Freitag, 9. Dezember 2016
04.10.2010
 
 

»Stuttgart 21« Wer anderen eine(n) Grube gräbt

Udo Schulze

Bahnchef Rüdiger Grube und sein besonderes Demokratieverständnis, das offensichtlich irgendwie mit seinem Nachnamen korrespondiert, weil es vielen Menschen so unterirdisch vorkommt. Der Mann ist seit Tagen aus der Diskussion um das umstrittene Projekt »Stuttgart 21« nicht mehr wegzudenken, dabei hätte er neben dem Stuttgarter Hauptbahnhof noch eine Menge anderer Baustellen zu beackern. Aber so ist das nun einmal: Wer anderen eine(n) Grube gräbt…

…fällt selbst hinein bzw. bleibt im Tunnel stecken. So heute in der Nähe von Würzburg geschehen. Laut der Deutschen Presse Agentur (DPA) blieb ein ICE der Deutschen Bahn AG am Vormittag nach einer Notbremsung auf der Strecke Frankfurt-Würzburg in der Nähe der Ortschaft Margetshöchheim einfach stehen und bewegte sich anschließend keinen Zentimeter mehr weiter. Warum das Flaggschiff der Bahn eine Notbremsung durchführen musste, wurde nicht mitgeteilt. Nach Angaben der DPA blieb ein ICE wegen Motorschadens erst Ende August in Baden-Württemberg im Tunnel stecken. Er war auf dem Weg nach Stuttgart, wo Grube und Freunde gerade dabei sind, ihr Lebenswerk gegen jegliche Widerstände durchzusetzen. Rüdiger Grube verstieg sich sogar darin zu behaupten, es gebe kein Recht auf Protest gegen den Bau eines Bahnhofes. Mal ganz davon abgesehen, dass weder der kleine – plötzlich vermeintlich ganz große – Herr Grube noch irgendjemand sonst neben dem Gesetz darüber bestimmt, gegen was protestiert werden darf, erlaubt die Äußerung des Bahnchefs einen kleinen Einblick in dessen Welt, die offensichtlich Machtausübung in Verbindung mit Seilschaften in fast jeder Form zum Mittelpunkt hat. Damit passt der Mann haargenau in den Kreis derer, die bei »Stuttgart 21« im Hintergrund die Fäden ziehen. U. a. sind mit dabei: Richard Rebmann, Medienmogul aus Südwestdeutschland und naher Verwandter des ehemaligen Generalbundesanwalts Dr. Kurt Rebmann, der ein schwerwiegendes Geheimnis bezüglich der RAF mit ins Grab genommen haben soll. Friederike Beyer, Lebensgefährtin des zur EU abgeschobenen ehemaligen Ministerpräsidenten Baden-Württembergs, Günther Oettinger, und – natürlich rein zufällig – im Vorstand einer Gesellschaft aus Hamburg, die im Rahmen von »Stuttgart 21« ein riesiges Einkaufszentrum betreiben will. Daimler-Chef Dieter Zetsche, der Mitglied der »Initiative Pro Stuttgart 21« ist. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, der schon wissen wird, wie er auf Bundesebene Geld für das Projekt locker macht, selbstverständlich völlig uneigennützig. Stuttgarts Erster Bürgermeister Michael Föll. Der junge CDU-Politiker ist nicht nur Finanzfachmann, sondern soll auch im Beirat jener Stuttgarter Baufirma sein, die den Zuschlag zum Abriss des Bahnhof-Nordflügels erhielt. Vor Zufällen ist halt niemand sicher. Hani Azer, Ägypter, Ingenieur und Projektleiter von »Stuttgart 21«. Ein voll qualifizierter Mann, dessen Reputation auch nicht dadurch beschädigt wird, dass auf einigen seiner anderen Baustellen schon dann und wann mal der Zoll auftauchte, um sich wegen etwaiger illegaler Arbeiter umzusehen.

Eine Riege von Persönlichkeiten, die schon früh ein besonderes Verhältnis zu unserer Demokratie entwickelt haben und sich dafür bedingungslos einsetzen – natürlich immer nur im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Ohne solche sich für die Allgemeinheit engagierenden Mitbürger wäre der Zug schon längst abgefahren.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Scheindemokratie Deutschland: Will Bundespräsident Wulff die Einschränkung der Pressefreiheit?

