Saturday, 30. July 2016
10.09.2015
 
 

Migrationswaffe: Der genialste Krieg aller Zeiten

Gerhard Wisnewski

Wie kann man den Flüchtlingsstrom nur Invasion nennen, haben sich kürzlich die etablierten Parteien über einen Artikel auf KOPP Online echauffiert. Nun, das liegt daran, dass sie die militärische Dimension des Flüchtlingsstroms nicht durchschaut haben, bei dem wirklich arme Migranten nur als psychologischer Schutzschild dienen. Die Schicksale und Geschichten sollen uns moralisch wehrlos machen. Und die Reaktion der Parteien, aber auch vieler normaler Bürger, ist das beste Beispiel dafür, wie das gelingt...

 

Ich glaube inzwischen wirklich, dies ist die genialste Invasion aller Zeiten. Das Rezept: Man halte den Leuten dauernd Bilder von niedlichen kleinen Kindern, netten Frauen und sympathischen Familien unter die Nase.

Daraufhin stehen die Deutschen angeblich auf den Bahnhöfen Schlange, um Wasser und Fresspakete an die netten Kinder und Familien zu verteilen – und schleusen unter diesem Deckmantel gleichzeitig Hunderttausende sportlicher junger und lediger Männer ein.

 

Neulich kamen am Münchner Hauptbahnhof nachts in einem Zug 569 Flüchtlinge an, darunter nur 21 Kinder. Mehr als sechs bis sieben Elternpaare braucht es dafür nicht, also etwa zwölf bis 14 erwachsene Personen.

 

Der Rest der Flüchtlinge ist hauptsächlich männlich, ledig und jung. In Wirklichkeit transportieren, finanzieren und beherbergen die Deutschen also die eigene Invasionsarmee. Werfen Sie einmal einen Blick auf die selbstbewussten jungen Männer, die sich hier LKWs in den Weg stellen, um sie zu kapern:


Kurz: Durch Propaganda kann man einen Menschen regelrecht dazu bringen, sich selbst zu verzehren, wenn ihm nur alle einreden, dass das äußerst edel, hilfreich und gut wäre. 24 Stunden am Tag wird an unser Mitleid und Mitgefühl appelliert, bis man sich nicht mehr dagegen wehren kann.

 

Der genialste Krieg aller Zeiten

 

Es ist gleichzeitig der genialste Krieg aller Zeiten und wahrscheinlich der schlimmste Missbrauch, der je mit menschlicher Hilfsbereitschaft und menschlichem Mitgefühl getrieben wurde. Möglich wurde er durch die Dauerlügen der Parteien und die Dauerbestrahlung durch die privaten und öffentlich-rechtswidrigen Sender.

 

»Die geschickteste Kriegsstrategie ist diejenige, die einen Feind unmerklich so manipuliert, dass er sich schrittweise selber vernichtet und zuvor womöglich noch sein eigenes Grab schaufelt«, heißt es in einem exzellenten Video von klagemauer.tv. »Längst werden ganze Völker auf diese Weise strategisch so manipuliert, dass sie sich aufgrund ablenkender Täuschungsmanöver unmerklich selber vernichten. Und zwar mit brennendem Eifer, großer Selbstaufopferung und man höre und staune: Sogar auch noch auf eigene Kosten.«

 

Allerdings durchschauten nur die wenigsten dieses Spiel, meint Kla.tv. Ja, mehr noch: Die Zielpopulation fühlt sich auch noch gut dabei, denn was gibt es Schöneres, als hilfsbedürftigen Menschen zu helfen? Es ist eine eiskalt geplante psychologische und ethnische Kriegsführung. Vor allem die hilfsbedürftigen Flüchtlinge sind dabei nur »Munition« und Tarnung. Die Leute am Drücker sitzen woanders.

 

 

 

 

Die Flüchtlingswaffe explodiert

 

Inzwischen werden meine früheren Warnungen Tag für Tag bestätigt: An den Rändern Europas explodiert die Flüchtlingswaffe. Auf den griechischen Inseln Kos und Lesbos eskaliert die Gewalt. Zwischen Einheimischen und Immigranten ist der Bürgerkrieg schon ausgebrochen: »Die Polizei setzt nach Massenschlägerei zwischen Einheimischen und Immigranten Blendgranaten ein«, schrieb die Website blu-News am 5. September 2015.

