Sonntag, 25. Juni 2017
14.07.2016
 
 

Terror … Ausländer … Politiker: Die Deutschen haben Angst wie noch nie!

Peter Bartels

Ein Gespenst geht um in Deutschland – das Gespenst heißt Angst. Und es hat sechs Köpfe: Terror, Extremismus, Ausländer, hilflose Behörden (Flüchtlinge), EU-Schuldenkrise und ... völlig überforderte Politiker! Der Versicherungskonzern R+V befragte die Deutschen auch heuer wieder (wie seit 25 Jahren) nach ihren größten Ängsten. Das Ergebnis ist erschütternd. Prompt ernennt die Welt 2016 zum »Jahr der Angst«.

 

Man ist versucht, abzuwinken, Motto: geahnt, befürchtet, gewusst. Liest man die R+V-Studie bis zum bitteren Ende, läuft es einem dann aber doch kalt den Rücken runter: »Nie zuvor in den vergangenen Jahrzehnten waren die Deutschen ähnlich besorgt wie im Augenblick«, schreibt die Welt. Und zitiert Manfred Schmidt von der Universität Heidelberg, der die Untersuchung wissenschaftlich begleitete: Noch nie (in den letzten 25 Jahren) hätten sich die Ängste in der Bevölkerung derart massiv verstärkt wie in diesem Jahr. Wörtlich: »Der Befund ist dramatisch. Einen so rasanten Zuwachs des Sorgenhaushalts hatten wir bisher noch nicht.«

Die Hitliste der Angst

Terrorismus                    73 % (+ 21)

Extremismus                   68 % (+ 19)

Ausländer-Zuzug            67 % (+ 18)

Behörden/Flüchtlinge     66 % (+ 16)

EU-Schuldenkrise           65 % (+1)

Überforderte Politiker     65 % (+17)

 

Die Zahlen beweisen schlicht, in welchen Wolkenkuckucksheimen Politiker von schwarz bis SPD-rot, SED-dunkelrot, grün oder (soweit vorhanden) gelb leben, ihre Volks-Tantiemen-Gehälter genießen, die Steuer-Euros von Millionen- in Milliarden-Säcken in Griechenland oder anderswo im Sand versenken. Und sie belegen, wie weit inzwischen Merkels Mainstream – von der Reichsbeschwichtigungskammer ARD, ZDF, Phoenix bis hin zu den ausgelagerten »Bundespresseämtern« von Bild bis Spiegel, SZ oder FAZ – sich von Zuschauern und Lesern entfernt hat.

 

Die Welt: »In der Bevölkerung verbreitet sich offenbar das Gefühl, dass der Staat den großen Herausforderungen ... [n]icht mehr gewachsen ist. Zwei Drittel glauben beispielsweise, dass die Behörden mit der ... Flüchtlingskrise überfordert sind.« Vor allem wachse offenbar die Angst, dass der Staat die Sicherheit der Bürger nicht mehr gewährleisten könne. Beinahe drei Viertel fürchten terroristische Anschläge. Und das ist die größte Angst der Deutschen!

 

Ein Wunder, nach den Moslem-Mord-Orgien in Paris? Brüssel? Istanbul? Über 20 Prozent der Menschen haben schon allein deshalb mehr Angst als letztes Jahr. Nicht mal nach dem moslemischen Massenmord am 11. September in New York war sie so groß, ermittelten die Sorgen-Forscher von R+V.

 

Danach haben die Menschen allein in den letzten Monaten das Vertrauen in die Kompetenz des Staates weitgehend verloren. Die Welt: »Knapp zwei Drittel (der Deutschen) [halten] die Politiker hierzulande für grundsätzlich überfordert.«

 

Seit der Befragung im Frühjahr letzten Jahres sei der Anteil um 17 Prozent gestiegen. Getrieben von dem Gefühl, dass der Politik in der Flüchtlingskrise die Kontrolle entgleitet. In Schulnoten ausgedrückt, schreibt die Welt, würden nur »kümmerliche sechs Prozent« der Bevölkerung die Leistung der Politiker mit gut bis sehr gut bewerten (in Ostdeutschland sind es nur 4,5 Prozent). Von jedem zweiten Bürger (Wähler!) bekamen sie die Note 5 bis 6, also mangelhaft bis ungenügend – auf gut Altdeutsch: völliges Versagen!

