Friday, 29. July 2016
19.02.2015
 
 

SPD-Kreisrat verhöhnt Bombenopfer von Dresden

Torben Grombery

Dass unter den »GenossInnen« der SPD unzählige zutiefst antideutsche und offen linksextreme Ideologen zu finden sind, ist nicht erst seit gestern bekannt. Jetzt hat ein 20-jähriger SPD-Funktionsträger aus Meißen auf Facebook die unzähligen Kriegstoten der Luftangriffe der Alliierten auf Dresden verhöhnt. Eigentlich keine eigene Meldung wert, wäre dessen Vater nicht stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister sowie Vorsitzender der Sozialdemokraten im Bundesland Sachsen.

 

Erst vor wenigen Wochen veröffentlichte die Ex-Piraten-Politikerin sowie nach eigenen Angaben Radikalfeministin und Antifaschistin Mercedes Reichstein (23), ein Bild auf der Internetplattform Twitter, auf dem ihr nackter Oberkörper beschriftet mit den Worten »BOMBER HARRIS DO IT AGAIN #NO PEGIDA« zu sehen war.

Ihr im Internet bereitgestelltes Foto, im Besonderen der auf ihrem nackten Oberkörper geschriebene Slogan, war eine deutliche Anspielung auf den 70. Jahrestag der Bombardierung Dresdens. Der General der englischen Luftwaffe Arthur Harris, besser bekannt als »Bomber-Harris«, hatte im Februar 1945 die Bombardierung der Stadt Dresden befohlen, bei der nach offiziellen Angaben rund 25 000 Menschen starben.

 

Der im linken Deutschland anno 2015 gern gesehene Protest gegen die PEGIDA-Bürgerbewegung hatte keine ernsthaften Konsequenzen für die Politikstudentin zur Folge.

 

Dieselbe Folgenlosigkeit steht für den 20-jährigen Meißner SPD-Kreistagsabgeordneten und Juso-Chef Johann Dulig, der auch im Vorstand des SPD-Unterbezirks Meißen sitzt, noch nicht so richtig fest.

Dieser hat jetzt bei Facebook ein Foto des zerstörten Dresden geteilt, über dem wohl ein »Harris-Bomber« fliegt, der die todbringenden Bomben abwirft. Das mittlerweile von dem Politiker gelöschte Foto war entsprechend verunglimpfend mit den Worten »Pyro-Technik ist kein Verbrechen!!! – Deutsche Kurven abfackeln!!!« beschriftet:

 

 

Übernommen hatte der Sohn des hochrangigen sächsischen SPD-Politikers Martin Dulig (40) das obige Bild übrigens von einer Gruppe auf Facebook namens »Rothschild Jugend e.V.«, die sich dort selbst als: »Elitär, Okkult, Konspirativ. Rothschild Jugend trägt Mantel!« beschreibt.

Krude Einträge werden von dieser Gruppe mehrfach täglich gepostet:

»Heute veranstalten wir mit unseren Verschwörungsbuddys von der Satanistischen Plattform der Repto-Zionisten ein Barbecue, um den 70. Jahrestag der Bombardierung Dresdens normal angemessen zu feiern.

Neben rituellem Kindermord werden wir zur Feier des Tages auch die Gebeine einer geopferten Ritualziege anbeten und reichlich Shore ballern.

Ganz normale Moves eben, ihr wisst Bescheid.

Wir freuen uns sehr, euch verkünden zu können, dass heute drei unserer Jungziegen durch rituelle sexualmagische Handlungen in ihrem Rang aufsteigen werden.

Wenn wir mit dem offiziellen Teil durch sind, wird Edgar Wollust zusammen mit Blech-Marie im Back2Back die After einläuten.

Für euer leibliches Wohl ist wie immer gesorgt. Neben einem Kokain Buffet und reichlich Kinderblut wird es auch eine Nebennieren-Tombola geben, zum drauf Rumkauen... ihr wisst Bescheid...

Zirbeldrüsen-Spenden werden noch bis 19:00 (HEZ) im Logenzimmer entgegen genommen.

