Wednesday, 25. May 2016
30.01.2016
 
 

Agitiert Baden-Württembergs Sozialministerin im Verbund mit der Antifa gegen Demo für Alle?

Christian Jung

Am 23. Januar hielt Demo für Alle ein Gender-Symposium in Stuttgart ab. Der Bürgerinitiative um Hedwig von Beverfoerde sind vor allem die Bildungspläne der grün-roten Landesregierung in Baden-Württemberg ein Dorn im Auge. Diese will eine Sexualpädagogik der Vielfalt einführen. Hinter dem positiv scheinenden Begriff verbirgt sich jedoch ein von Intoleranz und Ablehnung gegenüber der klassischen Familie strotzender Plan. Um den Bürgerprotest hiergegen zu unterlaufen, hat sich die Landesregierung augenscheinlich entschlossen, mit Lug und Trug und zusammen mit der Antifa gegen Demo für Alle vorzugehen, wie Kopp Media in einem Video exklusiv enthüllt.

 

Der tatsächliche und eigentliche Skandal ist und bleibt jedoch, was deutsche Bildungspolitiker Schulkindern vermitteln wollen. Die hervorragenden Dozenten, die am Gender-Symposium der Demo für Alle ihre Bedenken vortrugen, zeigten nicht nur auf, welche absurden Unterrichtsinhalte zum Tragen kommen sollen, wie etwa die Aufgabe für Kinder, in einem Mietshaus den Parteien Dildo, Vaginalkugeln und anderes zuzuordnen.

 

Psychogramm der Antifa

 

Die Referenten Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Dr. Tomas Kubelik, Dr. Jakob Pastötter, Prof. Dr. Manfred Spieker und Dr. Raphael Bonelli beschäftigten sich auch mit den Folgen für die Kinder, dem Werdegang von Gender Mainstreaming und damit, durch welche politischen Institutionen dieser durchgesetzt wird.

 

Kopp Media zeigt daher neben dem Agieren der Antifa auch Ausschnitte aus den spannenden und teilweise auch komischen Reden, die ihren Humor aus den Absurditäten der Gender-Sprache gewinnen.

 

Die dabei verbreiteten Informationen sind ein Muss für jeden kritischen und mündigen Bürger. Doch auch für die Antifa selbst ist die Filmreportage interessant, entwickelte der Psychiater und Universitätsdozent Dr. Raphael Bonelli doch ein kleines Psychogramm der Antifa-Aktivisten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Linksextremismus: Grab mit Kerzen kein Mordaufruf

Torben Grombery

Im linksdominierten Göttingen gibt es keinen Aufschrei, wenn linksextreme Antifa-Aktivisten Gräber mit Grablichtern drapieren und den Namen eines AfD-Politikers auf Plakaten dahinter schreiben. Auch dann nicht, wenn der AfD-Funktionsträger in den letzten Monaten schon mehrfach körperlich attackiert und sein Auto demoliert wurde.  mehr …

Stadt München beobachtet »Demo für Alle«

Christian Jung

Die Stadt München hat ein Netzwerk zur Beobachtung von Personen und Organisationen eingerichtet, die politisch unerwünschte Positionen haben. Eines der Objekte der Überwachung: »Demo für Alle«. Die dabei mitwirkende Münchner CSU wird nun harsch durch den Konservativen Aufbruch kritisiert. Die Basis-Bewegung der CSU ist selbst Beobachtungsobjekt.  mehr …

Anti-Terror-Forderungen. Die Verlogenheit der SPD

Stefan Schubert

In Zeiten, da Merkels CDU die SPD links überholt hat, verharren die Genossen im Quotentief und verlieren sogar noch Wähler an die AfD, wie Wahlanalysen belegen. Die sozialdemokratisierte Union greift ein Thema nach dem anderen ab, da bleibt der Profilierungswunsch der SPD gänzlich auf der Strecke. Diese Umstände bilden die Hintergründe des  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Nazikeule gegen Regierungskritiker