 

Politikprofessor Schmidt: »Die Schulnoten für Politiker waren schon immer schlecht. Aber dieses Ergebnis stellte alles in den Schatten, was wir bisher erlebt haben. Das ist ein vernichtendes Urteil für die Politiker.«

 

Dann sagt der Polit-Professor, was selbst den abgebrühtesten unter Politikern und Journalisten eigentlich schlaflose Nächte bereiten müsste: »Als ich begann, diese Studie zu begleiten, ging ich davon aus, dass sich das Volk treiben lässt von dem, was Politik und Medien sagen ... Aber die Bevölkerung bildet sich bei kritischen Themen offenbar selbst ein Urteil.«

 

Donnerwetter! Wer hätte das gedacht, Mama Moslem, Molly Gabriel, Häuptling Hofreiter? Das »Pack« denkt »offenbar« selbst.

 

Das »Pack« will »offenbar« keine sogenannten »Flüchtlinge«, das »Pack« will »offenbar« und bestenfalls wirkliche Flüchtlinge. Aber auch davon nicht zu viele. Und »offenbar« schon gar nicht für immer. Und das »Pack« will »offenbar« tatsächlich Volk bleiben. Und Wähler ... da hilft auch keine noch so nervtötende mediale Gehirnwäsche von morgens bis abends. Da helfen auch keine noch so sorgsam vorbereiteten Gutmenschen-Gefechte in den telekratischen Untersuchungsausschüssen, genannt Talkshows.

 

Da nützen auch keine noch so vernebelten Unterstützer-Millionen gegen »rechts« (nie gegen links oder die Antifa!) aus der Minister-Schublade oder für kaum verschleierte Hass-Islamisten-Moscheen. Und auch nicht die neue, miserabel als angebliche »Anti-Hass«-Aktion getarnte Meinungs-Unterdrückungs-Maschinerie aus längst vergangen geglaubter DDR/SED-Diktatur des Bundeskriminalamts nichts ändern; natürlich steckt in Wahrheit ein vermeintlich kluges SPD-Köpfchen dahinter.

 

Gerade Minister Maas aber sollte sich ganz schnell mal mit seinem Genossen im Geiste und SPD-Wähler-Vertreiber Nummer eins, Ralf Stegner, an einen (in Gottesnamen runden) Tisch setzen: Die SPD-Mitgliederflucht hat einen neuen Rekordstand erreicht: minus 3,7 Prozent, nur noch 442 814 Mitglieder.

 

Die Funke-Mediengruppe berichtet, dass zwar alle Parteien im Vergleich zum Vorjahr Mitglieder verlieren (CDU 2,9 Prozent, CSU 1,5 Prozent, FDP 3,2 Prozent, Grüne zum zweiten Mal in Folge 1,5 Prozent). Aber: »Als einzige Partei schrumpfte die SPD flächendeckend in allen Bundesländern.«

 

Trost? Das »Pack« muss diese Politiker und all das, was sie anrichten, nur noch etwas mehr als ein Jahr ertragen. Wenn es Glück hat. Oder Pech ...