Es grüßt

die Orga.«

Die Jugendorganisation der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Junge Alternative (JA), hat unterdessen den Rücktritt des jungen SPD-Politikers Johann Dulig gefordert. In einer Pressemitteilung der JA ist zu lesen:

»Wie auf seiner Facebook-Seite zu lesen ist, äußerte sich Johann Dulig, Sohn des stellvertretenden sächsischen Ministerpräsidenten Martin Dulig (SPD) sowie Mitglied des Kreistages Meißen und stellvertretender Vorsitzender der ›Jusos‹ Meißen, am Samstag abfällig über die Opfer des Bombenabwurfes auf Dresden im Februar 1945. Konkret veröffentlichte er ein Bild, auf dem Bomben abwerfende Kampfflugzeuge zu sehen sind, ergänzt mit den Aufschriften ›Pyro-Technik ist kein Verbrechen!!!‹ sowie ›Deutsche Kurven abfackeln!!!«

Hierzu gaben die Landesvorsitzende Franziska Schreiber und der Meißner Kreisvorsitzende Peter Beier heute folgende gemeinsame Erklärung ab:

»Dieses Verhalten von Johann Dulig ist menschlich und politisch betrachtet in höchstem Maße verwerflich. Mit diesen Aussagen werden Zehntausende ziviler Todesopfer und deren Angehörige entwürdigt. Ebenso sind solche Aussprüche ausgesprochen gewaltverherrlichend und bekräftigen seine offensichtliche Affinität zum linksradikalen Milieu. Ich frage mich, wie Martin Dulig die sächsische Wirtschaft im Griff haben will, wenn er noch nicht einmal seinen eigenen Sohn unter Kontrolle hat. Die SPD im Freistaat sollte ihr Verhältnis zur Unantastbarkeit der Menschenwürde klären.

Ein derartiges Benehmen ist eines Kreisrates absolut unwürdig. Wir fordern Johann Dulig daher auf, sein Amt im Kreistag Meißen mit sofortiger Wirkung niederzulegen.‹«

Die örtliche Mainstreampresse hat es in diesem Zusammenhang vollbracht, einen recht ausführlichen Artikel dazu zu verfassen, ohne den Namen des Vaters und dessen Stellung zu benennen.

 

 

 

.

Leser-Kommentare (119) zu diesem Artikel

02.06.2015 | 23:46

Frank Boyle

Wenn ich diesen Artikel lese und dabei an die Schilderungen denke, die ich von meiner Mutter aus den Kriegszeiten habe und die wenigen Briefe lese, die mein Grossvater vor seinem Tod von der Ostfront geschrieben hat, dann schaeme ich mich mittlerweile, ein Deutscher zu sein.

Ich koennte noch viel mehr dazu sagen, aber es fehlen mir einfach die Worte, diese Art von Verrat und Widerlichkeit noch mehr zu kommentieren.


02.03.2015 | 21:30

Bruno

Ich halte die Bombardierung Dresdens im Februar 1945 für wichtig und richtig da ansonsten Hitler-Deutschland in eine absolute Weltherrschaft geendet hätte. Wie hätte man sonst diesen abscheulichen Deutschen Krieg beenden sollen?


25.02.2015 | 22:07

K.H. Busch

Ich bin inzwischen 67 Jahre alt und schäme mich sehr ,daß ich in jungen Jahren die Grünen und auch die SPD gewählt habe. Leider hat mich das Leben anderes gelehrt.Wir sind eine Gesellschaft geworden, die nur Eigennutz kennt.Die Parteien sind erstarrt, viele frühere Mitglider ,speziell bei der SPD treten aus, weil nur noch "Eigeninteressen" zählen.Wo sind die Ideale geblieben????? Für die Nazis bin ich "Halbjude", meine Großmutter war in Theresienstadt,hat...

Ich bin inzwischen 67 Jahre alt und schäme mich sehr ,daß ich in jungen Jahren die Grünen und auch die SPD gewählt habe. Leider hat mich das Leben anderes gelehrt.Wir sind eine Gesellschaft geworden, die nur Eigennutz kennt.Die Parteien sind erstarrt, viele frühere Mitglider ,speziell bei der SPD treten aus, weil nur noch "Eigeninteressen" zählen.Wo sind die Ideale geblieben????? Für die Nazis bin ich "Halbjude", meine Großmutter war in Theresienstadt,hat überlebt, aber was machen die Linken und grünen daraus????? Jeder freie Gedanke an Demokratie wird mit der Nazikeule totgeschlagen!!!! Wir Deutschen haben auch ein "RECHT" als Nation und Volk akzeptiert zu werden!!!!!!!!


