Wednesday, 1. June 2016
09.03.2012
 
 

Das deutsche Gold

Markus Bechtel

Immer häufiger wird die Frage nach dem Verbleib des deutschen Goldes gestellt. Damit ist nicht nur das Gold gemeint, das sich die Westdeutschen nach dem Zweiten Dreißigjährigen Krieg erarbeitet haben. Es ist vom Reichsgold die Rede, welches sich die Deutschen noch vor dem Ende des Zweiten Dreißigjährigen Krieges erarbeiteten.

Eigentlich müsste die Frage nach dem deutschen Gold präziser lauten: Wo war das deutsche Gold am 11. September 2001? Wenn man diese Frage beantwortet hat, dann wird man auch wissen, wo man das deutsche Gold heute zu suchen hat.

 

Fest steht lediglich, dass der größte Teil des deutschen Goldes vor dem 11. September 2001 bei der so genannten Federal Reserve Bank verwahrt worden sein soll. Nichts Genaues weiß man nicht.

 

Dass die Fed nicht staatlich ist, hat sich ja bereits herumgesprochen. Gesellschafter der Fed sind die einschlägig bekannten Wallstreetbanken Gold-män, Mor-gähn et cetera. Die Fed hat auch keine Reserven, sondern allenfalls Druckmaschinen und Enter-Tasten. Eigentlich steht Ben »Shalom« Bernanke ganz nackt da. Der Begriff des »naked short sellings« bekommt da eine ganz neue Bedeutung. Mangels geprüfter Kassenbücher kann man bei der Fed auch kaum von einer Bank sprechen. Die Bankenaufsicht hätte diese Fed daher längst dicht machen müssen.

 

Teile der Federal Reserve waren auch in dem Gebäude des WTC-7 untergebracht. Dem Vernehmen nach soll das deutsche Gold dort gelagert worden sein. Obwohl das WTC-7 nicht von einem der zwei Flugzeuge getroffen wurde, ist es wie die zwei getroffenen Zwillingstürme eingestürzt. Allerdings hat man in den Trümmern des WTC kein Gold gefunden. Das Gold muss also bereits vorher an einen anderen Ort verbracht worden sein. Die Fed und die Bundesregierung schweigen seitdem beharrlich über den Verbleib des Goldes.

 

Eigentlich ist der Verbleib des deutschen Goldes gar nicht so wichtig. Viel wichtiger ist die Frage, wer das Gold tatsächlich für sich beansprucht. Nach den alttestamentarischen Verheißungen beansprucht das so genannte »auserwählte Volk« die ganze Welt, also auch das deutsche Gold für sich. Demnach wäre das deutsche Gold in Israel zu vermuten.

 

Warum Israel? Der Grund liegt auf der Hand: Nachdem das Goldene Kalb ihrem Gott zu klein war, der Tempel Salomos zwar groß genug, aber nicht aus Gold war, muss der neue »salomonische« Tempel eben aus Gold sein. Seien wir daher doch nicht so kleinlich, wenn wir zu diesem großartigen Werk ein Paar goldene Säulen beitragen dürfen. Lassen wir sie ruhig die Erkenntnis des König Midas machen: Gold (bezihungsweise Geld) kann man nicht essen!

 

Wenn diese Vermutung zutrifft, dann ist dies ein Teil eines alten messianistischen Planes. Diesen Messianismus haben Israel Shahak (Jewish History, Jewish Religion) und Wolfgang Eggert (Erst Manhattan, dann Berlin) eindrucksvoll beschrieben.

 

Das Problem ist nur folgendes: Die Offenbarung ist von Johannes, dem Lieblingsjünger Jesu, geschrieben worden. Die Offenbarung muss daher – wie das Neue Testament überhaupt – aus rein neutestamentarischer Sicht interpretiert werden. Jede alttestamentarische Interpretation muss daher in die Irre führen. Die meisten christlichen Spaltungen resultieren aus diesen alttestamentarischen Missverständnissen.

 

Die alttestamentarischen Messianisten glauben, in der Offenbarung sei von der Wiederkunft »ihres« Messias die Rede. Ein fataler Irrtum. Diese Wiederkunft wird nicht von AUSSEN geschehen. Diese Wiederkunft wird geistiger Art sein. Der Heilige Geist wird sich IN einer erwachenden Menschheit manifestieren. Bisher hat sich der Heilige Geist nur einzelnen Menschen gezeigt. Spätestens dann wird alle Welt erkennen, wer der »Messias« dieser Alttestamentler wirklich ist (Johannes 8, 44). Die Welt wird dann erschüttert sein, in wen sie in zwei Dreißigjährigen Kriegen gestochen hat. Herr, vergib ihnen!

 

Die Offenbarung des Johannes wird meist auch als Prophezeiung angesehen. Auch das ist ein fataler Irrtum. Wilhelm Fabricius hat in seinem kleinen Büchlein Die Liebe Gottes sehr eindrucksvoll erläutert, dass die Offenbarung des Johannes als Warnung zu verstehen ist. Es ist wie die Warnung kleiner Kinder vor der heißen Herdplatte. Manche »Kinder« können es aber einfach nicht lassen. Wer jedoch nicht hören will, der muss bekanntlich fühlen.

