Wednesday, 28. September 2016
20.08.2014
 
 

Kongress: Das geheime Wissen der Goldanleger

Redaktion

Am 04. Oktober 2014 veranstaltet der Kopp Verlag in der Filderhalle in Stuttgart einen Kongress der Superlative. Unter dem Motto »Das geheime Wissen der Goldanleger« erleben Sie die Top-Referenten Bruno Bandulet, Peter Boehringer, Marc Faber, Thorsten Schulte und Dimitri Speck. Jenseits der Tagesnachrichten erfahren Sie bei diesem Kongress Unbekanntes, wenig Bekanntes und Hintergründe aus der Welt von Gold, Geld und Zentralbanken.

 

Profitieren Sie von der Erfahrung und dem Insiderwissen der Referenten, die teilweise seit drei Jahrzehnten auf den Edelmetall- und Devisenmärkten zu Hause sind. Jeder ein Experte auf seinem Gebiet, referieren diese fünf Spezialisten über Themen wie:

 

• Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank?

 

• Sind 3.000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren?

 

• Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen?

 

• Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen?

 

• Wird der Gold- und Silberpreis nach der zermürbenden Seitwärts-/Abwärtsphase jetzt wieder steigen?

 

• Wer beeinflusst den Goldpreis?

 

• Wann ist der richtige Zeitpunkt, Gold oder Silber zu verkaufen?

 

• Wie Sie sich richtig auf den Zusammenbruch der Weltwirtschaft vorbereiten, um als Gewinner aus der Krise hervorzugehen.

 

• Wenn Geld wertlos wird: Warum sich das deutsche Trauma wiederholt.

 

• Und vieles mehr …

 

Bei einer Podiumsdiskussion erhalten Sie die einmalige Gelegenheit, die Referenten persönlich zu befragen. Sichern Sie sich am besten noch heute Ihre Eintrittskarte für diese einzigartige Veranstaltung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Bestellen Sie Ihre Eintrittskarte hier!

 

Programm

 

09.00 Uhr Einlass

10.00 Uhr Begrüßung

10.15 Uhr Bruno Bandulet

11.15 Uhr Pause

11.30 Uhr Peter Boehringer

12.30 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Dimitri Speck

15.00 Uhr Pause

15.15 Uhr Thorsten Schulte

16.15 Uhr Erfrischungspause

16.45 Uhr Marc Faber

17.45 Uhr Pause

18.00 Uhr Podiumsdiskussion

19.00 Uhr Ende

 

Veranstaltungsort:

Kongress- und Tagungszentrum FILDERHALLE

Bahnhofstraße 61, 70771 Leinfelden-Echterdingen

 

Termin: Samstag, 4. Oktober 2014, 9–19 Uhr

 

Best.-Nr. 121 066

 

Kartenpreis: 99.– €

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

Das Expertenteam

 

Ralf Flierl

Moderation

 

 

Bruno Bandulet

Dr. Bruno Bandulet war von 1979 bis 2013 Herausgeber des führenden Informationsdienstes GOLD & MONEY INTELLIGENCE, hielt zahlreiche Vorträge in Europa und Übersee, veranstaltet seit 1980 Goldseminare und schreibt seit 2009 eine monatliche Kolumne im libertären Magazin eigentümlich frei. Buchveröffentlichungen im Kopp Verlag: »Das geheime Wissen der Goldanleger«, »Die letzten Jahre des Euro – Ein Bericht über das Geld, das die Deutschen nicht wollten«, »Vom Goldstandard zum Euro – Eine deutsche Geldgeschichte am Vorabend der dritten Währungsreform«, »Als Deutschland Großmacht war – Ein Bericht über das Kaiserreich, seine Feinde und die Entfesselung des Ersten Weltkrieges«.

 

Das geheime Wissen der Goldanleger

In dem Vortrag von Dr. Bandulet erfahren Sie alles Wichtige rund um die Goldanlage: Was sich hinter den Kulissen des Marktes abspielt; wie Sie auf Nummer Sicher gehen und echtes von fiktivem Gold unterscheiden; wie Sie Zyklen nutzen, Preistrends erkennen und nie zu teuer kaufen; warum das meiste, was Sie in den Zeitungen und im Internet über Gold lesen, falsch, irreführend und nutzlos ist – und warum Gold, nicht zuletzt wegen des fatalen Euro-Experimentes, als letzte Reserve für strategisch denkende Investoren unverzichtbar bleibt. Analysiert werden schließlich die aktuelle Lage am Goldmarkt und die Aussichten bis 2016.