 

Massenschlägerei? Ja, wie geht das dann? Etwa mit Muttis und Kleinkindern? Nicht doch. Da schlagen sich natürlich nicht Muttis und Dreikäsehochs, sondern kräftige junge Männer: »Auf Lesbos musste die Polizei am Freitagmorgen Blendgranaten einsetzen, um rund 1000 aus Afghanistan stammende Immigranten daran zu hindern, die Fähre Blue Star 1 zu kapern, die nach Piräus auslaufen sollte. Das Schiff konnte noch rechtzeitig ablegen... Anwohner auf Kos beschimpften EU-Kommissare als Verräter.« Und das sind sie ja auch: Sie verraten die europäischen Völker jeden Tag an eine perfide imperialistische Strategie.


Pakete mit falschen Pässen

 

Der deutsche Zoll hat inzwischen Pakete mit gefälschten und echten (!) syrischen Pässen entdeckt, mit denen Flüchtlinge ganz schnell »zu Syrern werden« können. Um wie viele Dokumente es sich handelt, wollte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums lieber nicht sagen. Lassen Sie mich raten: Genug, um einige Tausend illegale Einwanderer im Handumdrehen zu Syrern zu erklären?

 

Denn Syrer werden wegen des Krieges in ihrem Land hierzulande bekanntlich geduldet beziehungsweise als Asylanten »anerkannt«: »Syrische Pässe sind unter Flüchtlingen begehrt«, schrieb dazu Spiegel Online: »Wer nachweisen kann, dass er aus dem Bürgerkriegsland geflohen ist, hat in Deutschland gute Aussichten auf Asyl« (04.09.2015). Das Dublin-Verfahren, wonach ein Asylbewerber dort Asyl beantragen muss, wo er zuerst europäischen Boden betritt, wurde für Syrer ausgesetzt. So dass sie nun dort bleiben können, wo sie plötzlich mit einem syrischen Pass aus dem Boden schießen.

Laut österreichischen Medien versuchen manche Syrer wiederum, Immigranten für CIA/IS anzuwerben, also als Terroristen: »In Voitsberg wurde ein 21-jähriger Syrer festgenommen, der im Verdacht steht, andere Asylbewerber in seiner Unterkunft für den IS-Krieg anzuwerben«, hieß es in der Kleinen Zeitung vom 11. Juli 2015. »Er soll dschihadistisches Propagandamaterial verbreitet und die anderen angesprochen haben, ob sie Interesse hätten.« Immerhin stieß der Mann dabei auf Ablehnung und sei festgenommen worden. Doch das muss ja nicht überall und immer so sein.

 

USA, SA, IS

 

Andere Medien berichteten Ähnliches. So sei Flüchtlingen befohlen worden, »nach Deutschland zu kommen und hier politisches Asyl zu beantragen«. Anschließend müssten sie hier »auf weitere Befehle aus Syrien warten«, hieß es in der Welt vom 29. Juni 2015. »Nun scheint es, als bereite der IS zusätzlich eine neue Strategie vor: Zahlreiche Indizien deuten darauf hin, dass er systematisch arabische Kämpfer nach Europa schleust. Offenkundig gründen sie Netzwerke. Und es ist sicher, dass sie Krieg wollen. Der IS weitet den Krieg auf Europa aus.« Wobei man IS bekanntlich immer mit CIA beziehungsweise USA übersetzen muss.

 

In deren Gefängnissen wurden die ersten IS-Führer nämlich ausgebildet und die ersten Terrorzellen gegründet – und zwar unter den Augen des Gefängnispersonals. Als der führende IS-Stratege Haji Bakr die neue IS-Terrorherrschaft ausheckte, befand er sich nirgendwo anders als bei den Amerikanern: »Für zwei Jahre saß Haji Bakr im amerikanischen Gefangenenlager Camp Bucca und im Gefängnis von Abu Ghuraib, wo viele der späteren Terrorkontakte erst geknüpft wurden«, so die Spiegel-Website (Spiegel Online, 19.04.2015).

