Thursday, 30. June 2016

Verrohte und hochaggressive Tschetschenen kommen nach Deutschland

Birgit Stöger

Dem aktuellen weltweiten Trend folgend machen sich offenbar immer mehr Muslime auch aus der russischen Teilrepublik Tschetschenien auf den Weg nach Deutschland, um hier Asyl zu beantragen. Über die deutsch-polnische Grenze hat sich die Zahl der eingereisten Tschetschenen laut Welt Online mit 734 Personen in den ersten vier Monaten dieses Jahres zum Vergleichszeitraum 2015 mehr als verdreifacht. Quelle ist eine Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im brandenburgischen Landtag: Von Januar bis April 2015 waren lediglich 221 Tschetschenen eingereist. Im gesamten Jahr 2015 waren 1139 Tschetschenen nach Brandenburg gekommen.

 mehr …

Mainz, wie es linkt und lacht: Mit dem Zweiten sieht man schlechter

Peter Bartels

Das Mainzelmännchen mit Brille und grauem Haar fing mal als junger, dunkelhaariger, relativ objektiver Redakteur im Frühstücksfernsehen an. Dann diente er sich nach oben. Heute ist Peter Frey (59), studierter Politologe und (sic) Pädagoge, Chefredakteur im ZDF, das immer wieder verbissen behauptet: »Mit dem Zweiten sieht man besser!«

Das war wirklich mal so!

 mehr …

Ohne Konzept und Kompass? – Merkels zweigleisige Außenpolitik

Markus Gärtner

Nur zwei Tage nachdem Außenminister Frank-Walter Steinmeier die NATO mit seiner harschen Kritik schockiert und damit wüste Kommentare in der transatlantischen Mainstream-Presse geerntet hat, fordert Angela Merkel nun höhere Verteidigungsausgaben. Haben wir hier eine Regierung ohne Konzept und Kompass? Oder führt die Kanzlerin ihren Außenminister am Nasenring vor, um ihre bekannte Position noch einmal kundzutun?

 mehr …

Minister de Misere und die Abschiebung: Beim Barte des Propheten!

Peter Bartels

Immer wenn Merkels Super-Minister de Maizière auf dem Bildschirm erscheint, weiß inzwischen selbst der eingefleischte (frühere) CDU-Wähler: Jetzt wird wieder geschwurbelt und gemerkelt. Kein Wunder, dass der frühere Bruchpilot des Verteidigungsministeriums heute als Innenminister hinter kaum noch vorgehaltener Hand »Minister de Misere« genannt wird. Seit einiger Zeit behauptet er infam, dass in Deutschland noch mehr (?) Flüchtlinge abgeschoben werden könnten. Wenn nicht die Richter wären. Die Anwälte. Die Ärzte. Berlin, wie es leimt und lügt ...

 mehr …

Flüchtlinge bevorzugt: Wie die Bundeswehr mit traumatisierten Soldaten umgeht

Stefan Schubert

Die Sonderbehandlung von Flüchtlingen gegenüber deutschen Steuerzahlern wird in vielen Bereichen immer deutlicher. Sie sorgt auch in den sozialen Netzwerken für emotionsgeladene Diskussionen.

 mehr …

Nach Festerlings Rausschmiss: Jetzt hat Bachmann sein Hobby PEGIDA endlich ganz für sich allein

Heinz-Wilhelm Bertram

Lutz Bachmann ist Montagabend als der große Sieger aus dem seit April schwelenden Ringen mit der ehemaligen PEGIDA-Frontfrau Tatjana Festerling hervorgegangen. Nach dem Rausschmiss Festerlings, den Bachmann gestern indirekt bestätigte, richtete er an die etwa 2500 Fans die Vertrauensfrage. Die gewann er zwar. Doch einen Gefallen hat Bachmann PEGIDA damit nicht getan.

 mehr …

Willy Wimmer: »Die NATO hat derzeit einen klaren Kampfauftrag«

Markus Gärtner

Heftige Watschen für die NATO und die Bundesregierung. Deutschland zerlegt sich derzeit selbst, sagt er. Das ist Willy Wimmer. Er ist das Gewissen der CDU. Er war 33 Jahre lang für die Partei im Deutschen Bundestag. Von 1985 bis 1992 war er verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU und Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium. Jetzt ist er einer der schärfsten Kritiker der Politik von Angela Merkel. Markus Gärtner hat am Dienstag mit ihm über die Diskussion gesprochen, die Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit seiner harschen NATO-Kritik losgetreten hat. Wimmer läuft in diesem Gespräch zur Bestform auf und stellt fest: »Wir haben nach 1949 zu keinem Zeitpunkt eine Regierung gehabt, bei der uns die Dinge so um die Ohren fliegen, wie das jetzt der Fall ist.«

 mehr …

Netzsperren: Politiker nutzen Fußball, um Internetzensur voranzutreiben

Udo Ulfkotte

Artikel 5 Absatz 1 des Grundgesetzes gibt allen Bürgern das Recht, sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. In Europa soll dieses Recht auf Betreiben der deutschen Bundesregierung gefiltert werden. Die allgemein zugänglichen Quellen (etwa das Internet) sollen künftig nur noch das zeigen dürfen, was der jeweiligen Regierung gerade passt.

 mehr …

Türken in Deutschland: Der Islam ist viel weiter, als Merkel, Maas und Mainstream sagen

Peter Bartels

Jede dritte Türke in Deutschland sagt: Bei Mohammed war alles besser! Und sogar jeder zweite sagt: Die Islam-Gebote sind wichtiger als die deutschen Gesetze. Wundert sich noch jemand, warum die überwältigende Mehrheit der Türken in Deutschland und Anatolien »Sultan« Erdowahn wählt und verehrt?

 mehr …

Werbung

Die CIA und das Heroin

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Overcast – Klimaexperimente am Himmel – DVD

Sind die Streifen und der häufig milchig erscheinende Himmel tatsächlich das Resultat eines weltweiten Klimaexperiments?

Overcast ist ein bahnbrechender Dokumentarfilm über ein Phänomen, das für die meisten von uns nicht ungewöhnlich ist: Flugzeugstreifen, die sich zu Wolken ausbreiten und in der Folge den Himmel sowie die Sonne bedecken. Doch für einige Menschen handelt es sich dabei um das größte Umweltverbrechen der Menschheitsgeschichte.

mehr ...

Der Euro

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Deutsche Geschichte für junge Leser

Deutsche Geschichte für junge Leser

Erinnerung ist wichtig. Sie verbindet uns nicht nur mit unseren früheren Erlebnissen. Wenn die Erinnerung von anderen an uns weitergegeben wird, dann verbindet sie uns auch mit denen, die vor uns waren. Erinnerungen interessieren uns, weil sie mit Geschichten verbunden sind.

mehr ...

verheimlicht vertuscht vergessen 2016