Sunday, 24. July 2016
17.10.2015
 
 

Blick in die Zukunft: Asylbewerber, Lohnkürzungen und Wohlstandsverlust

Markus Gärtner

Immer weniger Steuerzahler müssen in Deutschland jetzt immer mehr neue Hartz-IV-Empfänger ernähren. Die Leitmedien täuschen die Öffentlichkeit über die absehbaren Folgen.

 

Wer den Mainstream-Medien in Deutschland noch glaubt, der sieht im anhaltenden Flüchtlingsstrom eine wachstumsfördernde Verjüngungskur für die Wirtschaft, eine Lösung für unsere vergreisende Bevölkerung und kaum eine Belastung für unser Gesundheitssystem.

 

So wird der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach in den Qualitätsmedien fleißig mit dem Hinweis zitiert, Flüchtlinge stärkten das Gesundheitssystem, weil sie »in einem gesundheitlich guten Zustand« bei uns ankämen und »dringend benötigte, wichtige zukünftige Beitragszahler« darstellten.

 

Man muss dazu wissen, wer wirklich vom Asyl-Tsunami profitiert.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Private Schutzmaßnahmen werden immer wichtiger
  • Medien fordern Härte
  • Asylanten: Kommunen vergeben Aufträge ohne Ausschreibung
  • Tschernobyl als Biotop?

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

 

 

.

Leser-Kommentare (18) zu diesem Artikel

18.10.2015 | 15:46

No. Harms

Vorsicht Satire, Je suis Charlie Wanderrothschildkröte. Erleichterung im Hinterzimmer des Berliner Cafes unter den Linden. Die Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen haben sich auf einen Kompromiss für das Asylpaket geeinigt. Damit auch die rot-grünen Länder zustimmen können, erscheint folgende Stellenausschreibung im Bundesanzeiger: "Wir suchen: 1) Doppelgängerinnen von Angela Merkel, Manuela Schwesig und Claudia Roth. Ihre Aufgabe: Lächelnd an besonders frequentierten...

Vorsicht Satire, Je suis Charlie Wanderrothschildkröte. Erleichterung im Hinterzimmer des Berliner Cafes unter den Linden. Die Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen haben sich auf einen Kompromiss für das Asylpaket geeinigt. Damit auch die rot-grünen Länder zustimmen können, erscheint folgende Stellenausschreibung im Bundesanzeiger: "Wir suchen: 1) Doppelgängerinnen von Angela Merkel, Manuela Schwesig und Claudia Roth. Ihre Aufgabe: Lächelnd an besonders frequentierten Grenzübergängen Geldscheine und Smartphones an eintreffende Flüchtlinge verteilen sowie für Selfies und sonstige Nettigkeiten zur Verfügung stehen; 2) Doppelgänger von Jo Gaukler, Claus Kleber und Herbert Grönemeyer, Aufgaben wie unter 1). Bevorzugt eingestellt werden Bewerber, die spontan in Tränen oder lauten Gesang ausbrechen können." Der CDU-Vertreter in einem späteren Interview: "Ich muss schon sagen, wir haben eine ziemlich knallharte Opposition."


18.10.2015 | 15:24

pit

Laut http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2015/01/2015-01-15-faq-zuwanderung-bevoelkerung.html lebten 2013 rund 81 Mill. Menschen in Deutschland davon sind 17 Mill. mit Migrationshintergrund. Januar 2015 dürfte also mindestens jeder 4 Einwohner mit Migrationshintergrund sein. In den Großstädten wie z.B. Hamburg ist es wohl schon jeder Dritte. Und in manchen Stadtteilen sogar jeder Zweite mit Migrationshintergrund. –-----Die meisten davon sind Islamisten !...