Torben Grombery

Nicht nur von der Berliner Regierungsbank aus wurden in den letzten Monaten und Jahren viele Persönlichkeiten wie Thilo Sarrazin und Nicolaus Fest mit der Nazikeule stigmatisiert und in die Nähe von geistigen Brandstiftern gerückt. Hinzugesellen darf sich jetzt auch einer der angesehensten Juristen Deutschlands.  mehr …

»Merkel schuld an Flüchtlingskrise« – führender Migrationsforscher klagt an

Peter Orzechowski

Es ist eine publizistische Bombe, die eigentlich Sondersendungen im Fernsehen verdient hätte, wenn dieses nicht staatlich gesteuert wäre: Der führende Migrationsforscher Paul Collier weist allein Angela Merkel die Schuld an der Flüchtlingskrise zu. In einem Interview erklärt er, die deutsche Einwanderungspolitik habe niemanden gerettet – sondern  mehr …

George Soros setzt lebenslangen Krieg gegen Russland erst einmal aus

Eric Zuesse

Der Mega-Spekulant und Milliardär George Soros ist bisher immer ein leidenschaftlicher Gegner nicht nur des Kommunismus, sondern auch des späteren Russlands gewesen. Nun aber forderte er am 21. Januar im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos in einem Interview mit Bloomberg News, die USA (und möglicherweise auch die Europäische Union) müssten  mehr …

Stadt München beobachtet »Demo für Alle«

Christian Jung

Die Stadt München hat ein Netzwerk zur Beobachtung von Personen und Organisationen eingerichtet, die politisch unerwünschte Positionen haben. Eines der Objekte der Überwachung: »Demo für Alle«. Die dabei mitwirkende Münchner CSU wird nun harsch durch den Konservativen Aufbruch kritisiert. Die Basis-Bewegung der CSU ist selbst Beobachtungsobjekt.  mehr …

Werbung

Deutschland im Blaulicht

Der Notruf einer Polizistin

»Tania Kambouri ist eine mutige Frau. Nicht nur, dass es zum Tagesgeschäft der 32-jährigen Streifenpolizistin gehört, sich mit arabischen Familienclans und Intensivtätern herumzuschlagen. Mit ihrem Buch legt die Beamtin auch den Finger in die Wunde ihrer politisch korrekten Vorgesetzten. Die Polizeikommissarin aus Bochum geht mit straffälligen Migranten und besonders mit muslimischen Einwanderern hart ins Gericht. In einer Zeit, da Hunderttausende muslimische Männer alsbald aus den Flüchtlingslagern in die Städte strömen werden.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Pegida

Ein Augenzeugenbericht zu allen Abendspaziergängen ...

und vielen Diskussionsveranstaltungen im Hintergrund. Sehr genau beobachtet und dabei offen, humorvoll, persönlich, anschaulich und spannend zu lesen. Dazu sehr witzig illustriert. Ein Volksbuch für Sachsen und Deutschland. »Der Rhetorik der Macht und dem verzerrten Außenblick setzt der Dresdner Publizist und Maler Sebastian Hennig seine Beobachtungen von der Innenseite der Ereignisse entgegen. Hennig nimmt seit dem 1. Dezember 2014, dem siebten Pegida-Montag, regelmäßig an den Kundgebungen teil, um das Geschehen zu protokollieren.« Junge Freiheit

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Die Grünen

Abstoßend und hässlich: Das wahre Gesicht der grünen Partei

Sie lassen sich vor Sonnenblumen ablichten. Sie nennen sich Friedenspartei. Sie treten als glühende Verfechter von Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit auf. Und sie verurteilen Kindesmissbrauch, vor allem die vor einigen Jahren bekannt gewordenen Vorfälle in der katholischen Kirche. Doch wer hinter die Kulissen der Partei Bündnis 90/Die Grünen schaut, dem erst offenbart sich ihr wahres Gesicht - die hässliche Fratze einer Moralpartei ohne jede Moral..

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.