Friday, 1. July 2016
04.02.2016
 
 

Flüchtlingskriminalität: Schweigekartell setzt Vertuschungen fort

Stefan Schubert

Die Schamphase nach dem arabischen Sex-Mob von Köln und einem weiteren Dutzend Städten ist im zwangsfinanzierten Staatsfernsehen schon wieder vorbei. Schwerste Straftaten von Einwanderern wie die Vergewaltigung einer Siebenjährigen, der dreifache Mordversuch eines Syrers und Attacken einer muslimischen Jugendgang auf einen Kiosk mit Alkoholverkauf, dies alles findet in den Mainstreammedien nicht statt. Wenn doch, dann zensiert und unvollständig.

 

Der 2. Februar 2016 war ein normaler Tag im Deutschland des Wahnsinns: Die Bundespolizei meldet, dass im Januar 64 700 illegale Einwanderer über die deutschen Grenzen registriert, nicht kontrolliert, wurden, dass die notorische Pleitestadt Berlin 10 000 Einwanderer, zum Teil in bester Innenstadtlage, in 22 Hotels dauerhaft einquartieren will und dass das Institut der deutschen Wirtschaft die Kosten von 1,5 Millionen Asylbewerbern auf 50 Milliarden Euro allein bis 2017 beziffert.

 

Die Straftatendichte von Flüchtlingen und Männern mit Migrationshintergrund nimmt mittlerweile solche Ausmaße an, dass man beim ZDF damit problemlos eine eigene tägliche Nachrichtensendung füllen könnte. Entschuldigung, da habe ich mich wohl in den Zynismus geflüchtet.

 

So wurde zwar in den ZDF-Nachrichten berichtet, dass ein Mann in einer Flüchtlingsunterkunft seine drei Kinder aus dem Fenster des ersten Stocks geworfen hat, dass es sich dabei aber um einen syrischen Flüchtling handelte, das wurde der Bevölkerung dagegen verheimlicht.

 

Schließlich verbreitet das Staatsfernsehen seit Monaten, dass Merkels Syrer kriminalitätstechnisch völlig unauffällig seien und eigentlich nur aus mehrsprachigen Akademikern und Kinderärzten bestünden. So hieß es jedenfalls noch im Herbst 2015. Der 35-jährige Mann hat mittlerweile gestanden, seine drei Kinder mit voller Absicht aus dem Fenster geworfen zu haben.

 

Ein einjähriges Kind blieb wie durch ein Wunder beinahe unverletzt, wobei das fünf- und das achtjährige Kind schwerste Verletzungen erlitten haben. Gegen den Syrer wird nun der Tatvorwurf des versuchten Mordes in drei Fällen erhoben. Dass der Mann bereits im Januar seine Ehefrau körperlich angegriffen hat und als gewalttätig polizeibekannt ist, all dies erfuhren die ZDF-Zuschauer auch nicht.

 

Jugendgang terrorisiert Berliner Kioskbetreiber wegen Alkoholverkaufs


Natürlich findet keine Islamisierung in Deutschland statt, aus diesem Grund blieb auch eine überregionale Berichterstattung über den Krawall einer muslimischen Jugendgang in Berlin-Neukölln aus. Dort attackierten bis zu 30 Kinder und Jugendliche den Kiosk eines kurdischen Betreibers am U-Bahnhof Lipschitzallee.

 

Es hagelte Steinwürfe gegen die Fassade und die Fenster, der Eingang und Ausgang für Kunden wurde blockiert und schließlich wurden der 53-jährige Betreiber, sein Sohn und ein zu Hilfe eilender Freund angegriffen und verletzt. Den Grund für die Attacken haben die Gewalttäter dem um seine Existenz kämpfenden Betreiber mitgeteilt: Da er Alkohol verkaufe, »müsse er dafür bestraft werden«.

 

Rot-grünes Schweigekartell mitverantwortlich an Vergewaltigungen von Kindern?


