Friday, 1. July 2016
12.10.2015
 
 

Historiker fordert Merkel zum Rücktritt auf

Markus Mähler

Ein renommierter Historiker behauptet, dass Deutschland sich »bis zur Unkenntlichkeit verändern« werde und die nationale Souveränität abgebe. Die Schuld daran gibt er der Kanzlerin, die »ihre Augen vor der Katastrophe verschließt«.

 

 

Der Historiker forscht an einer unserer bekanntesten Universitäten zum Thema Gewalt. Er fordert angesichts der Asylkrise eine restriktivere Zuwanderungspolitik. Der Forscher schreibt: »Wenn wir jetzt noch anfangen müssen, uns dafür zu entschuldigen, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mehr mein Land«.

 

Eine solche »Notsituation« habe Angela Merkel herbeigeführt. Ihr freundliches Lächeln sei für Millionen Menschen aus dem Nahen Osten eine Einladung gewesen. Sie brachen dann nach Deutschland auf.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Asylbewerber in Kasernen
  • Unruhen: Wenn Polizisten den Dienst verweigern
  • Rasterfahndung: Bürger im Visier des Finanzamtes
  • Medizin: Diabetesforschung macht große Fortschritte

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

 

 

.

Leser-Kommentare (50) zu diesem Artikel

19.10.2015 | 21:03

Tilo Pusch

Oh Anji, ich habe nicht die Wende vor 26 Jahren mit vorbereitet, damit wir jetzt wieder das gleiche „Pack“ und schlimmer noch, wieder an der Regierung haben.----zB. Der € hat den Wert der DDR Mark, das Benzin kostet manchmal auch 1,52. Duett und Pall Mall kosten ca. 6,00, und vieles mehr, vergleicht nur mal selber, der Rest ist um ein vieles Teurer, aber der VERDIENST ist DDR geblieben. Ausländer hatten wir auch, aber diese mussten sich an unsere Gesetze halten, hier hält sich...

Oh Anji, ich habe nicht die Wende vor 26 Jahren mit vorbereitet, damit wir jetzt wieder das gleiche „Pack“ und schlimmer noch, wieder an der Regierung haben.----zB. Der € hat den Wert der DDR Mark, das Benzin kostet manchmal auch 1,52. Duett und Pall Mall kosten ca. 6,00, und vieles mehr, vergleicht nur mal selber, der Rest ist um ein vieles Teurer, aber der VERDIENST ist DDR geblieben. Ausländer hatten wir auch, aber diese mussten sich an unsere Gesetze halten, hier hält sich nicht einmal die Regierung an Gesetze .Schade um unseren Kampf?!


14.10.2015 | 14:48

denk Mal

Wie lange lassen wir uns das und noch mehr noch gefallen?Das fossile Relikt der repräsentativen Demokratie nützt nur mehr den Systemgünstlingen, dieser Führungsstil nach Gutsherrenart, diese Beamten - Feudalherrschaft gehört der Vergangenheit an und dringend abgeschafft - moderne Zeiten brauchen eine moderne Regierungsform:Wir brauchen echte direkte Demokratie nach Schweizer Modell:Ab 50.000 Unterstützungserklärungen (ohne bürokratische Schikanen – es reicht Name, Adresse und...

Wie lange lassen wir uns das und noch mehr noch gefallen?

Das fossile Relikt der repräsentativen Demokratie nützt nur mehr den Systemgünstlingen, dieser Führungsstil nach Gutsherrenart, diese Beamten - Feudalherrschaft gehört der Vergangenheit an und dringend abgeschafft -
moderne Zeiten brauchen eine moderne Regierungsform:

Wir brauchen echte direkte Demokratie nach Schweizer Modell:
Ab 50.000 Unterstützungserklärungen (ohne bürokratische Schikanen – es reicht Name, Adresse und eine Ausweisnummer des Unterzeichners) muss zwingend binnen sechs Monaten eine Volksabstimmung eingeleitet werden.

Eine Volksabstimmung mit einfachen klar definierten JA – NEIN – Antworten. Ohne weitere wenn-aber-dann – Zusätze!

Ab 40 % Wahlbeteiligung muss das Ergebnis zwingend binnen 6 Monaten gesetzlich verankert werden und binnen weiterer 6 Monate in Kraft treten.

