Friday, 29. July 2016
11.04.2013
 
 

Vorsicht Kontrolle: Mobiltelefone als virtuelle Fußfesseln

Andreas von Rétyi

Bei Mobiltelefonen ist die permanente behördliche Überwachung der Nutzer vorprogrammiert. Nach Angaben einer Forschungsgruppe sind die erstellten Bewegungsprofile »genauer als ein Fingerabdruck«.

Nur wenige Menschen leben heute noch ohne Mobiltelefon. Ob im Berufsleben oder privat, vieles gestaltet sich so einfacher. Mitunter werden Menschen in Notlagen nur deshalb gerettet, weil sie ein Mobiltelefon haben. Das alles wird allerdings mit einigen Nachteilen erkauft, die mit der

rasanten technischen Entwicklung sogar noch zunehmen werden. Über einen dieser Nachteile spricht man nicht: die dramatischen Spätfolgen der Mobilfunkstrahlung in Form von Tumoren. Dafür gibt es Indizien und entsprechende Gutachten.

 

Ganz sicher ist die intensive Mobilfunknutzung gesundheitlich jedenfalls nicht völlig unbedenklich. Man sollte umsichtig mit dieser Technologie umgehen, etwa beim Neukauf auf den SAR-Wert achten (nicht mehr als zwei Watt pro Kilogramm). Ein ganz anderes Thema ist das geheimnisvolle Feld der Nutzung von Mobiltelefonen als behördliche Überwachungsinstrumente. Aktuelle Gesetzesänderungen vom März 2013 erleichtern das noch. Wussten Sie, wie Sie insgeheim daheim überwacht werden? Und zwar auch rückwirkend für viele Jahre…

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • TV-Sendung für Flüchtlinge
  • Steueroasen: Von Sündern und Scheinheiligen
  • BND: Türkisch-griechischer Krieg in Sicht
  • Cholesterin: Kann Fett gesund sein?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die da oben – wir hier unten: Spinnennetz der Macht

Udo Ulfkotte

Korruption in Politik, Justiz und Wirtschaft. Das verbinden die Bürger im deutschsprachigen Raum mit Ländern der Dritten Welt, mit afrikanischen Despotien oder osteuropäischen Regimen. Doch direkt vor unserer Haustür sieht es nicht besser aus. Bestsellerautor Jürgen Roth hat dazu ein spannendes neues Buch vorgelegt.  mehr …

CO2-Mythos aufgeflogen: Warum wir für Pflanzen und Wälder mehr Kohlenstoffdioxid brauchen

Mike Adams

Wenn Sie mit den Erderwärmungs-Leuten reden, dann ist Kohlenstoffdioxid – CO2 – der größte Feind der Menschheit. Jegliche Produktion von CO2 sei schlecht für unseren Planeten, so erzählt man uns, sie müsse strikt eingeschränkt werden, um die Erde zu retten.  mehr …

Staatsfeind Nr. 1: An der Wiege der NPD standen die Geheimdienste

Gerhard Wisnewski

Machen sich die Staaten und Regierungen ihre Staatsfeinde selber? Eine Frage, die sich spätestens seit den Roten Brigaden in Italien, der Rote Armee Fraktion in Deutschland und natürlich dem 11.9.2001 stellte. Und natürlich seit der angeblichen Terrortruppe »NSU«. Denn schließlich geht nichts über einen hausgemachten Staatsfeind. Da weiß man eben,  mehr …

Neun Gründe, warum Sie nie wieder industriell verarbeitete Lebensmittel essen sollten

Ethan A. Huff

Es kann schwerfallen, der Lust auf eine Limonade oder Kartoffelchips zu widerstehen, besonders, wenn Sie sich an solche süchtig machenden Lebensmittel gewöhnt haben.  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Der große Gesundheits-KONZ

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Krieg um jeden Preis

Wer profitiert vom Krieg gegen den Terror?

Amerika hat sich seit dem 11.9.2001 an einen permanenten Kriegszustand gewöhnt. Nur ein kleiner Teil der Gesellschaft - darunter viele arme Jugendliche vom Land, die zur Armee gehen - kämpft und stirbt, während eine fest etablierte nationale Sicherheitselite zwischen hohen Posten in Staatsapparat, Auftragsfirmen, Denkfabriken und Fernsehstudios rotiert: Karrierechancen, mit denen es vorbei wäre, wenn die Vereinigen Staaten plötzlich im Frieden leben.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Die geheime Migrationsagenda

Massenmigration als Waffe

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel

Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden.

mehr ...

Und sie hatten sie doch!

Werbung