 

Ursprünglich ein hoher irakischer Geheimdienstoffizier, wurde er zum »Architekten der Organisation, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens und des Iraks unter ihre Kontrolle und Terror über viele Tausend Menschen gebracht hat«. Und nicht nur das: Bei den Amerikanern saß die gesamte spätere Führungsspitze des Islamischen Staates mit Haji Bakr zusammen, einschließlich des späteren IS-Führers Abu Bakr al-Baghdadi.

 

Und diese Leute werden nun nach Deutschland eingeschleust – und zwar in »Begleitung« von ein paar netten Frauen und Kindern. Mit anderen Worten bestätigt sich meine Einschätzung, dass es sich hier um eine Invasion handelt, die sich hinter bemitleidenswerten Menschen versteckt. Diese Schicksale haben nur eine Funktion: Sie sollen uns betroffen und moralisch wehrlos machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (148) zu diesem Artikel

27.10.2015 | 11:10

Ilona Kasparov

Klasse, wie das heute so geht. Den Hörstel habe ich auf Facebook abonniert, ich gebe den von ihm verwendeten Begriff „MIGRATIONSWAFFE“ bei Google ein und zack; schon bin ich mitten drin im braunen, staatszersetzenden, Juden und Ausländer hassenden Sumpf des Kopp-Verlages. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: Nicht alles, was die Autoren hier schreiben, lehne ich ab. Mich würde der Mainstream sicher auch als kleine Verschwörungstheoretikerin bezeichnen. Aber es ist schon so,...

Klasse, wie das heute so geht. Den Hörstel habe ich auf Facebook abonniert, ich gebe den von ihm verwendeten Begriff „MIGRATIONSWAFFE“ bei Google ein und zack; schon bin ich mitten drin im braunen, staatszersetzenden, Juden und Ausländer hassenden Sumpf des Kopp-Verlages. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: Nicht alles, was die Autoren hier schreiben, lehne ich ab. Mich würde der Mainstream sicher auch als kleine Verschwörungstheoretikerin bezeichnen. Aber es ist schon so, zumindest sehe ich das so, dass dieser Verlag und seine Autoren zur medialen Speerspitze dessen gehören, was Deutschland schon einmal ins Verderben geführt hat und sich gerade wieder daran macht, einen entsprechenden Wandel herbeizuführen. Ein Blick in die Kommentare reicht, um das festzustellen. Hier grüßen PEGIDA, HOGESA usw. Ich persönlich sehe jedenfalls eine viel größere Gefahr in der Parallelgesellschaft, die rechtsextreme Gruppierungen heute in Deutschland bilden, als in denen, die durch die Flüchtlinge entstehen könnten. Ich sehe deutsche Steuergelder, die aufgebracht werden müssen, um diesen rechten Sumpf zu überwachen, um Brände zu löschen, die aus ihm heraus gelegt werden, um beschädigte deutsche Gebäude wiederherzustellen und um Opfer rechter Gewalt zu entschädigen. Bei aller Kritik, die man an unserer Regierung, ihren Bündnispartnern, ihrer Politik und ihrem Wirtschaftssystem äußern kann und muss: Es besteht mit Sicherheit kein Heil für Deutschland darin, dem nachzurennen, was die derzeit in Deutschland agierende Rechtsextreme als vermeintliche Lösungen für die deutschen Probleme anbietet. Ja, ich halte es auch für plausibel, dass viele der aktuellen, weltweit stattfindenden Verwerfungen von Kreisen, die ich nicht mit Sicherheit bestimmen kann, gezielt initialisiert werden, weil dahinter bestimmte wirtschaftliche und/oder geopolitische Interessen stehen. Aber wenn Deutschland etwas aus seiner Geschichte gelernt hat, dann hoffentlich, dass es sich nicht wieder Vollstreckern an den Hals wirft, die sich schon damals nicht zu schade waren, sich mit Geldern aus Übersee aufrüsten und fördern zu lassen. Es gibt viele Probleme, aber keines dieser Probleme rechtfertigt es, erneut Nazis hinterher zu rennen! Und zu diesem Propaganda-Begriff „Migrationswaffe“ möchte ich kurz anmerken, dass jeder, der diesen so benutzt wie in diesem Artikel, bewusst oder fahrlässig mitverantwortlich ist für die Radikalisierung in Deutschland und die damit verbundenen Übergriffe auf Flüchtlinge, Sanitäter, Bürgermeisterkandidaten etc. Denn der gemeine Soldat im Feld wird sicherlich zuerst versuchen, die Waffen/die Truppen des Gegners auszuschalten. Und zur hier kolportierten „Jung-Stark-Männlich“-These möchte ich sagen, dass ich sie für verfehlt halte. Würde es sich um herkömmliche Kriege handeln, bei denen sich klar definierte Gegner gegenüber stehen, dann könnte ich die Forderung, dass sie gefälligst für ihr Land kämpfen sollen, verstehen. Im Nahen Osten gibt es aber keine klaren Fronten, keine Staatsführer, denen sich die Menschen in den einzelnen Ländern ergeben fühlen könnten. Ich wüsste auch nicht, für was oder wen ich da noch kämpfen sollte. Ich würde auch zusehen, dass ich da wegkomme.


