Samstag, 10. Dezember 2016
31.08.2014
 
 

Schlachtfeld Europa – Wie die nächste globale Katastrophe unseren Kontinent und damit auch Deutschland treffen wird

Janne Jörg Kipp

Peter Orzechowski legt seit mehr als 35 Jahren Sachbücher und Fachartikel über historische, politische und metaphysische Themen vor. Das vorliegende Buch über den »Dritten Weltkrieg« dürfte eine herausragende Stellung einnehmen. Um uns herum eröffnen sich immer mehr Schlachtfelder. Der Nahe Osten, der Mittlere Osten, die Ukraine, Nordafrika, südlichere afrikanische Zonen … überall drohen Hungerkatastrophen, Bürgerkriege, eskalierende Konflikte und unlösbar scheinende Probleme. Worum aber geht es tatsächlich?

 

Der Autor öffnet seinen Lesern im wahrsten Sinne des Wortes die Augen. Hier stehen sich die großen Machtblöcke gegenüber, die USA/NATO, dazu Russland mit seinen befreundeten Staaten wie Iran oder Syrien sowie China, die kommende Großmacht.

 

Es geht um Eurasien, die größte Wirtschaftszone der ganzen Welt. Von Europa bis nach Ost- und Südasien. Es geht um den Krimi auf den Weltmeeren: Orzechowski beschreibt einfühlsam und einleuchtend, dass »derzeit drei Viertel des weltweiten Güterverkehrs über die Meere abgewickelt (werden). Davon gehen zwei Drittel durch das Südchinesische Meer.« Es geht um Rohstoffe wie Erdöl und um lang geplante Landverbindungen zwischen China über russisches Gebiet bis an die Westküsten Europas.

 

Der Kampf um unsere Zukunft ist eröffnet

 

Peter Orzechowski schwenkt in seinem beeindruckenden und fesselnden Buch auf 200 Seiten sozusagen die Kamera zwischen den verschiedenen Lagern hin und her. Bevor er schließlich mögliche Kriegsszenarien entwickelt, von denen wir in Deutschland unmittelbar betroffen sein werden, ermöglicht er uns als Lesern einen klaren, analytischen Blick auf die Situation.

 

»Der große Plan« beschreibt die verschiedenen Interessen der USA und Russlands mit dem Großreich Eurasien. Brisante Fakten erhärten seine spektakulären Thesen: Wussten Sie, dass die USA … »in mehr als 200 Jahren, bis 2004, … 220 Kriege, militärische Interventionen und CIA-Operationen gegen ausländische Staaten« geführt haben?

 

Kennen Sie den Plan des US-Verteidigungsministeriums, wonach es »unser erstes Ziel (ist), den (Wieder-)Aufstieg eines neuen Rivalen zu verhindern«? Zahlreiche Belege wie dieser weisen zitierfähig nach, dass unser aller Bauchgefühl richtig ist: Bei zahlreichen Auslandseinsätzen ging es niemals um Frieden, sondern stets um Macht. Um den Sieg im globalen Schachspiel.

 

Hier erfahren Sie schnell, warum und wie die USA die »Vorherrschaft über Eurasien« suchen und dass die Krisenländer heutiger Tage wie die Ukraine zum Dreh- und Angelpunkt zählen. Auch wer in den vergangenen Jahren den Werdegang dieser Konflikte verfolgte, wird über die Weltsicht der USA und speziell des »Pentagon« staunen: So gibt es sogenannte Kernländer wie auch Russland oder China, die sich unter den militärischen Schutzschild der USA »begeben« sollen – was wohl lange auf sich warten lassen dürfte.

 

Lückenstaaten hingegen seien Brutstätten dessen, was die USA als derzeitigen und künftigen Terrorismus bezeichnen. Solche Lückenstaaten wie den Irak, Libanon, Somalia oder Sudan werden die USA deshalb immer als Gegner identifizieren und schlicht zerstören. Warum?

 

Orzechowski beschreibt den Kampf ums Öl oder das unglaubliche Schuldenimperium mit Fakten, die seinen Lesern den Atem rauben werden.