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Justitia und der Silvester-Sex: Blind in alle Ewigkeit …

Peter Bartels

Silvester 2015, Köln ... Hamburg ... überall und irgendwo in Deutschland: 2000 Täter, 1200 Opfer. Urteile? Ja. Vier bis jetzt. Und alle auf Bewährung. Nach der schlimmsten Massen-Erniedrigungs-Orgie von Frauen, die es in Deutschland jemals gab, geben Richter, Staats-, Rechtsanwälte und Politiker die blinde Justitia! War was? Vielleicht. Aber da  mehr …

»Sex-Mob Alarm im Schwimmbad«: Drink noch ene met …

Peter Bartels

Während ein gewisser Gerd Landsberg vom Deutschen Städtebund viel mehr Migranten in deutschen Behörden fordert, vor allem Polizei (bei der Bundeswehr dient bekanntlich schon fast jeder dritte Soldat mit Allah in Herzen), treten sich Bild und Welt gegenseitig vors Schienbein: Es geht um Kinder, die im Freibad von Moslems bedroht, begrapscht, sogar  mehr …

Bild, der gute Flüchtling und der böse, böse Shitstorm

Peter Bartels

Gäbe es den Herrn Wallraff noch, stünde Bild nach dieser Geschichte wahrscheinlich am Pranger – nicht nur der »seriösen« Blätter. Wahrscheinlich einhellige Anklage: Bild lügt immer noch ... »Brennpunkt« im Fernsehen. Schnappatmende Radio-»Reporter vor Ort«. Irgendein vermummter Antifa-Stoßtrupp, finster entschlossen unterwegs von der  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Frust extrem hoch! Droht ein Aufstand innerhalb der Polizei?

Stefan Schubert

Die Motivation vieler Polizisten befindet sich am Boden: Politisch korrekte Vorgesetzte, die Polizisten zu Mittätern des Schweigekartells umfunktionieren. Eine explodierende Flüchtlings- und Ausländerkriminalität, die nur noch notdürftig verwaltet wird und für die Täter meist folgenlos bleibt. Und Journalisten, die keine Ahnung von wirklicher  mehr …

BKA: Bundesweiter Einsatz zur Bekämpfung von Hasskommentaren

Birgit Stöger

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) lässt nun Schlag auf Schlag seiner Ankündigung, erbarmungslos gegen den »Hass im Netz« vorgehen zu wollen, Taten folgen. Mit devoter und tatkräftiger Unterstützung der willigen Mainstream-Medien wird dem Bürger tagtäglich dargestellt, dass die sozialen Netzwerke und das Internet geradezu überschwemmt werden  mehr …

Justitia und der Silvester-Sex: Blind in alle Ewigkeit …

Peter Bartels

Silvester 2015, Köln ... Hamburg ... überall und irgendwo in Deutschland: 2000 Täter, 1200 Opfer. Urteile? Ja. Vier bis jetzt. Und alle auf Bewährung. Nach der schlimmsten Massen-Erniedrigungs-Orgie von Frauen, die es in Deutschland jemals gab, geben Richter, Staats-, Rechtsanwälte und Politiker die blinde Justitia! War was? Vielleicht. Aber da  mehr …

»Sex-Mob Alarm im Schwimmbad«: Drink noch ene met …

Peter Bartels

Während ein gewisser Gerd Landsberg vom Deutschen Städtebund viel mehr Migranten in deutschen Behörden fordert, vor allem Polizei (bei der Bundeswehr dient bekanntlich schon fast jeder dritte Soldat mit Allah in Herzen), treten sich Bild und Welt gegenseitig vors Schienbein: Es geht um Kinder, die im Freibad von Moslems bedroht, begrapscht, sogar  mehr …

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Lügenpresse: Ein Muss für kritische Leser

»Lügenpresse: Ein Muss für kritische Leser«

Soeben hat Markus Gärtner sein neues Buch zur »Lügenpresse« vorgelegt. Die Nachfrage vonseiten der Leser und von Kollegen ist enorm. Kein Wunder, ist das Thema doch unter kritischen Beobachtern der hiesigen Politbühne wahrscheinlich der Aufreger der vergangenen Jahre schlechthin. Markus Gärtner weiß, wovon er spricht. Er selbst ist über Jahrzehnte erfahrener Journalist aus genau dieser Branche, die einst angetreten war, als vierte Macht im Staat eine Kontrollfunktion auszuüben.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Das Heerlager der Heiligen

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.