Samstag, 10. Dezember 2016
28.09.2014
 
 

Deutschland: Ehrliche Journalisten sind offenkundig Mangelware

Udo Ulfkotte

Massenpanik bei den Massenmedien. Nirgendwo findet sich bislang auch nur eine einzige Rezension des äußerst brisanten neuen Bestsellers »Gekaufte Journalisten«, das nicht auf Vermutungen beruht, sondern sauber recherchiert belegt, wie es um die Meinungsfreiheit der deutschen Medien wirklich steht. Lesen Sie nachfolgend, was gerade hinter den Kulissen passiert. Und kopieren Sie diesen Artikel und posten Sie ihn in allen sozialen Netzwerken. Verstärken Sie den Druck auf jene, die nicht enttarnt werden wollen.

 

Der Leipziger Medienwissenschaftler Uwe Krüger beobachtet die deutsche Medienlandschaft derzeit aufmerksamer als alle anderen. Schließlich hat er vor geraumer Zeit mit Meinungsmacht eine Doktorarbeit verfasst, die es in sich hat: Ihm gebührt das Verdienst, die geheimen Netzwerke hinter den deutschen Leitmedien als Wissenschaftler zum ersten Mal enthüllt zu haben.

 

 

Uwe Krüger hat aus beruflichem Interesse deshalb als einer der Ersten auch das neue Sachbuch Gekaufte Journalisten gelesen. Es liefert – über die Darstellungen in Krügers Doktorarbeit hinaus – das Insiderwissen zu den Netzwerken.

Also das, was viele Bürger da draußen zum Thema Manipulation, Desinformation, Gleichschaltung und Propaganda in unseren Medien ahnten, aber nirgendwo bestätigt fanden. Die deutschen Massenmedien behaupteten ja bis jetzt immer, sie seien nicht gleichgeschaltet. Solche Behauptungen seien eine »Verschwörungstheorie«. Und nun kommt einer in Gekaufte Journalisten und bestätigt mit rund 600 nachprüfbaren(!) Belegen als Insider diese »Verschwörungstheorie«, macht sie unangreifbar zur Realität.

 

Selbst Uwe Krüger ist jetzt erstaunt, dass sich alle Medien wegducken, in eine Schockstarre verfallen sind und sich zum Inhalt des Buches nicht äußern. Nicht einmal Deutschlands Medienjournalisten, die fassungslos mitansehen müssen, wie das Buch alle Bestsellerlisten stürmt, wagen es, darüber zu berichten. Uwe Krüger twitterte vor diesem Hintergrund jetzt:

 

Mal ehrlich: Bestätigen Journalisten nicht alle Verschwörungstheorien, wenn sie weiter über das Ulfkotte-Buch schweigen? Kopp hin oder her.

— Uwe Krüger (@ukrueg) 26. September 2014

Der Inhalt des Buches war in den letzten Tagen schließlich Aufmacher in vielen russischen Nachrichtensendungen:

 

 

Auch die zweitgrößte spanische Tageszeitung − El Mundoberichtete groß über das Buch und dessen brisanten Inhalt. Und deutsche Bundestagsabgeordnete wollen sogar einen Untersuchungsausschuss beantragen. Nur aus den deutschsprachigen »Qualitätsmedien« erfahren die Bürger da draußen mit keinem Wort, dass es den neuen Bestseller Gekaufte Journalisten überhaupt gibt. Gestern Abend mailte mir eine bekannte Nachrichtensprecherin eines öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders, sie habe am vergangenen Freitag im Gespräch mit einem Redakteur einer süddeutschen Zeitung erfahren, dass »ein absoluter Stopp für Dein Buch herrscht. Niemand darf es anrühren. Alle scheinen äußerst nervös zu sein«.

 

Was dieser »absolute Stopp« im Klartext heißt, das wissen am besten jene, die am vergangenen Mittwoch im Frankfurter Hof bei einem Geheimtreffen von Verlegern anwesend waren. Das Sitzungsthema: Gekaufte Journalisten. Das Gesprächsergebnis: Wer darüber in den Redaktionen berichtet, der kommt als Nächstes auf die Entlassungslisten. Sprich: Er wird gefeuert. So sieht »Pressefreiheit« also in Deutschland derzeit aus. Sie wird bei näherer Betrachtung nur noch simuliert. Und viele Journalisten schweigen jetzt aus reiner Angst vor der Kündigung. Ist das »Meinungs- und Pressefreiheit«?