 

Auf der anderen Seite steht Russland. Das russische Großreich Eurasien, das aus russischem Selbstverständnis jetzt wieder entstehen sollte. Immerhin hatte Russland nach dem Ende der Sowjetunion 22 Prozent Land und 49 Prozent seiner Einwohner verloren. Nur mit Blick auf diese und zahlreiche weitere Fakten lässt sich der Ukraine-Konflikt, wie er vor unseren Augen abläuft, fassen. Das (kommende) Weltreich wird weitgehend gesichert. So erfahren Sie von einem Abkommen zwischen China, Russland, Kasachstan, Kirgisien und Tadschikistan (SCO), das in unseren Medien keine Rolle spielt.

 

So verstehen Leser das Zusammenspiel zwischen Russland und China im geopolitischen Schachspiel. So lässt sich auch die Reihe der sogenannten »bunten Revolutionen« in Kirgistan, Georgien oder der Ukraine einordnen. Es geht um den Zugang zu Ressourcen und zum (Welt-)meer, ebenso wie zu den USA.

 

Währungskrieg läuft

 

Und in diesem Zusammenhang wird plötzlich offensichtlich, wie die russische Kooperation mit dem Iran einzuordnen ist: nicht nur als Beziehung zwischen Käufer und Verkäufer von Öl, sondern es geht auch um strategische Zugriffe gegen die USA. Öl gegen Lebensmittel und wahrscheinlich Waffen, lautet die Gleichung, die uns jetzt auf die Füße fällt.

 

Nebenher inszeniert Russland damit einen ganzen Währungskrieg und erklärte die »Eurasische Wirtschaftsunion mit 170 Millionen Einwohnern« flugs zum Gegenstück der EU. Es geht also um viel mehr ….

 

Und ganz nebenher zeigt der Autor in einer beeindruckenden Bestandsaufnahme, wie auch Afrika wegen seines Ölreichtums in den Fokus rückt. Die USA möchten ihre Öl- und Gasimporte aus diesem Kontinent nachweisbar von 20 Prozent auf 25 Prozent steigern – sodass auch das Geschehen weit im Süden endlich in einem vernünftigen Zusammenhang erscheint. Ruanda, Mosambik oder Angola und sicher auch der Sudan sind die Orte heftigster Auseinandersetzungen, meist mit Kleinwaffen statt mächtigem, schwerem Gerät, wie wir es typischerweise für einen Krieg erwarten würden.

 

Wer noch einmal in der Geschichte zurückblättern möchte, findet zahlreiche Blaupausen für das aktuelle Geschehen. Ruanda wurde vor nunmehr 20 Jahren zum dramatischen Vorbild für die heutigen Kämpfe, an denen amerikanische und europäische bis hin zu deutschen Lieferanten von Kleinwaffen bestens verdienten. Auch dort geht es jedoch um mehr: Selbst das Auswärtige Amt räumt ein, dass Rohstoffe wie Gold, Kupfer, Diamanten, Zink oder seltene Erden lagern, um die zur weltweiten Vorherrschaft inzwischen gerungen wird.

 

Der Sudan, aktuell von einer gewaltigen Hungerkatastrophe »heimgesucht«, wenn es nach unseren Leitmedien geht, beschert alleine der deutschen Wirtschaft laut Orzechowski regelrechte »Goldgräberstimmung«.

 

Das Schlachtfeld

 

Vor dem Hintergrund dieser Konstellationen und Interessen skizziert der erfahrene Historiker und Politologe schließlich das aktuelle Schlachtfeld noch einmal genauer. Raketenschilder der USA, russische Gegenmaßnahmen, Militärausgaben, Truppenstärken – hier erfahren Sie alle Details und Einschätzungen zur militärischen Ausgangslage.

 

Zentrum der Auseinandersetzung ist dabei die Ukraine. Von hier aus geht der Schwenk direkt zum Schwarzen Meer und zum Kaukasus. Auf wenigen Seiten finden Sie die entscheidenden Fakten zur laufenden Ukraine-Auseinandersetzung, die den Auftakt für viel weitergehende regionale Konflikte bilden wird.