 

Peter Boehringer

Der Vorstand der Deutschen Edelmetall-Gesellschaft ist zugleich Initiator der international stark beachteten Bürgerinitiative »Holt unser Gold heim«. Boehringer ist Verfasser zahlreicher Fachaufsätze zu Edelmetallen und Rohstoffen sowie zum Liberalismus und zum Geldsystem. Er ist Träger der Roland-Baader-Auszeichnung und Mitglied der Hayek-Gesellschaft. Er schreibt seit 2003 auf Goldseiten.de.

 

Existenz des deutschen Staatsgolds:

physisch-vollständig, bilanziell-eindeutig oder theoretisch-virtuell?

Das Gold der Zentralbanken: kein »barbarisches Relikt«, sondern gerade heute ein Thema von enormer psychologischer, bilanzieller, geld- und geopolitischer Bedeutung. Vorgeschichte des Goldes: Wo war es? Wo ist es? Wo sollte es sein? Fakten, Thesen, Einschätzungen: Rollen der Fed, der Bundesbank, des Bundesrechnungshofs, des Internets? Fehlende Tresor- und Bilanztransparenz, fehlende Barrenlisten, mögliche Entleihungen, Beweispflicht der Bundesbank, Folgen eines heimlichen »fractional gold banking«-Skandals? Mythen: »Reichsgold«, »Wolframkern«, »Das Gold ist längst weg«, »Blessing hat es verpfändet«. Bewegung durch die Bürgerinitiative »Holt unser Gold heim«. Internationale Bedeutung der Status-Frage beim Staatsgold. Mögliche geld- und machtpolitische Implikationen der vollen Wahrheit über das wahre Geld in Staatstresoren. Bedeutung des Staatsgolds für künftige Währungen »post Euro«.

 

 

Marc Faber

Der gebürtige Schweizer »Börsen-Guru« wohnt und lebt in Hongkong und Thailand. Er studierte an der Universität Zürich und erlangte schon im Alter von 24 Jahren den Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften. Der Buchautor, Fondsmanager und Herausgeber des monatlich erscheinenden Gloom, Boom & Doom Report schreibt regelmäßig Beiträge für die weltweit wichtigsten Finanzpublikationen. »Dr. Doom«, wie er auch genannt wird, ist gern gesehener Interviewpartner bei nahezu allen großen TV-Investmentformaten.

 

»Die Amerikaner können die Welt nicht mehr herumkommandieren«

Die amerikanische Notenbank ist verantwortlich für das ständige Aufblähen der US-Dollar-Geldmenge. Dies führt zu ständiger Bildung neuer Finanzblasen. Seit einigen Jahren kauft die Federal Reserve auch direkt Anleihen auf. Die Folgen dieser Politik sind weitreichend. Marc Faber zeigt in seinem Vortrag auf, welches die Auswirkungen dieses ständigen Gelddruckens sind. Er geht dabei auf die Entwicklung des Unternehmenssektors ein, behandelt gesellschaftliche Aspekte und gibt einen Ausblick auf die Entwicklungen der Preisentwicklungen von Aktien, Anleihen, Währungen, Rohstoffen und Edelmetallen. In diesem Zusammenhang analysiert er auch die aktuellen geopolitischen Entwicklungen, welche nicht getrennt von den Interessen der US-Wirtschaftspolitik gesehen werden können.

 

Thorsten Schulte

Der Ex-Investmentbanker Thorsten Schulte wirbt in seinem Börsenbrief »Der Silberjunge«, seinen Büchern »Silber − das bessere Gold« sowie »Vermögen retten – in Silber investieren«, Vorträgen, Fernseh- und Zeitungsinterviews unermüdlich für Silber. »Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom«, dieser alten Weisheit der Dakota-Indianer hat er sich verschrieben und somit ist antizyklisches Investieren seine Hauptbotschaft.

 

Wann schlägt die große Stunde für Silber?