 

Schon die Schreiber des Neuen Testaments wussten: Wer das Schwert nimmt, wird durch das Schwert umkommen (Matthäus 26, 52). Wenn also die Israelis oder die US-Amerikaner weiterhin Syrien und den Iran attackieren, dann provozieren sie damit die Schlacht von Armageddon. Und damit ihre eigene physische Vernichtung. Spätestens dann wird »Esau« das Joch »Jakobs« abwerfen. Dann wird sich der alte »Esau-Segen« manifestieren (Genesis 27, 40).

 

Alle Beteiligten tun daher gut daran, ihre Waffen niederzulegen und geraubtes, erpresstes und erlogenes Hab und Gut an die rechtmäßigen Inhaber herauszugeben. Andernfalls werden sie gegen den Rest der Menschheit kämpfen müssen. Diesen Kampf werden sie verlieren! Sie haben ihn nämlich gerade verloren!

 

Das eigentliche deutsche Gold scheint jedoch noch immer niemand gefunden zu haben! Wo ist aber das wahre deutsche Gold zu finden? Es ist in deutschen Köpfen und deutschen Herzen zu finden. Eben dort, wo man es am allerwenigsten suchen wird. Das ist die Wahrheit, die uns frei macht (Johannes 8, 32)!

 

In diesem Sinne ein frohes Osterfest!


Wir weisen darauf hin, dass die Verantwortung für diesen Beitrag ausschließlich bei dem Autoren des Beitrags liegt. Die KOPP-Redaktion

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Enthüllt: Leiche Bin Ladens wurde in die USA überführt
  • Verschwiegene Hintergründe: Der ehrlose Herr Wulff und sein Ehrensold
  • Verbot von eZigaretten: Der Gipfel der Scheinheiligkeit
  • Umerziehung nach Gender-Plan: Wie Kinder zu Intersexuellen gemacht werden

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Nach Peak Oil kommen Peak Gold und Peak Land

Christine Rütlisberger

Mit dem englischen Ausdruck »Peak Oil« wird der Zeitpunkt bezeichnet, zu dem das globale Ölfördermaximum erreicht ist. Danach wird Öl immer knapper und teurer. Viele haben das nicht geglaubt. Wer in Öl investierte, der sieht heute die Realität. Die gleichen Prognosen und Chancen gibt es nun für Gold und für Land. Begleiten Sie uns auf einem  mehr …

Gerald Celente über Manipulationen am Goldmarkt und die drei wichtigen Gs

Redaktion

Der Goldpreis soll möglicherweise innerhalb der kommenden zwölf  Monate die alten Höchststände erreichen. Das hat der leitende Rohstoffstratege Jeffrey Currie vom amerikanischen Investmentriesen Goldman Sachs vor Kurzem auf einer Strategiekonferenz des Unternehmens in London gesagt. Innerhalb des kommenden Jahres erwarte man einen Goldpreis von  mehr …

Goldene Zeiten: China kauft Goldvorräte auf

Udo Ulfkotte

Während die Europäische Schuldschein-Union immer schneller dem Ende der Gemeinschaftswährung entgegen taumelt und den Bürgern suggeriert, dass Papiergeld einen »Wert« habe, schaffen die Chinesen Fakten: Sie kaufen immer schneller die Goldvorräte auf.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Unglaubliches am Himmel: Die Konfrontation mit dem Unmöglichen

Andreas von Rétyi

Kaum gibt es ein kontroverser behandeltes Thema als das der unidentifizierten Flugobjekte. Heute wie eh und je scheiden sich hier die Geister, erhitzen sich die Gemüter. Was für die einen das Produkt ausgemachter Hirngespinste ist, das ist für die anderen schon längst absolute oder gar außerirdische Realität. Die Kernfrage aber bleibt bestehen:  mehr …

Bill Gates, Monsanto und Eugenik: Wie einer der reichsten Männer Industrie-Konzerne fördert

Ethan A. Huff

Nachdem bekannt wurde, dass die Bill & Melinda Gates Foundation, das philanthropische Geisteskind von Microsoft-Gründer Bill Gates, im Jahr 2010 für über 23 Millionen Dollar 500.000 Monsanto-Aktien gekauft hatte, wurde mehr als deutlich, dass diese angeblich wohltätige Stiftung ganz andere Pläne verfolgt als die Ausrottung von Krankheiten und  mehr …

Nach defekten Brustimplantaten nun Hüftprothesen

Edgar Gärtner

Kaum hat sich die Aufregung über Brustimplantate aus minderwertigem Silikon des inzwischen insolventen französischen Herstellers PIP etwas gelegt, da lässt schon ein weiteres defektes Medizinprodukt die Wogen im Blätterwald hochgehen.  mehr …

Monströse Entdeckung: Gab es im alten Ägypten Riesen?

Luc Bürgin

Das Geheimnis um das »Relikt von Bir Hooker« ist gelüftet: Im Sommer 2010 informierte der Unternehmer Gregor Spörri (Bild) die Zeitschrift MYSTERIES über ein rätselhaftes »Ding«, das er in der Nähe des ägyptischen Örtchens Bir Hooker (Wadi El Natrun) persönlich anfassen und fotografieren durfte. Was genau er dort in einem alten Bauernhaus zu  mehr …

Deutschland: Landfahrer stehlen Nashörner aus Museen

Torben Grombery

In Heft 29/2011 von Kopp Exklusiv hatten wir über eine Frühwarnung der europäischen Polizeibehörde Europol berichtet. Die Gefahr war seither bekannt. Doch sie wurde ignoriert.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.