Saturday, 27. August 2016
26.09.2013
 
 

Deutschland hat sich verwählt – das dicke Ende kommt (hoffentlich) nach

Thomas Mehner

Es ist ein Treppenwitz der modernen Geschichte, dass eine zur Mittelmäßigkeit neigende Regierungspartei mit über 40 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt worden ist. Logischerweise stellt sich angesichts dieses Bundestagswahlergebnisses die Frage: Können die Deutschen eigentlich noch klar denken oder gilt ab sofort das Motto »dumm, dümmer, deutsch«?

Es soll Leute geben, die halten die deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel für die einflussreichste und mächtigste Frau der Welt. Es soll Leute geben, die glauben, dass das politische Parteiensystem der BRD, allen voran die CDU, etwas für das Volk (Neusprech: die Bevölkerung) tut. Und es soll Leute geben, die der Meinung sind, dass wir in einem Staat leben,

der souverän sei. – Nun, in Deutschland herrscht Glaubensfreiheit. Doch wer nur glauben und nicht wissen will, muss sich nicht wundern, wenn er letztlich dran glauben muss.

 

Als ich am Sonntagabend das Wahlergebnis erfuhr, wurde mir vollends klar, dass in diesem Land das induzierte Irresein zur Seuche geworden ist. Das Volk/die Bevölkerung wählte erneut die CDU und ihre Führungsfrau Merkel, die während der vier vergangenen Jahre zusammen mehr als einmal bewiesen hatten, dass sie alles können – nur nicht regieren. Denken wir einmal zurück an die zahlreichen Skandale, von denen ich nur einige ganz wenige aufführen möchte: falsche Doktoren, falsche Versprechungen in Bezug auf Rüstungsprojekte, falsche Freunde und Partner (USA!) und so weiter und so fort. Man könnte ein ganzes Buch darüber schreiben. Das Wahlvolk ficht nichts an – es wählt diejenigen, die seinen eigenen Niedergang eingeleitet haben und Milliarden an hart erarbeiteten Steuergeldern verschwenden, mit Freuden.

 

Gewiss: Mancher Zeitgenosse meint, dass Frau Merkel das deutsche Schiff bisher gut durch die (System-) Krise manövriert habe – allein deshalb solle man ihr Vertrauen schenken und sie weiter die Funktion des Kapitäns ausüben lassen. Ich stelle da die Frage: Geht’s noch dümmer bzw. schlimmer? Unter der Dame wurde nur eines erreicht, nämlich, dass die Summe der Garantien und Verbindlichkeiten, die Deutschland innerhalb Europas eingegangen ist, um die bescheidene europäische Einheitswährung zu retten, mittlerweile auf eine Billion Euro angewachsen ist. Eine super Leistung, keine Frage. Wird die Angelegenheit ernst und muss Deutschland mit dieser – oder einer schon geringeren Summe –einspringen, dann schlägt das deutsche Schiff leck und beginnt zu sinken. Und ich halte jede Wette: Frau Merkel sitzt dann schon im Rettungsboot …

 

Dass das Damoklesschwert des drohenden Untergangs bisher nicht auf die Deutschen herniedersauste, hat übrigens nichts mit Frau Merkel und ihrem allseits beliebten Finanzminister Herrn Dr. Schäuble zu tun. Deutschland ist deshalb wirtschaftlich stark und einigermaßen resistent gegen die Krise, weil jeden Tag Millionen von fleißigen Menschen zur Arbeit gehen, statt – wie andernorts nicht unüblich – sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Was genau genommen einer doppelten Bestrafung gleichkommt. Jeder halbwegs intelligente Mensch, der eins und eins zusammenzählen kann, sollte jedoch eigentlich wissen, dass die mit der Euro(pa)-Krise zusammenhängenden Probleme durch die in diesem Land Regierenden nur in die Zukunft verschoben und damit weiter vergrößert worden sind – das dicke Ende demzufolge nachkommen muss.