 

Orzechowski beschreibt den »Krieg um Öl, Gas und Pipelines«. Einen wahren Krimi, bei dem wirtschaftliche Verflechtungen vom Sohn des US-amerikanischen Vizepräsidenten bis zum Landwirtschaftskonzern Cargill und sogar zu Monsanto gehen. Monsanto ist das Unternehmen, das weltweit versucht, die landwirtschaftliche Produktion in den Griff zu bekommen – mittels Freihandelsabkommen.

 

In diesem – praktischen – Abschnitt des Buches erfahren Sie auch, was die NATO in Moldawien, Armenien oder Aserbaidschan machte und wie sich dies auswirken wird. Zentrales Motiv ist die Kontrolle einer »künftigen transeuropäischen Ölleitung, die vom Schwarzen Meer zur Adria führen soll«.

 

Das Schlachtfeld II

 

Das nächste Schlachtfeld findet sich im Nahen und Mittleren Osten. Irak, Syrien und der Iran stehen im Zentrum der Kämpfe. Der Vormarsch der ISIS-Brigaden, der die westlichen Medien jeden Tag neu erzürnt und erschreckt, war nicht vollkommen überraschend, wie zu lesen war. Schon im März 2014 war die ISIS dafür bereit, wie Orzechowski unzweifelhaft belegen kann.

 

Wer sich ein Bild von der tatsächlichen Entstehungsgeschichte der ISIS oder der kurdischen Armee Peschmerga machen möchte, wird hier auf wenigen Seiten alles Wichtige über Geldgeber, Schutzmächte und den Zusammenhang zum syrischen Bürgerkrieg erfahren.

 

Auch hier geht es unter anderem schlicht um Öl. Doch der Autor zieht noch einmal weiter: Israel und die NATO stellen einen ebenso wichtigen Pflock in der Gesamtstrategie dar, über den wir alle dieser Tage Bescheid wissen sollten. Denn Russland und die USA führen einen ganz einfachen Stellvertreterkrieg, der sich jederzeit zu einem Flächenbrand ausdehnen kann.

 

Die Zukunft: fünf Kriegsszenarien

 

Nach der Beschreibung und Analyse aller wichtigen Konflikte, die sich in Asien, im Nahen und Mittleren Osten oder in Afrika und den ehemaligen Sowjetrepubliken abspielen, entwirft Orzechowski schließlich die wahrscheinlich kommenden Kriegsszenarien. Der Kampf zwischen USA/NATO und Russland/China um Eurasien hat begonnen:

  1. Szenario: Krieg in Osteuropa

  2. Szenario: Krieg im Südkaukasus

  3. Szenario: Krieg im Mittleren Osten inklusive der Türkei

  4. Szenario: Krieg in Fernost

Alle vier Szenarien ergeben sich aus den Analysen – und so schließt der Historiker sein Buch mit wertvollen Ratschlägen:

  • Was Sie tun können.
  • Welche Regionen sicher sind.
  • Sinnvolle Vorsichtsmaßnahmen.

Und schließlich:

  • Der Krisenrucksack.

Dieses rundum gelungene Buch zum Weltgeschehen bündelt die ganze Erfahrung aus mehr als 35 Jahren Auseinandersetzung mit der großen Zeitgeschichte und zeigt alle wesentlichen Konfliktlinien auf. Wer einmal fassungslos auf die Ereignisse rund um den Irak oder die Ukraine, um Israel oder den Sudan starrte, wird hier einen sehr plausiblen, interessanten Rahmen für die Vorfälle finden. Ein Buch, das jede Fernsehsendung zum Thema ersetzt.

 

 

.

Leser-Kommentare (25) zu diesem Artikel

07.09.2014 | 11:52

petra

Die Endzeitprediger wieder...jaaa, das Ende ist nah....zum Dreitausendsiebenhundertneunundneunzigsten Millionen mal. Meine Guete, wer wirklich mal ernsthaft und mit offenem Verstand die Bibel liest und seine Gehirnwäsche ausser Acht laesst, stellt nur fest, dass die Bibel voller Luegen, geschichtlicher Unwahrheiten, Widersprüchen und Abartigkeiten ist. Wacht mal auf aus eurem kranken Jesuswahn!


