Sunday, 20. April 2014
15.11.2012
 

Renten-Räuber: Wie der Staat die Altersbezüge kürzt

Michael Brückner

Wer in den nächsten Jahren in den Ruhestand geht, den könnte der Renten-Schock treffen. Still und heimlich hat der Staat Möglichkeiten geschaffen, um Rentenkürzungen durch die Hintertür vorzunehmen. Die Versicherten verlieren damit Hunderte von Euro pro Monat.

Riesige Schuldenberge, drohende Staatspleiten, die offenkundige Abkehr der Europäischen Zentralbank vom letzten Rest der Stabilitätskultur: Viele Bürger sorgen sich mehr denn je um ihre Rücklagen. Die bemühten Beschwichtigungsversuche von Politikern und Notenbankern überzeugen die Menschen nicht mehr. Die Angst geht um vor einem »Big Bang« – dem Tag, an dem Banken

schließen und die Ersparnisse drastisch an Wert verlieren.

 

Um das zu verhindern, haben sich die um ihre Wiederwahl bangenden Politiker und Notenbanker eine andere Strategie ausgedacht: die schleichende Enteignung der Bürger. Sie vollzieht sich in kleinen Schritten, so dass es die Betroffenen anfangs gar nicht bemerken. Sparer und Anleger werden durch extrem geringe Zinsen und Inflationsraten zwischen zwei und drei Prozent einer finanziellen Repression ausgesetzt. Ein besonders kurioses Beispiel: Wer einen abgezinsten Finanzierungsschatz des Bundes erwirbt, zahlt derzeit 9.999,99 Euro. Nach einem Jahr Laufzeit erhält er einen Cent Rendite! Preisbereinigt ist dann die Einlage des Sparers allerdings nur noch rund 9.799 Euro wert. Das heißt, in nur einem Jahr entsteht ein Verlust von rund 200 Euro.

 

Wenig beachtet von der Öffentlichkeit werden auch die Renten still und heimlich gekürzt. Mancher, der heute noch mit soliden Altersbezügen aus der gesetzlichen Rentenversicherung rechnet, dürfte in zehn oder 20 Jahren einen Schock erleben. Mit allerlei Tricks und komplizierten Berechnungsformeln werden auch die Rentner von morgen schleichend enteignet. Sie werden weniger bekommen als ihnen eigentlich zusteht. Wir zeigen Ihnen, wie und wo der Staat die Renten heimlich kürzt.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Betrug: So nimmt der Staat den Älteren das Geld weg
  • Gemeingefährlich? Wie Greenpeace Menschen ein gutes Gewissen verkauft
  • Forschung und Ernährung: Fleischlos essen hilft in Wahrheit niemandem
  • Milliardenschäden durch betrügerische Migranten in Deutschland

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Erster EU-Staat macht Rentner ab Januar 2012 zu Sozialfällen

Michael Brückner

Welches Land in der EU hat die meisten Früh- und Invalidenrentner? Nein, es ist nicht Griechenland. Die Früh- und Invalidenrente wird dort jetzt abgeschafft. Und die Rentner werden dadurch zu Sozialhilfeempfängern. Die Stimmung im Land ist explosiv. Deutsche Medien berichten nicht darüber.  mehr …

Islamisierung: Die Schwäche des Abendlandes

Udo Ulfkotte

»Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes.« Dieses berühmte Zitat von Peter Scholl-Latour war wohl nie begründeter als in diesen Tagen. Wie sonst kann es sein, dass wir in Norddeutschland jetzt allen Ernstes darüber diskutieren, ob muslimische Vermieter deutschen Mietern vorschreiben dürfen, was diese in der  mehr …

Wolkengitter: Kondensstreifen oder »Chemtrails«?

Gerhard Wisnewski

Es gibt keine »Chemtrails«? Also keine künstlichen Sprühaktionen am Himmel? Und ob, sagen die zahlreichen Chemtrail-Forscher. Alles Blödsinn, meinen Luftfahrtexperten und Meteorologen. Allerdings beschert einem der Alltag durchaus die eine oder andere unheimliche Begegnung der wolkigen Art, wie zum Beispiel kürzlich am bayerischen Ammersee. Wurden  mehr …

Vorsicht Fiskus: Die neuen Methoden der Steuerbehörden

Michael Brückner

Der oberste deutsche Finanzrichter schlägt Alarm: Die Finanzämter kriminalisierten immer häufiger unbescholtene Steuerzahler. Und sie führen jetzt auch verdachtsunabhängige Kontrollen von Passanten in Ballungsgebieten durch.  mehr …

Neu entdeckt: möglicherweise bewohnbare »Super-Erde«

Redaktion

Astronomen haben einen weiteren möglicherweise bewohnbaren Planeten entdeckt – dessen Masse mindestens sieben Mal so groß wie die der Erde ist. Der Zwergstern HD 40307, der sich im Sternbild Maler befindet und etwa 42 Lichtjahre von der Erde entfernt ist, wird von sechs Planeten umkreist. Einer von ihnen verfügt über erdähnliche Eigenschaften und  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.