25.02.2015 | 15:36

Thomas Küchenmeister

Diese Deutschenhasser sind keine Linken. Es sind "rotlackierte" von USA und Israel gesteuerten NATO-Faschisten.


24.02.2015 | 21:15

Jose

@ Rächer: Ich bin dafür, die Rot-Grünen zu ihren Kumpels nach Raqqa zu schicken. Die Leute vom IS sind so herzlich, so voll Lebensfreude und haben eine irre Willkommenskultur. Da kann kein Rot-Grüner dazu nein sagen. Alle in den Flieger, Rückflugticket braucht keiner, Klapps auf die Schulter, ein aufmunterndes: "Bloss nicht den Kopf verlieren!" und ab geht die Maschine. *** PS: Wenn Bachmann von Pegida sowas als Abschaum bezeichnet, dann unterschreib ich das sogar.


23.02.2015 | 18:44

Hybris

Die Geschichtspolitik, -propaganda und dogmen sowie die darauf aufbauende Vergangenheitsbewältigungsmasche sind das Fundament des antideutschen FDGO-Regimes. Die parasitären Gruppen, die 45 und 90 inthronisiert wurden, existieren darauf. Die Demokraten, die heute Deutschland beherrschen, haben Dresden und die dt. Stadtkultur vernichtet! Mit bestimmten Zielsetzungen, die nichtmilitärischer Natur waren. Dazu gehören Vernichtung von gebärfähigen Frauen und Kindern, Auslöschung von...

Die Geschichtspolitik, -propaganda und dogmen sowie die darauf aufbauende Vergangenheitsbewältigungsmasche sind das Fundament des antideutschen FDGO-Regimes. Die parasitären Gruppen, die 45 und 90 inthronisiert wurden, existieren darauf. Die Demokraten, die heute Deutschland beherrschen, haben Dresden und die dt. Stadtkultur vernichtet! Mit bestimmten Zielsetzungen, die nichtmilitärischer Natur waren. Dazu gehören Vernichtung von gebärfähigen Frauen und Kindern, Auslöschung von Architektur und Kulturdenkmälern als Identifikationsobjekte der Generationen eines Volkes, Beseitigung bestehender Gebäude, um ihre eigene seelenlose Bauweise zu realisieren, ebenfalls zu Identifikationszwecken und Zerstörung als Ankurbelung des "Wirtschaftswunders"! und des Dollars! Die Demokraten sind übrigens auch die größten Zerstörer von Bibliotheken und Bücherverbrenner. Demokraten verbrennen nicht zuerst Bücher, dann Menschen, sondern Bücher und Menschen gleichzeitig. Sie werden einen Teufel tun und ihre eigenen Mißetaten großartig ausbreiten, bejammern und dann sühnen! Sondern alles verschleiern, relativieren und rechtfertigen! Das ist eigentlich logisch. Zumal sie einen Identitätswechsel vollzogen und keine Deutschen, sondern Engländer, Juden, Polen und Amerikaner "sind". Dieses Geschwätz von BRD-Nazis ist lächerlich. Die Reichsdeutschen und/oder NSler sind von ihrer Beschaffenheit und ihren Motiven überhaupt nicht mit den Demokraten und ihrem abgrundtief verdorbenem Wesen vergleichbar! Auch nicht, was diesen lächerlichen Bombenkrieg der erbärmlichen dt. Luftwaffe des Versagers Göring angeht. Genaugenommen hätte Göring aufgrund seiner Fehler als Beauftragter Vierjahresplan und OB Luftwaffe (Reichsverteidigung, Kesselversorgung und ineffektiver Bombardements in England) mit äußersten Mitteln zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Während der NS-Ära, nicht durch den Feind! Weichei Hitlers Sentimentalität in Sachen Kameradschaft hat ihn davor bewahrt. Zurück zum Thema: Die Täter waren und sind Demokraten! Weder billige Agitprop im BRD-Stil, noch ein falsches Verständnis von Demokratismus und auch nicht die Zugehörigkeit zu dieser Ideologie rechtfertigen eine Augenwischerei. Zumal die Demokraten sich nicht nur damals, sondern bereits lange zuvor und auch danach - bis in die Gegenwart - in diesem Stil an anderen Lebensformen vergriffen haben. Man denke an die Vergewaltigung der Indianer, der Chinesen (werden sich hoffentlich noch tüchtig revanchieren) oder - gegenwärtig - Libyen, Irak, Syrien. Die Grausigkeiten an den Arabern (die werden nämlich bei all dem Moslem/ISIS-Geschwätz kontinuierlich vergessen) durch Demokraten und von durch selbige initiierte Islamisten bzw. unzählige Konkurrenzgruppen. In Dresden ist daher die Frage, wieso die verkommene und würdelose deutschstämmige Dresdner Bevölkerung den Staats- und Gesellschaftsparasiten nicht angemessen "entgegentritt"!!!!!!!!!!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Teile und herrsche! Wie Großbritannien und die USA auf die großen Kriege hinarbeiten