Warum lässt die nächste Sternstunde für Silber so lange auf sich warten und wann wird sie beginnen? Thorsten Schulte wird aufzeigen, warum er seit seiner Warnung Ende April 2011 vor einer Korrektur auf unter 30 oder unter 25 US-Dollar je Feinunze noch nicht eine neue Hausse ausrufen konnte. Hoch interessant ist es, sich die Rohstoffmärkte insgesamt anzuschauen und weltwirtschaftliche Frühindikatoren fest im Blick zu haben. Inflation und Weltwirtschaftsaufschwung sind praktisch wie Mutter und Vater der Silberhausse. Dies, die Hässlichkeit der Papiergeldwelt und die Auswüchse bei vielen Vermögensklassen werden beleuchtet. Angesichts der hohen Schwankungen der Silberpreise wird er auch die Notwendigkeit antizyklischen Investierens untermauern und die topaktuelle Situation an den Märkten beleuchten. Woran manipulative Eingriffe beim Silberpreis erkennbar sind und welche Lehre Investoren daraus ziehen sollten, wird ebenfalls zur Sprache kommen.

 

Dimitri Speck

Seine Rohstoffstrategie Stay-C wurde mit europaweiten Preisen ausgezeichnet, sein Börsenbrief »Sicheres Geld« ist einer der größten in Deutschland. International bekannt wurde Dimitri Speck aber als der Spezialist für Goldpreismanipulationen und als Autor des Buches »Geheime Goldpolitik«. Unter anderem hat er vor über zehn Jahren als Erster die Manipulation des Goldpreis-Fixings statistisch nachgewiesen – lange bevor die Aufsichtsbehörden tätig wurden.

 

Die Goldpreismanipulation

Bereits 1993 begann die systematische Goldpreismanipulation. Der damalige US-Zentralbank-Chef Alan Greenspan verglich Gold mit einem »Thermometer«, das die Geldwertstabilität misst. Er wollte die Anleger manipulieren, damit diese ihr Geld nicht in Gold, sondern zu möglichst geringen Zinsen anlegen.

Seitdem hat sich viel getan, aber immer noch werden wir von den Bürokraten getäuscht. Sie wollen angeblich nur unser Bestes, tatsächlich haben sie die größte Blase aller Zeiten geschaffen. Droht uns nun der nächste Gold-Crash durch Manipulation wie bereits 2013? Oder bedeutet ein manipulierter Goldpreis, dass wir jetzt günstig kaufen können? Was sagt uns die Goldpreismanipulation über die Stabilität des Finanzsystems? Mit dem Hintergrundwissen darüber, was die Kurse tatsächlich bewegt und wie die Finanzmärkte manipuliert werden, können Sie von den bevorstehenden Kursbewegungen richtig profitieren. Außerdem können Sie sich besser schützen – denn diese Megablase platzt bestimmt.

 

 

 

 


 

 

Der Edelmetallhändler »EMPORIUM HAMBURG« ist mit einem Stand im kleinen Foyer der Filderhalle präsent

 

 

 


 

 

 

Anfahrt mit dem Auto


Aus Stuttgart über die B27 bis Ausfahrt LE-Leinfelden. Von dort immer in Richtung Leinfelden den Schildern zur FILDERHALLE folgen.

 

Aus Tübingen über die B27 bis Ausfahrt LE-Echterdingen (FILDERHALLE). Von dort immer in Richtung Leinfelden den Schildern zur FILDERHALLE folgen.

 

Aus Richtung München auf der A8 bis zur Ausfahrt 52a/52b. Anschlussstelle Leinfelden-Echterdingen.

 

Aus Richtung Karlsruhe auf der A8 bis zur Ausfahrt 52. Anschlussstelle Leinfelden-Echterdingen.

 

Anfahrt vom Hauptbahnhof in Stuttgart


Mit der S-Bahn (S2 Richtung Flughafen oder S3 Richtung Filderstadt) bis Haltestelle Leinfelden. Die Fahrzeit beträgt 22 Minuten. Der S-Bahnhof ist 200 m von der FILDERHALLE entfernt.

 

Mit der U-Bahn (U5) Richtung Leinfelden bis Endhaltestelle Leinfelden. Die Fahrzeit beträgt 25 Minuten. Der U-Bahnhof ist 200 m von der FILDERHALLE entfernt.

