Montag, 26. Juni 2017
25.10.2011
 
 

Morgen ist Schicksalstag für Deutschland: Wollen wir den »Hebel« wirklich?

Redaktion

Morgen soll der Deutsche Bundestag zum zweiten Mal innerhalb von vier Wochen riesige Euro-Summen für die Schuldenfinanzierung einzelner Euro-Länder genehmigen. Am 29. September wurden bereits 215 Milliarden Euro dafür bereitgestellt, obwohl an diesem Tag bereits klar war, dass dies nicht ausreicht – und Deutschland Probleme hätte, diesen Betrag aufzubringen.

Morgen soll über »Kredithebel« noch zusätzlich insgesamt eine Billion genehmigt werden, obwohl Deutschland seinen Teilbetrag im schlimmsten Falle gar nicht aufbringen könnte – und außerdem sein bisheriges Spitzenrating AAA mit Sicherheit verliert. Schon deutlich früher wird Frankreich herabgestuft werden – und noch früher Italien. Außerdem ist heute bereits klar, dass auch diese

Billion nicht ausreicht, die zweite ist schon in der Diskussion – und wird keineswegs reichen, wenn die Herabstufungen kommen. Das bedeutet: morgen ist Schicksalstag für Deutschland und Europa. Deutschland hat sich vor knapp 100 Jahren durch seine politisch wahnwitzige Nibelungentreue in den Ersten Weltkrieg hetzen lassen – jetzt marschieren wir mit gesunder Wirtschaft und weltweiter Spitzenstellung ins finanzielle und politische Aus.

Dafür haben unsere Trümmerfrauen nicht den Schutt des letzten Krieges weggeräumt, unsere Eltern nicht geschuftet, wollen wir nicht länger herhalten – und sollen nicht auch noch unsere Enkel leiden müssen. Wir fordern jedes einzelne Mitglied des Deutschen Bundestages auf, sich jetzt dem Druck aus Regierung und Fraktionsspitzen nicht mehr zu beugen. Sie alle tragen nicht nur die Freiheit der Gewissensentscheidung, sondern auch die Verantwortung dazu. Die Unterzeichner sind sich sicher: Deutschland und Europa werden nicht von unserem derzeit korrupten Finanzsystem gerettet, sondern ausschließlich durch dessen grundlegende Reform und umfassende Sanierungsmaßnahmen zum Wohle der Völker. Eine Zustimmung zur Regierungsvorlage morgen wird diese überfälligen Schritte jedoch nur mehrfach verteuern und Not und Chaos vertiefen.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Partnerschaft als Pulverfass: Platzt die nächste Euro-Bombe in Afrika?
  • Pestizide vergiften europäische Gewässer
  • Mitleidsindustrie: Geschäfte mit dem schlechten Gewissen
  • Politiker wechseln die Seiten

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Europa stürzt ab – Deutschland auch

John Lanta

Das muss schon ein Thema sein, dass ein Gipfeltreffen nicht mehr ausreicht, um Beschlüsse zu fassen, die den Tag überdauern.  mehr …

Rückschlag-Gipfel: Wenn’s um’s Geld geht, gibt es keine Freunde

Michael Grandt

Schon von vornherein war klar: Auch bei diesem Gipfel wird es keine Lösungen geben. Statt europäischer Einigkeit herrschten Hektik, Streit und Gerüchte. Das vorläufige Ergebnis: Nichts Genaues weiß man nicht. Statt Lösungen zu finden, war es ein Treffen der Rückschläge.  mehr …

Wollt ihr den totalen (T)Euro? Lasst uns endlich den Stecker der EUSSR ziehen!

Udo Ulfkotte

Aus der EU ist eine EUSSR geworden. Der Wille der europäischen Völker zählt nicht mehr. Für jene Politiker, die die Zeichen der Zeit nicht erkennen, wird die Entwicklung wahrscheinlich ähnlich enden wie für die Schergen in der Endzeit der früheren Sowjetunion. Sie können froh sein, wenn sie noch einmal mit dem Leben davonkommen.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Ihr Ruhestand ist bedroht!

Michael Grandt

Seit Jahren ist bekannt, dass Lebensversicherer direkt am Risiko der Banken beteiligt sind. Das Problem wurde ignoriert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Jetzt ist es zu spät.  mehr …

UN-Generalsekretär: Gaddafis Tod »historische Wende« für Libyen

Wolfgang Effenberger

EU-Kommissionspräsident José Barroso und Ratspräsident Herman Van Rompuy bejubelten Gaddafis Tod als »das Ende einer Ära des Despotismus und der Unterdrückung«.  mehr …

Mineralwasser: Die Teuersten sind nicht die Besten

Niki Vogt

Wasser ist gesund und lebensnotwendig. Es versorgt den Körper mit lebenswichtigen Mineralien und Spurenelementen. Doch es gibt gewaltige Unterschiede. Und die Teuersten sind keineswegs die Besten.  mehr …

US-Gesundheitsbehörde bei dreisten Lügen über Pandemien und Impfstoffe ertappt

PF Louis

Die US-Gesundheitsbehörde CDC verlässt sich auf ihr hohes Ansehen, um die Gesundheitspolitik nicht nur in den USA, sondern weltweit maßgeblich zu beeinflussen. Ihr prestigeträchtiges Auftreten erfordert allerdings auch eine wachsende öffentliche Finanzierung, und genau dies wirft jetzt Fragen auf. Es mehren sich die Anzeichen, dass  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.