03.09.2014 | 12:37

Elisa

Was auch immer die USA im Rahmen ihrer wahnorientierten Weltherrschaft schon seit langem geplant haben, dieses Vorhaben mit Russland wird ganz anders ablaufen, als sie dachten. Ein Projekt, das sich aus unzähligen unvorhersehbaren Ereignissen zusammensetzt und bei dem alle Planetappen immer wieder überraschend torpediert werden, nicht nur von den Russen, sondern auch von anderen Staaten, die den Polit-Terror der USA satt haben und sich nicht mehr dadurch ihre Entwicklung...

Was auch immer die USA im Rahmen ihrer wahnorientierten Weltherrschaft schon seit langem geplant haben, dieses Vorhaben mit Russland wird ganz anders ablaufen, als sie dachten. Ein Projekt, das sich aus unzähligen unvorhersehbaren Ereignissen zusammensetzt und bei dem alle Planetappen immer wieder überraschend torpediert werden, nicht nur von den Russen, sondern auch von anderen Staaten, die den Polit-Terror der USA satt haben und sich nicht mehr dadurch ihre Entwicklung blockieren lassen wollen.

Immer mehr Staaten wenden sich Russland und China zu, nicht weil sie diese Länder besonders lieben, sondern weil sie mit ihnen gemeinsame Interessen teilen und gemeinschaftliche wirtschaftliche und politische Strukturen aufbauen können, die ihnen allen zugute kommen. Russland, China, Indien, Türkei, Iran, die übrigen Brics-Staaten, Argentinien, Venezuela - der Interessenzusammenschluss wird immer grösser. Die Handelsströme ändern sich markant ganz zuungunsten Europas und der USA, wobei Europa nicht meinen muss, dass sich diese so schnell wieder ändern werden. Während die USA und Europa sich mit Gelddrucken und Kriegen immer weiter verschulden, versucht der genannte neue und grösser werdende Machtblock eine neue Wirtschaftswelt mit neuen Wirtschaftsstrukturen und neuer Währung aufzubauen, mit der sich die Währungen der Schwellenländer langsam stabilisieren können. Die Russen und Chinesen lassen sich von den USA nicht die Butter vom Brot nehmen, darauf können sich alle verlassen.

Die angezettelten Kriege werden die USA und im Gefolge die EU nie gewinnen. Machtwahn hat in der Geschichte immer in der verheerenden Zerstörung aller funktionierenden Strukturen geendet. Traurig für die europäischen und amerikanischen Bürger, von denen die meisten die Kriegereien der USA und der EU überhaupt nicht wollen.


01.09.2014 | 15:23

Umlandt Gerhard

Leserzuschrift von hartgeld.com: [14:00] Leserzuschrift-DE: Multikulti - Behörden: .... Ich selbst wurde von einem ausländischen Nachbar gewalttätig überfallen in Tateinheit mit Hausfriedensbruch! (drang in meine Wohnung ein). Es ging nicht mal um Geld, sondern der wollte mir meine Meinung vorschreiben, was ich sagen dürfte und was nicht! Als ich den Vorfall erst 1 Jahr später, weil dieser Ausländer mich mit dauernd mit Krach terrorisierte, der Hausverwaltung meldete, wurde...

Leserzuschrift von hartgeld.com: [14:00] Leserzuschrift-DE: Multikulti - Behörden: .... Ich selbst wurde von einem ausländischen Nachbar gewalttätig überfallen in Tateinheit mit Hausfriedensbruch! (drang in meine Wohnung ein). Es ging nicht mal um Geld, sondern der wollte mir meine Meinung vorschreiben, was ich sagen dürfte und was nicht! Als ich den Vorfall erst 1 Jahr später, weil dieser Ausländer mich mit dauernd mit Krach terrorisierte, der Hausverwaltung meldete, wurde nicht der Täter belangt - früher als Deutschland noch nicht so verrottet war, wär so ein Lump sofort rausgeflogen! - sondern mir "Ausländerfeindlichkeit" vorgeworfen und MIR(!) mit "fristloser Kündigung" gedroht! So können Sie sich vielleicht vorstellen, daß ich NICHT DAS GERINGSTE gegen einen Crash oder einen Krieg habe, damit mit diesem DRECKSGESINDEL aufgeräumt wird und das, was Hellseher (oder sinngemäß auch Sie bei Hartgeld meinen) sagen: REINIGUNG DER ERDE! .