23.10.2015 | 12:39

Axel Kramer

Wer Flüchtlinge als "Invasionsarmee" bezeichnet, ist dumm und hat nicht begriffen, was in der Welt passiert. WIR haben die Waffen und Bomben in diese Länder verkauft und uns dadurch eine goldene Nase verdient. Ohne diese Waffenlieferungen wäre unsere Wirtschaft niemals da, wo sie jetzt ist und wären wir nicht das reichste Land Europas. Jetzt rächt sich diese skrupellose Politik, und das Elend klopft an unsere Tür. Wer Waffen und Krieg sät, wird Flüchtlinge ernten!


22.09.2015 | 15:57

Walter schmied

Man hört und liest immer wieder Vergleiche des derzeitigen Flüchtlingsstroms mit der Vertreibund der Deutschen nach 1945 aus ihrer Heimat . Was für ein hahnebüchener Blödsinn. Damals waren unter den Flüchtlingen ausschließlich Mütter mit Kindern, alte Männer und Frauen, aber mit Sicherheit keine jungen, kräftigen, kampffähigen Männer. Letztere befanden sich entweder in Krieggefangenschaft oder kämpften für ihr Vaterland. Was tun aber die jungen syrischen Männer? Desertieren? ...

Man hört und liest immer wieder Vergleiche des derzeitigen Flüchtlingsstroms mit der Vertreibund der Deutschen nach 1945 aus ihrer Heimat . Was für ein hahnebüchener Blödsinn. Damals waren unter den Flüchtlingen ausschließlich Mütter mit Kindern, alte Männer und Frauen, aber mit Sicherheit keine jungen, kräftigen, kampffähigen Männer. Letztere befanden sich entweder in Krieggefangenschaft oder kämpften für ihr Vaterland. Was tun aber die jungen syrischen Männer? Desertieren? Drei Fragen würde ich denen stellen bei der "Einreise": 1. Wer hat dich eingeladen? 2. Was erwartest du von dem Land, das dich aufnehmen soll? 3. Was bist du bereit zu leisten, um dich dankbar zu zeigen gegenüber dem Land das dir Zuflucht gewährt? Mehr wäre nicht erforderlich.


22.09.2015 | 10:55

roger

was kann man denn von einer US gesteuerten ehemaligen FdJ Chefin für Agitation und Propaganda anderes erwarten? Von einer Kanzlerin, die nach einem Wahlsieg einem Kollegen, der stolz mit der Deutschlandfahne winkt, ihm diese aus der Hand reißt und mit angeekeltem Gesicht zu Boden wirft? Eine die gerade so agiert wie es ihr in den Kram passt,(was juckt mich da EU Recht?!) dann andere vorschickt um die Lage zu sondieren, und wenn das dumme Volk den Mist nicht schluckt, auftaucht...