 

Offenbar leben viele der Deutschen in einer Traumwelt, meinen, es gehe ihnen doch gut. Anders ist nicht zu erklären, weshalb man diejenigen, die die Karre in den Dreck gefahren haben (und das haben sie nachweislich und in voller Absicht bzw. aus kompletter Ignoranz und Unfähigkeit getan), erneut gewählt hat. Sicherlich: Es gibt zahlreiche Menschen in diesem Land, denen es materiell gesehen wirklich (sehr) gut geht. Viele davon sind reine Egoisten, Ellbogenbenutzer. Ihnen sind Deutschland, in dem sie leben, und die Frage, ob ein Staatswesen langfristig funktioniert, völlig egal. Hauptsache raffen, raffen, raffen. Und obwohl man den sprichwörtlichen Hals über die Jahre eigentlich schon voll genug bekommen hat, wird immer noch mehr nachgeschoben – notfalls bis zum Erbrechen.

 

Solche Leute, die für mich nur arme Kreaturen sind, die zombiegleich dahinvegetieren, interessiert nicht im Geringsten, ob Deutschland bzw. Europa eine Zukunft haben oder an den enormen Schulden zugrunde gehen. Hauptsache Konsum, Hauptsache Geld. Eine Partei, die das verspricht, ist bei den Raffkes immer gut angesehen und wird demzufolge (wieder) gewählt.

 

Zudem gibt es viele Menschen hierzulande, die sich für Politik nicht interessieren und somit über ihre Köpfe hinwegregieren lassen. Solange im Großen und Ganzen alles bleibt, wie es ist, wird nicht gemeckert – und falls doch, dann nur mal am Stammtisch. Kaum jemanden interessiert deshalb auch in diesem Zusammenhang, dass Deutschland gar kein richtiger Staat ist. Von den Amerikanern besetzt, ohne Friedensvertrag, ohne Verfassung dümpelt man so dahin. Da bleiben essenzielle Aspekte eines Staatsgebildes auf der Strecke – vor allem aber in jedem Falle notwendige rechtliche Regelungen. Das ist erstaunlich, wo doch sonst alles bis ins letzte Detail durch Gesetze, Verordnungen usw. strukturiert wird. Man denke nur an die Steuergesetzgebung, die mittlerweile so umfangreich geworden ist, dass nicht einmal mehr Fachleute komplett durchblicken.

 

Besonders erwähnenswert: Freiheit ist mittlerweile in Deutschland zu einem verpönten Begriff avanciert, der nur noch hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen werden sollte. Die meisten sind angesichts der komplizierter gewordenen Welt wahrscheinlich froh, wenn sie an die Hand genommen und geführt (richtigerweise: verführt) werden. Nun ja: Selbst denken war eben schon immer anstrengend. – Eigentlich ist kaum zu glauben, dass vor geschichtlich noch gar nicht allzu langer Zeit Menschen in Europa (auch in Deutschland!) dafür kämpften, frei zu sein. Würde heute beispielsweise ein durch Genexperimente reaktivierter Napoleon mit seinen Truppen Deutschland besetzen – es würde wohl bis auf ein Häuflein tapferer Unentwegter niemanden interessieren. Die Deutschen ertragen alles, fast alles. Nur zwei Dinge nicht: dass die Glotze defekt ist und der Kasten Bier 50 Euro kostet. Wie jämmerlich.

 

Leider ist die Partei, die einst die Freiheit in Deutschland vertrat, die FDP, aus dem Bundestag geflogen. Von wegen 18 Prozent. Ursache dafür sind aber nicht nur die wenig vertrauenerweckenden Führungsfiguren, sondern die Tatsache, dass man sich von den einst vertretenen Werten so weit entfernt hat, dass davon kaum etwas übrig geblieben ist. Das konnte nur passieren, weil man als kleiner Koalitionspartner der CDU/CSU kein Rückgrat zeigte, sondern sich oft genug vereinnahmen ließ. Da, wo Widerstand angesagt gewesen wäre, nickten die FDP-Oberen zu den Worten von Frau Merkel alles ab. Die Konsequenz ist letztlich nur gerecht.

