Monday, 30. May 2016
03.08.2012
 
 

Griechenland: Ein Volk, ein Reich, eine Autobahn

Christine Rütlisberger

Die Geschichte wiederholt sich. Jetzt erst einmal in Griechenland: Immer mehr arbeitslose Griechen lehnen die Demokratie ab. Sie wollen einen Führer, der ihnen hilft. Und was macht die Regierung? Sie lässt Autobahnen bauen.

In wirtschaftlichen Krisenzeiten schmilzt die Zustimmung der Menschen zur Demokratie wie Schnee in der Sonne. Das sieht man derzeit auch in Griechenland. Erstaunlicherweise berichten deutschsprachige Menschen nicht über die verheerenden Umfragewerte für die Demokratie unter den Griechen. Es liegt wahrscheinlich daran, dass auch im deutschsprachigen Raum die

Zustimmung für jene Volksvertreter, die ihre Völker demokratisch in den Ruin treiben, im Sinkflug begriffen ist.

 

Nun sind ja in Griechenland viele Menschen arbeitslos. Und was macht eine bankrotte Regierung, die Massen von Arbeitslosen von der Straße holen will? Sie lässt die Menschen erst einmal Straßen bauen, Autobahnen etwa. Die Athener Regierung will jetzt 60.000 Arbeitslose Autobahnen bauen lassen. Wir kennen das aus der Geschichte. Man muss die Arbeitslosen ablenken.

 

Zeitgleich schließt man wegen der Finanzknappheit Universitäten und stellt das Militärische in den Vordergrund. Es gibt jetzt kostenlose Lebensmittelpakete nur für ethnische Griechen. Zugleich werden Minister und auch frühere Minister von jeweils 40 bis 45 Sicherheitskräften beschützt. Diese unglaubliche Zahl scheint vor dem Hintergrund des Volkszorns erforderlich zu sein.

 

Und was machen die Pleite-Griechen mit unseren Hilfsgeldern und Rettungsschirmen? Sie planen unbeirrt eine Formel-1-Rennstrecke. Der Informationsdienst Kopp Exklusiv hatte als erstes Medium über diese Pläne berichtet. Und jetzt suchen die Griechen sogar türkische Unterstützung für das größenwahnsinnige Projekt. Schließlich gibt es Arbeitskräfte jetzt so billig wie noch nie, denn die Rezession wird immer schlimmer. Seit Monaten fürchtet die griechische Regierung den Putsch der Armee. Geht die Entwicklung so weiter, dann könnte es tatsächlich einen Coup geben. Also lässt die Regierung erst einmal Autobahnen und eine Formel-1-Rennstrecke bauen. Man kennt das aus der Geschichte. Dieses Mal finanzieren wir das allerdings mit unseren Rettungsmilliarden.

 

 

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Sozialsiegel sind reiner Etikettenschwindel
  • EU erlaubt Gentherapie
  • »Armageddon« 2014?
  • Das Kanzleramt als reine Eventagentur

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Wollen wir diesen Weg wirklich bis zum bitteren Ende gehen?

Michael Morris

Immer mehr Europäer kaufen ihre Lebensmittel nicht mehr in Supermärkten, sondern klauben sie heimlich nachts aus den Mülltonnen hinter den Geschäften. Sie haben nicht mehr genügend Geld, um sich und ihre Kinder zu ernähren. Immer mehr Europäer schlafen auf der Straße, weil sie ihre Arbeit und damit auch ihr Zuhause verloren haben. Wir sprechen  mehr …

Bleibt der Euro, scheitert Europa

Udo Ulfkotte

Angela Merkel wird in den Geschichtsbüchern wohl einmal mit den Worten zu finden sein: »Scheitert der Euro, scheitert Europa«. Historiker werden dann nach den nächsten europäischen Kriegen auf die falsche Verknüpfung hinweisen. In den Geschichtsbüchern wird stehen, warum es zu den neuen europäischen Kriegen kam – weil der Euro zu lange blieb und  mehr …

ESM: Bürgerrechtler kündigen »größte Protestbewegung seit dem Fall der Mauer« an

Gerhard Wisnewski

Die Bombe tickt: Am 12. September 2012 will das Bundesverfassungsgericht seine Vorentscheidung zum so genannten »Euro-Rettungsschirm« ESM bekannt geben. Statt gestoppt zu werden, erhält das Projekt damit vermutlich nur noch höhere Weihen – mit einigen Einschränkungen vielleicht. Bürgerrechtler wollen das nicht hinnehmen und haben die »größte  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Wird der Gang zum Zahnarzt bald überflüssig?

Edgar Gärtner

Auch wer sich regelmäßig die Zähne putzt, ist nicht vor Karies oder Zahnbelag gefeit. Denn die Zahnbürsten kommen schlecht zwischen die Zähne.  mehr …

Erneut erwiesen: Operationen bei Prostatakrebs retten kein Leben, können aber ein gesundes Sexualleben zerstören

Ethan A. Huff

Die meisten Männer, die sich wegen Prostatakrebs operieren lassen, haben von der Behandlung keinerlei Vorteile, im Gegenteil: Verglichen mit den Männern, die auf die Operation verzichten, entwickeln sie doppelt so häufig eine Harninkontinenz oder Impotenz.  mehr …

Der Krieg der USA und der NATO gegen Syrien: Werden sich westliche und russische Marineverbände bald vor der syrischen Küste feindlich gegenüberstehen?

Prof. Michel Chossudovsky

Bis vor Kurzem beschränkte sich die Konfrontation zwischen Russland und dem Westen noch auf den Bereich einer zumindest von Höflichkeit geprägten internationalen Diplomatie und die Arena des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen. Derzeit aber entfaltet sich im östlichen Mittelmeer eine sehr unsichere und gefährliche Situation.  mehr …

Wie Sie sich das Rauchen mit natürlichen Mitteln abgewöhnen können

Sarka-Jonae Miller

Rauchen ist nicht nur eine schlechte Angewohnheit, es ist eine richtige Sucht. Regierungen wollen das Rauchen dadurch eindämmen, dass sie die Steuern auf Zigaretten erhöhen, so dass viele sie sich nicht mehr leisten können. Das mag zwar bei einigen funktionieren, aber wirklich Süchtige brauchen Hilfe, um von der Abhängigkeit loszukommen.  mehr …

Griechenland: Schon seit Jahrzehnten Europas Milliarden-Grab

Michael Brückner

Schon vor der Euro-Krise war Griechenland ein Fass ohne Boden: Seit Ende der 1980er-Jahre flossen mindestens 90 Milliarden Euro an Fördermitteln nach Athen.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.