Sunday, 25. September 2016
17.10.2014
 
 

Renommierte Finanzexperten empfehlen »Ja« zur Schweizer Goldinitiative

Redaktion

Beim Goldkongress des KOPP-Verlags am 4. Oktober 2014 diskutierten fünf renommierte Edelmetall- und Finanzexperten vor über 800 Zuhörern in der Stuttgarter Filderhalle über die Argumente, die Berechtigung und die Bedeutung des Referendums zu den Forderungen der Bürgerinitiative »Rettet unser Schweizer Gold«

 

 

  • Dr. Marc Faber, Schweizer Investmentlegende, langjähriger Herausgeber des Gloom Boom Doom-Reports, Vermögensverwalter mit Sitz in Südostasien.
  • Dr. Bruno Bandulet, Buchautor, langjährig international tätiger Finanzjournalist und anerkanntester deutscher Goldexperte.
  • Dimitri Speck, international anerkannter Experte für Zentralbankpolitik, Goldgeschichte und statistisch belegbare Preismanipulation.
  • Thorsten Schulte, Buchautor, Referent und Herausgeber des Börsenbriefs Der Silberjunge.
  • Peter Boehringer, Publizist, Vorstand der Deutschen Edelmetallgesellschaft e.V. sowie Initiator von »Holt unser Gold heim«.

 

 

 

 

Leser-Kommentare (4) zu diesem Artikel

18.10.2014 | 09:37

Seychelton

Bin auch CH´er! Es gibt in der CH eine Regel beim Abstimmen: immer das Gegenteil was der Bundesrat empfiehlt abzustimmen! Hat sich dchon mehrmals bewahrheitet , wie man sieht! Unsere Bundesrätin Eveline Widmer Schlumpf( der Name sagt schon alles) ist in meinen Augen unser Volk gewaltig, am verarschen, da Sie sich gegen eine Aufstockung des Goldes ausspricht! Die Schweizerische Nationalbank sagt 70% unseres Goldes lege in der CH, 20% in England und 10% in Kanada! Hoffen wir...

Bin auch CH´er! Es gibt in der CH eine Regel beim Abstimmen: immer das Gegenteil was der Bundesrat empfiehlt abzustimmen! Hat sich dchon mehrmals bewahrheitet , wie man sieht! Unsere Bundesrätin Eveline Widmer Schlumpf( der Name sagt schon alles) ist in meinen Augen unser Volk gewaltig, am verarschen, da Sie sich gegen eine Aufstockung des Goldes ausspricht! Die Schweizerische Nationalbank sagt 70% unseres Goldes lege in der CH, 20% in England und 10% in Kanada! Hoffen wir das stimmt, was ich nicht glaube! Fragt Euch lieber mal wieso es uns immer so gut ging ! Eine Insel in Europa die mehrere hundert Jahre keine Kriegshandlungen tätigte!? In der ganzen Ch verteilt stehen Gebäude, Brunnen, ISIS Statuen ( Göttin der Pharaonen)! Was machen die hier! Die Brunnen haben einen Obilisk obenauf sogar hunderte von Gräbern! Die Gebäude sind mit dem Freimaurer Dreieck und dem Zeichen der schwarzen Sonne unauffällig ausgestattet! In der CH stinkt es so heftig nach der Elite das sogar über dem Polizeidepartement riesen Gross das alsehende Auge mit Pupille und Wimpern in blau steht! Wie ist das möglich? Kurzlich wollte ein Mann ein Buch über diese Tatsache schreiben und musste 13 Jahre ins Gefängnis und das Sogerecht der Kinder abgeben! Demokratie für den Arsch!


17.10.2014 | 18:20

K A

Der Schweizer hat leider recht: "Leider scheinen fast nur noch Hochverräter im Schweizer Parlament zu sitzen - oder Narren und Vollidioten. Und das sage ich als Schweizer." Nun, ich sage das Gleiche für diese BRD, wobei die Hochverräter durchaus obendrein Narren bzw. Vollidioten sein können. Vollidioten aber schon deshalb, weil sie und ihre Kinder letztlich im gleichen Boot sitzen, auch wenn sie glauben, daß für sie Ausnahmeregeln gelten. Ja, Narren und Vollidioten...

