Montag, 5. Dezember 2016
27.07.2012
 
 

Bleibt der Euro, scheitert Europa

Udo Ulfkotte

Angela Merkel wird in den Geschichtsbüchern wohl einmal mit den Worten zu finden sein: »Scheitert der Euro, scheitert Europa«. Historiker werden dann nach den nächsten europäischen Kriegen auf die falsche Verknüpfung hinweisen. In den Geschichtsbüchern wird stehen, warum es zu den neuen europäischen Kriegen kam – weil der Euro zu lange blieb und gegen den Willen der Bevölkerung mit aberwitzigen Summen künstlich am Leben erhalten wurde.

Der andauernde Rechtsbruch ist das Kennzeichen krimineller Vereinigungen. Und die EU mitsamt den dazu gehörenden Politikern ist eine solche kriminelle Vereinigung. Der Informationsdienst Kopp Exklusiv berichtet regelmäßig darüber. Jedes Versprechen der kriminellen Politiker wird zulasten

der Bürger gleich wieder gebrochen. EZB-Chef Mario Draghi hat gerade erst wieder signalisiert, dass die EZB nun wieder Staatsanleihen von Krisenstaaten wie Spanien und Italien kauft und so deren extrem hohe Zinskosten drückt. Damit werden letztlich die Spargroschen der deutschen Sparer geplündert, denn das befeuert die Inflation.

 

 

Doch Spanien ist nicht mehr zu retten: Man brauchte dafür schon wieder 650 Milliarden Euro, die schlicht nicht vorhanden sind. EZB-Chef Draghi arbeitet jetzt nicht mehr im Sinne der Deutschen, sondern nur noch im Interesse der Pleitestaaten in der EU. Die EZB ist jetzt ein Trojanisches Pferd. Es wird eine gewaltige Umverteilung in der EU von einst wohlhabenden EU-Staaten wie Deutschland zu den Pleitestaaten geben. Und nach Griechenland und Spanien wird auch Italien immer mehr Geld brauchen.

 

 

Dabei hilft die ganze Hilfe ja nicht. Der Fall Griechenland zeigt deutlich, dass Rettungspaket für Rettungspaket verpufft. Am Ende steht nur der blanke Hass auf die Retter – die Griechen wollen Deutschland jetzt in Ketten sehen (symbolisch Angela Merkel). Deutschland droht nun selbst der Staatsbankrott. Die Deutschen müssen sich auf die Rente mit 70 vorbereiten – während die Franzosen dank deutscher Rettungspakete mit 60 in Rente gehen können. Und in Griechenland wurden mithilfe der großzügigen EU-Hilfen unter anderem Ferraris gekauft. Wenn die Bevölkerung in Deutschland die Wahrheit realisiert, dann will sie ganz sicher die D-Mark zurück. Das beste aktuelle Sachbuch zu dieser Thematik ist soeben auf der Wirtschaftsbestsellerliste des Manager Magazins von Null auf Platz 16 geschossen.

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Die miesen Geschäfte der Lebensmittelmafia
  • Warum es wieder Krieg in Europa geben wird
  • Ist Bauchfett wirklich ein »guter Ansatz«?
  • Welche Währungen jetzt noch Sicherheit versprechen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

ESM: Bürgerrechtler kündigen »größte Protestbewegung seit dem Fall der Mauer« an

Gerhard Wisnewski

Die Bombe tickt: Am 12. September 2012 will das Bundesverfassungsgericht seine Vorentscheidung zum so genannten »Euro-Rettungsschirm« ESM bekannt geben. Statt gestoppt zu werden, erhält das Projekt damit vermutlich nur noch höhere Weihen – mit einigen Einschränkungen vielleicht. Bürgerrechtler wollen das nicht hinnehmen und haben die »größte  mehr …

Aus der Geschichte lernen: Warum es wieder Krieg in Europa geben wird

Redaktion

Ein bekannter niederländischer Historiker zeigt Schritt für Schritt auf, warum der Ehrgeiz, mit der EU ein Europäisches Reich zu schaffen, wohl wieder einmal direkt in den nächsten großen europäischen Krieg führen wird.  mehr …

Raus aus dem Euro! – Rein in den Knast?

Christian Wolf

»Jede Regierung wird von Lügnern geführt, und nichts von dem, was sie sagt, sollte geglaubt werden«  (I. F. Stone, 1970) Tummeln sich in Deutschland die dreistesten und heuchlerischsten Verfassungsfeinde der Welt? Man müsste gar nicht lange nach ihnen fahnden. Sie sitzen im Parlament – als Zweidrittel-Mehrheit der Bundestagsabgeordneten. Und  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Bauchfett, ein »guter Ansatz«?

Andreas von Rétyi

Dickbauch, Wanst, Plauze – es gibt viele abschätzige Begriffe für das vergrößerte Abdomen. Doch könnte Bauchfett nicht zu einem gewissen Grade auch etwas Gutes haben? Eine neue Studie sagt: ja!  mehr …

Bill Gates finanziert Experiment, bei dem Schwefelpartikel in der Atmosphäre versprüht werden

Paul Joseph Watson

Im Rahmen eines vom Microsoft-Gründer Bill Gates finanzierten Experiments sollen einige Tausend Tonnen Schwefelpartikel versprüht werden.  mehr …

200 Polizisten gegen 100.000 Gangmitglieder – in Chicago wütet der Bandenkrieg

J. D. Heyes

Mord ist ja – leider – nichts Neues für die Großstadt Chicago, doch in den letzten Jahren eskaliert das Problem dermaßen, dass einige Kriminalexperten mittlerweile zu Recht von einer Epidemie sprechen.  mehr …

Aus der Geschichte lernen: Warum es wieder Krieg in Europa geben wird

Redaktion

Ein bekannter niederländischer Historiker zeigt Schritt für Schritt auf, warum der Ehrgeiz, mit der EU ein Europäisches Reich zu schaffen, wohl wieder einmal direkt in den nächsten großen europäischen Krieg führen wird.  mehr …

Denver: War der »Amoklauf« ein Staatsverbrechen?

Gerhard Wisnewski

Der Zufälle sind das ein bisschen viele: Genau wie bei anderen Attentaten der letzten Jahre fand auch bei dem Amoklauf von Denver gleichzeitig eine Katastrophenübung statt, die ein ganz ähnliches Szenario zum Inhalt hatte. Sind kriminelle Behörden in das Massaker verstrickt?  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.