Monday, 27. June 2016
19.12.2015
 
 

»Deutschland verrecke!«

Bernd Höcker

Nein! Das ist nicht der Leitantrag beim CDU Parteitag gewesen, jedenfalls nicht der offizielle.

 

»Deutschland verrecke!« ist vielmehr der Schlachtruf, den die Demonstranten der Grün-Alternativen Liste (GAL), heute Bündnis 90/Die Grünen, damals am 3. Oktober 1991 zum Jahrestag der Deutschen Einheit gegrölt hatten!

 

Heute, 24 Jahre später, sitzen diese Leute als Gutmenschen in Amt und Würden und zerstören unser Land, unsere Freiheit und unsere liberale Kultur.

 

Sie sitzen in den Parlamenten, beherrschen die Justiz und die Medien. Und sie haben eine neue Mitstreiterin, nicht nur eine einzige Person, sondern gleich eine ganze Partei.

 

»Deutschland verrecke!« ist nun auch noch als Leitmotiv von der CDU übernommen worden und wird von der Bundeskanzlerin professionell umgesetzt. Und die Lakaien von der CDU machen beflissen mit, weil ihnen ihre Karriere wichtiger ist als das Wohl des Volkes. Man muss kein Prophet sein, um vorauszuberechnen, wohin diese Politik führen wird. Die Leute sind jetzt schon nicht menschenwürdig unterzubringen. Sie leben in Zelten oder in überfüllten Turn- oder Lagerhallen, ohne Privatsphäre oder den Schutz vor Übergriffen.

 

Es herrscht Aggression unter den Flüchtlingen, Frauen und Kinder sind sexuellem Missbrauch ausgeliefert, und Christen werden hier bei uns in Deutschland von radikalen Muslimen verfolgt, wie im Nahen und Mittleren Osten heute leider noch üblich. Der Bürgerkrieg ist also schon teilweise zusammen mit der Flüchtlingswelle importiert worden.

 

Nun stellen Sie sich vor, es kommt eisiger Frost und ein scharfer Schneesturm, der die Zelte umbläst. Oder die Bewohner zünden ihre Zelte einfach selber an, um eine bessere Unterkunft zu erzwingen. Es wurde schon jetzt der Versuch unternommen, einheimische Mieter aus ihren städtischen Wohnungen herauszukündigen, damit Platz für Flüchtlinge frei wird. Das wurde zwar rechtzeitig verhindert, aber man sieht an solchen Beispielen, welche Absichten die Politiker in Zukunft verfolgen werden.

 

Ohne große Einzelfallprüfung erhalten die meisten Flüchtlinge die Möglichkeit, ihre Familien nach Deutschland zu holen. Man muss auch hier kein Prophet oder Mathematikgenie sein, um die kommende Katastrophe vorauszuberechnen. Im Orient ist nämlich die Viel-Ehe durchaus erlaubt und auch üblich, das heißt, Männer dürfen mehrere Frauen heiraten. Die Kinderzahl übersteigt bei Weitem die unserer einheimischen Bevölkerung.

 

Es wird also zweifellos ungemütlich bei uns werden! Nicht nur wegen der plötzlich ansteigenden Bevölkerungszahl, sondern auch wegen der mitgebrachten, archaischen Kultur, die sich der freiheitlich-demokratischen Grundordnung über lange Zeit nicht anzupassen in der Lage sein wird.

 

Worauf will ich hinaus? Der CDU-Parteitag hat es deutlich gezeigt: Das Drama ist nicht mehr aufzuhalten. Ein konstruktives Misstrauensvotum gegen Merkel wird es nicht geben und hätte selbst dann keine Chance, wenn es sich die CDU-Abgeordneten anders überlegen würden, da Merkel, gestützt durch alle drei im Bundestag vertretenen Linksparteien, jede derartige Abstimmung unbeschadet überstehen würde.

 

Jede Kritik an der jetzigen Politik wird von den Gutmenschen als »extrem rechts« oder gar als »rassistisch« oder »nationalistisch« verleumdet. Besonders dreist: Friedliche Demonstranten werden von unserem Justizminister Heiko Maas der Mitschuld an Brandstiftungen und Körperverletzungen bezichtigt.

 

Die Gutmenschen kämpfen zwar nicht mit Feuerwaffen, aber sie haben auch ihre Waffen. Es sind schöne, verlogene Worte und die perfide Diffamierung Andersdenkender.

 

Und was ist mit der Bundestagswahl 2017? ‒ Die wird es nicht mehr geben. Im Jahre 2017 ist die Saat längst aufgegangen. Weitere Flüchtlingsmillionen werden dann gekommen sein und der Familiennachzug ist bereits in vollem Gange.