So schnell und so einfach klappt direkte Demokratie seit vielen Jahrhunderten in der Schweiz.
Wir müssen darauf bestehen, dass sie auch bei uns endlich eingeführt wird.

Unverständliche Entscheidungen gegen das Volk, Polit-, Beamten- und Bündearistokratur mit ihren bürgerfeindlichen Aktionen und ihren Privilegiensümpfen gehören dann endgültig der Vergangenheit an – hoffentlich bald, bevor Österreich an ihnen zugrunde geht.

Siehe auch: http://www.initiative.cc/Artikel/2011_07_02_direkte_demokratie.htm
http://www.initiative.cc/Artikel/2010_02_13_direkte_demokratie.htm
www.krasel.at/BRISANT/WarumdieSchweizernichtindieEUwollen.pdf


14.10.2015 | 09:07

Fritz - Ulrich Hein

Werte Frau Merkel, keine Angst. Ich komme nicht mit einer Rücktrittsforderung. Dies tun schon andere auf internationaler politischer Ebene. Ich komme, um Ihnen Danke zu sagen. Danke dafür dass Sie in einem emotionalem Moment alle Kriegsflüchtlinge(?) nach Deutschland eingeladen haben. Also, wenn ich mir Gäste einlade, hab ich zumindest für jeden Gast ein Gästebett. Dies haben Sie doch sicher auch. Oder? 10 Jahre im Amt und nichts geschaffen Als Leiterin (Kanzler) einer...

Werte Frau Merkel, keine Angst. Ich komme nicht mit einer Rücktrittsforderung. Dies tun schon andere auf internationaler politischer Ebene. Ich komme, um Ihnen Danke zu sagen. Danke dafür dass Sie in einem emotionalem Moment alle Kriegsflüchtlinge(?) nach Deutschland eingeladen haben. Also, wenn ich mir Gäste einlade, hab ich zumindest für jeden Gast ein Gästebett. Dies haben Sie doch sicher auch. Oder? 10 Jahre im Amt und nichts geschaffen Als Leiterin (Kanzler) einer Ministerriege (Abteilungsleiter) ist es Ihnen in 10 Jahren nicht eingefallen, das Bundesbauministerium anzuweisen, preiswerten Wohnraum zu schaffen und den Ländern Mittel zur Verfügung zu stellen, dass auch diese den Bau forcieren können. Warum haben Sie dies nicht bedacht, als Sie alle Welt nach Deutschland einluden? Sie riefen und alle kamen Sie kamen so schnell, dass Sie nochnichteinmal jetzt mit dem Bauen beginnen lassen. Gibt es in Ihren Gedanken keinen Winter? Sie hätten zu Ostern diesen Lockruf ertönen lassen sollen. Dann hätten Sie jetzt schon die ersten Wohnquartiere. Darum finde ich es unfair, dass Sie jetzt alle EU – Länder in Mithaftung nehmen wollen. Wer hat denn diesen Irrsinn von sich gegeben? SIE! Sind Sie in Wahrheit gar kein Demokrat, sondern ein kleiner Diktator? Verwundern sollte es nicht, wenn man weiß, wie streng in evangelischen Pfarrerhaushalten die Erziehung vor sich geht. Dies scheint an Ihnen nicht ganz spurlos vorüber gegangen zu sein. Dies haben inzwischen auch internationale Politiker so gesehen und entsprechend kommentiert. So schrieb der Heise-Verlag am 12.10.2015: Ausland: Kopfschütteln über Merkel Peter Mühlbauer 12.10.2015 Gabriel bietet Kanzlerin "Asyl" in der SPD an Donald Trump, der in Umfragen aktuell klar führende