Monday, 29. August 2016
04.11.2013
 
 

So wird das dumme Volk von tatsächlichen Problemen abgelenkt

Redaktion

Pssst… Sie da! Warum lesen Sie diese Zeilen? Interessieren Sie sich etwa für die Wahrheit? Gehören Sie etwa zu jener wachsenden Zahl von Bürgern, welche politisch nicht korrekt sind?

Während die Geheimdienste die Bürger ausspähen wie nie zuvor und ein gewisser Edward Snowden immer peinlichere Details über das Wirken unseres unheimlichen großen amerikanischen Bruders enthüllt, schickt die deutsche Bundesregierung den deutschen Auslandsgeheimdienst vor, um die Bürger ganz schnell vom großen Bruder abzulenken: Der BND

hat jetzt mitgeteilt, dass der Klimawandel unser größtes Problem sei. Basta. Wenn nicht jeder Bürger weitere Früchte seiner ehrlichen Arbeit abgibt, um den »Klimawandel« aufzuhalten, dann gibt es angeblich bald Krieg. Sagt der BND. Auch dem dümmsten Bürger müsste auffallen, dass dieses Theater ein billiges Ablenkungsmanöver ist. Denn die Deutschen haben beim Abhören fleißig mitgemacht. Die Londoner Zeitung Guardian hat das gerade in allen Details enthüllt. Also ablenken mit dem angeblichen Klimawandel.

 

Abstreiten, ablenken und lügen – das ist die bekannteste Taktik von Politik und Wirtschaft, wenn es brenzlig wird. Doch wer bewusst lebt, der lässt sich nicht so einfach ablenken. Wer bewusst lebt, dem kommt es beispielsweise in diesen Tagen merkwürdig vor, dass die offizielle NSU-Story auf einmal löchrig wird. Denn ein Waffenexperte sagt, dass die NSU-Mitglieder Uwe Mundlos und Uwe Bönhardt sich gar nicht selbst getötet haben können. Das ist für unsere Dienste ebenso peinlich wie die gespielte Empörung über die Abhöraktionen amerikanischer Geheimdienste. Auch bei der NSU-Story werden wir Bürger offenkundig für ziemlich dumm verkauft.

 

Doch wer darüber nachdenkt, der ist politisch nicht korrekt. Und das ist gefährlich. Schließlich ist ein Verstoß gegen die politische Korrektheit heute ein Verbrechen. In einem neuen Sachbuch, Politische Korrektheit, steht diese Passage:

Früher fanden Hinrichtungen auf dem Marktplatz statt. Heute erledigen das die Medien, bei all jenen, die der verordneten politischen Korrektheit noch trotzen. Wer ihre Vormachtstellung und damit ihre Deutungshoheit infrage stellt, mit dem wird kurzer Prozess gemacht – sollte er nicht bereits durch den politisch korrekten Lynchmob medial aufgeknüpft worden sein.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Die Autoren beschreiben da, was passiert, wenn einzelne Bürger nicht wie Schafe in einer Herde der vorgegebenen Meinungsdiktatur folgen wollen. Und jene, die uns da dauernd bevormunden, gehen sehr subtil vor, dazu heißt es in dem Buch:

Die Bevormundung beim Denken und Sprechen, die Gängelung der einst so frei denkenden Menschen im deutschsprachigen Raum ist unübersehbar. Die Denkschablonen werden vor allem von Journalisten vorgelebt. Sie haben die Menschen eingezwängt in einen Käfig voller Ängste. Wir haben jetzt eine neue Sprache, Schönsprech. Wir nennen hässliche Menschen jetzt »ästhetisch herausfordernd« und dumme »geistig herausfordernd«. Wir sagen »Generation 60 plus« statt Rentner und »anderweitig begabt« statt behindert. Das alles gehört zum politisch korrekten Umgangston. In den letzten Jahren wurden Tausende Worte unmerklich durch andere ersetzt. Oftmals ist uns das gar nicht aufgefallen. Jene, welche in den Medien die Deutungshoheit haben, verändern unser Denken, indem sie uns die politisch korrekten Begriffe vorgeben. Die Tötung von Zivilisten nennen wir »Kollateralschäden« und eine Entlassung ist jetzt eine »Freisetzung«. George Orwell nannte diese heimliche Umgestaltung der Sprache im Jahre 1949, als er sein Meisterwerk 1984 verfasste, »Neusprech«. Dieses »Neusprech« wurde in seinem Roman entwickelt, um die Vielfalt der Gedanken zu verringern. Im Klartext: um das Denken von Menschenmassen zu vereinheitlichen.