Laut http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2015/01/2015-01-15-faq-zuwanderung-bevoelkerung.html lebten 2013 rund 81 Mill. Menschen in Deutschland davon sind 17 Mill. mit Migrationshintergrund. Januar 2015 dürfte also mindestens jeder 4 Einwohner mit Migrationshintergrund sein. In den Großstädten wie z.B. Hamburg ist es wohl schon jeder Dritte. Und in manchen Stadtteilen sogar jeder Zweite mit Migrationshintergrund. –-----Die meisten davon sind Islamisten ! ------------- http://www.migazin.de/2012/08/10/hamburg-2012-bevolkerung-mit-migrationshintergrund/ Was also wird passieren ? Hat das Deutsche in Deutschland überhaupt noch Chancen ? Was passiert wenn immer mehr Ausländer kommen, die es ja bevorzugt in den Ballungsräumen zieht Ist dort dann jeder „Deutsche“ Islamist bzw. jeder Islamist Deutscher ? Müssen dann alle Frauen, auch die letzten Deutschen, eine Burka tragen ? Werden dann die Kriege in Deutschland weitergeführt ? Solange uns die Regierung und Medien nicht die Warheit sagen was hier in Deutschland wirklich abläuft. Solange uns die Politiker verschweigen was wirklich auf uns zukommt, Solange die rechtschaffenden Menschen, die nicht an das Wunder der Bereicherung durch Einwanderung glauben, in die Rechte Ecke gestellt werden, als Dunkeldeutsche und Abschaum der weggesperrt gehört betitelt wird. Solange werde ich mich mich, meinen Möglichkeiten entsprechend, gegen eine unbegrenzte Zuwanderung wehren. „Die „Peanuts“ - Kosten der Wiedervereinigung tragen wir heute noch. Wie lange werden wir „ Wir schaffen das“ schultern müssen ? Nachtrag: Interview am 17.10.2015 18:15 Uhr im DLF mit Wolfgang Thierse.Er sagte dort, das es Bürger gibt die Angst haben und die man –---BEARBEITEN---- muss . Also muss man die Angstbürger ( Wutbürger und Hassbürger gibt es ja schon laut Thierse ) solange bearbeiten bis sie im Sinne der „Gutpolitiker“ ausgerichtet sind. Oder wie soll man das verstehen ????? Mir drängt sich langsam der Gedanke auf als ob es diese Zeiten schon mal gegeben hat., wo man den Mund verboten bekommen hat wenn man selbständig denkt.


18.10.2015 | 11:08

Ecki

@ 17.10.2015 | 22:31 Nadine "Deutschland hat mehr als 80 Millionen Menschen. Das ist viel. " schreiben Sie. Aber wieviel sind davon Deutsche? 80 Millionen Menschen bedeutet nichts weiter als 80 Mio Bewohner der Gattung Mensch. Über 1/5 tel davon sind, offen zugegeben in den "Deutschen Medien" mit Migrationshintergrund . Es könnten aber auch noch mehr sein. Das sollten Sie bei Ihren Aussagen beachten.


17.10.2015 | 23:04

Berliner

Das steht schon fest wie das Amen in der Kirche. Naechstes Jahr steigen fie Beitraege zur Krankenversicherung. Fann kommt so still klammheimlich und leise eibe Steuererhoehung. Hauptsache wir arbeitnehmer machen fleissig Zahlemann&Soehne und fuettern so ganz nebenbei noch mehr Schmarotzer durch. Herr Lauterbach sollte mal aufwachen. Was hier unkontrolliert in Massen reinstroemt sind keine zukuenftigen Beitragszahler sondern im Gehenteil.


17.10.2015 | 22:31

Nadine

Wir brauchen für unser Land ganz bestimmt keine Verjüngungskur. Hier gibt es junge Leute genug. Es gibt auch genügend Kinder. Mag sein, es gibt mehr Ausländerkinder als Deutsche. Prozentual. Aber es reicht. Deutschland hat mehr als 80 Millionen Menschen. Das ist viel. Wir sind eines der dicht besiedelsten Länder der Erde. Manche haben viel Geld, wollen immer mehr. Manche haben viele Menschen und wollen noch mehr. Diese Meinung vertrete ich nicht. Wir brauchen noch Platz für...

Wir brauchen für unser Land ganz bestimmt keine Verjüngungskur. Hier gibt es junge Leute genug. Es gibt auch genügend Kinder. Mag sein, es gibt mehr Ausländerkinder als Deutsche. Prozentual. Aber es reicht. Deutschland hat mehr als 80 Millionen Menschen. Das ist viel. Wir sind eines der dicht besiedelsten Länder der Erde. Manche haben viel Geld, wollen immer mehr. Manche haben viele Menschen und wollen noch mehr. Diese Meinung vertrete ich nicht. Wir brauchen noch Platz für unsere Landwirtschaft. Wir wollen auch noch ein kleines bisschen Natur um uns herum haben. Und die zu oft erwähnten Worte Vergreisung und insbesondere Überalterung, gehören verboten.Hier ist niemand Überaltert. Das ist eine grobe Beleidigung für unsere lieben älteren BürgerInnen.Manchmal habe ich den Eindruck, gewisse Kreise wollen jüngere Menschen gegen ältere aufspielen. Insbesondere hetzen Männer, meist selbst nicht die Jüngsten, beleidigend über ältere Damen.Bei manchen Herren denkt man, sie hätten am liebsten nur den Anblick von 20 jährigen Mädchen um sich. Ich betone noch mal, es gibt genügend junge Leute und auch Kinder in Deutschland. Vielleicht gibt es lediglich zu viele Ausländer hier. Ich persönlich schätze den Umgang mit älteren Frauen sehr.