Präsidentschaftskandidat der Republikaner, hat Angela Merkels Einwanderungspolitik in der Fernsehsendung Face the Nation gestern als "irrsinnig" bezeichnet. Sie erhöht seiner Ansicht nach nicht nur die Gefahr von Terroranschlägen, sondern auch von Aufständen. Freilich gibt es auch Personen, die über Trump ähnlich denken wie er über Merkel. Allerdings ist er bei weitem nicht der einzige, der die Politik der deutschen Bundeskanzlerin, die Kontrolle über die Einwanderung einfach aufzugeben, für extrem verkehrt hält. Aus diplomatischen Gründen wird diese Kritik bislang eher hinter verschlossenen Türen geäußert - zum Beispiel auf einer Konferenz in der Locarno-Suite des britischen Foreign Office, bei der ein Reporter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) anwesend war. Er berichtet von klar mehrheitlichem "Kopfschütteln" und "Spott" über die "verantwortungslose" und "naive" Politik Angela Merkels - und zwar nicht nur bei den Briten, sondern auch bei den anwesenden Franzosen. Einer der Teilnehmer aus diesem Land soll gemeint haben, wenn die Deutschen wirklich ernsthaft meinten, es gäbe in Zeiten der Globalisierung keine Grenzen mehr, dann werde er zu Hause in Paris sagen, "dass die deutsche Regierung eine Meise hat" und die Wiedererrichtung der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich fordern. Während deutsche Teilnehmer über eine angebliche "Alternativlosigkeit" und davon, dass es "keine Lösung" gäbe, sprachen, hieß es von britischer Seite darauf, bei solchen Äußerungen müssten sich "alle Sorgen machen, die an eine gute Regierungsarbeit glauben". Man stellte fest: "Riesige Mengen von Menschen aufnehmen, löst das Problem ganz sicher nicht", auch wenn sich das "moralisch besser anfühlt". Und man fragte: "Wo liegt die Moral einer Politik, die Millionen von Menschen nach Europa lockt, um sie dann zu enttäuschen, weil sie nicht absorbiert werden können?" Und weiter heißt es: „Ein anderer bekannter Professor, der Passauer Strafrechtsexperte Holm Putzke, hält die Frage, ob sich Angela Merkel mit ihrem "Entschluss, zusammen mit Österreich die EU-Abreden über das Weiterreiseverbot von Flüchtlingen außer Kraft zu setzen" strafbar gemacht hat, nicht von vorneherein für abwegig, sondern gibt zu bedenken, dass dies entweder eine Förderung der oder eine nach § 111 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs (StGB) ebenfalls strafbare "konkludente Aufforderung" zur unerlaubten Einreise war. Kämen Gerichte zu einer anderen Ansicht, dann müssten sie Putzke zufolge auch alle Schleuser freisprechen, die seit dem 5. September festgenommen wurden und die sich teilweise auf die Äußerungen der Kanzlerin berufen.“ Und seien Sie sich eines sicher, Frau Merkel, wir darunter leidenden Bürger werden alles daran setzen, Uns vor weiteren Schaden, der durch Sie verursacht wurde, zu wehren. Denken Sie nur an Jeanne d´Arc. Ich grüße Sie und verbleibe Fritz – Ulrich Hein