 

Anfahrt vom Flughafen Stuttgart


Mit der S-Bahn (S2 Richtung Schorndorf bzw. S3 Richtung Backnang) bis Haltestelle Leinfelden. Die Fahrzeit beträgt 6 Minuten. Der S-Bahnhof ist 200 m von der FILDERHALLE entfernt.

 

 

 

Hotels in der Nähe:


Hotel am Park

Lessingstr. 4-6

70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel: 0711/903100

Fax: 0711/9031099

www.hotelampark-leinfelden.de

info@hotelampark-leinfelden.de

 

 

Hotel Drei Morgen (ca. 200 m entfernt)

Bahnhofstr. 39

70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel: 0711/160560

Fax: 0711/1605646

www.hotel-drei-morgen.de

info@hotel-drei-morgen.de

 

 

Hotel Restaurant »Bahnhöfle« (ca. 1 km entfernt)

Raiffeisenstr. 8

70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel: 0711/7543187

info@hotel-restaurant-bahnhoefle.de

 

 

Express by Holiday Inn (ca. 3 km entfernt)

Stuttgart Airport

Dieselstr. 20

70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel.: 0711/7224900

info@express-stuttgart.de

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Schockierende Wahrheiten über fehlende amerikanische und deutsche Goldbestände

Peter Boehringer

Bevor wir wieder mit Hinweisen und Rückfragen zum (untenstehenden) KWN-Interview / Artikel von Grant Williams »Shocking Truth About The Missing U.S. & German Gold Hoards« zugeschüttet werden, gleich hier das offizielle Statement der Bürgerinitiative »Holt unser Gold heim« dazu.  mehr …

Gold, Umsturz und Kriegshetze

Michael Morris

Würde man den Goldpreis nicht manipulieren, so würde er gegenwärtig vermutlich bei etwa 2500 bis 3000 US-Dollar stehen, also etwa doppelt so hoch wie dies derzeit offiziell der Fall ist. Doch da die Instrumente dieser Manipulation immer öfter versagen, wird ein deutlicher Goldpreisanstieg immer wahrscheinlicher, zumal die Nachfrage vonseiten  mehr …

Nachweise über Zehntausende Tonnen Zentralbankgold fehlen

Peter Boehringer

Auch nach fast drei Jahren seit dem Start unserer Bürgerinitiative »Holt unser Gold heim!« lässt das öffentliche Interesse am Thema keineswegs nach. Kein Wunder, sind doch unsere wichtigsten Fragen und Forderungen an die Bundesbank weiterhin schwärend offen und natürlich auch weiterhin vollumfänglich berechtigt. Die bisherigen angeblichen und  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die nächste Bombe: Sparer müssen mit permanentem Solidaritäts-Zuschlag für die Finanzkrise rechnen

Markus Gärtner

Ein brisantes Wirtschafts-Konzept, das dem Westen jahrelanges Dümpelwachstum und schwache Arbeitsmärkte vorhersagt, registriert überraschend starken Zulauf. Es ist die These von der »säkularen Stagnation«. Der ehemalige US-Finanzminister Larry Summers hat sie erstmals nach der Großen Depression wieder aufs Tablett gehievt. Die Prognose schwört  mehr …

Die Einheitsmarmelade deutscher Medien

Udo Ulfkotte

Immer mehr Menschen wollen keine gleichgeschaltete Berichterstattung. Sie wollen schon zum Frühstück die Wahrheit wissen. Und keine Einheitsmarmelade serviert bekommen.  mehr …

Was passiert, wenn die Grenzen geschlossen werden?

Markus Gärtner

Für viele ist es unvorstellbar, dass Menschen und Waren plötzlich wieder an Grenzen festgehalten werden. Stellen Sie sich vor, eine große Epidemie wie Ebola kann nicht aufgehalten werden. Haben Sie auch nur eine ungefähre Vorstellung davon, was dann passieren wird?  mehr …

Schockierende Wahrheiten über fehlende amerikanische und deutsche Goldbestände

Peter Boehringer

Bevor wir wieder mit Hinweisen und Rückfragen zum (untenstehenden) KWN-Interview / Artikel von Grant Williams »Shocking Truth About The Missing U.S. & German Gold Hoards« zugeschüttet werden, gleich hier das offizielle Statement der Bürgerinitiative »Holt unser Gold heim« dazu.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.