 

Was ich da voraussehe, möchte ich Ihnen hier ersparen. Ich sehe aber eines ganz klar: Es wird knallen und wenn es knallt, gibt es 2017 keine Wahlen mehr. Wir werden Merkel und ihre Schergen also nicht mehr los. »Deutschland verrecke!« ist Regierungsprogramm geworden, und wer was dagegen sagt, wird mit allen Mitteln niedergemacht.

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Laut gegen Nazis: Offener Straßenterror in Leipzig

Torben Grombery

Der für die vielzitierte Zivilgesellschaft wichtige Protest gegen Nazis wurde erneut von gewaltbereiten Linksextremisten »missbraucht«. Dieses Mal wurde ein von der Partei Die Rechte angemeldeter Sternmarsch in der Leipziger Südvorstadt zum Schauplatz von »offenem Straßenterror«, wie selbst Leipzigs OB Jung (SPD) eingestehen musste. Auch der  mehr …

Anti-Terror-Forderungen. Die Verlogenheit der SPD

Stefan Schubert

In Zeiten, da Merkels CDU die SPD links überholt hat, verharren die Genossen im Quotentief und verlieren sogar noch Wähler an die AfD, wie Wahlanalysen belegen. Die sozialdemokratisierte Union greift ein Thema nach dem anderen ab, da bleibt der Profilierungswunsch der SPD gänzlich auf der Strecke. Diese Umstände bilden die Hintergründe des  mehr …

SPD-Jugend will Deutschland Scheiße finden dürfen

Torben Grombery

Nach dem Willen der SPD-Nachwuchsorganisation Jusos sollen auf antideutschen Kundgebungen Sätze wie »Ey, Deutschland, du mieses Stück Scheiße« künftig nicht mehr strafrechtlich relevant sein. Ein entsprechender Antrag auf Streichung des § 90a Strafgesetzbuch »Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole« wurde jetzt auf dem Bundeskongress der  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Das große muslimische Weihnachtsfest bei ARD und ZDF

Heinz-Wilhelm Bertram

Der regierungsergebene Propagandastab leistet Schwerstarbeit in diesen Tagen. Um unsere Herzen für immer mehr »Flüchtlinge« zu erweichen, geben Filmemacher, Moderatoren und andere kniefällige Fernsehjournalisten alles in der besinnlichen Zeit. Die Staatssender ARD und ZDF verwischen die Grenzen zwischen Christentum und Islam. Wir sollen endlich  mehr …

Die korrupte Medizinindustrie stößt an ihre Grenzen

David Gutierrez

Die zunehmende bakterielle Resistenz gegen Antibiotika hat ein dermaßen gravierendes Ausmaß erreicht, dass das gesamte globale Gesundheitssystem gefährdet ist. Das meldete am 16. November die Weltgesundheitsorganisation WHO. In ihrem Bericht wirft die WHO ein Schlaglicht auf viele weitverbreitete Mythen um Antibiotika, die dazu beitragen, dass die  mehr …

Lakota-Weisheiten: Spaziergänge mit Großvater

Janne Jörg Kipp

»Wenn wir einen Kieselstein in einen Teich werfen, breiten die Wellen sich in immer größeren Kreisen nach außen aus. (…) In den alten Zeiten stand in den Lagern der Lakota die größte Hütte genau in der Mitte. Dort kamen die Ältesten zusammen.« Mit diesen Worten eröffnet Joseph M. Marshall, eingetragenes Mitglied des Sicangu-Lakota-Stammes, einen  mehr …

Whistleblower enthüllt geheimen »Katalog« für Überwachungsgeräte

Redaktion

Ein Whistleblower aus einem amerikanischen Geheimdienst enthüllte jetzt gegenüber der von dem investigativen Journalisten Glenn Greenwald mitbegründeten Internetseite The Intercept einen geheimen »Katalog« für Überwachungsgeräte aller Art. Darunter sind etwa die so genannte »Dirtbox« oder der berüchtigte »Stingray«, mit dem zivile Kommunikation  mehr …

Werbung

Die Grünen

Abstoßend und hässlich: Das wahre Gesicht der grünen Partei

Sie lassen sich vor Sonnenblumen ablichten. Sie nennen sich Friedenspartei. Sie treten als glühende Verfechter von Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit auf. Und sie verurteilen Kindesmissbrauch, vor allem die vor einigen Jahren bekannt gewordenen Vorfälle in der katholischen Kirche. Doch wer hinter die Kulissen der Partei Bündnis 90/Die Grünen schaut, dem erst offenbart sich ihr wahres Gesicht - die hässliche Fratze einer Moralpartei ohne jede Moral..

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Die Asylindustrie

Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen

Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro - also pro Jahr 42 Milliarden Euro.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Lügenpresse

Eine schonungslose Abrechnung mit unseren Massenmedien

Den deutschen Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft - das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.