was kann man denn von einer US gesteuerten ehemaligen FdJ Chefin für Agitation und Propaganda anderes erwarten? Von einer Kanzlerin, die nach einem Wahlsieg einem Kollegen, der stolz mit der Deutschlandfahne winkt, ihm diese aus der Hand reißt und mit angeekeltem Gesicht zu Boden wirft? Eine die gerade so agiert wie es ihr in den Kram passt,(was juckt mich da EU Recht?!) dann andere vorschickt um die Lage zu sondieren, und wenn das dumme Volk den Mist nicht schluckt, auftaucht und das Gegenteil plappert. Millionen werden eingeschleust, das deutsche Volk mit dummen Parolen von den Politikern und den Mainstreamfernsehen und -Zeitungen solange belogen bis es zu spät ist. Dieser Spaß wird unser gesamtes Sozialversicherungssystem vernichten und weite Teile unserer Arbeiterschaft ins Elend führen. Die Industrie freut sich auf billige Arbeitskräfte, die können dann die deutschen Arbeiter, die gerade noch so über die Runden kommen, durch Billigstarbeitskräfte ersetzen und unsere Leute entlassen. Gnade uns Gott!

Wo Unrecht geschieht, wird demokratischer Widerstand zur Pflicht! Deutsche aller Länder vereinigt Euch!
Merkel abwählen!


21.09.2015 | 10:45

KUF

...... Fabian der Goldschmied https://www.youtube.com/watch?v=_h0ozLvUTb0 ...... nichts passiert im öffentlichen Leben, wenn es nicht politisch gewollt ist ...... es gibt nur eine Konsequenz der letzten Tage/Wochen ...... "Fabian" hat sich schon längst, mit ganz anderen - zur Verfügung stehenden Mitteln darauf vorbereitet um seine Forderungen auch durchzusetzen, hat er fast die größte Armee der Welt aufgebaut. Kommt Deutschland/BRD GmbH und alle anderen Staaten...

...... Fabian der Goldschmied https://www.youtube.com/watch?v=_h0ozLvUTb0 ...... nichts passiert im öffentlichen Leben, wenn es nicht politisch gewollt ist ...... es gibt nur eine Konsequenz der letzten Tage/Wochen ...... "Fabian" hat sich schon längst, mit ganz anderen - zur Verfügung stehenden Mitteln darauf vorbereitet um seine Forderungen auch durchzusetzen, hat er fast die größte Armee der Welt aufgebaut. Kommt Deutschland/BRD GmbH und alle anderen Staaten ihren Schulden nicht nach - sollte das Alles zusammen brechen, ist das der Grund überall ein zu fallen. Sollten Wir uns rüsten und in Stellung gehen, das wir A L L E Fabian gebührend empfangen?! Fabian spricht uns eher die Existenz ab, als auf seine "Macht" zu verzichten, sodass Alle zuFrieden leben können. Alle! Werden Wir es schaffen uns gegen uns selbst zu verteidigen? Jede menschlich erbaute Feuerwaffe ist wirkungslos gegen Neid, Mißgunst, Lug, Betrug ..... der freie Wille und seine Tat ist die einzigste Waffe gegen diese. Es kann alles in Schutt und Asche gelegt werden, heute - mit einem Finger. Soweit das geht, müssen Wir zuerst verändern. Wie immer das aussieht. Wenn im Garten zuviel Unkraut wächst, warten nur wenige bis Sie die Haustür deswegen nicht mehr auf bekommen. Wir sollten auf den Fall vorbereitet sein, das Fabian kommt unsere "Schulden" ein zu treiben. Die Wir eigentlich nie hatten, dadurch - das Wir egal wie rum - Wir Schulden hätten.


21.09.2015 | 10:33

Hajü

Oh, meine Finger sind zu dick und die Schrift auf diesem lahmen Tabletpc war zu klein. Bitte, das vorherige Posting zu entfernen. Die Migrationswaffe wurde schon beim Untergang der DDR eingesetzt. Wer erinnert sich noch an den Campingwagen, den die Steuergeld-Schmarotzer vom „Institut der deutschen Wirtschaft“ an der gegenstandslos werdenden Mauer aufstellten? Im Auftrag ihrer Herrchen. Hier wollten sie gut ausgebildete Facharbeiter aus der DDR für westdeutsche Industriebetriebe...