01.09.2014 | 13:23

Hili

! Ja Doris ! Endlich spricht einer mal das aus, was mir seit Langem der Kern unseres ganzen Geschehens ist! Nämlich, dass die Bibel gerade im Begriff ist, sich zu erfüllen. Was haben wir z. Z. in jedem Land der Welt? "Mord und Totschlag - Betrug - Gier - Glaubensabfall - Christenverfolgung - Anschläge - Kriege durch Zündeln und Hinterlist, Verleumdungen wie z.Zt. überall, falsche Heilsbringer u.v.m.- Umweltzerstörung: Luft, Wasser, Erde, Fracking, Vergiftung unserer Nahrung...

! Ja Doris ! Endlich spricht einer mal das aus, was mir seit Langem der Kern unseres ganzen Geschehens ist! Nämlich, dass die Bibel gerade im Begriff ist, sich zu erfüllen. Was haben wir z. Z. in jedem Land der Welt? "Mord und Totschlag - Betrug - Gier - Glaubensabfall - Christenverfolgung - Anschläge - Kriege durch Zündeln und Hinterlist, Verleumdungen wie z.Zt. überall, falsche Heilsbringer u.v.m.- Umweltzerstörung: Luft, Wasser, Erde, Fracking, Vergiftung unserer Nahrung , ich sage nur Freihandelsabkommen, Monsanto(d), Pestizide, die Schwei- nereien im Gesundheitswesen, Impfzwänge, Gifte überall, Chem Trails, und und und!" ALLES steht in der Bibel, nicht nur in den Offenbarungen. Ein Blick in andere Länder, auf die Meere, in die Wolken am Himmel zeigt uns ganz deutlich, dass wir uns schon sehr weit in der Endzeit befinden. "Fürchtet euch nicht", der Antichrist steht schon fest! Für einige ist er schon sichtbar. Aber schaut auch auf die positiven Verheißungen in der Bibel, deren Erfüllungen müssen wir uns verdienen und wachsam sein vor Verführungen und weiterem Abfall des Glaubens!


01.09.2014 | 01:51

Ulrich

Friederico51@, Armin Rise ist auch mein Lieblingsautor! Ich glaube auch an die Involution, bin aber immer noch nicht sicher, ob ich (wir) die Aufgabe wirklich bewältigen können, es ist ganz schön komplex und schwierig. Aber man soll ja nie aufgeben. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und Segen!


01.09.2014 | 01:28

Ulrich

Manfred Friedmann@, ich sehe ja gerne Western-Filme. Besonders oft muß ich über die Figur des wandernden, selbsternannten Priester lachen, der dann "im Auftrag des Herrn" die Bösewichte vernichtet, nach dem Motto "Auge um Auge, Zahn um Zahn!" Der "Gott der Bibel", den Sie hier unterscheiden vom "Gott der Christen", ist wohl der hebräische, selbsts- und eifersüchtige, der niemanden neben sich duldet, Völker vernichtet, etc. Die Offenbarung...

