Friday, 19. December 2014
28.12.2012
 
 

Die Trickser: Die zehn dreistesten Euro-Lügen

Michael Brückner

Beim Thema Euro-Krise wird verharmlost und schöngeredet. Doch allmählich dämmert es sogar den gutgläubigsten Zeitgenossen, dass die so genannte Euro-Rettung vor allem die deutschen Steuerzahler und Sparer viele Milliarden Euro kosten wird. Mit immer neuen Euro-Märchen versuchen sich die Verantwortlichen noch einmal über die nächste Bundestagswahl zu retten. Nachfolgend die zehn dreistesten Euro-Lügen.

Die von einem parteiübergreifenden Polit-Kartell abgenickte Griechenland-Rettung erinnert Klaus-Peter Willsch irgendwie an die Titanic. Auch auf dem gesunkenen Luxusdampfer habe die Kapelle bis zum Untergang gespielt, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete. Er sollte es eigentlich

wissen. Immerhin gilt er als Haushaltsexperte seiner Fraktion. Aber auf der Kommandobrücke der Titanic will man solche Warnungen nicht hören. Man lässt die Kapelle weiterhin ihre verlogenen Weisen spielen.

 

Die jüngsten Beschlüsse der Euro-Finanzminister und des IWF zur Finanzierung der so genannten Griechenland-Hilfe sind nur eine neue Partitur des Vertuschens, Beschwichtigens und Vertagens. »Das ganze Konstrukt dient dazu, die Lasten für den Steuerzahler zu kaschieren«, stellt der Commerzbank-Ökonom Christoph Weil goldrichtig fest. »Der Eisberg wird dem Schuldendampfer nicht ausweichen, auch wenn noch mehr aufs Tempo gedrückt wird«, warnt Union-Haushaltsexperte Willsch. Höchste Zeit also, die zehn dreistesten Euro-Lügen zu entlarven:

 

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Abtreibungen als knallhartes Geschäft
  • Die Freien Wähler: Partei ohne klares Konzept
  • Geheimakte Syrien: Kein Platz für die Wahrheit?
  • Die dreistesten Euro-Lügen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Energiewende: Von der sicheren Stromversorgung zur Improvisation

Edgar Gärtner

In Deutschland hält die Planwirtschaft Einzug. Der Strom soll künftig rationiert werden. So haben sich viele Bürger die Energiewende wohl kaum vorgestellt.  mehr …

Geheimakte Syrien: Kein Platz für die Wahrheit?

Andreas von Rétyi

Bilder aus Syrien schockieren die Welt. Unschuldige werden getötet, der UN-Menschenrechtsrat verurteilt das Vorgehen der syrischen Regierung. In Wahrheit werden wir mit Lügen bombardiert.  mehr …

US-Geheimprojekt: Sprengung des Mondes

Andreas von Rétyi

Ende November 2012 berichteten Medien über einen amerikanischen Geheimplan, den Mond zu sprengen. Angeblich war es als Machtdemonstration gegenüber Moskau geplant. Codename des Plans: »Projekt A119«. Doch stimmt die sensationslüsterne Geschichte wirklich?  mehr …

Wie Sie Körperfett verbrennen und den Körper mit einfachen Übungen und Ernährungsumstellung formen

John McKiernan

Kaum einer hat die Zeit, jede Mahlzeit von Grund auf zuzubereiten oder jeden Tag ein stundenlanges Workout zu absolvieren. Dennoch fordern die meisten Personal Trainer und Fitness-Websites, einen beträchtlichen Teil des Tages für den Aufbau einer schlanken athletischen Statur aufzuwenden, die sich ja wohl jeder wünscht. Die Meisten fangen  mehr …

Kosmetikindustrie: Leichenteile für die Schönheit

Christine Rütlisberger

Nehmen auch Sie Kosmetikprodukte mit Kollagen? Erinnern Sie sich noch an Plazenta-Cremes? Und wissen Sie, woher ein Wirkstoff der neueren Anti-Aging-Cremes stammt?  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.