Saturday, 24. September 2016
08.08.2010
 
 

Verzehr von Fisch verhindert Augenerkrankung im Alter

Ethan A. Huff

In einer Studie, die kürzlich in der Fachzeitschrift »Ophthamology« erschien, wurde festgestellt, dass Menschen, die mindestens einmal pro Woche fetthaltigen Fisch verzehren, ein geringeres Risiko tragen, an der altersbedingten Makulardegeneration (AMD) zu erkranken. Diese Augenerkrankung, von der vor allem ältere Menschen betroffen sind, führt im fortgeschrittenen Stadium zur Beeinträchtigung der Sehfähigkeit sogar bis zur Erblindung. Die genannte Untersuchung erweitert die wachsende Liste der gesundheitsfördernden Folgen des Verzehrs von Fisch, der einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren enthält.

Mehr als 2.500 ältere Menschen unterzogen sich im Rahmen der Studie einer Augenuntersuchung und füllten Fragebögen aus. Die Forscher untersuchten vor allem den Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Fisch und dem Gesundheitszustand der Augen. 15 Prozent der Teilnehmer waren bereits an AMD im Früh- bzw. mittleren Stadium erkrankt. Weniger als drei Prozent litten an einem fortgeschrittenen Stadium. Es zeigte sich aber, dass die Teilnehmer, die nach eigenen Angaben einmal oder mehrmals in der Woche gesunden Fisch verzehrten, ein um 60 Prozent verringertes Risiko aufwiesen, eine fortgeschrittene AMD zu entwickeln als diejenigen, die weniger oder keinen Fisch zu sich nahmen.

Die Omega-3-Fettsäuren, die in ölreichen Fischsorten wie Lachs, Makrelen und Weißem Thun enthalten sind, gelten allgemein als die Wirkstoffe in der Nahrung, die zur Vermeidung einer Makulardegeneration beitragen. Diese Wirkstoffmischungen können bei regelmäßigem Verzehr degenerativen Augenerkrankungen vorbeugen. »Fischöl enthält die Omega-3-Fettsäure Docosahexaensäure (DHA), die sich in der Netzhaut anreichert, und die Einnahme von Fischölen kann nachgewiesenermaßen das Risiko einer Makulardegeneration verringern«, erläutert Dr. Victor Sierpina in seinem bei Marshall Editions erschienen Buch 1.000 Cures for 200 Ailments: Integrated Alternative and Conventional Treatments for the Most Common Illnesses.

In dem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters über die oben genannte Untersuchung heißt es weiter, hohe Dosen der antioxidantisch wirkenden Vitamine C und E, Beta-Carotin und Zink stellten wirksame Behandlungsmöglichkeiten bei Makulardegeneration dar. Viele Ärzte verschrieben ihren Patienten, die unter dieser Erkrankung leiden, diese Wirkstoffkombinationen.

Nach Angaben von Dr. Steve Blake, Verfasser des Buches Vitamins and Minerals Demystified, enthält die Netzhaut des Auges erhebliche Mengen an Zink. Mit zunehmendem Alter allerdings nimmt die Konzentration von Zink ab. Zusätzliche Gaben von Zink und anderen Antioxidanten bieten sich daher als wirksame Behandlungsmethode einer altersbedingten Makulardegeneration an.

Forscher untersuchen derzeit auch die Wirksamkeit einer AMD-Behandlung mit den antioxidantischen Substanzen Lutein und Zeaxanthin, die beide ebenfalls in der Netzhaut, vor allem im sogenannten Gelben Fleck, vorkommen.