Im rot-grünen Schleswig-Holstein hat ein 30-jähriger Deutscher turkmenischer Abstammung sonntagvormittags gegen elf Uhr eine Siebenjährige auf dem Spielplatz der Hans-Christian-Andersen-Schule angesprochen und mit einer Puppe in seine Wohnung im Problembezirk Kiel-Gaarden gelockt.

 

Dort wurde das kleine Mädchen aufs Schwerste sexuell missbraucht, vergewaltigt und verletzt, wie eine rechtsmedizinische Untersuchung festgestellt hat. Besonders skandalös ist das jetzt bekannt gewordene Verhalten der Kieler Staatsanwaltschaft, denn der Turkmene wurde bereits im Januar einmal festgenommen, wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines erst fünf Jahre alten Mädchens.

 

Zwar bestätigte eine medizinische Untersuchung den Verdacht des schweren Missbrauchs, aber die Staatsanwaltschaft verbiss sich in angebliche Widersprüche der Aussage der Fünfjährigen nach ihrem Martyrium.

 

So sprach die Polizeibehörde in einer Pressemitteilung lediglich davon, dass der Mann das Kind »sexuell bedrängt« habe.

 

So wurde der Turkmene nicht in Untersuchungshaft genommen und nach kurzer Zeit wieder freigelassen, auch unterblieb eine Warnung an die Eltern an der Schule und in der Nachbarschaft, besonders aufmerksam auf ihre Kinder zu achten.

 

Eine Sensibilisierung der Bevölkerung hätte die traumatisierende Vergewaltigung des siebenjährigen Mädchens wahrscheinlich verhindert. Kopp Online hat bereits im Oktober 2015 auf die skandalösen Verhältnisse in den Landesbehörden des Linkspopulisten Stegner hingewiesen. Schleswig-Holstein ist unter der rot-grünen Regierung zum Synonym eines politisch korrekten Schweigekartells geworden.

 

Schon im vergangenen Jahr wurden massiv polizeiliche Lagebilder verfälscht, um die Ausmaße der Flüchtlingskriminalität zu verschleiern.

 

In kürzester Zeit wurden sechs Anzeigen des sexuellen Missbrauchs von Kindern und drei wegen Vergewaltigung oder sexueller Nötigung der Bevölkerung verschwiegen. Geschehen ist seitdem nichts, im Gegenteil wird es, wie die aktuellen Geschehnisse von Kiel belegen, immer schlimmer.

 

Ob deswegen die SPD-Genossen wie Ministerpräsident Torsten Albig, Innenminister Stefan Studt und der stellvertretende Bundesvorsitzende Ralf Stegner wegen der Zustände im Norden der Republik eine Mitschuld an den Vergewaltigungen kleiner Mädchen tragen? Dies möge jeder mündige Bürger für sich selbst entscheiden.

 

 

 

 

 

 


Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel

Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie zeigt sowohl, wie oft diese unorthodoxe Form der Nötigung zum Einsatz kam (mehr als 50 Mal im letzten halben Jahrhundert), als auch, wie erfolgreich sie gewesen ist.

Mehr...


 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Platzmachen für Flüchtlinge: Berlin will 22 Hotels für 600 Millionen Euro anmieten

Torben Grombery

Die Nachrichten über die anhaltend chaotischen Zustände rund um das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin mündeten zuletzt in einer Falschmeldung über den Tod eines syrischen Flüchtlings. Diesem Druck geschuldet plant der Berliner Senat in geheimen Verhandlungen jetzt wohl den Befreiungsschlag: Die langjährige Anmietung von 10 000  mehr …

Grüne: Deutschland kann weitere Million Flüchtlinge aufnehmen

Birgit Stöger

Grünenchefin Simone Peter findet es »überhaupt kein Problem«, wenn Deutschland dieses Jahr eine weitere Million Immigranten aufnehmen würde. Genosse Volker Beck (Grüne) kritisiert Bundesarbeitsministerin Nahles dafür, integrationsunwilligen Immigranten die Sozialleistungen zu kürzen. Seine Forderung: Sprach- und Integrationskurse für alle!  mehr …