 

Das stärkste Stück, dass man sich geleistet hat – und damit bleiben wir bei Frau Merkel und ihrer CDU sowie beim Thema Freiheit – ist die beinahe komplette Tatenlosigkeit in Bezug auf die Ausspähung Deutschlands durch die Amerikaner. Frau Merkel erfuhr davon (angeblich) aus der Presse. Man muss sich solch eine Äußerung einmal auf der Zunge zergehen lassen: Sollte sie wirklich nichts gewusst haben, würde das ihre absolute Inkompetenz demonstrieren. Sollte sie etwas gewusst haben, duldete sie das stillschweigend aus niederen Beweggründen. Und was passierte? Nichts. Sie macht weiter wie bisher und wird vom Wahlvolk erneut im Amt bestätigt. Wo bleibt der Verstand, wo der Anstand seitens der Wähler? Wie kann man jemanden wiederwählen, der mit seiner Verhaltensweise dokumentiert, dass er eigentlich nichts anderes ist als ein amerikanischer Vasall? (Ich übertreibe keineswegs: Man erinnere sich an den deutschen Bundesinnenminister Friedrich, der nach Bekanntwerden der NSA-Affäre auf den Tisch schlug und von den Amerikanern Aufklärung verlangte. Kaum war er dort, wurde er eingeseift – und kam mit der Meinung der amerikanischen »Freunde« zurück. Schlimmer geht’s nimmer!) Würden die Deutschen nur über etwas Rückgrat verfügen, müssten Frau Merkel und ihr Innenminister ihre Koffer längst gepackt haben. Stattdessen scheinen sie nun fester denn je im Sattel zu sitzen – einfach unglaublich!

 

Nun könnte man, um das Wahlergebnis vom Sonntag etwas zu relativieren, vielleicht auf die Idee kommen und meinen, dass ein solch deutlicher Sieg der CDU/CSU ja auch etwas Gutes habe. Schließlich seien nun beispielsweise die ganzen grün gestrichenen Moralapostel abserviert worden. Mag sein, dass dies ein Glücksfall in der deutschen Geschichte ist, aber diesen Leuten ist ohnehin keine Träne nachzuweinen, wenn man bedenkt, was diese Partei einst in ihre Programme schrieb und dass einige ihrer Mitglieder tief in die Pädophilie-Problematik verstrickt zu sein scheinen. Wer in diesem Sumpf steckt, der sollte darin untergehen. Pfui Teufel – und hole die Betreffenden derselbe!

 

Besonders pikant ist, dass die Sieger der Bundestagswahl nun ganz aktuell offensichtlich darüber nachdenken, mit diesen grün lackierten Roten eine Koalition zu bilden. Allein die Tatsache, dass man solche Gedanken hegt, beweist, dass Politik eine Hure ist. Sollte diese Kopul…, äh, Koalition der Willigen tatsächlich zustande kommen, darf man aufs Höchste gespannt sein, was danach auf uns zukommen wird. Banken werden dann vielleicht mit einem grünen Umweltsiegel gerettet. Oder die von Deutschland ins Ausland gelieferten Panzer bekommen einen besonders schicken grünen (Tarn-) Anstrich. Wer weiß, irgendwie werden sich die politischen »Gegner« schon zusammenraufen und dem Volk/der Bevölkerung ein schönes Schauspiel im Politiktheater bieten. Möge sich der Vorhang öffnen, schließlich haben wir ja alle dafür reichlich bezahlt!

 

Ich jedenfalls kann mich nur wundern über das, was am Sonntag gelaufen ist. Vor allem, da doch wenigstens eine kleine Alternative am Horizont zu sehen war, den Wahnsinn der Euro-Rettungspolitik und andere irrsinnige (ideologisch motivierte) Experimente zu beenden. Die Deutschen wählten sie dennoch nicht in ausreichender Zahl, sondern taten das genaue Gegenteil: Sie hievten Frau Merkel, einer Königin gleich, nunmehr sogar auf einen güldenen Thron … Eine griechische Tragödie ist dagegen kalter Kaffee von vorgestern.

 

Natürlich weiß ich, dass es mittlerweile allerorten Diskussionen gibt, dass bei der Wahl manipuliert wurde. Sollte das wirklich der Fall sein – ich habe keine Beweise dafür –, dann wäre das die komplette Bankrotterklärung des politischen Systems der BRD.

 

Was muss eigentlich geschehen, bis hierzulande mal jemand aufwacht? Geht die Sache mit der Euro-Rettung schief (und sie wird das nach Meinung zahlreicher Experten tun), dann möge bitte von denen, die die CDU/CSU oder sonstige Systemparteien gewählt haben, niemand meckern. Nur blöde Kälber – das weiß man ja nun schon seit den Zeiten von Herrn Stoiber als bayerischer Ministerpräsident – wählen ihre Metzger selber. Ich wünsche den Deutschen viel Spaß und gute Unterhaltung auf dem Weg zur Schlachtbank!

