Monday, 29. August 2016
21.04.2011
 
 

Silbermünzen: Weniger Silber und ein Drittel teurer

Christine Rütlisberger

Rund 15 Euro bekommt heute jeder, der noch vor wenigen Monaten zehn Euro Papiergeld gegen eine 925er-Silber Gedenkmünze der Deutschen Bundesbank eintauschte. Wer jetzt noch Silbermünzen kauft, der muss aufpassen. Oder er bekommt eine wertlose Legierung.

Vor wenigen Monaten haben wir in Kopp Exklusiv darauf hingewiesen, dass man bei jeder Filiale der Deutschen Bundesbank ein gutes Geschäft machen und dabei keinesfalls verlieren kann. Da gab die Bundesbank noch Zehn-Euro-Silbermünzen ohne Aufschlag heraus, die man bei jeder ihrer Filialen bundesweit gegen zehn Euro Papiergeld eintauschen konnte. Jede zwischen 2002 und Herbst 2010 herausgegebene solche Silbermünze bestand bis dahin aus 925er-Silber und hatte ein reines Silbergewicht von 16,65 Gramm. Unabhängig davon, ob der Silberpreis steigen oder fallen würde, erhielt man – im Gegensatz zu einem Schein Papiergeld – mit einem jeden Eintausch einen Gegenwert in Edelmetall. Und den konnte/kann man jederzeit bei einer Bank wieder in Papiergeld eintauschen oder aber im Falle eines Silber-Preisanstieges auch bei einer Scheideanstalt mit Gewinn wieder einschmelzen lassen. Wer damals 925er-Silbermünzen der Bundesbank kaufte, der hält im April 2011 für jede gekaufte deutsche Silbermünze einen Gegenwert von etwa 15 Euro in Händen. Wer also 10.000 Euro ohne Risiko in Silbermünzen anlegte, der hatte im April 2011 etwa 15.000 Euro und somit einen steuerfreien Gewinn in Höhe von mindestens 5.000 Euro erzielt. Und noch ist das Ende des Preisanstieges nicht in Sicht. Es war klar, dass die Bundesbank dabei nur verlieren konnte. Sie reduzierte im Herbst 2010 zuerst den Silbergehalt von 925er- auf 625er-Silber und verwirrt Silberinvestoren jetzt sogar mit zwei verschiedenen Legierungen: jener mit 625er-Silbergehalt und einer wertlosen Kupfer-Nickel-Legierung (auch die silberfarbenen Ein-D-Mark-Münzen waren aus dieser Legierung). Doch wo bekommt man jetzt noch jene 925er-Silbermünzen, die derzeit 15 Euro wert sind – und zwar für zehn Euro?

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Wachstumsmarkt Mitleidsindustrie: Geschäft mit dem schlechten Gewissen
  • Finanzielle Notlage? Bundesregierung deckt 60 Prozent Wucherzinsen
  • Silbermünzen: Weniger Silber und ein Drittel teurer
  • Geheimdienste: Spionage in den Genen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Wie kritisch ist die Lage auf dem Silbermarkt?

Thorsten Schulte

Das ganze Jahr 2010 über bis zum heutigen Tage hielt ich mich selbst an die Empfehlung, die ich in meinem Investmentkompass (Seite 21) gab: »Wir empfehlen derzeit, möglichst mehr als 65 Prozent der verfügbaren Anlagemittel in Gold und Silber sowie 15 Prozent der liquiden Vermögenswerte in Minenwerten zu investieren. Darüber hinaus können rund fünf  mehr …

Die Manipulation von Silber geht weiter…

Thorsten Schulte

Bevor wir auf manipulative Eingriffe im Silbermarkt eingehen, lassen Sie uns zunächst darauf hinweisen, dass die Weltwährungsreserven per 11. Februar 2011 auf den neuen Rekordwert von 9.291 Milliarden Dollar angestiegen sind. Von rund 5.000 Milliarden Dollar davon ist bekannt, in welcher Währung sie gehalten werden. Auf den US-Dollar entfallen  mehr …

Bundesregierung verkauft Silbermünzen unter Wert

Michael Grandt

Es kommt nicht oft vor, dass die Bundesregierung den Bürgern etwas schenkt. Doch bei den Zehn-Euro-Gedenkmünzen legt sie derzeit drauf.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Finanzielle Notlage? Bundesregierung deckt 60 Prozent Wucherzinsen

Torben Grombery

Die Ärmsten der Armen müssen nach einem Gesetzestext der Bundesregierung mehr als 60 (!) Prozent Wucherzinsen pro Jahr zahlen. Ein Scherz? Nein, keineswegs. Die Opfer sind zu arm und zu verzweifelt, um sich dagegen wehren zu können.  mehr …

Wie kritisch ist die Lage auf dem Silbermarkt?

Thorsten Schulte

Das ganze Jahr 2010 über bis zum heutigen Tage hielt ich mich selbst an die Empfehlung, die ich in meinem Investmentkompass (Seite 21) gab: »Wir empfehlen derzeit, möglichst mehr als 65 Prozent der verfügbaren Anlagemittel in Gold und Silber sowie 15 Prozent der liquiden Vermögenswerte in Minenwerten zu investieren. Darüber hinaus können rund fünf  mehr …

Mysteriöses Licht über Japan – und eine persönliche Erinnerung

Andreas von Rétyi

Während des Nachbebens von Sendai in der japanischen Präfektur Miyagi zeigte sich über dem Horizont von Tokio ein ungewöhnliches und bislang auch ungeklärtes Lichtphänomen. Während eines Zeitraums von acht Sekunden erschien hier eine pulsierende Lichtkugel, die auch auf Videomaterial festgehalten wurde. Wissenschaftler haben für den Vorfall keine  mehr …

Bundesregierung verkauft Silbermünzen unter Wert

Michael Grandt

Es kommt nicht oft vor, dass die Bundesregierung den Bürgern etwas schenkt. Doch bei den Zehn-Euro-Gedenkmünzen legt sie derzeit drauf.  mehr …

Die Manipulation von Silber geht weiter…

Thorsten Schulte

Bevor wir auf manipulative Eingriffe im Silbermarkt eingehen, lassen Sie uns zunächst darauf hinweisen, dass die Weltwährungsreserven per 11. Februar 2011 auf den neuen Rekordwert von 9.291 Milliarden Dollar angestiegen sind. Von rund 5.000 Milliarden Dollar davon ist bekannt, in welcher Währung sie gehalten werden. Auf den US-Dollar entfallen  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.