 2014

Bestsellerliste: »Europa vor dem Crash« seit 16 Wochen einer der meistverkauften deutschen Titel

Redaktion

Das von den Kopp-Autoren Michael Grandt, Gerhard Spannbauer und Udo Ulfkotte verfasste Sachbuch Europa vor dem Crash ist nach Angaben des manager magazins auch weiterhin einer der meistverkauften Wirtschaftstitel im deutschsprachigen Raum und steht jetzt auf Platz 4 der Wirtschaftsbestseller.

 mehr …

Nach SPD-Sieg: Bahn frei für Frühsexualisierung an Berliner Schulen

Laura Küchler

Die SPD hat gestern in Berlin die Wahlen gewonnen. Trotz leichter Einbußen bleibt Klaus Wowereit Bürgermeister der Stadt. Was die wenigsten Leute wissen: Zu seinem Wahlprogramm gehört die umfangreiche Frühsexualisierung an Kindergärten und Schulen. Vor allem Homosexuellen gegenüber sollen die Kinder jetzt verstärkt Toleranz lernen, indem sie in Rollenspielen selbst Schwule und Lesben mimen müssen, so der Plan des bekennenden homosexuellen Bürgermeisters. Dem inzwischen berühmt berüchtigten Medienkoffer, gegen den Tausende wütende Bürger bereits konzertiert ins Feld zogen, steht nach dem gestrigen SPD-Sieg nichts mehr im Wege.

 mehr …

Pleitevirus als Erpressungspotenzial: Bundesbankpräsident warnt vor Ansteckung

Michael Brückner

Solche Sätze hat man lange nicht gehört: Der Euro habe sich bewährt, er sei stabil und wertbeständiger als die D-Mark, stellte die Bundeskanzlerin in ihrer Rede zur Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung fest. Möglicherweise sei es ja einem Hersteller gelungen, ein Fahrzeug zu entwickeln, das die Passagiere auf eine andere Wahrnehmungsebene katapultiere, lästerte daraufhin einer der Zuhörer in Frankfurt.

 mehr …

Preisdrückerei beim Autobau: Die Zeche zahlt der Kunde

Michael Brückner

Deutsche Autobauer geben sich gern ökologisch und kundenorientiert. Die Wahrheit sieht völlig anders aus. Knallhart machen sie skrupellos Milliardengewinne auf dem Rücken der Kunden.

 mehr …

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Schröder,

Eva Herman

zunächst möchte ich Ihnen herzlich zu Ihrer Tochter gratulieren.

Allerdings, das ist nur meine ganz persönliche Meinung, hätte ich mir gewünscht, dass das kleine Mädchen mehr von ihrer Mama gehabt hätte, gerade in den ersten so wichtigen drei Lebensjahren, in denen das gesamte, restliche Leben eines Menschen geformt und geprägt wird. Doch das ist natürlich Ihre Privatsache.

 mehr …

»Staatenimmunität« für Deutschland?

Michael Grandt

Deutsche Entschädigungsverweigerung – gibt es so etwas überhaupt? Der Internationale Gerichtshof in Den Haag verhandelt gegenwärtig über eine Klage Deutschlands, deren Inhalt sehr heikel ist: Die Bundesregierung will 66 Jahre nach Kriegsende »Immunität« gegen Entschädigungsforderungen von NS-Opfern erreichen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Verfahren von Protesten begleitet wird.

 mehr …

Das Schweigen der Genossen: Post von Euro-Skeptikern unerwünscht

Michael Brückner

Wenn in der Politik eine Sache richtig schief läuft und die Verantwortlichen dafür bei den nächsten Wahlen eine deftige Quittung erhalten, klingt die Erklärung meist ziemlich lapidar: Eigentlich habe man einen wirklich tollen Job gemacht, aber vermutlich falsch kommuniziert. Dass von einem »guten Job« allerdings nicht die Rede sein kann, wenn die Abgeordneten des Deutschen Bundestags für eine milliardenschwere, höchst riskante Eurorettung votieren,  ist der großen Mehrheit der Bürger längst klar. Was also soll man den besorgten Menschen sagen? Am besten gar nichts, hat die SPD-Bundestagsfraktion offenbar beschlossen. Auf Anfragen wird nicht reagiert.

 mehr …

Windräder: Todesfalle für Fledermäuse

Edgar Gärtner

Windräder sind politisch und ökologisch korrekt. Gefährdete Tierarten wie Fledermäuse sehen das völlig anders. Ihnen zerreißen die Rotoren mit Unterdruck im Vorbeifliegen auch ohne Berührung die Lungen.

 mehr …

Das Bankensystem der Euro-Zone ist derzeit noch mehr gefährdet als 2008 – und dies nicht ohne Grund!

Thorsten Schulte

Auch ich bin der festen Überzeugung, dass ausgehend von London und New York immer wieder die Gerüchteküche brodelt mit dem Ziel der Schwächung der Europäischen Währungsunion. Dennoch machen wir es uns zu leicht, wenn wir in der aktuellen Gemengelage stets diese Vorwürfe erheben.

 mehr …

EZB-Paukenschlag: Weshalb Jürgen Stark Europas »Bad Bank« verlässt

Michael Brückner

Den Rücktritt des Chefvolkswirts der Europäischen Zentralbank (EZB), Jürgen Stark, als einen »marktbewegenden Vorgang« zu bezeichnen, wäre sicher eine bizarre Untertreibung. Die plötzliche Demission des deutschen Notenbankers schickte von einer Minute auf die andere die Weltbörsen auf Talfahrt und beendete vorerst alle Hoffnungen, die Märkte könnten sich nach den heftigen Einbußen der vergangenen Wochen zumindest leicht erholen.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.