Manfred Friedmann@, ich sehe ja gerne Western-Filme. Besonders oft muß ich über die Figur des wandernden, selbsternannten Priester lachen, der dann "im Auftrag des Herrn" die Bösewichte vernichtet, nach dem Motto "Auge um Auge, Zahn um Zahn!" Der "Gott der Bibel", den Sie hier unterscheiden vom "Gott der Christen", ist wohl der hebräische, selbsts- und eifersüchtige, der niemanden neben sich duldet, Völker vernichtet, etc. Die Offenbarung 14/7, die Sie erwähnen und uns nahelegen, klingt wie eine Drohung, und so ist es auch wohl gemeint. Ich hingegen freue mich über konstruktive Beiträge, die informativ sind, neue Ideen bringen, weil ich die Situation von uns Menschen verstehen, die Hintergründe erfahren und herausfinden will, ob wir noch etwas zum Besseren verändern können. Der "Gott der Bibel" kann mir mit seinen düsteren Drohungen nicht weiterhelfen, und ich glaube, damit bin ich nicht alleine. Ich halte es da lieber mit Jesus Christus, der da sagte: "Wer von Euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein"!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

USA und NATO wollen weitere Bodentruppen stationieren und führen großangelegte Marinemanöver gegen einen »ungenannten Gegner« durch

Prof. Michel Chossudovsky

Die Welt steht an einem gefährlichen Scheideweg. Das westliche Militärbündnis NATO befindet sich in fortgeschrittener Einsatzbereitschaft. Das gleiche gilt für Russland. Russland wird als der »Aggressor« diffamiert. Eine militärische Konfrontation mit Russland wird in Erwägung gezogen.  mehr …

Washington begräbt die Wahrheit unter Lügen

Dr. Paul Craig Roberts

Die jüngste Absurdität seitens der Ukraine, der Europäischen Union (EU) und Washingtons ist die Behauptung, bei der humanitären Hilfslieferung, die Russland und das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) in die früheren russischen Gebiete bringen, aus denen die heutige Ukraine besteht, handele es sich um einen fiesen Trick, eine Täuschung  mehr …

Washington stellt eine Bedrohung für die Welt dar

Dr. Paul Craig Roberts

Die rücksichtslosen, leichtsinnigen und unverantwortlichen politischen sowie militärischen Interventionen Washingtons im Irak, in Libyen und Syrien haben dort nur extrem verheerende Entwicklungen ausgelöst. Die verschiedenen religiösen Gruppen, die unter der jeweiligen Herrschaft von Saddam Hussein, Gaddafi und Baschar al-Assad friedlich  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Rätselhafte Sichtung: Rotes Glühen über dem Pazifik

Andreas von Rétyi

Piloten einer Boeing 747-8 auf dem Flug von Hongkong nach Anchorage haben am 24. August ein ungewöhnliches Phänomen beobachtet: Südlich der russischen Kamtschatka-Halbinsel tauchte ein sehr intensiver Blitz senkrecht von unten auf, bald folgte ein mysteriöses rötliches Glühen über dem Ozean. Fachleute rätseln nun zur Ursache.  mehr …

Das Karstädt-Protokoll: Richtig schlafen kann man lernen

Uwe Karstädt

Wissenschaftlich ist es längst erwiesen: Wir haben verlernt, richtig zu schlafen und vor allem − wir schlafen zwei Stunden kürzer als vor 100 Jahren und damit einfach zu wenig. Die gesundheitlichen Folgen sind verheerend. Experten fordern deshalb eine neue Schlafkultur. Warum und wie sieht diese neue Schlafkultur aus? Lesen Sie jetzt die Antworten  mehr …

USA und NATO wollen weitere Bodentruppen stationieren und führen großangelegte Marinemanöver gegen einen »ungenannten Gegner« durch

Prof. Michel Chossudovsky

Die Welt steht an einem gefährlichen Scheideweg. Das westliche Militärbündnis NATO befindet sich in fortgeschrittener Einsatzbereitschaft. Das gleiche gilt für Russland. Russland wird als der »Aggressor« diffamiert. Eine militärische Konfrontation mit Russland wird in Erwägung gezogen.  mehr …

Zehn Verschwörungstheorien, die sich als wahr herausstellten

Paul Joseph Watson

Der Begriff »Verschwörungstheorie« wird im Allgemeinen vom Establishment als Waffe benutzt, um jeden, der die offiziellen Darstellungen der regierungsamtlichen Verlautbarungen in Zweifel zieht, als Wirrkopf verunglimpfen zu können. Aber es gibt zahlreiche Beispiele aus der Geschichte, die belegen, dass sich viele dieser Theorien als wahr erwiesen  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.