Wednesday, 1. October 2014

Lobbyisten als Außenminister: Einblicke in das Drehtürengewerbe

Markus Gärtner

Können Sie sich vorstellen, wie abgrundtief verkommen und korrupt jene sind, welche im Hintergrund über unser Schicksal entscheiden?

 mehr …

Glaubensausübung verhindert Arbeitsaufnahme: Amt finanziert Islamisten Unterhalt und Wohnung

Torben Grombery

Ein wirklich strenggläubiger Moslem muss streng genommen fünfmal am Tag zum Beten in die zumeist vom toleranten Steuermichel mitfinanzierte Moschee. Da bleibt wenig bis gar keine Zeit für Arbeit. Eine echte Zwickmühle für Strenggläubige – sollte man geneigt sein zu glauben. Nicht so in Deutschland. Das Jobcenter in Essen finanziert bei derartigen Zwickmühlen bereitwillig Unterhalt und Wohnung (inklusive Erstausstattung und Kaution). Das gilt auch für »Kunden«, die behördlich eingestuft vom Staatsschutz als terrorverdächtig gelten.

 mehr …

Zensur in den Mainstream-Medien: Über alle Meinung erhaben?

Andreas von Rétyi

Von einer Krise im Pressewesen ist vielfach zu hören, vor allem im Mainstream, wo Printmedien stark rückläufig sind. Das Internet und die neuen sozialen Informationsstrukturen seien daran in erster Linie schuld. Darüber hinaus dürfte noch ein weiterer, nicht unerheblicher Faktor zur Entwicklung beitragen: Die Abhängigkeit der »Großen« des Geschäfts sowie deren zunehmende Zensur.

 mehr …

»Inkompetenz und Dummheit der amerikanischen Außenpolitik«

Redaktion

Das renommierte Börsenmagazin Smart Investor interviewte für seine Oktoberausgabe den weltweit geschätzten Investmentprofi Marc Faber, der dafür bekannt ist, Klartext zu reden – auch was (geo-)politische Themen anbelangt. Anlässlich des bevorstehenden Kopp-Kongresses »Das geheime Wissen der Goldanleger« am 04.10.2014 in der Filderhalle in Leinfelden bei Stuttgart, bei welchem Marc Faber sprechen wird, präsentiert Kopp Online mit freundlicher Genehmigung von Smart Investor Auszüge aus diesem Gespräch über Krisen, Märkte und Gold.

 mehr …

Platzmachen für Flüchtlinge: Köln kauft Luxushotel – Mitarbeiter werden entlassen

Torben Grombery

Bei der Kommunalwahl im Mai diesen Jahres haben die Wähler der Domstadt Köln die SPD mit rund 30 Prozent und die Grünen mit rund 20 Prozent in den Rat der Stadt gewählt. Von daher regiert Rot-Grün seither mit einer knappen Mehrheit erneut in Köln. Auch dort herrscht akuter Mangel an Flüchtlingsunterkünften und es wird mit harten Bandagen gekämpft. So haben die Verantwortlichen der Stadt den Gebäudekomplex eines Vier-Sterne-Hotels mit dem Geld des Kölner Steuermichels kurzerhand ersteigert. Das Kölner Traditionshaus soll nun in eine Unterkunft für Flüchtlinge umgebaut werden. Der Geschäftsführer der profitabel geführten Nobelherberge und seine 32 Mitarbeiter finden das nicht gut − sie verlieren ausnahmslos alle ihre Arbeitsplätze.

 mehr …

Medienmanipulation: Genscher fordert verbale Abrüstung gegenüber Russland

Redaktion

In unseren »Qualitätsmedien« sitzen Kriegshetzer. Darüber haben wir in den letzten Wochen häufig berichtet. Doch nun gibt es Gegenwind.

 mehr …

Bürgerbegehren in München: Sechzigtausend gegen Sechstausend-Quadratmeter-Islamzentrum

Torben Grombery

In der bayrischen Landeshauptstadt München hat eine Gruppe um den Aktivisten Michael Stürzenberger jetzt mehr als 60.000 Unterschriften gegen das geplante »Münchener Forum für Islam« (MFI) eingereicht. Mit der überdurchschnittlich hohen Anzahl an Unterstützungsunterschriften aus der Münchener Bevölkerung wurden die erforderlichen, formalen Voraussetzungen für einen Volksentscheid von drei Prozent der Wahlberechtigten oder rund 32.000 gültigen Unterschriften weit übertroffen. Damit gilt der Volksentscheid jedoch keineswegs als sicher.

 mehr …

Wie wär‘s mal mit der Wahrheit? Das Märchen von Pressefreiheit und Demokratie

Redaktion

LSD? Crack? Stechapfeltee? Kokain? Crystal Meth? Angesichts der Berichterstattung unserer Qualitätsmedien fragt man sich immer öfter, welche Drogen in Redaktionen konsumiert werden. Ganz dicht scheinen die dort nicht mehr zu sein. Was rühren die morgens nur in ihr Müsli?

 mehr …

Islamismus jahrelang ignoriert: Neues Dilemma für linksgrüne Gutmenschen?

Torben Grombery

Nach den jüngsten Geschehnissen im englischen Rotherham, wo linksgrüne Tugendwächter der »Political Correctness« über viele Jahre eine schwerwiegende Mitschuld an den Vergewaltigungen, Misshandlungen und Traumatisierungen von tausenden Kindern und Jugendlichen auf sich geladen haben, zeichnet sich jetzt der nächste Super-Gau für die Gutmenschen ab: Radikaler Islamismus. Weil für die gebetsmühlenartigen Prediger von »Islam-bedeutet-Frieden« der radikale Islamismus schlicht nicht ins politisch-korrekte Weltbild passt, wurde dieser über Jahre einfach ignoriert und die Erkenntnisse darüber von Politik und Medien in Teilen sogar ganz bewusst unterdrückt.

 mehr …

Das Ende der Sicherheit

Udo Ulfkotte

Die Polizei kann uns Bürger schon lange nicht mehr schützen. Unsere Polizisten haben heute Angst vor Kriminellen, kein Geld für Benzin, die schlechteste Ausstattung in allen EU-Staaten und bekommen jede Menge Ärger, wenn sie ihre Arbeit nicht ordentlich verrichten. Der Dumme ist der Bürger. Und die Politik lacht und schaut zu.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.