Friday, 26. August 2016
30.01.2016
 
 

Nazikeule gegen Regierungskritiker

Torben Grombery

Nicht nur von der Berliner Regierungsbank aus wurden in den letzten Monaten und Jahren viele Persönlichkeiten wie Thilo Sarrazin und Nicolaus Fest mit der Nazikeule stigmatisiert und in die Nähe von geistigen Brandstiftern gerückt. Hinzugesellen darf sich jetzt auch einer der angesehensten Juristen Deutschlands.

 

Getrieben von sinkenden Umfragewerten vor drei wichtigen Landtagswahlen sowie mangels Argumenten haben diverse Mitglieder der Bundesregierung und deren vorangeschickten Vasallen seit einiger Zeit jegliches Maß in der politischen Auseinandersetzung verloren.

 

Auf der öffentlichen Bühne für diesen widerwärtigen Umgang mit Kritikern und politischen Gegnern, den Talkshows in den von Zwangsgebühren finanzierten öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern, haben Diffamierungen, Anschuldigungen und Beschimpfungen längst den Platz eines von sachlichen Argumenten getragenen politischen Diskurses eingenommen.

 

In diesem hässlichen Umfeld hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der sich in der Flüchtlingsdebatte mehr und mehr als strammer Linksideologe outet, jetzt eine weitere Grenzlinie überschritten.

 

In einem Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat der studierte Volljurist Maas schwere Geschütze gegen »namhafte Juristen« aufgefahren, die der Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik einen »ständigen Rechtsbruch« vorwerfen.

 

Zuletzt hatte das der frühere Richter am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, Udo Di Fabio, in einem Gutachten getan, welches das politische Berlin erschütterte. Di Fabio, der als einer der angesehensten Juristen Deutschlands gilt, hatte in dem Gutachten festgestellt, dass die Weigerung der Bundesregierung, die deutschen Grenzen zu sichern, einen Bruch des Grundgesetzes darstelle.

 

In dem Gutachten heißt es unter anderem:

»Der Bund ist aus verfassungsrechtlichen Gründen (...) verpflichtet, wirksame Kontrollen der Bundesgrenzen wieder aufzunehmen, wenn das gemeinsame europäische Grenzsicherungs- und Einwanderungssystem vorübergehend oder dauerhaft gestört ist.«

In Auftrag gegeben hatte das Gutachten der Freistaat Bayern, also die CSU, um zu klären, ob Merkels Handeln in der Flüchtlingskrise noch auf dem Boden des Rechts steht.

 

In dem Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung erlaubt der SPD-Bundesjustizminister zwar noch, dass über die Flüchtlingspolitik gestritten werden dürfe, jedoch verlangt Maas mehr »Augenmaß« in der Debatte und warnt künftige Kritiker unverhohlen mit dem Satz:

»Auch ein juristischer Diskurs kann entgleiten und zur geistigen Brandstiftung beitragen.«

Der Vorwurf des Rechtsbruchs sei »sachlich falsch« und leite »Wasser auf die Mühlen von PEGIDA und Verschwörungstheoretikern im Internet«.

 

Weiterhin wünscht der Bundesminister nicht, dass »immer häufiger Legitimität und Legalität bundespolitischer Entscheidungen infrage gestellt werden«. Die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung sei rechtlich legitimiert, denn es habe seit Ende 2013 mehr als 40 Bundestagsdebatten gegeben.

 

Mit diesem Totschlagargument sollen in altbewährter Manier sachliche Argumente und deren honorige Überbringer in die übliche Ecke manövriert werden – das Ziel ist klar. Die Nazikeule hat allerdings längst an Schlagkraft verloren und schwingt immer häufiger sogar zurück.

 

Dem Bundesminister der Justiz und Volljuristen Heiko Maas (SPD) sollte bei jedweder Gelegenheit mit auf dem Weg gegeben werden, dass die Flüchtlingspolitik der Regierung endlich eine basisdemokratische Legitimation benötigt: die Volksabstimmung!

 

 

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Anerkannter Verfassungsrichter Di Fabio: Merkel begeht eindeutig Verfassungsbruch

Stefan Schubert

Das politische Berlin bebt. Das Rechtsgutachten von Verfassungsrichter Udo Di Fabio ordnet Merkels Politik der offenen Grenzen als einmaligen historischen Rechtsbruch ein. Die handstreichartige Aussetzung des Dublin-Verfahrens für illegale Einwanderer habe eine Kettenreaktion von Gesetzesbrüchen nach sich gezogen, sodass Merkels  mehr …

Erinnerung ans Recht: Mit Recht wehren!