13.10.2015 | 22:07

Angern

Immer wieder scheinen gewisse Autoren, die Frau Kaser-Sauer-Merkel Unkenntnisse oder Inkompetenz unterstellen zu vergessen, daß sich die Diskrepanzen in der "Deutschen" Politik ganz von allein auflösen, sobald man die Hypothese akzeptiert, daß diese Frau als willfährige Exekutorin des "Willens aus Tel-Aviv und den US" unter höchstdruck arbeitet, bevor sie eventuell als Hochverräterin entlarvt und entmachtet wird.


13.10.2015 | 21:51

Kwisatz Haderach

Kritisches zur deutschen Außenpolitik und zur NATO und Putin und Russland und der Ukraine und USA und EU usw. http://www.german-foreign-policy.com/de/news/ Mathias Broeckers Weblog - jenseits des globalistischen neoliberalen Mainstreams der postmodernen Medien www.broeckers.com/ Internationales "Forum für ein neues Paradigma" zu den BRICS Staaten, siehe auch BüSO und EIR NEWS http://newparadigm.schillerinstitute.com/de/ Siehe auch EIR Nachrichtenagentur und...

Kritisches zur deutschen Außenpolitik und zur NATO und Putin und Russland und der Ukraine und USA und EU usw. http://www.german-foreign-policy.com/de/news/ Mathias Broeckers Weblog - jenseits des globalistischen neoliberalen Mainstreams der postmodernen Medien www.broeckers.com/ Internationales "Forum für ein neues Paradigma" zu den BRICS Staaten, siehe auch BüSO und EIR NEWS http://newparadigm.schillerinstitute.com/de/ Siehe auch EIR Nachrichtenagentur und LaRouche Bewegung Für ein Trennbanksystem und ein neues Glass Steagall Gesetz, siehe auch die "Neue Solidarität" Zeitung! AIIB und BRICS-Entwicklungsbank: ein neues Paradigma ... www.bueso.de/node/7967 31.03.2015 - AIIB und BRICS-Entwicklungsbank: ein neues Paradigma Rohstoffkrieg und Frieden : Mathias Broeckers www.broeckers.com/2015/03/06/rohstoffkrieg-und-frieden/ Medien-Klagemauer.TV - Die anderen Nachrichten... https://www.klagemauer.tv/ Medien-Klagemauer.TV: Die anderen Nachrichten ... frei - unabhängig - unzensiert ... was die Medien nicht verschweigen sollten ... wenig Gehörtes vom Volk, ... Instrumentalisierende Kriegsführung - Klagemauer TV www.klagemauer.tv/?a=showdocumentary 29.08.2015 - Klagemauer.TV entlarvt mit dieser Dokumentation die vorausberechnenden Spielzüge und Täuschungsmanöver der Globalstrategen, die ... Nachdenkseiten Weblog nach Albrecht Müller ("Die Reformlüge") http://www.nachdenkseiten.de Aus der Schweiz http.//www.zeit-fragen.ch Zeit-Fragen Magazin zur Ukraine und Russland und Putin und NATO Die Globalisierung bringt die Konzerne an die Macht! http://www.globalisierungskritiker.de/ Globalisierungskritiker und Globalisierungsgegner fordern deshalb eine Aufhebung der indirekten Importsubventionen, um das Großkapital zu entmachten. Würden auf Importe genauso hohe Abgaben erhoben wie auf die arbeitsintensive inländische Produktion, würde kaum noch ein Industrieller damit drohen können, seine Fabriken ins Ausland zu verlagern. Trotz aller Dementis: Es gibt sie doch, die Patentrezepte! Das jetzige Ungleichgewicht ließe sich auf verschiedene Art beheben - zum Beispiel durch die Wiedereinführung angemessener Zollgrenzen. Sie würden den unfairen globalen Wettbewerb auf ein erträgliches Maß reduzieren. Allerdings sind Zollgrenzen wegen des dichten Lobbynetzwerkes der Globalisierungsgewinnler zur Zeit völlig verpönt und als Protektionismus verschrien. Aber bekanntlich führen viele Wege nach Rom und es gibt auch für dieses Image-Problem eine Lösung. Eine davon ist die von M. J. Müller vor über 25 Jahren ersonnene Lohnkostenreform, welche die Finanzierung der Sozialversicherungen über die Mehrwertsteuer vorsieht. Dadurch würden die deutschen Arbeitskosten erheblich sinken (die Lohnnebenkosten entfallen) und im gleichen Ausmaß die Importe sich verteuern. Dieser Doppeleffekt würde die Massenarbeitslosigkeit zügig abschmelzen lassen und die Finanzprobleme des Sozialstaates auf humane Weise lösen. Damit wäre die Forderung der Globalisierungskritiker und Globalisierungsgegner nach einem intakten Binnenmarkt (nur er ermöglicht eine faire Marktwirtschaft), weitgehend erfüllt. Darüberhinaus löst die Lohnkostenreform auch ein zweites Problem, sie beendet die unsinnige Förderung der arbeitsplatzvernichtenden Automatisierung (nur Arbeit wird billiger, Maschinen aber nicht). Die zunehmende Schar der Globalisierungskritiker und Globalisierungsgegner ist keine strategisch organisierte Gruppe und keine Partei. Deshalb kommt es innerhalb dieser Bewegung natürlich auch zu unterschiedlichen Auffassungen und Vorschlägen. So befürworten viele Globalisierungskritiker und Globalisierungsgegner eine Kapitalverkehrssteuer (Tobin-Tax), die den spekulativen Geldhandel eindämmen soll. So schön diese Idee auch ist, eine Umsetzung wird schwerlich gelingen, da man kaum alle Staaten unter einen Hut bekommen wird. Es gibt auch Globalisierungskritiker und Globalisierungsgegner, die nur auf das Elend in der Dritten Welt fixiert sind und meinen, für deren Dritte-Welt-Produkte müssten Zölle völlig entfallen. Aber auch hier wird zu kurz gedacht - der grenzenlose Freihandel knechtet letztlich auch die Dritte Welt und macht sie zu willfährigen Opfern des Großkapitals. Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, den Entwicklungsländern nachhaltig auf die Beine zu helfen (wie in meinem Buch „Das Kapital und die Globalisierung" dargestellt) - die Unterstützung des Dumpingsystems (des grenzenlosen subventionierten Freihandels) ist sicher der falscheste Weg. www.globalisierungskritiker.de