 

 

P. S.: Man darf gespannt darauf sein, wie groß das Chaos am Ende des hierzulande betriebenen EU(RO)-Wahnsinns werden wird. Oder wie die Massen manipuliert werden, um weiterhin dem Heilsglauben an den Euro und seine Hohepriesterschaft anzuhängen bis zu dem Tag, an dem die Inflation die Ersparnisse aufgefressen hat. Fakt ist: Sollte das System aus dem Ruder laufen, wird derjenige, der wieder Ordnung schaffen will, härter durchgreifen müssen als viele Diktatoren vergangener Jahrhunderte.

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Gesundheit: Krebs durch Holzpelletheizungen?
  • Geheimdienste: Was hinter den Kulissen
    in Nahost passiert
  • EU-Verordnung: Brüssel will Flora und Fauna regeln
  • Evolutionsbremse: Die menschliche Entwicklung
    in der Sackgasse

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Russen zweifeln an deutscher Bundestagswahl: OSZE prüft

Gerhard Wisnewski

Demokratische Wahlen: Wer hat‘s erfunden? Na, Deutschland, natürlich: Jahrelang hat Deutschland als oberster demokratischer Zuchtmeister an den Wahlen in anderen Ländern rumgemäkelt – geradeso, als wäre die Demokratie hierzulande aus dem Ei geschlüpft. Nun schlägt die ständige Nörgelei auf uns selbst zurück: Russische Experten kritisieren, dass  mehr …

Bundestagswahl: Ist das Wahlergebnis gefälscht?

Gerhard Wisnewski

Systemparteien gestärkt, »Systemschädlinge« aussortiert: Für die herrschenden Parteien wirkt das Bundestagswahlergebnis vom 22. September 2013 wie maßgeschneidert. Dann kann die rasende Fahrt gegen die Euro-Wand zwar vorerst weitergehen. Doch zum Wahlergebnis gibt es viele Fragen...  mehr …

Der Umfragekrimi: Wird diese Partei totgeschwiegen?

Redaktion

Der Informationsdienst KOPP Exklusiv berichtet in seiner neuesten Ausgabe über die Tricks, mit denen Wahlen wie die bevorstehende Bundestagswahl systematisch verfälscht werden oder verfälscht werden können. Leidtragende könnte diesmal die AfD sein, die neue »Alternative für Deutschland«.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Vom Millionär zum Tellerwäscher: Deutschland nach der Wahl

Udo Ulfkotte

Mit dem Ergebnis dieser Bundestagswahl wird für die meisten Bürger bald schon die Ernüchterung kommen. All das, was man den Wählern bislang verschwiegen hatte, wird nun nicht länger verdrängt. Es wird richtig teuer – für jeden.  mehr …

Russen zweifeln an deutscher Bundestagswahl: OSZE prüft

Gerhard Wisnewski

Demokratische Wahlen: Wer hat‘s erfunden? Na, Deutschland, natürlich: Jahrelang hat Deutschland als oberster demokratischer Zuchtmeister an den Wahlen in anderen Ländern rumgemäkelt – geradeso, als wäre die Demokratie hierzulande aus dem Ei geschlüpft. Nun schlägt die ständige Nörgelei auf uns selbst zurück: Russische Experten kritisieren, dass  mehr …

Bundestagswahl: Ist das Wahlergebnis gefälscht?

Gerhard Wisnewski

Systemparteien gestärkt, »Systemschädlinge« aussortiert: Für die herrschenden Parteien wirkt das Bundestagswahlergebnis vom 22. September 2013 wie maßgeschneidert. Dann kann die rasende Fahrt gegen die Euro-Wand zwar vorerst weitergehen. Doch zum Wahlergebnis gibt es viele Fragen...  mehr …

Vermögensschwindel bei deutscher Bank

Redaktion

Der neueste Vermögensschwindel einer deutschen Bank bezieht sich wieder auf Immobilienfonds. Das Bankhaus Wölbern Invest hat vorläufig seinen Chef Heinrich Maria Schulte verloren – an die Justiz.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.