Wednesday, 1. April 2015

Wie der Spiegel Europas Hass auf die Deutschen lenkt

Peter Harth

»German Übermacht«: Das Nachrichtenmagazin macht sich auf seinem Titel über die Angst der Europäer lustig und spielt mit alten Hitler-Klischees. Damit gießt es nur weiter Öl in die neu entflammte Eurokrise. Deren Verlierer brauchen einen Sündenbock. Den haben sie in Deutschland gefunden und dank des Spiegels jetzt neues Futter für ihr Scheckgespenst von der Spar-Diktatur. Der Hass auf unser Land erreicht einen neuen Höhepunkt.

 mehr …

Griechisches Geld in der Schweiz: Wahrheit und Lüge

Janne Jörg Kipp

Gestern noch berichtete die ARD im Vorfeld des Besuchs von Griechenlands Premier Alexis Tsipras von »mehreren Milliarden Euro«, die griechische Bürger bei Schweizer Banken auf den Konten hätten. Das Verwirrspiel wird immer schriller. Tage zuvor hieß es noch, bis zu 800 Milliarden Euro lagerten in der Schweiz. Dann wurde diese Schätzung vor der ARD-Meldung zwischenzeitlich wieder auf 800 Millionen Euro gekürzt. Das Schweizer Finanzministerium allerdings weiß es besser.

 mehr …

»Hart und unfair« – Impfpropaganda pur beim neuen »schwarzen Kanal« ARD

Hans U. P. Tolzin

Haben Sie auch gestern voller Spannung die beliebte Sendung Hart aber fair in der ARD gesehen, in der es diesmal um die Masernimpfung, um Homöopathie, Geistheilung und Aberglauben ging? Dann haben Sie möglicherweise frühzeitig abgeschaltet, weil Sie es nicht mehr ausgehalten haben. Denn von »Fairness« konnte kaum die Rede sein:

 mehr …

Die Edathy-Affäre – Rechtsbeugung in der Bananenrepublik Deutschland

Falk Schmidli

Man kann nun wirklich nicht behaupten, dass im Edathy-Prozess im Namen des Volkes entschieden wurde. Für lachhafte 5000 Euro, zahlbar an den Kinderschutzbund Niedersachen, kaufte sich Edathy mit richterlicher Absegnung vom Vorwurf des Besitzes kinderpornografischen Materials frei und vermied auf diese Weise ein für ihn peinliches Verfahren und eine Vorstrafe.

 mehr …

Der etwas andere Nachrichtenüberblick: Gelsenkirchen – Tote wacht wieder auf

Udo Ulfkotte

Unsere Welt ist bunt, schön und alles ist in bester Ordnung. Sagen Politik und Medien. Und jetzt schauen wir uns einmal die Realität und den täglichen Horror da draußen an.

 mehr …

Hamburger Terroranschlag: Tatverdächtige nun doch Islamisten

Peter Harth

Das Verlagsgebäude der Hamburger Morgenpost brennt – kurz nach dem Anschlag auf das Pariser Satiremagazin Charlie Hebdo. Das Werk von Terror-Nachahmern? Medien verneinen das. Behaupten sogar, dass die Ermittler einen »islamistischen Hintergrund« ausschließen. Dabei liegt der auf der Hand. Jetzt endlich die Kehrtwende im Blätterwald: Der Verfassungsschutz beobachtet einige der verhafteten Tatverdächtigen längst. Sie stehen IS-Kämpfern aus Deutschland nahe.

 mehr …

»Witten im Ausnahmezustand«: 1. Alternativer Wissenskongress

Redaktion

Der »1. Alternative Wissenskongress« im westfälischen Witten wurde laut Jürgen Elsässer, einem der Hauptredner, zum vollen Erfolg. Der ursprüngliche Veranstalter, fünf Bezirksverbände der AfD, hatte sich öffentlich zurückgezogen. Die Medien berichteten im Vorfeld von mindestens zwei Demos, eine davon aus der »Antifa«-Szene. Statt der erwarteten 200 Teilnehmer kamen dazu jedoch nur 50. Auch für die begleitenden öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten fiel das wohl erhoffte Spektakel aus.

 mehr …

Lügenmedien: So werden Andersdenkende diffamiert

Udo Ulfkotte

Deutsche Medien haben derzeit ein gewaltiges Problem. Die Bürger da draußen glauben ihnen einfach nichts mehr. Das hat einen einleuchtenden Grund: Die mit dem Rücken zur Wand stehenden Lügenjournalisten machen jetzt aus jedem, der anderer Meinung ist als sie, »Rechtspopulisten« oder gleich »braune Rattenfänger«.

 mehr …

Schwindel-Pranger: ZDF korrigiert Falschberichte ein bisschen

Peter Harth

Die Medien geraten immer weiter in die Kritik. Ein Hauptgrund ist ihre Ukraine-Berichterstattung. Sie ist einseitig, voller Fehler und oft einfach nur Propaganda. Inzwischen leben ganze Seiten im Netz nur vom Aufdecken. Denen möchte das ZDF jetzt das Wasser abgraben. Nach dem Motto: Wenn wir schon was falsch machen, berichten wir wenigstens selbst darüber. Ein erster Check zeigt jedoch, dass es nur Alibi-Fehler auf den Beichtstuhl schaffen.

 mehr …

Prominente Rednerliste: Geert Wilders und Alfons Proebstl bei PEGIDA in Dresden erwartet

Torben Grombery

PEGIDA-Frontmann Lutz Bachmann hat es wieder getan: Mit der Ankündigung seiner geladenen Redner für die geplanten Abendspaziergänge und eine Großveranstaltung der PEGIDA-Bürgerbewegung im April hat Lutz Bachmann den deutschen Mainstream erneut in helle Aufregung versetzt. Der niederländische Politiker Geert Wilders und der Satiriker Dr. Alfons Proebstl werden als Gastredner erwartet.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.