17.10.2015 | 20:09

@ Scharfrichter 08:27

".......Das Gesindel reist mit meldepflichtigen Krankheiten hier ein, die wir nur noch aus Erzählungen kennen, von Tbc bis Ruhr ist alles dabei......." ------ Immerhin ist nichts von den einstigen Weltuntergangs"Krankheiten" wie AIDS, diese ganzen Viechergrippen mit blumigen Namen oder sonstigen Buchstabensalaten wie EHEC, SARS, DSDS + UB40 usw zu hören. Diese "Krankheiten" scheinen die Okkupanten vor der Flucht schlagartig verlassen zu haben= wohl...

".......Das Gesindel reist mit meldepflichtigen Krankheiten hier ein, die wir nur noch aus Erzählungen kennen, von Tbc bis Ruhr ist alles dabei......." ------ Immerhin ist nichts von den einstigen Weltuntergangs"Krankheiten" wie AIDS, diese ganzen Viechergrippen mit blumigen Namen oder sonstigen Buchstabensalaten wie EHEC, SARS, DSDS + UB40 usw zu hören. Diese "Krankheiten" scheinen die Okkupanten vor der Flucht schlagartig verlassen zu haben= wohl auch richtig, selbst Krankheiten haben wohl eine Ehre & keine Lust auf diese unsägliche BRD-Kloake ........ Nachsatz: Evtl. gab´s diese "Krankheiten" auch nur zum Klingeln der Kassen der Pharmamafia, wer weiß ...... ;-) ;-)

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Außerirdische Zivilisation: Mega-Strukturen um fremden Stern aufgespürt?

Andreas von Rétyi

Diese Meldung durchzuckt die Medien derzeit wie kaum eine andere Nachricht zur Weltraumforschung: Forscher stießen auf einen Stern, der seine Helligkeit so bizarr ändert, dass sie nun sogar ernsthaft zu fragen beginnen, ob Aktivitäten einer außerirdischen Superzivilisation dahinterstecken könnten. Bald soll eine Suche beginnen.  mehr …

Rot-Rot-Grün soll Polizei angewiesen haben systematisch Straftaten von Asylbewerbern zu verschweigen

Stefan Schubert

Zunächst wiesen Ministerpräsident Ramelow (Linke) und sein Innenminister Poppenhäger (SPD) die Anschuldigungen empört zurück. Doch die thüringische Lokalzeitung Freies Wort ist in den Besitz einer brisanten E-Mail gelangt, die genau diese Vorwürfe belegt.  mehr …

Studie: Längere körperliche Bewegung kann das Risiko einer Herzinsuffizienz deutlich senken

Jennifer Lea Reynolds

Wenn Sie bisher jeden Tag eine halbe Stunde Sport getrieben haben und zufrieden waren, weil Sie damit den Empfehlungen von Organisationen wie der American Heart Association folgten, dann wird Sie das Folgende vermutlich überraschen. Eine Studie ergab nämlich, dass eine halbe Stunde täglich nicht ausreicht, um das Risiko von Herzproblemen zu senken.  mehr …

Flüchtlinge und Aufstiegs-Migranten: Mehrheit der Deutschen will Volksentscheid

Markus Gärtner

Die Meldungen zum Wochenausgang verdeutlichen einmal mehr die klaffende Lücke zwischen Wahrnehmung und Realität im Wahlvolk auf der einen Seite und den Beteuerungen, die aus der politischen Kaste und den Mainstream-Thinktanks auf der anderen Seite kommen.  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Selbstversorgung

 

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Vom Gelde

Briefe eines Bankdirektors an seinen Sohn

Dieses vor beinahe 100 Jahren geschriebene Buch vermittelt Insiderkenntnisse eines Berliner Bankiers über Geld und dessen Auswirkungen auf das Wohlergehen der Menschen. Der Bankdirektor war ein Mahner gegen die damaligen Bankenkonzentrationen und fürchtete eine Finanzkrise, wie sie während der Weltwirtschaftskrise und dem Börsenkrach im Oktober 1929 bittere Wahrheit wurde. Es waren ähnlich unruhige Zeiten, wie wir sie heute erleben.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Der Selbstversorger: Mein Gartenjahr, inkl. DVD und App

Massenmigration als Waffe

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel

Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden.

mehr ...

Beuteland

Werbung