Saturday, 1. October 2016
15.11.2013
 
 

BND lauscht auch: Höchste Vorsicht geboten

Redaktion

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass auch der BND vollen Zugriff auf das Internet haben soll. Klar ist, dass wir alle davon ausgehen müssen, belauscht zu werden. Jederzeit, überall. Hier noch einmal Zahlen dazu, wie wir uns tatsächlich im Netz verhalten.

Der BND verhält sich nicht anders als die US-Geheimdienste. Dies wurde jetzt erneut bekannt, nachdem zunächst etwas Ruhe eingekehrt war. Die deutschen Geheimdienste schnüffeln im Internet wie die großen Amerikaner auch. So viel ist klar.

BND lauscht


Höchste Vorsicht ist geboten, denn das Verhalten im Internet ist weitaus deutlicher und massiver, als wir im Alltag meist wahrnehmen. Hier noch einmal interessante Daten dazu – denken Sie daran, dass effektiv wahrscheinlich alles mitgelesen wird. Die Daten beziehen sich indes auf die weltweite Nutzung.

  1. Alleine über Instagram werden minütlich 216 000 neue Fotos veröffentlicht.

  2. 20 000 Fotos gehen hoch an Tumblr.

  3. Flickr zählt 20 Millionen Fotos, die tatsächlich angeschaut werden. Wie viel davon der Geheimdienst sieht, erfahren wir naturgemäß nicht.

  4. Mehr als 1,4 Millionen Gesprächsminuten gehen über Skype nach draußen.

  5. Pro Minute werden über 204 Millionen E-Mails versendet.

  6. YouTube stellt minütlich 72 Stunden neue Videos zur Verfügung.

  7. Auf Facebook sind 2,46 Millionen Posts pro 60 Sekunden zu finden.

  8. 278 000 Tweets, also Kurzmeldungen, zählt Twitter.

  9. Unglaubliche 571 neue Websites gehen pro Minute online.

  10. Schließlich gibt es über iTunes 15 000 neue Liedbestellungen – pro Minute.

 

 

 

All das zeichnet ein relativ genaues Bild von der Welt. Wir sind dabei und lassen uns profilieren.

 

Hier ist es nur möglich, sich selbst zu schützen, kein Gesetzgeber der Welt hat noch den Überblick oder zumindest hinreichend Einfluss auf die Datenmenge und Abhöraktionen beziehungsweise sonstige Angriffe auf diese Datenvorkommen.

 

Schützen Sie sich selbst!

 

Einen sehr nützlichen und für jeden verständlichen Überblick finden Sie bei Thorsten Petrowski: Sicherheit im Internet für alle.

 

 

 


 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Neue Enthüllungen: BND gab »in großem Umfang« Telefon- und E-Mail-Daten an die NSA weiter

Redaktion

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) soll auf täglicher Basis »in großem Umfang« Daten aus der eigenen Fernmeldeaufklärung an den amerikanischen Geheimdienst NSA weitergegeben haben, heißt es in einem Bericht, der auf von Edward Snowden kopierten und weitergegebenen Dokumenten beruht. Damit gab es offenbar eine enge Beziehung zwischen den  mehr …

Enthüllung: Bauten NATO und BND die Oktoberfest-Bombe?

Gerhard Wisnewski

Da wir zur Zeit dauernd von dem Bombenattentat in Boston sprechen: Erinnert sich noch jemand an das Oktoberfest-Attentat von München? 13 Menschen wurden zerfetzt, als am 26. September 1980 eine Bombe am Eingang des Münchner Oktoberfestes hochging. Über 200 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, das Leben Hunderter Betroffener und Angehöriger  mehr …

Nix besseres zu tun? Der BND liest Spam-Mails

Udo Ulfkotte

Neunzig Prozent der E-Mails, die deutsche Geheimdienste lesen, sind Werbemüll. Auch die Polizei in Niedersachsen hat ein geheimes Problem. Aus »Occupy Wall Street« wird in China insgeheim gerade die Bewegung »Occupy Toiletten«. Berliner Verhaltensforscher haben eine bahnbrechende Entdeckung bei Karpfen gemacht. Und die NASA bezahlt jetzt Testesser  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Schwindel entlarvt: Masern und Mumps erleben Comeback, weil Impfstoffe bewusst so ausgelegt sind, dass sie versagen, wie Merck-Virologen bestätigen

Mike Adams

Masern und Mumps erleben in den USA ein Comeback, aber Ärzte und Journalisten machen denselben entscheidenden Fehler, wenn sie die Ursachen erklären. Sie schieben es auf »Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen«. Der wirkliche Grund ist aber – wie »Whistleblower« unter den Wissenschaftlern, die für führende Impfstoffhersteller arbeiten,  mehr …

Vorwärts in den Untergang: So werden unsere Arbeitsplätze vernichtet

Udo Ulfkotte

Nach allen verfügbaren Studien wird es in den nächsten Jahren in Europa und den USA kaum vorstellbare Massenentlassungen geben. Die Folge wird ein brutaler Kampf um jeden Arbeitsplatz. Doch noch härter wird der geheime Kampf um die geheime Vorherrschaft über unsere Roboter und Computer.  mehr …

Putin bereitet auf das Schlimmste vor und beendet Kooperation mit der NATO über Raketenabwehr

F. William Engdahl

Hinter der Fassade der Kooperation zwischen der Obama-Regierung in den USA und der Putin-Regierung in Russland über den Abbau des Chemiewaffenarsenals in Syrien und einer Einigung über das Atomprogramm mit dem Iran läuft eine eiskalte Eskalation von Spannungen, die in den westlichen Medien kaum zur Kenntnis genommen wird. Im Zentrum der Spannungen  mehr …

Handelt es sich bei der »geheimnisvollen Kugel« im Parkland-Krankenhaus um die originale »magische Kugel«?

Jurriaan Maessen

Der 50. Jahrestag der Ermordung John F. Kennedys rückt immer näher heran. Nun kam eine neue Enthüllung ans Licht, die sich den zahllosen anderen Enthüllungen hinzugesellt, die eine umfassende Verschwörung hinter der Ermordung des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy am 22. November 1963 im texanischen Dallas vermuten.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.