Janne Jörg Kipp

Prof. Karl Albrecht Schachtschneider hat ein neues Buch vorgelegt. Es kommt zur rechten Zeit. Erinnerung ans Recht. Essays zur Politik unserer Tage dürfte zu den wichtigsten Publikationen zu den aktuellen Fragen zählen.  mehr …

Wozu noch ein Grundgesetz? Wie Merkel, Roth und Co. das Volk hinters Licht führen

Heinz-Wilhelm Bertram

Immer dreister umgehen und missachten die Herrscher der Berliner Einheitsfront unser Grundgesetz. An der Spitze: Angela Merkel. Fröhlich folgen Claudia Roth, Heiko Maas und die angeschlossene Journalistenschar.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

»Merkel schuld an Flüchtlingskrise« – führender Migrationsforscher klagt an

Peter Orzechowski

Es ist eine publizistische Bombe, die eigentlich Sondersendungen im Fernsehen verdient hätte, wenn dieses nicht staatlich gesteuert wäre: Der führende Migrationsforscher Paul Collier weist allein Angela Merkel die Schuld an der Flüchtlingskrise zu. In einem Interview erklärt er, die deutsche Einwanderungspolitik habe niemanden gerettet – sondern  mehr …

Gutmenschen-Desaster: Nazikeule schwingt zurück

Torben Grombery

Seit den Ereignissen in der Silvesternacht setzen sich unzählige Journalisten über den selbstauferlegten Pressekodex hinweg und benennen nicht nur die Täterherkunft – ein Desaster für Gutmenschen. Jetzt hat das österreichische Pendant von Claus Kleber in altbewährter Manier die Nazikeule geschwungen und das nächste Desaster geerntet.  mehr …

Anerkannter Verfassungsrichter Di Fabio: Merkel begeht eindeutig Verfassungsbruch

Stefan Schubert

Das politische Berlin bebt. Das Rechtsgutachten von Verfassungsrichter Udo Di Fabio ordnet Merkels Politik der offenen Grenzen als einmaligen historischen Rechtsbruch ein. Die handstreichartige Aussetzung des Dublin-Verfahrens für illegale Einwanderer habe eine Kettenreaktion von Gesetzesbrüchen nach sich gezogen, sodass Merkels  mehr …

Wozu noch ein Grundgesetz? Wie Merkel, Roth und Co. das Volk hinters Licht führen

Heinz-Wilhelm Bertram

Immer dreister umgehen und missachten die Herrscher der Berliner Einheitsfront unser Grundgesetz. An der Spitze: Angela Merkel. Fröhlich folgen Claudia Roth, Heiko Maas und die angeschlossene Journalistenschar.  mehr …

Werbung

Lügenpresse: Ein Muss für kritische Leser

»Lügenpresse: Ein Muss für kritische Leser«

Soeben hat Markus Gärtner sein neues Buch zur »Lügenpresse« vorgelegt. Die Nachfrage vonseiten der Leser und von Kollegen ist enorm. Kein Wunder, ist das Thema doch unter kritischen Beobachtern der hiesigen Politbühne wahrscheinlich der Aufreger der vergangenen Jahre schlechthin. Markus Gärtner weiß, wovon er spricht. Er selbst ist über Jahrzehnte erfahrener Journalist aus genau dieser Branche, die einst angetreten war, als vierte Macht im Staat eine Kontrollfunktion auszuüben.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Die Eroberung Europas durch die USA

Zur Krise in der Ukraine

Die USA sind der bestimmende Faktor der politischen Entwicklung im Osten Europas. Seit Langem bereiten sie mit geheimdienstlichen Mitteln Umstürze vor, beeinflussen die Medien und entkernen die Souveränität der europäischen Staaten. Anhand der Krise in der Ukraine entwickelt Wolfgang Bittner kritisch und detailreich die Chronologie der Ereignisse, die zugleich die Strategie der USA offenlegt, in weiten Teilen Europas ihre Interessen ohne jede Rücksichtnahme und Abwägung durchsetzen.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Die heimliche Enteignung durch das Weltfinanzkartell

Ein Kartell aus Banken, Politikern und multinationalen Konzernen, die Bürger systematisch um ihre Ersparnisse bringen

Die Bundeskanzlerin verspricht: Keine Steuererhöhung wegen der Flüchtlinge. Und kaum jemand mag ihr glauben. Die Experten streiten derweil erbittert, welche zusätzlichen Kosten auf uns zukommen und wie sie sich mit den immensen Schulden addieren, die bereits aufgelaufen sind.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.