Saturday, 30. July 2016
03.12.2015
 
 

Bremen: Anschlag auf Wohnhaus von AfD-Politiker

Redaktion

In den Nachtstunden zu Donnerstag haben bisher unbekannte Täter das Wohnhaus des Landtagsabgeordneten Alexander Tassis in Bremen angegriffen. Der als Sohn einer Deutschen und eines Griechen in Athen geborene 45-jährige Politiker der Partei Alternative für Deutschland (AfD) blieb dabei unverletzt. Es entstand Sachschaden.

 

Bei der Wahl zur Bremischen Bürgerschaft / Landtag im Mai dieses Jahres gelang der Partei Alternative für Deutschland (AfD) mit 5,51 Prozent der Stimmen der Sprung über die wichtige Sperrklausel lediglich auf dem Gebiet der Stadt Bremen.

 

In der Seestadt Bremerhaven, die ebenso zum Bundesland Bremen zählt, scheiterte die Partei unterdessen denkbar knapp mit einem Ergebnis von 4,97 Prozent an der Hürde – seither laufen Klagen gegen das Ergebnis.

 

Daraufhin zogen zunächst vier AfD-Politiker in das Bremer Landesparlament ein. Nach der Spaltung der Partei in zwei Lager traten drei der vier AfD-Bürgerschaftsabgeordneten aus der AfD jedoch wieder aus und schlossen sich der neu gegründeten Lucke-Partei ALFA an.

 

Seither sitzt der einzig verbliebene Landtagsabgeordnete der AfD, Alexander Tassis (45), als Einzelabgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft / Landtag. Tassis, der gerne Deutscher ist und aus seiner Homosexualität keinen Hehl macht, wurde schon im Wahlkampf in einem von der Bremer Antifa verbreiteten Flyer als »trojanisches Pferd der Partei« verunglimpft und als besonders gefährlich dargestellt.

 

Heute Nacht gegen vier Uhr wurde das Wohnhaus des AfD-Abgeordneten von einem oder mehreren unbekannten Tätern angegriffen.

 

Ein geworfener Stein (konnte nicht aufgefunden werden) zerschmetterte die äußere Scheibe eines Fensters, drang jedoch nicht in das Innere der Hochparterrewohnung des Politikers im Bremer Stadtteil Schwachhausen ein.

 

Durch Farbbeutelwürfe (rote Farbe) wurde die Wand des Mehrfamilienhauses an diversen Stellen in Mitleidenschaft gezogen. Der Spruch »AfD stoppen« wurde an die Wand geschrieben.

 

Der AfD-Abgeordnete Alexander Tassis kam mit einem Schrecken davon. Der Staatsschutz war vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Wahlfarce in Bremerhaven: Gutachter empfehlen Neuauszählung und Wiederholungswahl

Redaktion

Die verantwortlichen Sozialdemokraten in der Seestadt Bremerhaven stehen vor ihrer nächsten Wahlblamage. Das dritte Mal in Folge geht die Wählervereinigung Bürger in Wut (BIW) nun schon im Kampf »David gegen Goliath« gegen die Durchführung der Wahlen vor. Nach einer errungenen Wiederholungswahl im Jahre 2008 stehen jetzt die Neuauszählung aller  mehr …

Thüringen: AfD bald im Visier der Schlapphüte?

Torben Grombery

Der designierte Verfassungsschutzpräsident im tiefroten Thüringen, Stephan Kramer, hat schon als Generalsekretär des Zentralrats der Juden häufiger Aufsehen erregt und an seiner neutralen Amtsführung zweifeln lassen. Damals unterstellte er Thilo Sarrazin eine geistige Nähe zu den Nazis und heute will der Mann nicht ausschließen, »dass sich  mehr …

Nach der Hetze: Anonyme Täter starten Gewaltwelle gegen AfD

Markus Mähler

So geht unsere Meinungsfreiheit in Flammen auf: Die Flüchtlingskrise wird immer dramatischer, die Große Koalition von CDU und SPD fährt dadurch in ein Umfragetief – unsere Politiker haben aber nichts Besseres zu tun, als mit Hetze die AfD zum Sündenbock zu machen. Ihre Worte wirken offenbar wie Brandbeschleuniger: AfD-Politiker erleben eine  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Zuckerbergs Facebook-Spende: Wohltat mit wuchtigem Lobbyismus

Markus Gärtner

Es soll der Spenden-Coup des Jahrhunderts sein. Mark Zuckerberg will anlässlich der Geburt seiner Tochter 99 Prozent seines Vermögens für wohltätige Zwecke abtreten. Das lasen wir gestern in den Zeitungen. Überall. Zum Beispiel so: Der Facebook-Gründer »will 45 Milliarden Dollar spenden«, hieß es bei Focus. »Noch kurz die Welt retten«, titelte die  mehr …

600 000 abgelehnte Asylbewerber nicht abgeschoben

Stefan Schubert

Falls Sie beim Lesen der Überschrift gerade ein Déjà-vu-Erlebnis heimsucht, so haben Sie vollkommen recht. Diese Überschrift habe ich bereits einmal Ende September verwendet. Und trotz der eifrig von den Mainstreammedien verbreiteten Zahl von »nur« 200 000 Ausreisepflichtigen bleibe ich bei meiner Zahl der 600 000 abgelehnten Asylbewerber im Land.  mehr …

Ex-Minister verlässt CDU: »Ich habe mich noch nie so fremd in meinem Land gefühlt«

Torben Grombery

Mit drastischen Worten über die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat Sachsens ehemaliger Justizminister Steffen Heitmann (71) den Christdemokraten sein Parteibuch vor die Füße geworfen. Der Ex-CDU-Politiker, der einst sogar das Amt des Bundespräsidenten bekleiden sollte, bescheinigte der CDU-Vorsitzenden Merkel  mehr …

Nach der Hetze: Anonyme Täter starten Gewaltwelle gegen AfD

Markus Mähler

So geht unsere Meinungsfreiheit in Flammen auf: Die Flüchtlingskrise wird immer dramatischer, die Große Koalition von CDU und SPD fährt dadurch in ein Umfragetief – unsere Politiker haben aber nichts Besseres zu tun, als mit Hetze die AfD zum Sündenbock zu machen. Ihre Worte wirken offenbar wie Brandbeschleuniger: AfD-Politiker erleben eine  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Der große Gesundheits-KONZ

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Rebellion gegen die GEZ erreicht eine kritische Größe

Einblicke in die Dunkelwelt des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Kurz nachdem die Inhaftierung der GEZ-Rebellin Sieglinde Baumert publik wurde, zog der MDR den Antrag auf Erlass des Haftbefehls zurück. Der Sender hatte wegen gerade einmal 191,82 Euro die erste politische Gefangene seit dem Fall der Mauer auf seiner Kappe.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Gold: 10.000 Dollar?

Überleben in Krisenzeiten

Versorgen Sie sich selbst - machen Sie sich unabhängig!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

mehr ...

Und sie hatten sie doch!

Werbung