Sonntag, 4. Dezember 2016
17.01.2012
 
 

Deutschland: Ab August 2012 wird Bargeld schrittweise abgeschafft

Christine Rütlisberger

Für Banken, Sparkassen und Geschäfte ist der Bargeldumlauf ein Kosten- und Risikofaktor. Und auch das Finanzamt betrachtet Bargeld zunehmend skeptisch. Bargeldzahler werden in Deutschland nach einem von langer Hand geplanten EU-Vorstoß nun bald pauschal zu Verdächtigen.

In Deutschland sind Scheine und Münzen bei Einkäufen das mit Abstand meistgenutzte Zahlungsmittel. Gemessen am Umsatz liegt der Bargeldanteil bei rund 60 Prozent. Das soll sich nach dem Willen von Politik und Banken schnell ändern. Auch in Deutschland wird nun eine in weiten Teilen der Bevölkerung noch immer unbekannte Richtlinie der EU-Kommission umgesetzt, an deren Ende die Abschaffung des Bargelds steht. Mit der EU-Geld-Richtlinie (2009/110/EG) soll der Weg frei werden für »innovative und sichere E-Geld-Dienstleistungen« ohne Bargeld. Die EU

fordert für alle Bürger der Mitgliedsstaaten die »elektronische Geldbörse in Form einer Zahlungskarte oder einer anderen Chipkarte« sowie »als Speichermedien für E-Geld (…) außerdem Mobiltelefone (mit denen auch bezahlt werden kann) und Online-Zahlungskonten«. Es gibt mehrere solcher EU-Richtlinien. Fasst man sie zusammen, dann wird das Bild klar: Schritt für Schritt wird Bargeld in der EU abgeschafft oder das Bezahlen mit Bargeld sogar verboten.

In Italien dürfen beispielsweise seit dem 4. Dezember 2011 Beträge über 1.000 Euro nicht mehr bar bezahlt werden. Der neue italienische Ministerpräsident Mario Monti treibt den bargeldlosen Zahlungsverkehr unter Hochdruck voran. Monti war zuvor zuständiges Kommissionsmitglied für Finanzdienstleistungen der EU und arbeitete schon vor der Einführung des Euro an den mittelfristigen EU-Plänen, einen beträchtlichen Teil der Barzahlungen in der EU durch Chipkarten und kontrollierte Finanzflüsse zu ersetzen. Alle EU-Staaten setzen die Geld-Richtlinie der EU derzeit unter Hochdruck um. In Belgien dürfen etwa von sofort an Waren, die mehr als 5.000 Euro kosten, nicht mehr bar bezahlt werden. Der für Steuerbetrug zuständige Staatssekretär Crombez bestätigte Mitte Januar entsprechende Presseberichte. Schrittweise wird die Bargeldsumme, mit der Bürger noch bezahlen dürfen, immer weiter abgesenkt. Das alles wird auch in Deutschland vorbereitet: Im August 2012 geht es los. Lesen Sie, worauf Sie sich jetzt vorbereiten müssen.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Rendite mit Zugkraft: Alte Traktoren als Wertanlage
  • Was ist aus dem »Waldsterben« geworden?
  • Geistige Entwicklung: Förderschüler werden auf Regelschulen verteilt
  • Landgerichtsurteil: Schluss mit unerwünschten Postwurfsendungen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

So kommen Sie als Anleger sicher durch die Krise!

Redaktion

Bestsellerautor Dr. Michael Grandt gibt in seinem neuen Ratgeber unersetzliche Tipps, wie Sie in Zeiten der Weltschulden- und Eurokrise Ihr Vermögen retten können und räumt gleichzeitig mit vielen Halbwahrheiten, Mythen und Lügen auf. Das Buch bietet einen hohen Nutzwert für alle, die nichts verlieren wollen.  mehr …

Ungeliebter Euro: Zum zehnten Geburtstag schon Nachrufe

Michael Brückner

Peinlich – nicht einmal seine Freunde wollten den Geburtstag des Euro so richtig feiern. Sechs von zehn Deutschen mögen ihn nicht, 85 Prozent halten ihn für einen »Teuro«. Daran kann auch statistische Kosmetik nicht viel ändern. Tatsächlich ist die Gemeinschaftswährung ein Produkt aus Mauschelei und Trickserei.  mehr …

Schweden: Mit dem Bargeld fällt ein großes Stück Freiheit

Gerhard Spannbauer

Geld – genauer: Bargeld – ist die Wurzel allen Übels. Das scheint die Regierung Schwedens ihrer Bevölkerung einreden zu wollen. Das skandinavische Königreich will den Gebrauch von Bargeld drastisch einschränken, eine große Lobby setzt sich in einer breiten Kampagne sogar dafür ein, Bargeld komplett abzuschaffen. Die Begründung lautet: Münzen und  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Albanien: Liebe Mafia, bitte komm zu uns nach Deutschland!

John Lanta

Es ist niemandem so richtig aufgefallen. Unser inzwischen abgeklärt wirkender Außenminister Westerwelle, von dem angesichts der inneren Existenzkrise der FDP niemand mehr spricht, dafür umso mehr von seinem abgetakelten Parteikollegen, Dünnbrettbohrer Brüderle, dieser Außenminister also tauchte vor Weihnachten mit einem von der Welt übernommenen  mehr …

Schweden: Mit dem Bargeld fällt ein großes Stück Freiheit

Gerhard Spannbauer

Geld – genauer: Bargeld – ist die Wurzel allen Übels. Das scheint die Regierung Schwedens ihrer Bevölkerung einreden zu wollen. Das skandinavische Königreich will den Gebrauch von Bargeld drastisch einschränken, eine große Lobby setzt sich in einer breiten Kampagne sogar dafür ein, Bargeld komplett abzuschaffen. Die Begründung lautet: Münzen und  mehr …

USA veröffentlichen Bericht über Kfz-Massenüberwachung in Deutschland

Torben Grombery

Ein in den Vereinigten Staaten bekannt gewordener Bericht über die Kfz-Überwachung in Deutschland gibt bislang nicht bekannte Einblicke in die Praxis des Massenabgleichs und der Erstellung von Bewegungsprofilen unverdächtiger Bürger.  mehr …

Die Mechanismen des Mobbing und wie man sich davor schützen kann

Siegfried Hoffmann

So, wie der Körper eines jeden Menschen vom Augenblick der Geburt an von Myriaden von Krankheitserregern umschwirrt wird, so steht die menschliche Seele ebenfalls unter ständigem Beschuss von unguten Geisteseinflüssen. Diese gehen vom Negativen aus: von Neidern, Missgünstigen, Machtgierigen und Besserwissern; diese Vertreter kommen mindestens so  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.