 

Auch Deutschlands führende Medienjournalisten, die sonst bei jedem Medienthema möglichst schnell berichten, weil sie ja die Deutungshoheit über die Vorgänge in der Medienwelt behalten wollen, verlieren gerade ihr Gesicht. Denn je länger sie wegschauen, umso klarer wird es, dass auch sie nur Marionetten eines Systems sind, welches zwar keine direkte Zensur kennt, aber ungeschriebene Vorgaben für die Berichterstattung, welche an die Stelle der klassischen Zensur getreten sind.

 

Doch die Massenmedien vergessen bei ihrem (von oben vorgegebenen) Verhalten leider die Menschenmassen da draußen. Die lassen sich nicht länger für dumm verkaufen und informieren sich immer häufiger in sozialen Netzwerken. In Massen – das belegen alle öffentlich einsehbaren Platzierungen von Gekaufte Journalisten wollen sie wissen, was ihnen lange vorenthalten wurde. Und in zwei Wochen wird es auch auf der Spiegel-Bestsellerliste stehen. Das können die »Leitmedien« heute nicht mehr verhindern.

 

Eine Bitte an Sie: Unterstützen Sie die »Einheits-Presse« nicht länger beim Wegschauen, kopieren Sie diesen Artikel und twittern oder posten Sie ihn bei Facebook, diskutieren Sie mit Ihren Freunden und Bekannten in sozialen Netzwerken darüber. Geben Sie mir unter @UdoUlfkotte Rückmeldungen und folgen Sie mir bei Twitter und Facebook. Bitte zeigen Sie sich solidarisch, gründen Sie Solidaritätsgruppen im Kampf für die Wahrheit.

 

Und vergessen Sie nicht: Am 3. Oktober 2014 ist TAG DER WAHRHEIT. Alle weisungsgebundenen Journalisten sind an jenem Tag dazu aufgerufen, kollektiv in den Lügenstreik zu treten, den Kriegstreiberdienst bei der Berichterstattung zu verweigern, keine Propaganda mehr zu verbreiten und einen Tag lang nur nach bestem Wissen und Gewissen objektiv zu berichten − oder zu schweigen.

 

Im Zeitalter des Internets werden die Massenmedien zum Auslaufmodell, denn Manipulation und Lügen können sich wegen der zunehmenden Vernetzung der Menschen immer weniger halten. Sinkende Einschaltquoten und Auflagenzahlen sind die logische Folge und immer deutlicher erkennbar. Der Jobverlust ist nur eine Frage der Zeit für alle Journalisten, die ihre Redaktionsfirma nicht auf einen ehrenhaften Kurs lenken. Währenddessen tut sich eine immer größere Marktlücke für ehrlichen Journalismus auf. Eva Herman, Christoph Hörstel, Michael Mross und viele andere unterstützen den Kampf gegen Gekaufte Journalisten. Machen auch Sie mit.

 

Werden Sie Teil einer Graswurzelbewegung für die Wahrheit. DANKE dafür!

 

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (17) zu diesem Artikel

29.09.2014 | 22:11

Skeptiker

Na ja, das ist die übiche Vorgehensweise. Sollten veröffentliche Tatsachen nicht zutreffen, dann bemüht man die Justiz um den Veröffentlicher für immer ruhigzustellen. Falls die Tatsachen jedoch zutreffen sollten, dann wird nach der Methode "Die Schweigespirale" verfahren. Denn die Manipulateure wären dumm die Hand zu beissen die sie füttert. Also nicht mitschweigen, sondern die Informationen in sozialen Netzwerken, per E-Mail, etc. verbreiten.


29.09.2014 | 21:23

caesar4441

"Tag der Wahrheit" ? Hmm ..Dem Aufruf dürften nur sehr wenige Journalisten folgen,vielleicht solche die kurz vor der Rente stehen.Wer überleben will,der muß die Vorgaben von oben erfüllen.Es gibt viel zu viele Journalisten.Dutzende arbeiten in der Druckerei als Hilfsarbeiter.Viele sind nur freiberuflich beschäftigt.Wer nicht das richtige schreibt ,kriegt keinen Auftrag.So einfach ist das in einer "Demokratie".Und das beschränkt sich nicht auf politische...