Rainer Kromarek

Ein österreichischer Thronfolger wird von serbischen Nationalisten erschossen, ein in einem Obdachlosenheim lebender Postkartenmaler macht Karriere als Europas größter Diktator. Das führt zu zwei schrecklichen, von Deutschland ausgelösten Kriegen mit zusammen mehr als 60 Millionen Toten. Andreas von Bülow schreibt in seinem neuen Buch Die  mehr …

Dumm, dümmer, deutsch – das Dauerdrama

Christian Wolf

»Geschichte ist eine Lüge, auf die man sich geeinigt hat« »Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie« (Napoleon I. Bonaparte) »Die Merkelregierung versucht den Frieden in Europa zu bewahren.« Tut sie nicht. »Das deutsche Kaiserreich hat die Hauptschuld am Ausbruch des Ersten Weltkriegs.« Hat es nicht.  mehr …

100 Jahre und kein bisschen weise

Christian Wolf

»Der Angreifer ist derjenige, der seinen Gegner zwingt, zu den Waffen zu greifen« (Friedrich II. der Große, König von Preußen) Das Jahr 2014 liegt hinter uns und jede Menge Probleme vor uns. Denn das Gedenkjahr (100 Jahre nach Weltkrieg I, 75 Jahre nach Weltkrieg II und 25 nach dem Fall der Mauer) brachte keine Besonnenheit,  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Hackerangriffe zweitrangig? – CIA wirft Russland »Manipulation des Weltwetters« vor

Tyler Durden

Amerika scheint endlich etwas Neues gefunden zu haben, das es Russen (oder Nordkoreanern) in die Schuhe schieben kann… das Wetter. Wie die britische Tageszeitung The Daily Mail berichtete, befürchten die Chefs der CIA, feindliche Länder könnten versuchen, das weltweite Wettergeschehen zu manipulieren – kein Scherz.  mehr …

Halal: Wenn Tieren die Halsschlagader aufgeschnitten wird

Edgar Gärtner

In Deutschland leben immer mehr Muslime, welche islamkonform geschlachtes Fleisch wünschen. Manch ein Verbraucher weiß nicht, was er da im Supermarkt in den Einkaufswagen legt.  mehr …

Nebennieren: Wie Sie chronischen Stress loswerden und sich wieder aufladen

Dani Veracity

Die einfache, entspannte Lebensweise unserer Vorfahren gibt es nicht mehr, und wir merken nicht einmal, wie sehr wir unter Stress stehen. Was ist das Problem? »Unsere Lebensweise hat sich verändert, unser Körper aber nicht«, sagte Dr. James Wilson im vergangenen November bei einem Vortrag im Rahmen der Ausstellung First Arizona Choices in Tucson,  mehr …

Die Türkei hat Besseres verdient

F. William Engdahl

In der Türkei tobt eine Auseinandersetzung zwischen Fethullah Gülen, dem nominellen Kopf einer milliardenschweren Bewegung namens »Cemaat« (türkisch für »die Bewegung«), und Präsident Recep Tayyip Erdoğan und dessen Partei AKP. Gülens Anhänger bezeichnen ihn als großen Islamwissenschaftler, obwohl er nie eine höhere Schulbildung genossen hat. Für  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.