Thursday, 25. August 2016
11.11.2015
 
 

Das große Geld verdient am Flüchtlingsstrom kräftig mit

Markus Gärtner

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass der Transport von Kriegsflüchtlingen und Wirtschaftsmigranten ein Milliardengeschäft auch für die Geldelite geworden ist, dann kommt er hier: Am Montag wurde vor der Insel Lesbos eine Luxusyacht mit 345 Migranten an Bord entdeckt.

 

Das 15 Jahre alte Boot, das neu etwa eine Million Dollar kosten würde, trug weder einen Namen, noch eine Flagge, der Eigentümer war zunächst unbekannt. Doch die 345 Flüchtlinge, die nach Angaben der Küstenwache jeweils bis zu 2.500 Dollar für die Überfahrt von der Türkei zahlen mussten, trugen dem unbekannten Eigentümer mindestens 860.000 Dollar für die Überfahrt ein.

 

Es ist das erste Mal, dass im illegalen Fährbetrieb zwischen der Türkei und den griechischen Inseln nachweislich eine Luxusyacht eingesetzt wird.

 

Trotz des nahenden Winters hält der Flüchtlingsstrom in der Ägäis an.

 

Mehr als 1.100 Menschen wurden am vergangenen Wochenende vor den Küsten von Lesbos, Kos und benachbarten Inseln von der Küstenwache und anderen Organisationen in insgesamt 28 verschiedenen Einsätzen gerettet.

 

Im Oktober allein haben 220.000 Flüchtlinge und andere Migranten Europa auf dem Seeweg erreicht, meldet das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen.

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Libanesischer Familienclan mischt im großen Stil im Schleusergeschäft mit

Stefan Schubert

Italien hat seine Mafia, Deutschland türkisch-arabische Familienclans. Der berüchtigtste dieser Clans ist bundesweit als »Miri-Clan« bekannt. Einer dieser Libanesen-Clans wurde nun Ziel einer Großrazzia in Niedersachsen, NRW und Baden-Württemberg. Dieser Clan kassierte bis zu 10 000 Euro pro Flüchtling ab. Das kriminelle Dienstleistungsangebot  mehr …

Auch sie schaffen das nicht – Flüchtlings-Paradies Schweden kapituliert

Peter Orzechowski

Der schwedische Premier Stefan Löfven hat jetzt von Brüssel eine Umverteilung der Flüchtlinge, die in Schweden angekommen sind, verlangt. Die Zeit sei vorbei, in der Schweden die Hauptlast in der Krise tragen könne. »Wir befinden uns nun in einer extrem angespannten Situation«, erklärte der Ministerpräsident am Mittwoch in einer E-Mail an die  mehr …

Grenzübertritt: Bestenfalls die Hälfte der Flüchtlinge wird registriert

Torben Grombery

In diesen Tagen streiten Deutschlands führende Politiker der Großen Koalition um den besten Weg aus der Flüchtlingskrise – so zumindest der Tenor des Polittheaters in Berlin. Derweil geht die unkontrollierte Einwanderung über Deutschlands grüne Grenzen unvermindert weiter. Laut Vizekanzler Gabriel (SPD) werden aktuell 40 bis 50 Prozent der  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Drohnenkrieg unter Wasser – Wurde ein Anschlag auf die Nordstream-Pipeline vereitelt?

Markus Gärtner

Wird der Drohnenkrieg jetzt auch auf die Ozeane ausgeweitet? Die schwedische Marine hat nördlich der Insel Gotland nahe der zur Erweiterung anstehenden Nordstream-Gaspipeline ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug mit Sprengsätzen entdeckt.  mehr …

Was verschwiegen wird: Kopp Online so erfolgreich wie noch nie

Markus Mähler

Kopp Online ist in der Flüchtlingskrise so erfolgreich wie noch nie – zeigen jetzt auch die neuen IVW-Zahlen: 6,13 Millionen Besuche und Platz 26 unter allen deutschen Nachrichtenseiten im Netz. Wissen darf das aber keiner. Branchendienste wie Meedia zensieren ihre eigenen Statistiken und schweigen den Erfolg der Alternativmedien tot. Eigentlich  mehr …

»Sprachwissenschaftler« sekundieren begeistert gegen die Bürgerbewegung

Heinz-Wilhelm Bertram

Die Mainstream-Medien sind in Not: Mangels harter Nachrichten von »rechter Gewalt« bei konservativen Demonstrationen greifen sie zu einem Behelfsmittel: Sie zapfen zunehmend die links unterwanderten Hochschulen an, um die Bürgerbewegungen möglichst durchgängig diskreditieren zu können. Die politisch Eingespannten, die bekanntlich sattsam von  mehr …

Auch sie schaffen das nicht – Flüchtlings-Paradies Schweden kapituliert

Peter Orzechowski

Der schwedische Premier Stefan Löfven hat jetzt von Brüssel eine Umverteilung der Flüchtlinge, die in Schweden angekommen sind, verlangt. Die Zeit sei vorbei, in der Schweden die Hauptlast in der Krise tragen könne. »Wir befinden uns nun in einer extrem angespannten Situation«, erklärte der Ministerpräsident am Mittwoch in einer E-Mail an die  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Die geheime Migrationsagenda

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Was Oma und Opa noch wussten

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Spendenaktion

Lexikon des Überlebens

»Eine gigantische Leistung. Eine wirklich große Hilfe für den Katastrophenfall mit präzisen Ratschlägen, die man nirgends so konzentriert beisammen hat.«

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Überleben globaler Katastrophen. Gemeint sind Ereignisse, die sich auf einem ganzen Kontinent oder gar weltweit in Form von Versorgungskrisen oder eines Zusammenbruchs der Infrastruktur auswirken. Erdbeben, Flutkatastrophen, Orkane, ein weltweiter Börsenkrach, ein Atomkrieg oder gar ein Asteroidenimpakt – kann man für all diese Krisenfälle, die uns heute bedrohen, Vorsorge treffen? Man kann!

mehr ...

Werbung