Udo Ulfkotte

In der Bundesrepublik Deutschland ist in Artikel 5 des Grundgesetzes die Pressefreiheit verankert. Dazu gehören auch die Meinungsfreiheit, die Rundfunkfreiheit und die Informationsfreiheit. Egal, ob man politisch rechts oder links oder nirgendwo verankert ist – diese Freiheiten sind grundgesetzlich geschützt und gelten für alle Staatsbürger. Ein  mehr …

Unsere Zensur-Demokratie: Denk- und Sprechverbote für politisch Unkorrekte

Michael Grandt

Sarrazin und Steinbach zeigen in erschreckender Weise wie sehr sich die politisch korrekte Gutmenschen-Klasse und populistische Feuilletonisten vom »kleinen Mann« entfernt haben. Kaum einer von ihnen hat noch das Ohr am Volk. Damit stürzen sie die Demokratie in eine tiefe Krise.  mehr …

Wann beginnt die Bücherverbrennung? Thilo Sarrazin und die Scheindemokratie

Udo Ulfkotte

Mehr als drei Viertel der Deutschen werden in diesen Tagen von Politik und Medien zu Irren erklärt, einem rechtslastigen Pöbel, der angeblich auf einen Schlag unter der Hypnose eines Thilo Sarrazin durchgeknallt ist. Es lohnt inmitten der Politiker- und Journalisten-Hysterie völlig ruhig zu bleiben und allen, die sich nun empört zu Worte melden,  mehr …

Wahl in NRW: Vernichtendes Votum für Volksparteien und Demokratie

Torben Grombery

Die Bürger in Nordrhein-Westfalen haben gewählt. Die Politiker reden uns das Ergebnis »wie gewohnt« schön. Nahezu alle deutschen »Qualitätsmedien« machen dabei fleißig mit. Lesen Sie bei uns über die realen Hintergründe der Zahlen, Daten und Fakten sowie das verheerende Ergebnis für die »Volksparteien« und die »Demokratie« in Deutschland.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Wissenschaftler: Dezember 2012 könnte wirklich apokalyptisch werden

Niki Vogt

Für den bekannten Astronom Professor K. Sundara Raman war die Prophezeiung aus dem Mayakalender für den 21. Dezember 2012 ein reiner Mythos. Nun aber warnt er die Welt, es könnte sehr wohl eine globale Apokalypse stattfinden im Dezember 2012. Der Grund dafür wird seiner Meinung die abnormal hohe Aktivität der Sonne sein.    mehr …

Scheindemokratie Deutschland: Will Bundespräsident Wulff die Einschränkung der Pressefreiheit?

Udo Ulfkotte

In der Bundesrepublik Deutschland ist in Artikel 5 des Grundgesetzes die Pressefreiheit verankert. Dazu gehören auch die Meinungsfreiheit, die Rundfunkfreiheit und die Informationsfreiheit. Egal, ob man politisch rechts oder links oder nirgendwo verankert ist – diese Freiheiten sind grundgesetzlich geschützt und gelten für alle Staatsbürger. Ein  mehr …

Hurra, der Erste Weltkrieg ist jetzt auch für uns Deutsche zu Ende

Michael Grandt

Bis zum 3. Oktober 2010 musste der deutsche Steuerzahler für einen Krieg bezahlen, der vor fast 100 Jahren begann und für den das deutsche Volk die alleinige Verantwortung übernehmen musste, obwohl dies historisch nachweislich falsch ist.    mehr …

Verzehr von Nüssen senkt Cholesterinwerte

David Gutierrez

Der regelmäßige Verzehr von Nüssen kann dazu beitragen, die Cholesterinwerte zu senken, ergab eine Studie der kalifornischen Loma-Linda-Universität, die in der Fachzeitschrift Archives of Internal Medicine veröffentlicht wurde. »Wenn der Anteil an Nüssen an einer ansonsten vernünftigen Ernährung erhöht wird, kann das die Blutfettwerte positiv  mehr …

Sie wollen Ihre Stimmung verbessern? Versuchen Sie Vitamin C

Jonathan Benson

Nach einer neuen Untersuchung wurden die schon bekannten positiven Effekte von Vitamin C jetzt noch um einen erweitert: Stimmungsaufhellung, wie Wissenschaftler des Allgemeinen Jüdischen Krankenhauses im kanadischen Montreal (JGH) herausfanden. In einer klinischen Doppelblindstudie zeigten sich bei Patienten nach Gabe von Vitamin C deutliche und  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.