Tanken für die Flüchtlingskrise

Birgit Stöger

Trotz der vollmundigen Beteuerung Merkels, es werde keine Steuererhöhungen aufgrund der von ihr initiierten »Flüchtlingskrise« geben, kommt ihr Bundesfinanzminister genau mit dieser Forderung aktuell wieder einmal um die Ecke. Wolfgang Schäuble (CDU) und sein »Tanken für Flüchtlinge«-Vorschlag wird auf EU-Ebene bereits heftig beklatscht.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

NATO entsendet Truppen nach Libyen, um die selbst geschaffenen Terroristen zu bekämpfen

Tony Cartalucci

Bis zu 6000 Soldaten sind unterwegs, um in Libyen einzumarschieren und das Land zu besetzen. Dabei sollen insbesondere die Erdölfelder in Besitz genommen werden, die angeblich von Terroristen bedroht sind, die wiederum von der NATO mit Waffen versorgt und 2011 an die Macht gebracht wurden.  mehr …

Wie Focus-Journalisten heute Geld scheffeln: Mit dem Roboterprogramm

Markus Mähler

Focus Online ist die journalistische Klickmaschine im Netz: Zugepflastert mit billigen Videoschnipseln. Die werden tatsächlich 36 Millionen Mal pro Monat angeschaut.  mehr …

Platzmachen für Flüchtlinge: Berlin will 22 Hotels für 600 Millionen Euro anmieten

Torben Grombery

Die Nachrichten über die anhaltend chaotischen Zustände rund um das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin mündeten zuletzt in einer Falschmeldung über den Tod eines syrischen Flüchtlings. Diesem Druck geschuldet plant der Berliner Senat in geheimen Verhandlungen jetzt wohl den Befreiungsschlag: Die langjährige Anmietung von 10 000  mehr …

Deutscher Richterbund zeigt TTIP-Investitionsgerichten die Rote Karte

Markus Gärtner

Just wenn man seinen Glauben in Parteien und Institutionen fast völlig verliert, rettet der größte Berufsverband von Richtern und Staatsanwälten in Deutschland einen Funken Hoffnung. Der Deutsche Richterbund (DRB) hat den faulen Kompromiss, mit dem die EU-Kommission gegen massiven Widerstand von Wählern in Europa die Investitionsgerichte im  mehr …

Werbung

Erinnerung ans Recht

Deutschland zeichnet sich nicht mehr als Rechtsstaat aus.

Die freiheitlich-demokratische Grundordnung beruht auf den in der Aufklärung entwickelten Gedanken der Freiheit und der Souveränität der Bürger. Diese Ordnung wurde für Deutschland im Grundgesetz niedergelegt und ist das rechtliche Fundament jeder Republik. Sie ist ein wesentliches Kennzeichen des europäischen Erfolgs und Selbstverständnisses. Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Deutschland im Blaulicht

Der Notruf einer Polizistin

»Tania Kambouri ist eine mutige Frau. Nicht nur, dass es zum Tagesgeschäft der 32-jährigen Streifenpolizistin gehört, sich mit arabischen Familienclans und Intensivtätern herumzuschlagen. Mit ihrem Buch legt die Beamtin auch den Finger in die Wunde ihrer politisch korrekten Vorgesetzten. Die Polizeikommissarin aus Bochum geht mit straffälligen Migranten und besonders mit muslimischen Einwanderern hart ins Gericht. In einer Zeit, da Hunderttausende muslimische Männer alsbald aus den Flüchtlingslagern in die Städte strömen werden.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Lügenpresse

Eine schonungslose Abrechnung mit unseren Massenmedien

Den deutschen Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft - das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.