Friday, 24. October 2014
09.03.2011
 
 

20 Prozent auf alles

Udo Ulfkotte

Viele Bürger haben ebenso wie die Gewerkschaften in den vergangenen Wochen lautstark öffentlich gefordert, dass sie am Aufschwung beteiligt werden wollen. Dummerweise gestehen jetzt selbst jene, die noch vor wenigen Wochen den angeblichen Aufschwung bejubelt haben, genau das Gegenteil ein. Auf uns rollt eine Inflationslawine zu. Die Bürger, die unbedingt an etwas teilhaben wollen, müssen jetzt wohl nicht mehr lange betteln. Sie werden ganz sicher beteiligt werden – an Verlusten. Das Manager Magazin warnt uns schon einmal unter der Schlagzeile »20 Prozent auf alles«.

Merkwürdigerweise wollen alle Menschen sofort an einem Aufschwung beteiligt werden. Aber keiner will am Abschwung teilhaben. In Großbritannien sind 52 Prozent der Menschen bereit, gegen die hohen Ölpreise zu demonstrieren. Nicht nur auf Großbritannien rollt wegen der explodierenden Ölpreise eine Pleitewelle zu. Und nicht nur in Großbritannien fahren schon jetzt immer mehr Autofahrer nach dem Tanken einfach ohne zu bezahlen davon. Die britische Regierung bereitet die Bevölkerung gerade schonend darauf vor, dass sich Benzin-, Diesel- und Heizölpreise in kurzer Zeit verdoppeln könnten. Denn die Welle der schlechten Nachrichten reißt einfach nicht ab: Die Norweger haben in diesem Jahr trotz vieler Bohrungen nicht eine neue Energie-Lagerstätte gefunden. Die Saudis verbrauchen – wie gerade bekannt wurde – immer mehr von dem Öl, das sie nun angeblich zusätzlich fördern, selbst. Und die USA erwägen, wegen des explodierenden Ölpreises ihre strategischen Ölreserven anzutasten (was nicht oft vorkommt).

Deutsche Mieter und Hausbesitzer müsse allein für den zurückliegenden Winter bis zu 400 Euro an Heizkosten nachzahlen. Dabei war der Ölpreis da noch gar nicht so hoch, was heißt: Das Schlimmste kommt jetzt erst noch. Das Leben wird in Deutschland jetzt schnell teurer werden. Deutsche Banken warnen vor der Inflation. Jene, die sich rechtzeitig mit klassischen Werten wie Gold und Silber abgesichert haben, sind nun auf der sicheren Seite. Sie profitieren von weiter steigenden Edelmetallpreisen. Wer sich beispielsweise auf unseren Hinweis im vergangenen Jahr (in der Druckausgabe von KOPP Exklusiv schon im Sommer 2010) bei einer Landesbank Zehn-Euro-Silbermünzen mit einem damaligen Silberanteil von 92,5 Prozent (seither bei Neuausgaben auf 62,5 Prozent abgesenkt) zugelegt hat, der hält heute für jede Zehn-Euro-Silbermünze einen reinen Silber-Gegenwert von mehr als elf Euro in Händen, die er als reinen Silberpreis beim Einschmelzen bekommen würde (etwa von einer Scheideanstalt). Man muss also kein Krösus sein, um sich auf Krisen vorzubereiten. Man muss sich nur intelligent vorbereiten. All jene, die das (noch) nicht getan haben, werden zu den Verlierern gehören – denn Europa steht vor dem Crash. Und die Verlierer werden eben 20 Prozent auf alles zahlen. Als Preis für Unfähigkeit, Dummheit oder Faulheit.

 

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Guttenberg-Affäre: 750.000 Euro – wofür?
  • Enttarnt: Plagiator Gerhard Schröder (SPD)
  • Türkische Regierung erpresst Deutschland
  • Europa: Vorboten der neuen Völkerwanderung
  • Was Medien über die Revolutionen in Nordafrika verschweigen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Die Inflation kommt!