Oh, meine Finger sind zu dick und die Schrift auf diesem lahmen Tabletpc war zu klein. Bitte, das vorherige Posting zu entfernen.
Die Migrationswaffe wurde schon beim Untergang der DDR eingesetzt. Wer erinnert sich noch an den Campingwagen, den die Steuergeld-Schmarotzer vom „Institut der deutschen Wirtschaft“ an der gegenstandslos werdenden Mauer aufstellten? Im Auftrag ihrer Herrchen. Hier wollten sie gut ausgebildete Facharbeiter aus der DDR für westdeutsche Industriebetriebe beraten und anwerben. Sogwirkung und Facharbeiterlückenlüge und verquasteter Patriotismus in deren Höhepunkt. Die Austeritätsqueen Merkel ist nichts weiter als ein verschlafener Napfkuchen, der geil ist auf transatlantisches Lob. Eine fantasielose Wiederholungstäterin, die bei der Wiedervereinigung als neokolonialer Akt samt kompletter Deindustrialisierung geprägt wurde. Und wieder die Lügen von damals... und an der anderen Front dasselbe in grün…wieder Privatisierung von Volksvermögen durch eine Treuhand … in Griechenland diesmal... Ich wundere nur noch über den Grössewahn. Unsere Einkommen schmelzen dahin. Ohne Rücklagen bilden zu können, hangeln immer mehr Bürger sich von Monat zu Monat, wenn sie nicht schon im Harzlabyrinth abgehängt wurden. Was dann alles plötzlich möglich ist, ist erstaunlich... und das kurz nach dem Verbrennen von Unmassen von Geld in den schwarzen Löchern, die die Finanzindustrie uns beschert hatte. Die Säcke aus dem erwähnten Fantasieinstitut freuen sich über neue gründe zum Unionbustiing und zum päppeln ihrer seit Kohl verwöhnten impotenten und als Erlöser gehätschelten Klientel. Lauter Binsenweisheiten verdanken wir denen… wertvolle Exportindustrie, die wir, wenn sie nach USA liefert komplett aus Steuergeldern bezahlen. Oder, wenn es der Industrie gut geht, geht es der Wirtschaft gut oder Arbeitsplätze schafft die Industrie…. Also … da kommt die neue Workforce, gut ausgebildete Ingenieure und Kämpfer, die aus Syrien abgezogen werden sollen….. Also auf zur nächsten Agenda. Arbeiten bis 80 ist angesagt. Dass Austerität Killerausterität ist und die Lebenserwartung längst nicht mehr linear ansteigt, verschweigen uns diese Glasperlenspieler.
Das wird alles nicht eher besser, als bis diese überbezahlten Parasiten auf Marktplätzen in hautengen käfigen ausgestellt werden. Lasst uns denen ziemlich schnell n Vorgeschmack von der Welt geben, an der sie so beharrlich stricken. Warum nicht mit diesen pseudowissenschaftlichen Lügnern in Köln anfangen. …. Wir müssen das tun, wenn wir uns ganz schlimme Zeiten ersparen wollen. Es muss endlich Konsequenzen und Lernen aus Fehlern geben. Merkel ist nichts weiter als Phlegma. Ein träger Napfkuchen, der morgen reagieren wird. Ein bisschen Schopenhauer und protestantische Mitleidethik und neoliberales Schmalspurwissen... was braucht diese Republik zum fremdschämen mehr. Die Merkeldemokratie wird es schon richten. Nach uns die Sintflut… Deutschland auf dem ewigen Leidensweg der Selbstbestrafung.. bis hin zur Selbstvernichtung. Dabei schlottern die alle vor Angst vor dem Potential, das Deutschland haben könnte. Wir könnten Fortschrittsmotor für ein absolut friedliches Europa sein.
Übrigens wurde die Facharbeiterlockcampagne an der innerdeutschen Grenze konzertiert von allen Medien so ziemlich auf einmal beendet. Plötzlich wurde berichtet, dass nur noch der Bodensatz käme. Übrigens, was beschweren wir uns. Schon damals gab es die absolut gleich geschaltete Presse. Genau wie beim Irakkrieg des Vater Busch, deren Propaganda die internationale Friedensbewegung in Grund und Boden gestampft hat, der jede Menge Mittäter produziert hat, die ein Leben lang uns mit ihren Rezepten und ihrem Wundenlecken behelligen.
Das ganze ist ein Kriegsakt gegen Deutschland. Deutschland soll geschwächt werden bis zum Anschlag. Übrigens warten noch die Kosten auf das organisierte Fiasko in der Ukraine auf uns…
Wir sehen, das geht garnicht mehr lange gut. Und wir hören uns predigtartige Ergüsse aus dem Napfkuchen an, dem überbezahlte weibliche Chargen die Stichworte zurufen durften. Republik der Peinlichkeit ohne Ende
Hajü