"Tag der Wahrheit" ? Hmm ..Dem Aufruf dürften nur sehr wenige Journalisten folgen,vielleicht solche die kurz vor der Rente stehen.Wer überleben will,der muß die Vorgaben von oben erfüllen.Es gibt viel zu viele Journalisten.Dutzende arbeiten in der Druckerei als Hilfsarbeiter.Viele sind nur freiberuflich beschäftigt.Wer nicht das richtige schreibt ,kriegt keinen Auftrag.So einfach ist das in einer "Demokratie".Und das beschränkt sich nicht auf politische Themen.Sehr weit fortgeschritten ist man auch in der "Wissenschaft".Dort hat man nur noch eine Chance ,wenn man das "Gewünschte" mit dem gewünschten Ergebnis erforscht.Z.B. Genderwahnsinn,Klimawahnsinn ,Energiewendewahnsinn etc. Auch in populärwissenschaftlichen Zeitschriften wie z.B. Kosmos ,Bild der Wissenschaften,PM Magazin findet man kaum noch brauchbare Themen.Kosmos habe ich schon vor Jahren abbestellt ,die anderen werden bald folgen.


29.09.2014 | 20:26

Steve

Ich wünsche es Ihnen vor HERZEN! ... tolles Buch! ... und ich habe nicht einmal Baldrian gebraucht so wie bei Schwarz-Rot-Gold! ;o) Mein Buch hat jetzt mein Nachbar bekommen zur "Eigentherapie"! ;o)


29.09.2014 | 17:54

Alter Knacker

Immer mehr Menschen begreifen wie Volksveralberung funktioniert. Medien und Politiker, eine aufeinander angewiesene Lügengemeinschaft zum eigenen Wohl. Wie die Veralberung und Einstimmung auf die sogenannten westlichen Werte funktioniert, wird in" www.contra-magazin.com/2014/09/politische-ngos-obama-plant-massivere-einflussnahme-im-ausland/ " sehr gut beschrieben. Und die Haupt aufgabe unserer "Freien unabhängigen Medien" ist nun einmal die Einstimmung auf die...

Immer mehr Menschen begreifen wie Volksveralberung funktioniert. Medien und Politiker, eine aufeinander angewiesene Lügengemeinschaft zum eigenen Wohl. Wie die Veralberung und Einstimmung auf die sogenannten westlichen Werte funktioniert, wird in" www.contra-magazin.com/2014/09/politische-ngos-obama-plant-massivere-einflussnahme-im-ausland/ " sehr gut beschrieben. Und die Haupt aufgabe unserer "Freien unabhängigen Medien" ist nun einmal die Einstimmung auf die amerikanische Vorherschaft- Hegemonie. Dafür werden weltweit Milliarden an Dollars, d. h. frischgedruckte Zettel an die Journaille verteit, die Jounaille gekauft.. Und die Völker der Werlt müssen dafür, für diese Dollars, arbeiten und werden ausgebeutet. Sie bezahlen letztendlich ihre Veralberung und darauf folgende Ausbeutung selbst. Sie bezahlen auch das zum Zwecke des Terrors eingesetzte amerikanische Militär. Wer Dollars haben will, um Rohstoffe und Energie zu kaufen, der muss ersteinmal Waren an Amiland verkaufen, um an dieses an sich wertlose Papier zu kommen. Und mit Bomben und Granatzen werden die Regierungen erpresst. Denn wer nicht mitmacht, wer also Rohstoffe gegen anderes Geld als Dollars abbietet, auf den regnen Bomben. Saddam, Gaddafi usw. Derdollar ist eine sogenannte Weltwährung, die nur deshalb noch Bestand hat, weil dahinter das Militär steht. Daserste Opfer dieser Politik war übrigends Deutschland. Näheres dazu ist zu finden bei: " www.vorkriegsgeschichte.de/content/view/24/40/ " und hier in den Absätzen: "Die Weltwirtschaftskrise, Die Wirtschaft im Dritten Reich, Die deutsche Sonderwirtschaftszone und Deutschland als wachsender Konkurrent vor dem Zweiten Weltkrieg". Als Roisevelt Amerika gegen Deutschland in den Krieg führt, sagt er: " "Will irgendwer behaupten, daß Deutschlands Versuch, den Handel in Mitteleuropa zu dominieren, nicht einer der Hauptgründe für den Krieg war?" Auch damals schon: " Doch die USA , wie auch Britannien, umhüllen diese Instrumente mit einem moralisches Gewand. Sie deklarieren ihre eigenen Konkurrenzmethoden als „friedlichen und freien“ Handel." So wieder holen sich die Grundzüge der Weltgeschichte immer wieder. Mit Gruß und Kuss, Ironimus.