Michael Grandt

Arbeitskräfte in den Schwellenländern erhalten immer höhere Löhne, was deren Ausfuhrgüter verteuert. Der importierte Preisschub löst bei uns allerdings besorgniserregende inflationäre Tendenzen aus.  mehr …

Von wegen Frohes Neues Jahr – UN erwarten weltweite Hungeraufstände, Inflation und steigende Lebensmittelpreise

Udo Ulfkotte

Aus der Sicht der Vereinten Nationen wird das neue Jahr schon bald unfriedlich werden. Die Vereinten Nationen schlagen Alarm: Nahrungsmittel sind mittlerweile teurer als während der Lebensmittelkrise 2007 und 2008. Und damit sehen sie das Ende der Preisspirale noch nicht erreicht. Die Folgen werden gravierend sein.  mehr …

Bundesregierung verkauft Silbermünzen unter Wert

Michael Grandt

Es kommt nicht oft vor, dass die Bundesregierung den Bürgern etwas schenkt. Doch bei den Zehn-Euro-Gedenkmünzen legt sie derzeit drauf.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

»Selbstmord, Amen!« – WDR-Dokumentation »klärt« den Fall Kirsten Heisig auf

Gerhard Wisnewski

In Deutschland kann jedermann jederzeit verschwinden und hinterher als »Selbstmörder« aufgefunden werden. Das war die Lehre aus dem Tod der Jugendrichterin Kirsten Heisig. Nicht doch. Zum Glück haben jetzt zwei WDR-Autorinnen investigativ recherchiert und herausgefunden: Es war eindeutig Selbstmord. Na, dann ist ja alles in Ordnung. Heute Abend  mehr …

US-Journalist Hersh enthüllt Geheimplan: Moscheen zu Kathedralen

Niki Vogt

Seymour Hersh ist eine Ikone des Investigativjournalismus. Wenn Hersh über etwas berichtet, ist es meistens erst einmal unfassbar, stellt sich aber alsbald als wahr heraus. Würde jemand von uns unabhängigen Medien das verfasst haben, was Hersh am 17. Januar in Katar in einer Rede berichtet hat, würden die Mainstreammedien kübelweise Häme über den  mehr …

Deutschland: Bordelle sind jetzt wichtiger als Jugendzentren

Christine Rütlisberger

So haben sich die Dortmunder den Zuzug von ausländischen Fachkräften ganz sicher nicht vorgestellt: Hunderte bulgarische Roma-Frauen arbeiten seit wenigen Wochen in der Stadt als Prostituierte. Und das ist offenbar erst der Anfang. Für den Ansturm der bulgarischen und rumänischen Prostitutions-Fachkräfte will die Stadt ein neues Großbordell bauen.  mehr …

USA entwickeln künstlichen Dieseltreibstoff: Nur 13 Cent je Liter und für Motoren garantiert unproblematisch

Andreas von Retyi & Edgar Gärtner

Nachdem wir unlängst in KOPP Exklusiv, Heft 5/2011, über einen von britischen Universitäten entwickelten neuen umweltfreundlichen und preiswerten künstlichen Treibstoff berichtet haben, der sehr schnell Benzin emissionsfrei ersetzen könnte, kommt eine ähnliche wissenschaftliche Sensation nun auch aus den Vereinigten Staaten. Dort kann man für 13  mehr …

Verfassungswidrigkeit islamischer Religionsausübung in Deutschland

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

Muslime dürfen in Deutschland Moscheen und Minarette bauen, sogar den Muezzin zum Gebet rufen lassen und vieles mehr. All das verherrlicht die Herrschaft Allahs, nicht nur die jenseitige, sondern auch die diesseitige; denn der Islam ist nicht nur Glaube, sondern für den Gläubigen auch Recht. Das höchste Gesetz ist die in dem Koran und der  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.