Sunday, 31. July 2016
13.06.2012
 
 

Sommer der Hölle: Die Geschichte wiederholt sich

Christine Rütlisberger

Wer vor wenigen Monaten schwerste Unruhen in der EU voraussagte, der galt als »Panikmacher«. Und jetzt? Inzwischen sprechen ALLE nicht mehr nur von schweren sozialen Unruhen, sondern von drohenden Kriegen und Bürgerkriegen.

Das kleine Island hat keine Armee, keine Marine und keine Luftwaffe. Doch Island hat eine Bereitschaftspolizei. Eigentlich wollte man auch diese im Frühjahr 2009 abschaffen. Und dann kam der Finanzcrash. Island wurde mit voller Härte getroffen. Und die Bereitschaftspolizei war die einzige Truppe, welche die Regierung noch vor dem lynchwütigen Mob beschützen konnte. In Island hatte die Regierung von einem Tag auf den anderen Angst vor der eigenen Bevölkerung. Nachdem nur die

Bereitschaftspolizei den damaligen isländischen Premier Geir Haarde aus seinem Auto vor dem lynchwütigen Mob retten konnte, wurde ihm auf einen Schlag klar, wie verhasst er im Volk war. Der deutschen Regierung wird es wohl bald nicht anders ergehen.

 

Als der Wirtschaftsprofessor Max Otte im Jahre 2006 das Manuskript für sein Buch Der Crash kommt verfasste, da wurde er von vielen nur müde belächelt. Otte hatte in Princeton promoviert und prognostizierte ganz merkwürdige Dinge: einen bevorstehenden Banken- und Börsencrash, eine beispiellose Rezession, die Verstaatlichung von Banken, zweistellige Inflationsraten und vor allem – das sich abzeichnende Ende der Sozialstaaten. Otte schrieb in der ersten Auflage seines 2007 erschienenen Buches etwa: »Können Sie sich vorstellen, dass der Staat in vielen Bereichen (Krankenversorgung, Rentenversicherung, Schulen und Hochschulen) seine Leistungen in einem heute überhaupt noch nicht diskutierbaren Ausmaß einschränken wird?« 2007 lachte man noch darüber. Inzwischen tritt jedoch Kapitel für Kapitel ein, was Otte ganz unaufgeregt vor der Krise aufgeschrieben und prognostiziert hatte. Seine Wirtschaftsprognose wurde zu einem Mega-Bestseller. Und den Kritikern ist das Lachen längst im Halse stecken geblieben.

 

Die renommierten Wirtschaftsmagazine veröffentlichen jetzt Notfallpläne für das Geld der Bürger. Denn es droht eine Wiederholung des Jahres 1933 – der Weg in den totalen Krieg. Nicht nur die Brüsseler Clowns sind am Ende. Unsere Politiker stehen vor dem Offenbarungseid. Nicht nur in Griechenland bewaffnen sich die Bürger nun. Nachrichtenagenturen prophezeien uns einen »Sommer der Hölle«.

 

Überall das gleiche Bild in Europa: In Großbritannien sollen die Bürger nun in ihrer Freizeit die Streifenwagen der Polizei waschen, weil fürs Autowaschen kein Geld mehr da ist. In Österreich müssen Polizisten jetzt mit der Straßenbahn zum Einsatz fahren. Und in den Niederlanden ist selbst für Rettungsfahrzeuge kein Geld mehr da, Sanitäter fahren jetzt dort immer öfter mit dem Moped – das ist kein Scherz. Berlin streicht einfach 2.629 Stellen im Öffentlichen Dienst. Und das alles ist erst der Anfang.

 

Während die deutsche Bundesregierung sich mit immer neuen Tricks und kurzfristigen Wohltaten bis zu den Wahlen 2013 retten will, prognostizieren die führenden Vertreter der Europäischen Union für dieses Jahr überall in der EU schwere soziale Unruhen – Unruhen, wie es sie in Europa seit mehr als 100 Jahren nicht gegeben hat. Die EU hat ja schon vor längerer Zeit in Brüssel eine »Beobachtungsstelle« für innere Unruhen eingerichtet. Dort sollen die Erkenntnisse der nationalen Geheimdienste über die Unzufriedenheit der Bevölkerung zusammengeführt werden. Das alles hat keine gesetzliche Grundlage, aber die Entwicklung vollzieht sich schneller, als die EU-Repräsentanten handeln können.