28.09.2014 | 19:05

Ano Nymos

@Bolko Sena Hier Ihr gewünschtes Beispiel. Gehen Sie Mal bei YouTube rein und suchen nach folgendem Clip: SCOTLAND INDEPENDENCE VOTE RIGGING EXPOSED - Smoking Gun Evi Ich habe hier NICHTS über den dortigen Wahlbetrug gelesen. - Schon gar nicht in den Mainstream - Medien. Zumindest - ein Fake ist ja heutzutage nicht auszuschließen - wäre es hier eine Meldung wert gewesen. Gruß Ano Nymos


28.09.2014 | 18:28

Rabert von Dahrenhorst

Gerade mal geschaut bei Amazon.de: Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6 in Bücher Nr. 1 in Bücher > Politik & Geschichte > Deutsche Politik Nr. 1 in Bücher > Politik & Geschichte > Politik nach Ländern Nr. 1 in Bücher > Biografien & Erinnerungen > Weitere Berufe & Themen Stand 28.09.2014, 18:30 Uhr RvD

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Journalisten: gekaufte Manipulateure?

Janne Jörg Kipp

Udo Ulfkotte hat sich erneut ein hochbrisantes Thema vorgenommen und legt frisch zu den jüngsten Medien-Skandalen in Deutschland sein jüngstes Werk vor: »Gekaufte Journalisten. Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken«. Ein beeindruckendes Buch, in dem der Autor sich selbst als langjähriges Mitglied einer  mehr …

FAZ: Aus klugen Köpfen werden Verschwörungstheoretiker

Udo Ulfkotte

Es gibt keine Zeitungskrise. Es gibt nur eine Journalismuskrise. Man sieht das gut bei der einst so renommierten FAZ.  mehr …

Der Wahrheitssucher: Zum Tode von Peter Scholl-Latour

Udo Ulfkotte

Fast ein Vierteljahrhundert habe ich Peter Scholl-Latour gekannt. Wenn mich einer in meinem Journalistenleben tief geprägt hat, dann war er es. Ich verdanke ihm unendlich viel. Vor allem den Mut, gegen den Mainstream und die gleichgeschaltete Propaganda anzuschwimmen.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Steve Jobs verbot seinen Kindern das iPad

Adnan Salazar

Dass die Technologie-Elite und die Milliardäre nach anderen Standards leben als nach denen, die sie der Allgemeinbevölkerung vorgeben, zeigt ein Artikel aus der New York Times. Die Technokraten-Elite weiß, dass die elektronischen Geräte die Konzentration stören und die Menschen verdummen  mehr …

Das Karstädt-Protokoll: Süßer Verführer Fructose − die böse Zuckerschwester aus der Raffinerie

Uwe Karstädt

Sie fehlt fast in keinem Fertigprodukt. Ihr Name klingt harmlos, ist aber in Wahrheit tödlich. Die Fructose wird für 180.000 Todesfälle pro Jahr verantwortlich gemacht. Das Karstädt-Protokoll Nr. 5 zeigt auf, warum der oft in Sirup verkleidete Industriezucker unser Immunsystem belastet, den Zuckerstoffwechsel auf den Kopf stellt, schlummernden  mehr …

Halten sich Russland und China zurück, bis nur noch Krieg als Ausweg bleibt?

Dr. Paul Craig Roberts

So etwas Absurdes wie die Rede, die Obama am Mittwoch vor den Vereinten Nationen hielt, habe ich mein Lebtag nicht gehört. Da stellt sich der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vor die gesamte Welt und erzählt Dinge, von denen jeder weiß, dass es sich um Lügen handelt. Gleichzeitig zeigt er, mit welcher Doppelmoral Washington arbeitet,  mehr …

Mysteriöses Virus verbreitet sich in den USA und Kanada, die Opfer sind vor allem geimpfte Kinder

Dave Mihalovic

Das Virus EV-D68 verursacht schwere Atemwegserkrankungen. Es schlägt hart und schnell zu und hat bereits in Colorado, Missouri, Utah, Kansas, Illinois, Ohio und vier weiteren Bundesstaaten im mittleren Westen der USA zu Ausbrüchen geführt. Inzwischen werden auch aus Alberta, British Columbia und Ontario in Kanada bestätigte Fälle gemeldet. Einen  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.