Thursday, 29. September 2016
25.09.2013
 
 

Der G20-Crash: Banker warnt vor Zusammenbruch

Redaktion

Der Zusammenbruch großer westlicher Staaten steht faktisch bevor, warnt jetzt ein international renommierter Banker. Das »ganze System« kann zusammenbrechen, sagt William White und zeigt, wie schlimm die Situation ist.

In Deutschland geht der Bericht der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) fast unter. Die Welt griff einen Hinweis auf, den der frühere Chef der Bank, William White, zum Status gab.

Danach kann »das ganze System zusammenbrechen«, da die Situation noch schlimmer sei als vor Beginn der Finanzkrise mit dem Zusammenbruch der US-Geschäftsbank Lehman.

 

»Mir macht Sorgen, dass gerade aus vielen Ecken des weltweiten Finanzsystems Warnsignale kommen. Die nächste Krise dürfte eine besonders schwere werden«, lässt sich White zitieren. Die Euro-Zone sei demgegenüber aktuell in einer Art Verschnaufpause.

 

Natürlich gibt es Stimmen, die White vehement widersprechen. Dies ginge schon deshalb nicht anders, weil das Geldsystem schlicht auf Vertrauen beruht. Wer nicht daran glaubt, dass sein Geld »morgen« von einem Dritten angenommen wird, verweigert sich dem Tauschhandel. Deshalb muss die offizielle Politik wie von Jean-Claude Trichet, ehemals Präsident der EZB (Europäische Zentralbank) beruhigend wirken.

 

Nur sprechen die Argumente für eine große Finanzkrise. So hat eben die BIZ festgestellt, dass die Credit Default Swaps immer noch auf erschreckend hohem Niveau sind. Dies sind Finanzinstrumente, bei denen Schulden Dritter zusammengefasst und dann verkauft werden. Die Käufer wissen in der Regel kaum, wie hoch die Risiken dieser CDS tatsächlich sind.

 

So ist das Volumen ausstehender CDS per Ende 2012 immer noch bei etwa 25 Billionen US-Dollar gewesen. Dies sind zwar sieben Billionen weniger als Mitte 2011, aber immer noch mehr als 60 Prozent dessen, was 2008 ausstand.

 

25 Billionen US-Dollar »heißer Kredite« laufen damit weltweit umher. Zum Vergleich: Die USA selbst haben lediglich Staatsschulden von 17 Billionen US-Dollar und gelten bereits als hoffnungslos überschuldet. Wenn auch nur zehn Prozent der CDS platzen, also 2,5 Billionen US-Dollar, entspräche dies einem Schaden von fast 300 Euro pro Weltbürger.

 

Bezogen auf die Bürger in Europa würden die zusätzlichen Schäden auf fast 6000 Euro explodieren, bezogen auf die Zahl der Haushalte sogar auf annähernd 20 000 Euro. Zahlenspiele nur, die aber verdeutlichen, dass Misstrauen angebracht ist.

 

So sollen allein die europäischen Banken »faule Kredite« – also Kredite mit sehr zweifelhafter Bonität – in Höhe von 0,8 bis 1,4 Billionen Euro angesammelt haben. Irgendjemand haftet dafür. Dies sind nach den neuesten Regularien in der Euro-Zone vor allem die Staaten, also wir Steuerzahler.

 

Wappnen Sie sich, die Krise ist noch lange nicht ausgestanden. Sorgen Sie für sich vor, da die Lösung wahrscheinlich eines Tages schlicht zu geschlossenen Banken führen wird. Dazu hat vor kurzer Zeit Krisenexperte Gerhard Spannbauer nützliche Hinweise verfasst.

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Gesundheit: Krebs durch Holzpelletheizungen?
  • Geheimdienste: Was hinter den Kulissen
    in Nahost passiert
  • EU-Verordnung: Brüssel will Flora und Fauna regeln
  • Evolutionsbremse: Die menschliche Entwicklung
    in der Sackgasse

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Die China-Zombies: Banken vor dem Kollaps

Redaktion

Die Lehman-Pleite ist jetzt fünf Jahre alt. Die Bank wurde Opfer innerhalb des Verbunds großer Finanzinstitute, die allesamt Kredite ausgereicht hatten, die durch nichts gedeckt waren. Aufgrund der Größe von Lehman waren die Finanzmärkte schlicht in Gefahr, zu kollabieren. Dies dürfte jetzt in China fünf Jahre später jederzeit passieren können.  mehr …

Henryk Broder über die EU-Diktatur und den kommenden Crash

Udo Ulfkotte

Die letzten Tage Europas. So heißt der neue Bestseller von Henryk Broder. Der wichtigste Satz steht auf Seite 148. Da heißt es: »Es geht bei allen diesen Projekten vor allem darum, Europa gleichzuschalten«.  mehr …

Leiten Sie dieses Diagramm an alle weiter, die glauben, dass die USA keinen Crash erleben werden

Michael Snyder

Wer glaubt, die US-Wirtschaft könne so weitermachen wie bisher, ist nicht ganz bei Trost. Wir befinden uns in der Endphase einer beispiellosen Schuldenspirale, die es uns in den vergangenen Jahrzehnten ermöglicht hat, weit über unsere Verhältnisse zu leben. Leider enden alle Schuldenspiralen irgendwann, und das zumeist auf sehr ungeordnete Weise.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Bundestagswahl: Ist das Wahlergebnis gefälscht?

Gerhard Wisnewski

Systemparteien gestärkt, »Systemschädlinge« aussortiert: Für die herrschenden Parteien wirkt das Bundestagswahlergebnis vom 22. September 2013 wie maßgeschneidert. Dann kann die rasende Fahrt gegen die Euro-Wand zwar vorerst weitergehen. Doch zum Wahlergebnis gibt es viele Fragen...  mehr …

Von der Wissenschaft bestätigt: Sie können DNS wirklich verändern

Carolanne Wright

Wenn Sie meinen, Sie seien unabänderlich von Ihrem genetischen Code bestimmt, dann gibt es eine gute Nachricht: Sie sind es nicht. Nach Erkenntnissen der Epigenetik (der Untersuchung, wie sich neben dem Einfluss der DNS auch Umweltfaktoren auf die Genexpression auswirken) können Stammzellen und sogar die DNS durch Magnetfelder, Herzkohärenz,  mehr …

Zehn ungeheuerliche (aber wahre) Fakten über Impfstoffe, die Gesundheitsbehörden und Impfstoffindustrie Ihnen verheimlichen

Mike Adams

Machen Sie sich auf einen Schock gefasst. Hier sind zehn ungeheuerliche (aber wahre) Fakten, die Sie – ginge es nach dem Willen der (US-) Gesundheitsbehörde und der Impfstoffindustrie – nicht wissen sollten:  mehr …

Wahl: Ergebnisse, die unter den Tisch fallen

Redaktion

Die Bundestagswahl ist vorbei und die Medien dürfen über Koalitionen spekulieren. Wer die Aussagen vor der Wahl und in der Wahlnacht verfolgt, weiß, dass die große Koalition kommen wird. Erstaunlich aber ist, wie viele Zahlen immer wieder unter den Tisch fallen.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.