Saturday, 30. May 2015

Befriedung unmöglich: Bernd Lucke spaltet die AfD

Torben Grombery

Der seit Monaten tobende Richtungs- und Personenstreit innerhalb der Alternative für Deutschland (AfD) ist mit der Gründung der Initiative »Weckruf 2015« an einem finalen Höhepunkt angekommen, an dem der Bundeschef höchstpersönlich die spaltende Axt angesetzt hat. Jedes Mitglied ist nun genötigt, eine Entscheidung zu treffen. Denn wer Lucke jetzt nicht aktiv folgt, gilt wohl ab sofort als gegen ihn.

 mehr …

Tschüss Meinungsvielfalt: Datenkrake Facebook schluckt den Journalismus

Peter Harth

Sagen Sie Hallo zum Einheits-Journalismus: Bild, Spiegel und andere verschenken ihre Artikel jetzt direkt auf dem sozialen Netzwerk Facebook. Es gibt nicht mal mehr einen Link zum Urheber. Geld erhalten die Journalisten auch keins. Sie machen damit ihre eigenen Onlineangebote überflüssig. Verlieren werden aber wir alle – und nicht nur unsere Daten, denn Facebook zensiert seine Inhalte streng. Wir bekommen den gefilterten Journalismus, in dem nur noch das US-amerikanische Weltbild Platz hat.

 mehr …

Trends der Zukunft: Immer mehr schwarzer Rassismus gegen Europäer

Udo Ulfkotte

Die vielen neuen afrikanischen Asylforderer kommen aus Kulturkreisen, über welche wir in den Nachrichten kaum etwas erfahren. Daher nachfolgend einfach einmal einige weniger bekannte Nachrichten vom afrikanischen Kontinent.

 mehr …

Made by Brüssel & Berlin: Die Aufzucht des neuen gefügigen Angstmenschen

Heinz-Wilhelm Bertram

Der Startschuss zum großen Zuchtprogramm des ideologisierten Menschen inklusive Denkuniformität und Gehorsamsautomatik ist gefallen. Asylanarchismus, massenhafte Wohnungseinbrüche, Vergewaltigungen, gerichtliche Premiumurteile für »Bereicherer« sowie die sexuelle Enthemmung von Kindern sind klaglos hinzunehmen. Wer dagegen aufmuckt, muss mit harter Strafe rechnen. Denn Brüssel und Berlin setzen bei ihrer Dressur knallhart auf die Angst- und Knastkarte.

 mehr …

Vermisste Inga: Suchfotos sind manipuliert! Was soll das?

Wolfgang Eggert

Wo ist Inga? Seit zehn Tagen wird das Mädchen aus Schönebeck aus der Nähe von Stendal (Sachsen-Anhalt) vermisst. Es verschwand bei einem Grillabend, den die Eltern zusammen mit einer befreundeten Familie feierten. Spurlos. Seitdem sucht ein nahezu einmaliges Polizei-Großaufgebot, begleitet von hoher Medienaufmerksamkeit nach dem Kind. Mit Bildern, die – wie der Fall selbst – rätselhaft sind.

 mehr …

Bremen-Wahl: Tagesordnung trotz Wahlenthaltung

Torben Grombery

Die Politiker im Stadtstaat Bremen haben sich wegen der historisch niedrigen Wahlbeteiligung ganz betroffen gezeigt, bevor sie zeitnah hinter verschlossenen Türen verschwanden, um den erlegten Bären zu zerteilen. Die künftigen Stadtverordneten in Bremerhaven genießen in der Bevölkerung noch einen Rückhalt von rund 38 Prozent. Der auch dafür mitverantwortliche Politiker hat sich unterdessen für den mit 8400 Euro monatlich dotierten Ruhestand entschieden.

 mehr …

Streiks und die Industrie der sozial Ausgegrenzten

Udo Ulfkotte

Kaum ein Schlagwort findet sich häufiger in deutschsprachigen Medien als »soziale Ausgrenzung«. Massen von Soziologen und anderen Ideologen sind ständig auf der Suche nach jenen, die sozial ausgegrenzt werden. Selbst Piloten fühlen sich heute sozial ausgegrenzt und streiken für noch mehr Geld. Einblicke in eine irre Gesellschaft.

 mehr …

Leonid lebt – Breschnew ante portas

Willy Wimmer

Bei der Gedenkveranstaltung im Reichstag zum 8. Mai 1945 zeigte das Deutsche Fernsehen leere Sitzreihen. Jetzt ist das im Deutschen Bundestag ein gewohntes Bild, für das es gute Gründe gibt. Das wissen vor allem diejenigen, die gewöhnlich mit Häme darüber berichten.

 mehr …

»Nein, das kostet nichts, das zahlt der Staat«

Markus Gärtner

Die Landräte ächzen. Die Bürgermeister haben Schweißperlen auf der Stirn. Im Volk rumort es. Der eskalierende Zustrom von Flüchtlingen stellt die Kommunen im ganzen Land auf eine harte Probe. Vor allem Wohnraum ist knapp. Doch was knapp ist, kann man teuer anbieten. Der Flüchtlingsstrom entpuppt sich im geplagten Hinterland überraschend auch als eine ungeahnte Einnahmequelle.

 mehr …

Umfrage: 94,5 Prozent sind gegen die Aufnahme von mehr Flüchtlingen

Peter Harth

Öffentlich-rechtliche Real-Satire: Die ARD meldet, dass jeder zweite Deutsche mehr Flüchtlinge im Land will. Damit stützt der Staatsfunk die Haltung der Bundesregierung – rein zufällig? Mainstream-Medien verbreiten diese Botschaft, ohne sie zu hinterfragen. Sie starten im Fahrwasser dazu aber auch eigene Umfragen. Spätestens hier wird es verdächtig. Plötzlich sind 94,5 Prozent der Deutschen dagegen. Kann man den Umfragen eigentlich noch trauen?

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.