Montag, 5. Dezember 2016
29.12.2011
 
 

2012: Wie wir der globalen Hochfinanz durch Eigenverantwortung entgehen

Eva Herman

Das Jahr 2011 wird in die Geschichte eingehen als  das »Jahr der Zäsur«, als Jahr des globalen Zusammenbruchs. Davon ist der Journalist Ken Jebsen überzeugt. In seiner Bilanz 2011, die er auf unnachahmliche Weise und mit tiefem Ernst vorträgt, stellt Jebsen fest,  dass der so genannte Turbokapitalismus, der direkt in die Globalisierung mündete, die Völker in eine gigantische Schuldenfalle gelockt hat: Milliarden von Menschen bleibt kaum noch etwas übrig, während einige wenige sich bereits die Taschen bis oben hin vollgemacht haben.

Endzeitstimmung? Durchaus. Denn nie wurde unverfrorener zugegriffen, nie wurde dreister gelogen und betrogen. Das Jahr 2011 stellt einen tiefen Einschnitt in die globale Geschichte dar. Jebsen stellt fest: Wie schon 2001 sind auch in diesem Jahr etliche Gedankengebäude zusammengebrochen: Der Schaden mit all seinen Folgen war 2011 jedoch weitaus größer als am 11. September 2001 in New York.

 

Der Begriff der Demokratie wird derzeit abgeschafft, so der angriffslustige Moderator. Demokratie stört, hat nichts mehr zu melden, weil sie den finanziellen Erfolg der Eliten verhindert.

 

»Wir alle sind nur Teil des Spiels.« Und dass wir das Spiel verlieren werden, ist nicht nur sehr wahrscheinlich, sondern notwendig, damit das Folgespiel beginnen kann. Ken Jebsen nennt die Vokabeln, mit denen uns diese Maßnahmen derzeit noch schmackhaft gemacht werden:

 

+++ Aufschwung +++ Effizienzsteigerung +++ Konsolidierung +++ friedenssichernde Maßnahmen +++ humanitäre Lösungen +++

 

Wir sitzen also in der Falle? Nicht ganz, ist sich Jebsen sicher. Wir können ihr entkommen, wir müssen die Sache nur entschlossen selbst in die Hand nehmen. Einige gehen diesen Weg schon seit Jahrzehnten. Bislang müssen sie sich noch Beschimpfungen wie »Öko«, »Verschwörungstheoretiker« und »Aussteiger« gefallen lassen. Dabei sind diese »Aussteiger« in Wahrheit Einsteiger: Sie steigen ein ins Leben und behalten so viele Bereiche wie möglich selbst fest in der Hand. Was wir jetzt tun können, um den global operierenden Weltunternehmen etwas entgegenzusetzen? Wachbleiben, in jeder Sekunde! Und: Eigenverantwortung übernehmen!

Hören Sie den gesamten KenFM-Bericht hier:

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Welche Geldanlagen beim Euro-Crash noch sicher sind
  • Fettiges Gold: 350 Euro für 500 Gramm Butter
  • Meeresfrüchte mit DNA-Barcode
  • EU fordert Kühlschrankkontrollen und andere Absurditäten

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Ciao Euro: Ken Jebsen über die globale Finanzkatastrophe

Redaktion

Eurokrise – Schuldenkrise – USA-Krise: Die Welt steckt in Riesenproblemen. Aber wer ist eigentlich schuld an der ganzen Misere? Der Berliner Journalist Ken Jebsen ist überzeugt:  Eine internationale Finanzoligarchie hat den Globus fest im Griff. Die Wurzeln des Elends wuchern in den USA.  mehr …

Journalist Ken Jebsen: Iran-Krieg ist beschlossen – die Lunte brennt

Redaktion

Der ehemalige Moderator und Journalist Ken Jebsen wurde vor Kurzem wegen politisch unkorrekter Äußerungen von der durch Gebühren finanzierten Berliner Sendeanstalt rbb gefeuert. KOPP-online berichtete darüber. Jebsen geht nun juristisch gegen den öffentlich-rechtlichen Sender vor.  Auf KOPP-online berichtet er über einen bevorstehenden Krieg im  mehr …

rbb wirft Moderator raus: Nazivorwürfe? Oder in Wahrheit 9/11-Kritik?

Eva Herman

Vor wenigen Tagen hat der öffentlich-rechtliche Sender rbb seinen Moderator Ken Jebsen gefeuert. Man wirft ihm antisemitische Äußerungen vor. Achtzehn Jahre lang war Jebsen Mitarbeiter, also Reporter, Moderator und Produzent beim rbb. Bei Radio Fritz moderierte und produzierte er sein eigenes Format KenFM zehn Jahre lang. Nach seinem Rauswurf geht  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Euro-Crash: Großbritannien bereitet Grenzschließungen vor

Redaktion

Während die Deutschen derzeit mehr oder weniger gemütlich Weihnachten und Silvester feiern und auch zahlreiche Politiker zwischen den Jahren die Sorgen der Euro- und Glaubwürdigkeitskrise einmal vergessen wollen, dringt ernste Kunde von den britischen Inseln und aus einigen Euro-Ländern herüber. Großbritannien bereitet derzeit Notstandsmaßnahmen  mehr …

Mythos entlarvt – Training der Augenmuskeln bringt volle Sehkraft zurück

Mike Adams

Sie kennen wahrscheinlich alle möglichen Mythen, die die moderne Medizin als »unumstößliche Weisheit« anpreist: Grippeimpfstoffe verhindern Grippe (tun sie nicht), Computertomografien sind harmlos (sind sie nicht), Chemotherapie rettet das Leben von Krebspatienten (tatsächlich verursacht sie Krebs) und so fort. Ähnliche Lügen sind auch aus der  mehr …

Das Jahr 2011: Enthüllte Geheimnisse

Andreas von Rétyi

2011 wurde die Welt von einem historischen Ereignis zum nächsten gerissen, etwa Revolutionen in Nordafrika, Fukushima und die Tötung bin Ladens. Dabei gab es noch ganz andere gewichtige Ereignisse. Sie wurden in den Medien allenfalls am Rande erwähnt. Es geht um Geheimdienste und um militärisch brisante Neuentwicklungen.  mehr …

Raffgier: Griechische Parlamentarier fordern Millionen-Entschädigung

Michael Brückner

IWF, EU-Kommission und die EZB warfen der Regierung in Athen zum Jahresende vor, alle wirtschaftlichen Ziele verfehlt zu haben. Parallel dazu zeigen frühere griechische Parlamentarier ein atemberaubendes Beispiel für die unglaubliche Raffke-Mentalität der politischen Klasse des Landes.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.