Saturday, 27. August 2016
22.01.2011
 
 

Gefahr für Riester-Rente und Lebensversicherungen

Michael Grandt

Nach dem Willen der Bundesregierung soll in diesem Jahr der Garantiezins für Lebensversicherungen auf 1,75 Prozent sinken. Dann dürfen Riester-Renten nicht mehr staatlich gefördert werden. Doch es gibt noch weitere schlechte Nachrichten auf diesem Gebiet: Gerät eine Lebensversicherung in finanzielle Schieflage, dann kann sie ihren Kunden jetzt die Auszahlung verweigern, obwohl die Versicherungsnehmer weiter für ihre Policen zahlen müssen.

Die Riester-Rente ist eine vom Staat durch Zulagen geförderte private Rente. Dabei wird garantiert, dass der Verbraucher am Ende der Laufzeit von seiner Versicherung mindestens so viel ausbezahlt bekommen muss, wie er an Beiträgen eingezahlt hat. Wenn – wie von BaFin und Bundesregierung geplant – der Garantiezins für Lebensversicherungen auf 1,75 Prozent abgesenkt wird (die Versicherungswirtschaft drängt auf zwei Prozent), dann liegt dieser unter der Inflationsrate. Eine 50 Jahre alte Frau, die einen neuen Vertrag abschließt und mit 65 Jahren in Rente geht, bekäme dann bei einem monatlichen Einzahlungsbetrag von 100 Euro nur noch 17.658 Euro ausbezahlt (ohne die nicht garantierte Überschussbeteiligung). Das wären dann 342 Euro weniger, als sie einbezahlt hat. Der Neuabschluss einer Riester-Rente ist demnach von diesem Jahr an nicht nur wirtschaftlich unsinnig, er darf auch vor dem Hintergrund der oben geschilderten Gesetzeslage nicht mehr durch staatliche Zuschüsse gefördert werden. Das alles ist in der Öffentlichkeit bislang noch völlig unbekannt.

Dabei gibt es noch eine weitere schlimme Nachricht für die schon in Deutschland bestehenden Lebensversicherungen. Denn ein weithin unbekannter Paragraf des Versicherungsaufsichtsgesetzes erlaubt einem Versicherer, Leistungen einzubehalten, wenn er selbst in finanzielle Gefahr gerät. Der Hammer: Die Versicherungskunden müssen aber trotzdem weiter Ihre Beiträge bezahlen. Niemals würde ein Versicherungsvertreter Ihnen diesen wichtigen Gesetzestext vorlesen …

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.


 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Enthüllt: Saudi-Arabien will Atomsprengköpfe aus Pakistan abziehen
  • Teurer ökologischer Irrsinn: Die Wahrheit über Windräder
  • Schlechte Nachrichten: Gefahr für Riester-Rente und Lebensversicherungen
  • Klartext: Was Politiker verdienen
  • Schwere Vorwürfe: EU-Rechnungshof soll Prüfberichte gefälscht haben






Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Niedrigere Rente durch falsche Berechnung

Michael Grandt

Das Bundesversicherungsamt (BVA) hat in seinem jüngsten Tätigkeitsbericht Mängel in der Anrechnung von Ausbildungszeiten zugegeben.  mehr …

Lebensversicherungen: Die private Rente ist keineswegs sicher

Gerhard Spannbauer

Eine Lebensversicherung galt gerade in den neunziger Jahren als das Anlageinstrument schlechthin: Alleine der Name schien schon Glaubwürdigkeit auszudrücken, schließlich versicherte man ja das Wichtigste schlechthin, nämlich die eigene Existenz. Nachdem klar wurde, dass die gesetzliche Rente doch nicht ganz so sicher sei, wie im legendären Ausruf  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Fünf EU-Länder wollen private Altersersparnisse ihrer Bürger beschlagnahmen

Udo Ulfkotte

Wenn sich gleich mehrere EU-Staaten bei den privaten Ersparnissen ihrer Bürger bedienen, dann sollte man meinen, dass die Deutschen darüber von den Medien unterrichtet würden. Doch weit gefehlt – unsere »Qualitätsjournalisten« schweigen. Sie konzentrieren sich derzeit lieber auf die Regierungspropaganda zum angeblichen Jobwunder. Dabei übersehen  mehr …

Maschmeyer: vom »Edlen Ritter« zum Drückerkönig

Niki Vogt

Seit ein paar Tagen wird wieder eine neue Sau durchs Mediendorf getrieben: Carsten Maschmeyer. Der Name sagte vielen Deutschen bis vor Kurzem gar nichts, auch nicht die Vermögensberatungsfirma AWD, deren Gründer Herr Maschmeyer war. Seine Opfer, deren Vermögen sich unter der Beratung des AWD in Rauch aufgelöst haben, kennen ihn dafür umso besser.  mehr …

Saudi-Arabien will Atomsprengköpfe aus Pakistan abziehen

Udo Ulfkotte

Weil weder Israel noch die Vereinigten Staaten die Fortführung des iranischen Atomwaffenprogramms mit einem Militärschlag verhindert haben, will Saudi-Arabien nun seine Atomsprengköpfe aus Pakistan abziehen. Die Saudis haben auf dem südlich von Riad gelegenen geheimen unterirdischen Militärgelände von al-Sulaiyil alles für die Überführung ihrer  mehr …

Lebensversicherungen: Die private Rente ist keineswegs sicher

Gerhard Spannbauer

Eine Lebensversicherung galt gerade in den neunziger Jahren als das Anlageinstrument schlechthin: Alleine der Name schien schon Glaubwürdigkeit auszudrücken, schließlich versicherte man ja das Wichtigste schlechthin, nämlich die eigene Existenz. Nachdem klar wurde, dass die gesetzliche Rente doch nicht ganz so sicher sei, wie im legendären Ausruf  mehr …

Adolf Hitler – »geboren« in Versailles? (8)

Michael Grandt

Der »Friedensvertrag« von Versailles gilt in den Augen politisch korrekter Geschichtswissenschaftler nicht als Grund für Hitlers Aufstieg, sonst könnte ja der Schluss gezogen werden, dass dessen Erfolg durch die unmenschlichen Bedingungen der Alliierten ermöglicht worden wäre, was die gängige Geschichtsschreibung auf den Kopf stellen würde – und  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.