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Angriff auf die Pressefreiheit: SPD versucht KOPP-Verlag einzuschüchtern

Gerhard Wisnewski

»Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Leuten etwas zu sagen, was sie nicht hören wollen«, hat einmal George Orwell geschrieben. Nur die SPD hält von solchen Freiheiten in diesen Tagen nichts mehr. In einem Offenen Brief verlangt sie vom KOPP-Verlag nun die Distanzierung von einem Artikel über die Flüchtlingskrise und die  mehr …

Geostrategische Hintergründe: Migration als Waffe – provozierte Flüchtlingsströme

Udo Ulfkotte

Es ist eine Tatsache, dass Politik und Medien uns nicht wahrhaftig unterrichten. Ich habe die Gründe dafür ausführlich in meinem Bestseller Gekaufte Journalisten dargelegt. Das gilt nicht nur für das Flüchtlingsthema, aber es ist dort besonders auffällig. Denn selbstverständlich werden Flüchtlingsströme von den großen Akteuren gezielt provoziert  mehr …

Invasion: Flüchtlingswelle ist der Verteidigungsfall

Gerhard Wisnewski

Puh – der Verteidigungsfall? Sollen Flüchtlinge jetzt etwa mit Waffengewalt bekämpft werden? Keineswegs. Denn die Flüchtlinge werden nach Deutschland gelockt und geschleust. Aber wir müssen die illegale Einwandererwelle als das sehen, was sie ist: als Invasion. Ein paar Vorschläge für entsprechende Maßnahmen.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Putin und arabische Staaten schlagen USA und ISIS im Nahen Osten ein Schnippchen

F. William Engdahl

In Nahost braut sich um Syrien und die Terroroperation ISIS, die Unruhe, Terror und Chaos über den Nahen Osten, mittlerweile aber auch bis tief in die EU bringt, etwas Großes zusammen. Zu dem »etwas« gehören intensive Diskussionen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, dem saudi-arabischen Königshaus, den Vereinigten Arabischen  mehr …

Wer ist das »Pack«?

Christian Wolf

»Pack schlägt sich, Pack verträgt sich« (deutsches Sprichwort) »Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.« (Bertolt Brecht)  mehr …

Die Merkel-Regierung gehört auf den Blocksberg

Willy Wimmer

Die Merkel-Regierung gehört auf den Blocksberg, und zwar wegen erwiesener Unfähigkeit. Anders kann das Verhalten der Bundesregierung in Zusammenhang mit dem »Auftauchen aus dem Nichts« durch gut eine Million Migranten in diesem Jahr in Deutschland nicht bewertet werden. Dabei ist die Annahme, dass es sich um bloße Unfähigkeit handeln könnte, noch  mehr …

Heute in der BILD-Zeitung: Arabisch für Anfänger

Markus Mähler

Herzlich willkommen in Deutschland: Für Flüchtlinge in Berlin und Brandenburg gibt es Springers Boulevardzeitung heute kostenlos und auf Arabisch. Bereits gestern prognostizierte ZDF-Nachrichtenchef Elmar Theveßen, dass die angestammten »Biodeutschen« zur Minderheit im eigenen Land werden. Lohnt sich in dieser Zukunft eigentlich noch Journalismus  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.