Mittwoch, 7. Dezember 2016
25.09.2013
 
 

ARD und ZDF: Die Glotze als Propagandamaschine

Michael Brückner

Fast acht Milliarden Euro Zwangsabgabe knöpfen die öffentlich-rechtlichen Sender jährlich ihren Zuschauern ab. Und dafür werden sie dann im wahrsten Sinne des Wortes für dumm verkauft.

Offensichtlich dienen bestimmte TV-Formate nur dazu, Werbebotschaften zu verbreiten. Ein millionenschweres Geschäft für die Sender. Sogar politische Propaganda wird auf diese Weise von spezialisierten Agenturen unter das TV-sehende Volk gebracht. Wenn Unternehmen und

Werbeagenturen bestimmte Verbrauchergruppen ins Visier nehmen, dann sprechen sie gern von Zielgruppen. Ganz so, als seien sie auf der Jagd nach Konsumenten mit unterschiedlichen Wünschen und Vorlieben.

 

Wer seine Zielgruppe genau kennt, der kann ihr maßgeschneiderte Werbebotschaften ins Haus schicken. Denn die Devise lautet: Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Auf besonders subtile Weise ködert das Fernsehen potenzielle Kunden. Von privaten Sendern, die sich aus Werbeeinnahmen finanzieren, hat man nichts anderes erwartet.

 

Doch ausgerechnet die öffentlich-rechtliche ARD setzt ihre Sendungen gezielt dazu ein, um die Zuschauer dreist an die Werbeindustrie zu verhökern. Und das, obgleich die öffentlich-rechtlichen Anstalten durch die Rundfunkzwangsabgabe Jahr für Jahr rund acht Milliarden Euro kassieren. Die Fakten sind mehr als beschämend.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Fernsehzuschauer als Melkkühe
  • Vom Millionär zum Tellerwäscher
  • Verdrängte Gefahr: Die Rückkehr tödlicher Seuchen
  • Tabu: Religiös legitimierte Vergewaltigungen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Der G20-Crash: Banker warnt vor Zusammenbruch

Redaktion

Der Zusammenbruch großer westlicher Staaten steht faktisch bevor, warnt jetzt ein international renommierter Banker. Das »ganze System« kann zusammenbrechen, sagt William White und zeigt, wie schlimm die Situation ist.  mehr …

Betreuungsgeld: Skandal oder notwendig? Warum die Politik versagt

Redaktion

Einer der Knackpunkte der nächsten Koalition ist das Betreuungsgeld – die CSU sowie Teile der CDU wollen 150 Euro zahlen, »liberale« Kräfte der SPD lehnen es ab. Wir zitieren aus einem Interview mit der vielbeachteten Journalistin Birgit Kelle aus eigentümlich frei.  mehr …

Von der Wissenschaft bestätigt: Sie können DNS wirklich verändern

Carolanne Wright

Wenn Sie meinen, Sie seien unabänderlich von Ihrem genetischen Code bestimmt, dann gibt es eine gute Nachricht: Sie sind es nicht. Nach Erkenntnissen der Epigenetik (der Untersuchung, wie sich neben dem Einfluss der DNS auch Umweltfaktoren auf die Genexpression auswirken) können Stammzellen und sogar die DNS durch Magnetfelder, Herzkohärenz,  mehr …

Bundestagswahl: Ist das Wahlergebnis gefälscht?

Gerhard Wisnewski

Systemparteien gestärkt, »Systemschädlinge« aussortiert: Für die herrschenden Parteien wirkt das Bundestagswahlergebnis vom 22. September 2013 wie maßgeschneidert. Dann kann die rasende Fahrt gegen die Euro-Wand zwar vorerst weitergehen. Doch zum Wahlergebnis gibt es viele Fragen...  mehr …

Volkspädagogen

Werbung

Die GEZ-Lüge

Erinnerung ans Recht

Deutschland zeichnet sich nicht mehr als Rechtsstaat aus.

Die freiheitlich-demokratische Grundordnung beruht auf den in der Aufklärung entwickelten Gedanken der Freiheit und der Souveränität der Bürger. Diese Ordnung wurde für Deutschland im Grundgesetz niedergelegt und ist das rechtliche Fundament jeder Republik. Sie ist ein wesentliches Kennzeichen des europäischen Erfolgs und Selbstverständnisses. Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung.

mehr ...

Das große farbige Wilhelm Busch Album

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Spendenaktion

Mitochondrien

Das große Detox-Buch

Werbung

Deutschland von Sinnen

»Voll das Tollhaus!«

»Es ist ein Skandal, die indigene Bevölkerung als einen Haufen von Reaktionären, Nazis, ja, verhinderten Mördern zu verunglimpfen, sobald sie mitbestimmen möchte, mit welcher Sorte von Menschen sie in ihrem eigenen Land zusammenzuleben wünscht und mit welcher nicht. Migranten sind keine Touristen. Das hier ist immer noch Deutschland und nicht Circus Roncalli.« Akif Pirinçci

mehr ...

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Mit Holz, Herz und Hand

Ur-Obst