Der Schweizer hat leider recht: "Leider scheinen fast nur noch Hochverräter im Schweizer Parlament zu sitzen - oder Narren und Vollidioten. Und das sage ich als Schweizer." Nun, ich sage das Gleiche für diese BRD, wobei die Hochverräter durchaus obendrein Narren bzw. Vollidioten sein können. Vollidioten aber schon deshalb, weil sie und ihre Kinder letztlich im gleichen Boot sitzen, auch wenn sie glauben, daß für sie Ausnahmeregeln gelten. Ja, Narren und Vollidioten zum Schaden des Volkes!


17.10.2014 | 15:56

HG

Was der Eidgenosse vergessen hat, es muß in erster Linie rechtsstaatlich zugehen. Das passiert in Deutschland kaum noch. Alles andere ist in der Schweiz sicher auch schon ausgehebelt. Was übrig ist, auch bei uns, ist nur noch die Attrappe des Scheins!


17.10.2014 | 13:36

Der Eidgenosse

Die Elite will die Schweiz unbedingt in ihre globale Finanzdiktatur und Finanzarchitektur einbetten, aber das geht nur, wenn man die Souveränität der Schweiz zuvor zerstört, und dies wiederum geht nur, wenn man zuvor die finanzielle Souveränität der Eidgenossen zerstört, indem man das Land in eine Schuldknechtschaft treibt, und um dies zu erreichen müssen die Sparguthaben der Bürger vernichtet werden, muss der Staat finanziell ruiniert werden, aber solange der Franken durch die...

Die Elite will die Schweiz unbedingt in ihre globale Finanzdiktatur und Finanzarchitektur einbetten, aber das geht nur, wenn man die Souveränität der Schweiz zuvor zerstört, und dies wiederum geht nur, wenn man zuvor die finanzielle Souveränität der Eidgenossen zerstört, indem man das Land in eine Schuldknechtschaft treibt, und um dies zu erreichen müssen die Sparguthaben der Bürger vernichtet werden, muss der Staat finanziell ruiniert werden, aber solange der Franken durch die SNB noch nicht vernichtet worden ist, kann dieses wichtige Ziel nicht erreicht werden. Der Kauf von über 500 Milliarden Euros war aber ein sehr wichtiger Schritt hin zur geplanten Zerstörung des Franken. Daran gekoppelt wurden mindestens 500 Milliarden, manche sagen 1000 Milliarden Franken neu gedruckt - für eine solch kleines Land ist das eine irrsinnige Summe. Den Verlust eines solchen Betrages könnte das kleine Land niemals verkraften, aber das soll es auch ja nicht. Es wird ja immer behauptet, die Parteien seien gegen diese Initiative, weil sie das Gold nicht verstehen würden, aber wenn Menschen etwas nicht verstehen, dann resultieren aus einem solchen Unverständnis sehr viele unterschiedliche Meinungen, aber wenn sämtliche Meinungen sowohl in Presse, als auch in Politik gleichgeschaltet sind, dann heisst dies, dass eine koordinierende Intelligenz dahinter steckt, dann heisst dies, dass diese Intelligenz genau weiss, worum es hier geht und das Gold sehr gut versteht. Die Vernichtung des Euros ist Programm, und auch die Vernichtung des Franken gehört zur Agenda. Der Euro ist ein trojanisches Pferd und ein Katalysator zur Vernichtung der Souveränität sämtlicher Nationalstaaten, und einen Sonderweg Schweiz wird die Weltelite keinesfalls akzeptieren. Diese Initiative ist ein Schutz der Schweizer Sparguthaben, aber die Vernichtung des helvetischen Wohlstandes ist ein absoluter Grundpfeiler im Programm zur Unterwerfung der Schweiz unter eine globale Finanzdiktatur. Und die leider etwas naiven Schweizer sind Wachs in den Händen der Elite, und werden diese Initiative ablehnen Aber selbst wenn sie angenommen würde, dann würde die politische Klasse eine Umsetzung dieser Initiative um jeden Preis verhindern, etwa so wie bei der Ausschaffungs-Initiative. Es steht für die Elite einfach zu viel auf dem Spiel. Eher würde man das Kriegsrecht verhängen, als eine solche Initiative umzusetzen. Leider scheinen fast nur noch Hochverräter im Schweizer Parlament zu sitzen - oder Narren und Vollidioten. Und das sage ich als Schweizer.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

»Das geheime Wissen der Goldanleger«: Der Silberjunge entlarvt Mainstream-Märchen