Wenn Sie also heute Abend wieder einmal die Nachrichten schauen, dann seien Sie sich darüber im Klaren, wie Sie dort im Sinne der Herrschenden beeinflusst werden. Das topaktuelle und spannend geschriebene neue Sachbuch Politische Korrektheit enttarnt diese Farce. Wenn man das Buch gelesen hat, dann kann man über viele Meldungen in diesen Tagen nur noch lachen, etwa über jene, wonach wir uns jetzt Sorgen um den Winterschlaf der Pflanzen da draußen machen sollten, weil es ja angeblich da draußen immer wärmer wird. Die politisch nicht korrekte Wahrheit lautet: Nach zwei klirrend kalten Wintern kommt auch dieses Jahr wieder ein kalter Winter auf uns zu. Und da bleibt viel Zeit, um mehr über die skrupellosen Gesinnungspolizisten und Meinungsdiktatoren zu lesen.

 

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Bevormundung der Bürger
  • Was die Geheimpolizei über Sie weiß
  • Tschüss Deutschland: Auch ThyssenKrupp
    verabschiedet sich
  • UFOs: Was verheimlicht der Bundestag?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Enthüllungen über Grüne: Aktueller denn je

Redaktion

Momentan laufen die Koalitionsverhandlungen oder »Sondierungsgespräche« zwischen Union und Bündnisgrünen an. Vor diesem Hintergrund ist interessant, was unser Buchautor Dr. Bruno Bandulet schon vor über einem halben Jahr zu berichten wusste. Spektakulär auch der kommunistische Hintergrund der Öko-Bewegung und die politischen Ziele der  mehr …

Die neue demokratische Diktatur: So sieht sie aus

Redaktion

Die Verhandlungen in Berlin um die neue Regierung scheinen sich dahinzuziehen. Genügend Zeit für die großen Medien, sich in verschiedensten Koalitionsmustern und  -annahmen zu ergehen. Die Strippenzieher in den Parteien erpressen über verschiedene Berichte den politischen Gegner sogar: Neuwahlen, Minderheitsregierung, extreme Modelle? Nichts davon  mehr …

Hoch lebe der Mob: Politische Korrektheit wird immer verrückter

Christine Rütlisberger

In Berlin hat ein Migrant einen 82 Jahre alten Mann an einer Fleischtheke abgeschlachtet. Und was passierte? Wir sollen nicht darüber sprechen.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Edward Snowden veröffentlicht »Ein Manifest für die Wahrheit«

Redaktion

Auch wenn Edward Snowden von den Führungseliten der westlichen Industrienationen verunglimpft und in seiner Heimat, den USA, wegen des Vorwurfs der Spionage gesucht wird, weil er offenlegte, wie die gigantische Regierungsmaschinerie wirklich vorgeht, wenn sie nicht nur ständig das ganze Ausland, sondern schlimmer noch, auch die eigene Bevölkerung  mehr …

Bestätigt: Mädchen nach England geschmuggelt, damit seine Organe für reiche Empfänger entnommen werden konnten

J. D. Heyes

Es gibt eine neue Art von Menschenhandel – anders, aber nicht minder schrecklich als der Atlantische Dreieckshandel und die Sklaverei in der Kolonialzeit. Britische Behörden haben erstmals bestätigt, dass ein junges Mädchen ausdrücklich zu dem Zweck ins Land geschmuggelt wurde, seine Organe entnehmen zu lassen und sie an reiche Empfänger zu  mehr …

SOS Abendland: Die Abgründe der Politischen Korrektheit

Udo Ulfkotte

Im deutschsprachigen Raum wird aufgeräumt. Wir sollen jetzt alle Luther-straßen umbenennen, Weihnachten abschaffen und Sozialhilfebetrug als »Bereicherung« empfinden. Kennen Sie den amtierenden Europameister im Sozialhilfebetrug? Der kassierte jetzt zeitgleich unter 1.400 verschiedenen Identitäten ab.  mehr …

Kurkuma hungert Tumoren aus, erhöht die Wirkung einer Chemotherapie

Raw Michelle

Kurkuma erfreut sich einer großen Fangemeinde unter Liebhabern der traditionellen indischen Küche, aber auch unter einer wachsenden Zahl von Krebspatienten. In Südasien wird das Gewürz schon seit Jahrhunderten wegen seiner kräftigen entzündungshemmenden, antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften verwendet.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.