Saturday, 28. May 2016
23.11.2013
 
 

Regierung blufft in Baden-Württemberg: Falsche Winddaten

Redaktion

Die Energiewende in Deutschland geht voran. Die nächste Koalition tagt und tagt. Gar nicht recht wird der herrschenden Politik nun sein, dass die Kritik zunimmt – auch fachlich. So sind die Regierungs-Winddaten in Baden-Württemberg schlicht falsch. Das Problem kostet 100 000 Euro.

Die Windkraft in Deutschland steht vor massiven Förderungen. Diesen Eindruck gewinnt man, wenn die Aussagen aus Baden-Württemberg tatsächlich ernst sein sollen. Denn die Schwaben wollen bis zum Jahr 2020 20 Prozent des Energiebedarfs durch diese Stromquelle decken. Ein

fataler Fehler.

 

Falsche Winddaten in Gemeinden


So melden sich inzwischen erste Gemeinden, die ihre Standorte überprüft haben. Dabei verließen sich die Politiker auf den so genannten Windatlas des Umweltministeriums, der 2010 präsentiert worden war. Dieser Atlas sollte vor allem Investoren anlocken.

 

Die Daten aus dem Atlas würden anzeigen, wie viel Wind an verschiedenen Standorten weht und wo sich die Investitionen dementsprechend am besten rentieren würden. Die Daten sind falsch. Gemeinden wie Belchen und Blauen haben Flächen an Betreiber verpachten wollen und haben nachgemessen. Der Wind weht deutlich schwächer als gedacht. Der Atlas versprach zu viel.

 

Meßkirch hat ähnliche Mängel festgestellt und erst am 19. November wurde im öffentlich-rechtlichen Frühstücksfernsehen ein weiterer Fall bekannt. Der Wind ist nur ein laues Lüftchen, oder um den Unternehmer Josef Pesch zu ziteren: »Die Messergebnisse deuten darauf hin, dass die im Windatlas für Südbaden angegebenen Werte schlicht falsch sind.«

 

Die Politik macht daraus keinen Hehl. Das Umweltministerium lässt verbreiten, dass der Windatlas nur eine »erste Information« gewesen sei, die keine Messung ersetzt. Nachdem die ersten Investitionsruinen von bis zu 100 000 Euro entstanden sind, eine wertvolle Nachinformation. Im Kern lautet die Botschaft: Hier gibt es Informationen, die sind aber unzuverlässig.

 

Welcher Investor soll damit gelockt werden? Nachgefragt vom Frühstücksfernsehen war auch der baden-württembergische Umweltminister der grün-roten Regierung nicht um eine Antwort verlegen: Die Umweltziele könnten trotzdem erreicht werden. Schließlich seien all die technologischen Neuerungen der Zukunft noch gar nicht eingerechnet.

 

Mit anderen Worten: Hier werden die künftig vielleicht erreichbaren und vielleicht nicht erreichbaren Produktivitätsveränderungen gleich mal mit eingeplant. Ein Vorgehen, das sich schon handelsrechtlich kein Unternehmen in Deutschland bei seiner Bilanzierung erlauben darf. Wir sollen unsere Energiepolitik darauf setzen.

 

Dass dies gar nicht nötig wäre, belegt Andreas von Rétyi in seinem neuesten Werk Energie ohne Ende. Erfindungen, Konzepte und Lösungen, die konsequent ignoriert werden, sind sein Thema. Wir leben, so der Autor in seiner Kernthese, in einem kosmischen Ozean der Energie. Seine Recherchen haben ergeben, dass selbst die moderne Physik die Existenz von Vakuum- und Raumenergie inzwischen anerkennt und belegen kann. Die Welt könnte sich quasi grenzenlos mit Energie versorgen – wenn sie nur zugreift. Dies wäre die große Energiewende – Energie zum Nulltarif für alle. Lesen Sie hier mehr von den Fakten.

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Wann kommt die große Rentenkürzung?
  • Plagiierender Plagiatjäger: Ein Professor im Zwielicht
  • NSA im Gehirn: Der Chip für jedermann
  • Klimapolitiker spielen Leichenfledderer

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Wald, Wind, Sonne und Prokon: Hier wird Geld verbrannt

Janne Jörg Kipp

Die Energiebranche kommt nicht aus den Schlagzeilen. Kaum ist Solarworld an der Insolvenz vorbeigeschrammt, gerät mit dem Windkraftunternehmen Prokon der nächste Energielieferant an den Pranger. Wer sein Geld Unternehmen leihen will, macht am besten einen großen Bogen um die gesamte Branche. Hier eröffnet sich ein Gefahrenherd, der größer kaum  mehr …

Energiewende: Wann kommt die GEZ für Öko-Strom?

Edgar Gärtner

Angela Merkels Wahrheitsministerium verbreitet weiter das Märchen von den »guten«, weil dezentralen »erneuerbaren« Energiequellen Windkraft, Photovoltaik und Biogas. Diese sollen die »bösen«, weil großen und zentralistischen Atom- und Kohlekraftwerke ablösen.  mehr …

»Grünes« Debakel in den USA: Tausende stillgelegte Windkraftanlagen verschandeln die Landschaft

Jonathan Benson

Sie waren buchstäblich die »Leuchtfeuer« der Bewegung für »grüne« Energie in den USA: Für Bau und Betrieb riesiger Windkraftanlagen wurden, unter dem Banner der Nutzung erneuerbarer Energien, von der US-Regierung Subventionen in Milliardenhöhe aus Steuergeldern aufgewendet. Doch hohe Wartungskosten, beträchtliche Ausfallraten und schwankende  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

NSA »behält sich das Recht vor«, die »Lebensweise« ahnungsloser britischer Bürger zu analysieren

Redaktion

Der amerikanische Geheimdienst National Security Agency (NSA) hat einem neuen Bericht zufolge ein internationales Abkommen untergraben, um die Telefon-, Internet- und andere Kommunikationsdaten unbescholtener britischer Bürger zu speichern und weiter untersuchen zu können.  mehr …

Fiskal-Irrsinn: Bescheuert besteuert

Michael Brückner

Kommunen und Länder drehen kräftig an der Steuerschraube. Allein die Grunderwerbsteuer hat sich in manchen Bundesländern in wenigen Jahren fast verdoppelt. Nichts ist absurd genug, um die Bürger abzuzocken. Auch in vielen Unternehmen ticken steuerliche Zeitbomben.  mehr …

John F. Kennedy-Ermordung: Die offizielle Darstellung, Lee Harvey Oswald sei ein Einzeltäter gewesen, wird in Frage gestellt

Gary. G. Kohls

Im Folgenden einiges dokumentarische Material, das die wahrheitswidrige Darstellung der Medien zum 50. Jahrestag der Ermordung John F. Kennedys (und die fortwährende Vertuschung der wahren Hintergründe) belegt. Die Machthaber sind immer noch verzweifelt bemüht, so viele Menschen wie möglich die leicht zu widerlegende »Große Lüge« glauben zu  mehr …

Wann kommt die große Rentenkürzung?

Redaktion

Vor der Wahl wurde den Deutschen das Blaue vom Himmel versprochen. Und nun wird umverteilt.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.