 

Erinnern Sie sich nun noch einmal an die eingangs zitierten Worte des deutschen Wirtschaftswissenschaftlers Max Otte. Wann also wird die deutsche Bundesregierung der Bevölkerung sagen, dass auch die Deutschen künftig mit hoher Dauerarbeitslosigkeit, hohen Inflationsraten, ohne Aussichten auf eine anständige Renten- oder Krankenversorgung und ohne Perspektiven werden leben müssen? An dem Tag, an dem die Bundesregierung den Wählern die Wahrheit sagt, werden in Deutschland vor allem die Jugendlichen auf die Barrikaden gehen. Und das nicht nur für einen Tag. Irgendwann wird die Bundesregierung den Deutschen sagen müssen, dass vor allem sie die Rechnung werden bezahlen müssen. Und dann heißt es: Vorsicht Bürgerkrieg! Uns droht wieder einmal ein neues 1933. Die Geschichte wiederholt sich.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Krisen-Saison 2012: Wenn Urlauber zu Opfern werden
  • Recycling von Leichenteilen: Dürfen Kommunen Toten das Zahngold wegnehmen?
  • Milch ist nur für Kleinkinder gesund
  • Renditekiller: Am Immobilienmarkt entstehen gefährliche Zeitbomben

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Selbstversorgung aus dem Garten: Bauen Sie sich Ihre ganz private Arche Noah!

Redaktion

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der  mehr …

Europa: Kriege, Bürgerkriege und drohende Machtübernahmen der Militärs

Torben Grombery

Nicht nur die deutsche Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat in den vergangenen Wochen für den Fall einer Verschärfung der Euro-Krise vor möglichen neuen Kriegen in Europa gewarnt. Das klingt auf den ersten Blick geradezu absurd, ist allerdings keineswegs unwahrscheinlich.  mehr …

London: Vorsicht Bürgerkrieg

Udo Ulfkotte

Die Welle der Gewalt, die sich derzeit in Großbritannien entlädt, kommt so überraschend wie der Wechsel der Jahreszeiten. Und sie ist ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns in allen europäischen Ballungsgebieten in den kommenden Monaten erwartet. Von London aus griffen die Unruhen, Brandschatzungen und Plünderungen jetzt auch auf Birmingham,  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Erdabkühlung: CIA-Studie von 1974 zum Klimawandel

Edgar Gärtner

Schon im August 1974 hat der US-Geheimdienst CIA in einer erst jetzt veröffentlichten geheimen Studie vor Hungersnöten und Kriegen infolge des Klimawandels gewarnt.  mehr …

Spiralförmiges Himmelsphänomen beunruhigt Zeugen

Andreas von Rétyi

Am vergangenen Donnerstagabend zeigte sich eine außergewöhnliche Erscheinung am Himmel: eine riesige rotierende Lichtspirale. Tausende von Menschen wurden Zeugen dieses gespenstisch anmutenden Phänomens, viele reagierten erschrocken und riefen Polizeidienststellen an, um mehr über den Vorfall zu erfahren. Doch auch die Behörden waren überfordert.  mehr …

Bilderberg 2012: Ron Paul vs. Webster Tarpley: Libertarismus trifft Krypto-Kommunismus

Oliver Janich

Teil 2: Ron Paul vs. Webster Tarpley Die Ereignisse überschlagen sich in den Tagen nach der Bilderberg-Konferenz. Wie von Webster Tarpley angekündigt, hat sich Rand Paul, der Sohn von Ron Paul, auf die Seite von Mitt Romney geschlagen. Das ist Wasser auf die Mühlen von Tarpley, der sich am Rande der Bilderberg-Konferenz Rededuelle mit den  mehr …

Europa: Kriege, Bürgerkriege und drohende Machtübernahmen der Militärs

Torben Grombery

Nicht nur die deutsche Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat in den vergangenen Wochen für den Fall einer Verschärfung der Euro-Krise vor möglichen neuen Kriegen in Europa gewarnt. Das klingt auf den ersten Blick geradezu absurd, ist allerdings keineswegs unwahrscheinlich.  mehr …

Krebserreger entdeckt? Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin

Siegfried Hoffmann

Krebs gehört weltweit zu den häufigsten Todesgründen. Die Ursachen sind immer noch nicht erforscht, obwohl Hunderte von Milliarden an Forschungsgeldern in die Wissenschaft geflossen sind. Nun gibt es »neue Erkenntnisse«, dass ein Großteil der Krebserkrankungen auf bakterielle und Virus-Infekte zurückzuführen sein soll. Doch sind diese Erkenntnisse  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.