 

__________

Quellen:

http://www.reuters.com/article/idUSTRE66I48520100719

http://www.naturalpedia.com/macula.html

NaturalNews

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Fischöl verringert Brustkrebsrisiko um ein Drittel

S. L. Baker

Betrachtet man die Statistiken im Zusammenhang mit Brustkrebs, überrascht es nicht, dass allein die Erwähnung dieser Krankheit bei vielen Frauen Angst auslöst. Immerhin berichtet das amerikanische Nationale Krebsinstitut (NCI), aller Voraussicht nach werde in diesem Jahr bei 210.000 Amerikanern, fast ausschließlich Frauen, Brustkrebs  mehr …

Russland warnt: Vorsicht! Verstrahlte Blau- und Preiselbeeren auf dem Markt

Udo Ulfkotte

Jetzt beginnt die Saison der leckeren Früchte. Viele davon werden aus dem Osten importiert. Die russische Regierung hat soeben eine Tonne verstrahlte Blau- und Preiselbeeren aus dem Handel genommen. Das aber ist nur ein Bruchteil der Menge, die mithilfe der skrupellosen Lebensmittelmafia aus dem Osten zu uns kommt.  mehr …

Antioxidantien erhalten Blutgefäße von Menschen gesund, die an erhöhtem Risiko für Herzerkrankungen leiden

S. L. Baker

Antioxidantien sind Substanzen, die die Zellen vor Schädigungen durch sogenannte »freie Radikale« schützen – diese Moleküle entstehen bei der Aufspaltung von Nahrung bei der Verstoffwechselung oder wenn man Umweltgiften und Strahlung ausgesetzt ist. Man geht davon aus, dass freie Radikale bei Herzerkrankungen, Krebs oder anderen  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Sauerkraut, original probiotisches Superfood

Kerri Knox

Seit der Einführung von Kühlung und Luftverkehr brauchen sich die meisten Menschen keine Gedanken mehr darüber zu machen, woher sie das ganze Jahr über frische Lebensmittel bekommen und wie sie diese lagern können. Doch bevor es allgemein möglich war, Gemüse kühl zu lagern und über weite Strecken zu transportieren, verdarb es schnell. Also waren  mehr …

Fischöl verringert Brustkrebsrisiko um ein Drittel

S. L. Baker

Betrachtet man die Statistiken im Zusammenhang mit Brustkrebs, überrascht es nicht, dass allein die Erwähnung dieser Krankheit bei vielen Frauen Angst auslöst. Immerhin berichtet das amerikanische Nationale Krebsinstitut (NCI), aller Voraussicht nach werde in diesem Jahr bei 210.000 Amerikanern, fast ausschließlich Frauen, Brustkrebs  mehr …

Antioxidantien erhalten Blutgefäße von Menschen gesund, die an erhöhtem Risiko für Herzerkrankungen leiden

S. L. Baker

Antioxidantien sind Substanzen, die die Zellen vor Schädigungen durch sogenannte »freie Radikale« schützen – diese Moleküle entstehen bei der Aufspaltung von Nahrung bei der Verstoffwechselung oder wenn man Umweltgiften und Strahlung ausgesetzt ist. Man geht davon aus, dass freie Radikale bei Herzerkrankungen, Krebs oder anderen  mehr …

Die Cholesterin-Theorie der Herzkrankheit ist Unsinn

Anthony Colpo

Seit Jahren versuche ich die Leute davon zu überzeugen, dass das vorherrschende Paradigma gegen Cholesterin und gesättigte Fettsäuren nicht nur Unsinn, sondern sogar gefährlich ist. Meine Einstellung ist durch zwei neue Studien bestätigt worden, doch deren Ergebnisse werden – ganz im Gegensatz zu denen der mit großem Medienaufwand begleiteten  mehr …

Russland warnt: Vorsicht! Verstrahlte Blau- und Preiselbeeren auf dem Markt

Udo Ulfkotte

Jetzt beginnt die Saison der leckeren Früchte. Viele davon werden aus dem Osten importiert. Die russische Regierung hat soeben eine Tonne verstrahlte Blau- und Preiselbeeren aus dem Handel genommen. Das aber ist nur ein Bruchteil der Menge, die mithilfe der skrupellosen Lebensmittelmafia aus dem Osten zu uns kommt.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.