Janne Jörg Kipp

Thorsten Schulte ist bekannt als »Silberjunge«, der das weiße Edelmetall beharrlich als Alternative oder Ergänzung zu Gold anpreist. Folgerichtig referierte auch er beim »Goldkongress« des KOPP-Verlags in Leinfelden-Echterdingen. Allerdings nicht, um Silber als das bessere Gold zu verkaufen, sondern um die Märchen der Mainstream-Medien aufzudecken  mehr …

»Das geheime Wissen der Goldanleger«: Dimitri Speck erklärt die Goldpreislüge

Janne Jörg Kipp

Die Nachfragen von Lesern zum KOPP-Verlag-Kongress »Das geheime Wissen der Goldanleger«, veranstaltet am vergangenen Samstag in Leinfelden-Echterdingen, häufen sich. Wir setzen daher die Serie der Berichte über einzelne Beiträge fort. Nach Bruno Bandulet und Peter Boehringer sprach der bekannte Goldpreis-Analytiker Dimitri Speck zu den nahezu 700  mehr …

»Das geheime Wissen der Goldanleger«: Peter Boehringer mit neuen Indizien für verschwundenes deutsches Zentralbankgold

Janne Jörg Kipp

»Das geheime Wissen der Goldanleger«, der KOPP-Verlag-Kongress vom vergangenen Wochenende, hat viele Fragen rund um das gelbe Edelmetall aufgeworfen. Das Papiergeldsystem »Euro« steht auf tönernen Füßen, wie ja sogar die Massenmedien einräumen. Doch wie könnte eine neue Währung aussehen? Wird sie – endlich – wieder goldgedeckt sein? Dann stehen  mehr …

»Das geheime Wissen der Goldanleger«: Bruno Bandulet demaskiert US-Großbank Goldman Sachs

Janne Jörg Kipp

Gestern berichteten wir an dieser Stelle vom erfolgreichen Kongress des KOPP-Verlags unter dem Motto »Das geheime Wissen der Goldanleger«. Fünf prominente Experten beleuchteten den Mythos Gold unter ihrem jeweiligen speziellen Blickwinkel. In einer kleinen Serie stellen wir Ihnen einige Gedanken der Referenten vor, die ihre Zuhörer durch die Bank  mehr …

»Das geheime Wissen der Goldanleger«: KOPP-Kongress begeistert Zuhörer

Janne Jörg Kipp

Der KOPP-Verlag hatte am vergangenen Samstag trotz des vorhergehenden Feiertags zu einem wohl einzigartigen Kongress nach Leinfelden-Echterdingen eingeladen. Gleich fünf international anerkannte Top-Referenten präsentierten ihr »geheimes Wissen« rund um den Mythos Gold. Etwa 700 Zuhörer ließen sich volle zehn Stunden lang aus deren unglaublich  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die letzten drei Minuten: Vom Bewusstsein nach dem Tod

Andreas von Rétyi

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Unter Medizinern und Gehirnexperten sind sich einige inzwischen sicher, dass der Mensch weiterbesteht. Eine neue Studie legt jetzt nahe, dass das Bewusstsein nicht mit dem Hirntod endet.  mehr …

Tschüss Deutschland: Firmen zweifeln an der Zukunft der Republik

Markus Gärtner

Deutschland verliert das Vertrauen in die eigene Zukunft. Die Firmen investieren auf dem Heimatmarkt immer weniger. Dafür häufen sie bei den Banken immer mehr Bares an. Die Cash-Einlagen haben sich in den zehn Jahren bis August auf 464 Milliarden Euro fast verdoppelt.  mehr …

Putin: Russland isolieren zu wollen, wäre »absurd und illusorisch«

Redaktion

Es sei ein »absurdes und illusorisches Ziel«, Russland mit Sanktionen und Zwangsmaßnahmen in die Isolation treiben zu wollen, sagte Russlands Präsident Wladimir Putin. Moskau wolle vielmehr die Zusammenarbeit mit den EU-Partnern »weiter vertiefen«, erklärte Putin im Gespräch mit der serbischen Tageszeitung Politika.  mehr …

»Das geheime Wissen der Goldanleger«: Der Silberjunge entlarvt Mainstream-Märchen

Janne Jörg Kipp

Thorsten Schulte ist bekannt als »Silberjunge«, der das weiße Edelmetall beharrlich als Alternative oder Ergänzung zu Gold anpreist. Folgerichtig referierte auch er beim »Goldkongress« des KOPP-Verlags in Leinfelden-Echterdingen. Allerdings nicht, um Silber als das bessere Gold zu verkaufen, sondern um die Märchen der Mainstream-Medien aufzudecken  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.