13.10.2015 | 21:07

Peter

Eine tschechische Ärztin berichtet über Erfahrungen, die sie einer Münchner Klinik mit Migranten aus aller Herren Länder machte: Die Polizei müsse bereits Kliniken, Krankenhäuser UND Apotheken bewachen, weil diese Leute so unberechenbar seien. http://www.epochtimes.de/politik/welt/aerztin-ueber-katastrophale-zustaende-so-stuerzen-migranten-deutsche-kliniken-ins-chaos-a1275945.html

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Schock für die Asylindustrie: Immer weniger Armut

Redaktion

Die Flüchtlingsindustrie lebt von Wohlstandsmigranten, die aus armen Ländern in die reicheren Staaten flüchten. Doch obwohl die Zahl der Menschen auf der Welt explodiert, geht die extreme Armut auf der Welt nach Angaben der Weltbank jetzt drastisch zurück.  mehr …

Was ist der Auslöser Ihrer Depression?

Kali Sinclair

Wenn bei Ihnen die Diagnose Depression gestellt wurde, hat man Ihnen wahrscheinlich erzählt, in ihrem Körper bestehe ein chemisches Ungleichgewicht und man könne die Krankheit nur durch Medikamente in den Griff bekommen. Aber hat Ihnen auch jemand gesagt, wodurch die Depression ausgelöst worden sein könnte, oder was dazu vielleicht beigetragen hat?  mehr …

Kommt die globale finanzielle Kernschmelze?

Michael Snyder

Derivate seien »finanzielle Massenvernichtungswaffen«, erklärte Warren Buffett einst. Es sei unvermeidbar, dass sie früher oder später anfangen würden, unser Finanzsystem zu verwüsten. Momentan mag es so aussehen, als herrsche an der Wall Street halbwegs Ruhe. Aber in Wahrheit brodelt es ganz kräftig unter der Oberfläche. Da kocht gewaltiger Ärger  mehr …

Liveticker zur Wahl: Tag der Entscheidung in Wien

Redaktion

Die heutigen Landtags- und Gemeinderatswahlen in der österreichischen Hauptstadt Wien werden höchstwahrscheinlich nicht nur über die politische Zukunft von Wiens Oberbürgermeister Michael Häupl (SPÖ), sondern auch von Kanzler Werner Faymann (SPÖ) entscheiden. Auch die selbsternannten Eliten in Brüssel blicken heute besorgt nach Wien, denn FPÖ-Chef  mehr …

Werbung

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Whistleblower

Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus!

Edward Snowden, der US-amerikanische Whistleblower, der 2013 geheime Dokumente über verschiedene Überwachungssysteme der US-Geheimdienste veröffentlichte, ist den meisten bekannt. Sicher auch Julian Assange, der Sprecher der Whistleblower-Plattform Wikileaks, die es sich zum Ziel gesetzt hat, geheim gehaltene Dokumente allgemein verfügbar zu machen. Beide haben im Ausland Asyl beantragt, weil man sie juristisch wegen Verrats belangen möchte.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Spendenaktion

Grenzenlos kriminell

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Ur-Medizin

Heilung mit Wort und Wurz

Unsere abendländische Heilkunde hat ihre wahren Ursprünge nicht in der Gelehrtenmedizin der Ärzte und Apotheker, sondern im Heilwissen der altsteinzeitlichen Jäger und Sammler, der Hirtennomaden und ersten sesshaften Bauern. Es ist die überlieferte Volksmedizin, das Wissen des einfachen Volkes, der Großmütter und Wurzelfrauen, Hirten und Kräuterseppel.

mehr ...

Selbstversorgung

 

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.