Tuesday, 27. September 2016
08.06.2011
 
 

Bioterror mit Ehec? Was die Politik den Bürgern verschweigt

Udo Ulfkotte

In Deutschland waren nach dem Auftauchen des gefährlichen Ehec-Darmbakteriums angeblich alle Behörden und Politiker völlig überrascht. Dabei lagen der Bundesregierung seit 15 Jahren entsprechende Warnungen vor, deren Erarbeitung sie selbst in Auftrag gegeben hatte.

Deutschland benötigte die Chinesen, um bei einem Seuchenausbruch ein bis dahin unbekanntes Bakterium entschlüsseln zu können. Forschung und Lehre sind in Deutschland am Ende. Das war die erste Erkenntnis, die man aus dem Auftreten des gefährlichen Ehec-Darmbakteriums ziehen muss. Denn weder die 900 Mitarbeiter des für solche Fälle zuständigen öffentlich-rechtlichen Robert-Koch-Instituts, noch deutsche Mikrobiologen oder Gentechniker waren in der Lage, die Herkunft des gefährlichen Ehec-Bakteriums zu entschlüsseln. Das mussten Chinesen in zwei Laboren im chinesischen Shenzhen und in Peking (im mikrobiologischen Beijing Genomics Institute – BGI) erledigen.

Der zweite Schlag: Während die Deutschen noch über eine Mutation spekulierten, belegten die Chinesen, dass es sich bei dem Ehec-Bakterium um eine Kreuzung aus zwei unterschiedlichen bekannten Bakterien handelte. Eines davon lokalisierten die chinesischen Wissenschaftler in der Zentralafrikanischen Republik. Exakt 93 Prozent des gefährlichen deutschen Ehec-Bakteriums stammen aus dem zentralafrikanischen Bakterium, das Wissenschaftler EAEC 55989 nennen. Die restlichen sieben Prozent sind normale Darmkeime. Bakterien vermehren sich jedoch vorwiegend durch Selbstteilung, nicht durch Fremdbefruchtung. Und Kreuzungen entstehen in Laboren. Im Klartext: Die Verschmelzung des gefährlichen toxischen zentralafrikanischen Bakteriums mit dem normalen Coli-Bakterium war wohl keine zufällige Laune der Natur.

Und die Behörden warnen schon seit Langem. Das belegen vorliegende Unterlagen. Doch die Deutschen haben sich nicht vorbereitet. Die Einzelheiten sind spannender als jeder Roman.

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • EU: Gier-Beamte zahlen nur 1,1 Prozent Steuern
  • Schweiz: Gentechnik lohnt sich für viele Bauern nicht
  • Bioterror mit EHEC? Was die Politik den Bürgern verschweigt
  • Blackout: Ohne Strom in die Katastrophe

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Britische Regierung warnt Lebensmittelhandel vor bakteriellen Terroranschlägen

Udo Ulfkotte

Die Bundesregierung ist in Deutschland mit der sich weiter ausbreitenden EHEC-Epidemie hilflos überfordert. Die Zahl der Krankenhausbetten in Norddeutschland reicht nicht mehr aus. Und bei der Ursachenforschung hat man nun (nach den erst zu Unrecht bezichtigten Restaurants) die von der Bundesregierung finanziell geförderten Biogasanlagen im  mehr …

EHEC: Die mutierte Wahrheit – Belege für die geheimen Experimente mit E.coli

Udo Ulfkotte

Politiker und Journalisten rätseln angeblich weiterhin über die Ursache der EHEC-Epidemie. Wir haben an dieser Stelle schon darauf hingewiesen, dass es geheime mikrobiologische Forschungen der Bundeswehr auf diesem Gebiet gibt. Aus der Sicht jener Massenmedien, die es gewohnt sind, staatliche Propagandameldungen abzuschreiben, sind das  mehr …

Ehec-Rätsel gelöst? Informationen über ein geheimes B-Waffen-Forschungsprojekt der Bundeswehr

Udo Ulfkotte

Wie es aussieht, hat die Bundesregierung in Zusammenhang mit dem gefährlichen Ehec-Darmbakterium der Bevölkerung wohl nicht die Wahrheit gesagt. Denn die Bundeswehr unterhält ein streng geheimes B-Waffen-Forschungsprojekt, um deutsche Soldaten bei Auslandseinsätzen in Afrika vor mutierten Bakterien zu schützen. In diesem Zusammenhang soll man in  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Militärische Eskalation: »Phase Zwei« des Krieges gegen Libyen

Prof. Michel Chossudovsky

Dieser Krieg tritt in eine neue Phase ein, die zu einer weiteren militärischen Eskalation und möglicherweise sogar zu einer Landung amerikanischer und NATO-Kommandoeinheiten an der libyschen Küste führen könnte. Derzeit werden im Mittelmeer beispiellose Marineeinheiten zusammengezogen. Am 1. Juni beschlossen die Mitgliedsstaaten des  mehr …

Europäische Union: Brüsseler EU-Beamte zahlen nur 1,1 Prozent Steuern

Udo Ulfkotte

Während die Europäische Union von allen Bürgern längere Arbeitszeiten und Verzicht auf Lohnerhöhungen fordert, gönnt sie sich selbst kaum vorstellbaren Luxus. Hinzu kommt: EU-Beamte zahlen kaum noch Steuern. Sie haben sich ihr eigenes Steuerparadies geschaffen.  mehr …

Ehec-Rätsel gelöst? Informationen über ein geheimes B-Waffen-Forschungsprojekt der Bundeswehr

Udo Ulfkotte

Wie es aussieht, hat die Bundesregierung in Zusammenhang mit dem gefährlichen Ehec-Darmbakterium der Bevölkerung wohl nicht die Wahrheit gesagt. Denn die Bundeswehr unterhält ein streng geheimes B-Waffen-Forschungsprojekt, um deutsche Soldaten bei Auslandseinsätzen in Afrika vor mutierten Bakterien zu schützen. In diesem Zusammenhang soll man in  mehr …

EHEC: Die mutierte Wahrheit – Belege für die geheimen Experimente mit E.coli

Udo Ulfkotte

Politiker und Journalisten rätseln angeblich weiterhin über die Ursache der EHEC-Epidemie. Wir haben an dieser Stelle schon darauf hingewiesen, dass es geheime mikrobiologische Forschungen der Bundeswehr auf diesem Gebiet gibt. Aus der Sicht jener Massenmedien, die es gewohnt sind, staatliche Propagandameldungen abzuschreiben, sind das  mehr …

Wissenschaftler machen sich für die Einführung von RFID-Chips in Nahrungsmitteln stark

Ethan A. Huff

Er überwacht ihre Kalorienaufnahme, zeigt, woher ihr Essen stammt, und warnt Sie vielleicht sogar, wenn die Lebensmittel in ihrem Kühlschrank zu verderben beginnen – so lauten die verlockenden Versprechungen der Entwickler eines neuen Systems, bei dem essbare Radiofrequenz-Identifikations-Chips (RFID) direkt in Lebensmittel eingebracht werden  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.