Sunday, 29. May 2016
21.10.2013
 
 

Marktmanipulation: Die ganze Wahrheit zu Dollar, Gold und Co.

Redaktion

In einem interessanten Beitrag des GoldseitenBlog lasen wir kürzlich bündig über so genannte »Bruchteilwahrheiten«. Dies ist die Informationsmenge, die große Medien nach draußen geben. Vor allem dann, wenn es um sensible Themengebiete wie Gold, andere Rohstoffe, die Finanzkrise oder Währungen geht.

»Bruchteilwahrheiten« sind ein sinnvolles Stilmittel, um die Bevölkerung schleichend auf größere Ereignisse vorzubereiten. So finden sich derzeit viele dieser kleinen Puzzle-Stücke, die eines verschweigen: Die Weltwirtschaft steht immer noch am Abgrund.

 

Die Erleichterung über die Einigung in den USA ist noch nicht verflogen, schon müssen wir uns die Veröffentlichungen ansehen. So berichtet das Handelsblatt über den eigentlichen Grund der schwachen Performance und der vielen Fehler von privaten Anlegern: Siemüssten sich selbst informieren, um dann dem Anlageberater auf Augenhöhe zu begegnen.

 

Wer diese Materie kennt, weiß, dass Sie als privater Anleger kaum eine Chance haben. In Banken laufen inzwischen Vertriebstruppen herum, deren einzige Aufgabe es ist, möglichst margenträchtige Produkte zu verkaufen. 46 Prozent aller Bankangestellten fühlen sich nach einer neuen Studie krank – und dies ist schlicht eine Folge des Verkaufsstresses.

 

Zudem haben Banken gleich mehrere Informationsvorsprünge. So schaffen es die Institute, mit ihren Analysen über Aktien den Markt mitzugestalten. Gleichzeitig wissen sie intern über volkswirtschaftliche Abteilungen wesentlich mehr vom Markt und dem allgemeinen Zustand. Das Research (also die Forschung) der Deutschen Bank beispielsweise gilt als sehr gut.

 

Banken wissen aber auch, dass und wie viele Verkaufsprogramme sie aufgelegt haben. Sie schaffen die Produkte wie bei Fonds oder Zertifikaten sogar selbst. Wie sollte da ein privater Anleger auf Augenhöhe mit den Beratern kommunizieren? Dasselbe Prinzip lässt sich auf die Vertriebsbeauftragten von Lebensversicherungen anwenden. Die Versicherer zahlen kaum noch Zinsen, weil sie viele Anleihen im Depot haben. Anleihen von Staaten, die wiederum per Gesetz dafür gesorgt haben, dass genau diese Anleihen mit den Kundengeldern bevorzugt gekauft werden. Denn die Anleihen werden als gesetzlich vorgeschriebene sichere Anlage anerkannt. Doch welcher Kunde kann das schon wissen?

 

Schließlich hebt das Handelsblatt auch hervor, dass die Märkte tatsächlich manipuliert werden. Es schreibt nur nicht, wie. Dabei ist es ganz einfach: Die Staaten produzieren, wie jetzt in den USA, über Zentralbanken neue Schulden, indem neues Geld gedruckt wird. Da es keinen Gegenwert hat, müsste der Zinssatz normalerweise enorm in die Höhe schießen, damit Anleger in Anleihen belohnt werden. Notenbanken selbst halten den Zins aber unten.

 

Ganz einfach ist auch die Erklärung für niedrige Goldpreise: US-Banken haben auf fallende Notierungen gesetzt und dafür Terminkontrakte gekauft, also Papiere, die zur Anlieferung von Gold verpflichten. Das Gold haben sie noch nicht und müssen es möglichst kostengünstig am Markt beschaffen. Deshalb häufen sich negative Studien gerade aus Banken.

 

Zig Beispiele für diese »Bruchteilwahrheiten« zeigen, wie derzeit manipuliert wird. Es geht über die öffentliche Meinung, die sich sogar über eine Anhebung der Schuldenobergrenze der USA freuen soll. Dabei wird die Inflation angekurbelt, nichts anderes. Dagegen hilft nur eines: kritisch selbst lesen. So klärt ein ganzer Stab an prominenten Kritikern auf, warum der Euro weiterhin Wert verlieren wird und wie sich der Weg dorthin gestaltet. Das Euro-Abenteuer geht zu Ende. Hier in voller Wahrheit aufgeschrieben.

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Deutschland finanziert ethnische Säuberungen
  • Hausbau: Wenn die Steine zerbröseln
  • Heizen mit Eis
  • Deutschland: So werden Männer diskriminiert

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Europa versinkt im Schuldensumpf

Michael Brückner

Neben den hohen Staatsschulden in der Euro-Zone entsteht durch die Politik des billigen Geldes ein zweites Pulverfass. In vielen Ländern steigt die private Verschuldung, und die Spardisziplin sinkt deutlich. Schon heute steht fast jeder dritte Europäer ohne Rücklagen da.  mehr …

Jagd auf Silk-Road-Nutzer und Bitcoin-Vermögen verschärft sich

Redaktion

Behörden in Großbritannien, Schweden und den USA haben im Zusammenhang mit der Internetseite Silk Road, über die strafbare Dienstleistungen abgewickelt wurden, acht weitere Personen festgenommen. Gleichzeitig wurde auch die Suche nach Millionen von Dollar in Form von Bitcoins, einer von Internetnutzern verwendeten virtuellen Währung, intensiviert.  mehr …

Bankencrash in Europa: Das steht uns bevor

Redaktion

Die relative Ruhe an der Zinsfront in Europa ist ein Alarmzeichen. Spaniens Anleihen, irische Papiere oder auch italienische und französische Titel sind viel zu günstig – und dies zeigt, was uns allen bald bevorsteht. Die Papiere sind weitgehend in der Hand von Banken – und die Investoren verlassen sich darauf, dass wir alle den Geldinstituten zur  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Magnesium erhöht die Schutzwirkung von Vitamin D

Ethan Evers

Neue Untersuchungen haben ergeben, dass Magnesium für die optimale Nutzung von Vitamin D im Körper äußerst wichtig ist. Es kann die Schutzwirkung des Vitamins vor einem tödlichen Herzinfarkt oder einer Darmkrebserkrankung um das Fünffache und vor dem Tod aus anderen Ursachen um das Doppelte erhöhen. Wichtig ist, dass Menschen, die nur unzureichend  mehr …

So sieht der wahre Zustand des Klimas aus: NIPCC – Summary for Policymakers

Chris Frey

Vor einigen Wochen hat das Pendant zum politisch dominierten IPCC, nämlich das rein wissenschaftlich arbeitende NIPCC – Non-governmental International Panel on Climate Change –, seinen Klimazustandsbericht veröffentlicht. Auch dazu gibt es eine 15 Seiten starke Summary for Policymakers. Die Kernpunkte daraus sollen hier in Auszügen übersetzt  mehr …

Vermögensverwalter nennt es Enteignung: Rentenalarm in Deutschland

Redaktion

Gottfried Heller, bekannter Vermögensverwalter aus München und frei von Verschwörungsansätzen, spricht von Enteignung. Gemeint sind die politisch gewollten niedrigen Zinsen in Deutschland, die jetzt vor allem Rentner treffen werden. Eine Umschau.  mehr …

Geldspendefakten: Auch SPD bekommt Geld von BMW

Redaktion

Geldspenden in der Politik sind gang und gäbe. Jetzt empören sich die Medien über den Spendenskandal der CDU. Großaktionäre von BMW spenden. Doch auch die SPD erhielt von BMW Spenden. Eine ganz normale Praxis.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.