Monday, 25. July 2016
08.11.2014
 
 

Deutschland: So belügt die Bundesregierung die Bürger

Udo Ulfkotte

Wenn es einen Preis für die verlogenste Berichterstattung gäbe, dann hätten diesen wohl die Bundesregierung und die deutschen Leitmedien verdient.

 

Vor acht Wochen gab es Schlagzeilen, welche in den Ohren der Deutschen nach großer Hilfsbereitschaft klangen. Der Stern titelte etwa: »Nato will Kiew bei Modernisierung der Armee helfen«. Und Der Spiegel berichtete: »Nato sagt Kiew Hilfe bei Modernisierung der Armee zu«.

 

In allen deutschsprachigen »Qualitätsmedien« wurde übereinstimmend berichtet, dass die NATO der armen Ukraine bei der Modernisierung ihrer Armee helfen werde. Verdrängt wurde dabei, wer das alles bezahlen soll und vor allem, wie diese »Modernisierung« in der Realität aussehen wird.

 

 

Genau zwölf Tage nach den erwähnten Schlagzeilen konnten deutsche Journalisten das auf der  Internetseite von AutoKrAZ, dem größten ukrainischen Lkw-Hersteller, nachlesen. Der gab am 18. September bekannt, wohin der Weg bei der unter amerikanischem Druck erfolgenden »Modernisierung« der ukrainischen Wirtschaft geht.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Deutschland: Gibt es einen Migrantenbonus?
  • Frankreich: 60 Prozent der Häftlinge sind Muslime
  • Goldvotum: Die Nervosität der Finanzelite
  • So arbeiten die modernen Propagandaspezialisten

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

 

.

Leser-Kommentare (7) zu diesem Artikel

09.11.2014 | 17:04

Matthias

Wichtige Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf der Waldai-Konferenz in Sotschi ! Auszüge die unseren Friedensaufruf bestätigen ! Nur mit dem Friedensvertrag den nur der Souverän - nicht die Mandatsregierung (NGO) BRD - abschließen kann. Deshalb liegt es in unserer Verantwortung ! Nachlesbar hier: https://www.freitag.de/autoren/mopperkopp/das-waldai-forum "Sicher, viele der Mechanismen, die der Weltordnung zugrunde liegen, sind vor schon ziemlich langer...

Wichtige Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf der Waldai-Konferenz in Sotschi ! Auszüge die unseren Friedensaufruf bestätigen ! Nur mit dem Friedensvertrag den nur der Souverän - nicht die Mandatsregierung (NGO) BRD - abschließen kann. Deshalb liegt es in unserer Verantwortung ! Nachlesbar hier: https://www.freitag.de/autoren/mopperkopp/das-waldai-forum "Sicher, viele der Mechanismen, die der Weltordnung zugrunde liegen, sind vor schon ziemlich langer Zeit entstanden, einschließlich – und vor allem – als Resultat des Zweiten Weltkriegs." "Der “Kalte Krieg” ist beendet. Aber er ist nicht mit einem “Friedens”abkommen und mit verständlichen, transparenten Verhandlungsergebnissen über die Achtung der bestehenden oder die Schaffung neuer Regeln und Standards beendet worden." Wenn der Deutsche Bund von 1871 - souverän bis 1914 / 1918 - den Friedensvertrag erhält, dann gibt es eine neue Friedensordnung (Weltordnung). Die Vertrage zum WK II wie SHAEF-Vertrag (Kriegszustand in Europa und dem mittleren - nahen Osten), Bretton-Woods Abkommen (Geldsystem des Dollar), die UNO mit ihren fünf Vetomächten, der Lissabonvertrag, ESM, TIPP, Weltbank, IWF (Internationaler Währungsfonds usw. wären obsolet. Es würden neue, für die Völker der Welt gerechtere Verträge ausgehandelt. Wir wären dem Weltfrieden näher …… Einzige Voraussetzung ist der Friedensvertrag für unser Land für den WK I und den WK II !!! Den Friedensvertrag kann nur der deutsche Souverän fordern und aushandeln. Die NGO - BRD im Handelsrecht kann es nicht ! Leider wissen die Menschen dies in unserem Land noch nicht ausreichend ………... Deshalb: Steht auf für den Weltfrieden ! - Stand up for world peace ! - Вставайте за мир во всем мире ! https://www.youtube.com/watch?v=-nmYkp40Ous


09.11.2014 | 13:50

Brigitte Müller

Das ganze gehabe um den Mauerfall geht mir auf den Wecker , was hat es uns im Westen gebracht ? zu dem Zeitpunkt ging es dem Westen finanziel sehr gut danach ging nur bergab ! Alles von oben gewollt , von Kohl und allen Schurken bis Merkel .Nur Verschwörungen und Betrug am Volk ,hätte man das Loch zugelassen währe bestimmt vieles anderst gelaufen ohne diese DDR Politiker in der jetzigen Regierung .


08.11.2014 | 20:18

jan helsing

schaut euch das bild an.es hat in der geschichte vom deutschen reich und danach noch nie eine solche antideutsche regierung an zion ausgeliefert wie diese null oben plus präsidenten.gauck.ich blaube die ganze welt weiss ausser den deutschen deppen das wir hier nur ausgenommen werden aufgrund der 6mio lüge.darum auch immer mehr islamisten und neger nach europa. seid ihr alle völlig verblödet-145 000 nicht anerkannte warten auf ihre abschiebung. warum werden sie diese schmarotzer...

schaut euch das bild an.es hat in der geschichte vom deutschen reich und danach noch nie eine solche antideutsche regierung an zion ausgeliefert wie diese null oben plus präsidenten.gauck.ich blaube die ganze welt weiss ausser den deutschen deppen das wir hier nur ausgenommen werden aufgrund der 6mio lüge.darum auch immer mehr islamisten und neger nach europa. seid ihr alle völlig verblödet-145 000 nicht anerkannte warten auf ihre abschiebung. warum werden sie diese schmarotzer nicht abgeschoben, ganz einfach-diese dreckspolitiker die ihre seele an zion verkauft haben denken nur an ihr geld.an den eiern aufhängen und häuten ist noch das harmlosteste.


08.11.2014 | 19:36

sennse

Volk stehe auf!!diese Bande wird immer weiter machen auf Kosten von unseren Kindern,zügellos ohne hämniss und Gefühl.Es wird mit einer Unferschämtheit gehandelt das man glaubt da Oben sitzen Gehiern lose!Und sie werden es steigern bis wir alle am Ende sind,das soll ja wohl so sein,es giebt Pläne die eine Perversion nicht mehr zu beschreiben ist.Nun es geht diesen kriminellen nur um eins,ihr eigenes Portomone!!Volk stehe auf!!!


08.11.2014 | 15:02

Dr. Jens Romba

Es ist ja nichts dagegen einzuwenden, anderen Nationen, auch in Bezug auf Militär und Rüstung, hilfreich unter die Arme zu greifen. Aus dem ukrainischen Militär jedoch eine Streitmacht zu machen, die den NATO-Standards genügt, kann jedoch noch lange dauern. Zudem ist auch nicht sicher, ob sich bei der gegenwärtigen Instabilität der Ukraine der Wind nicht noch einmal oder sogar mehrmals drehen kann. Was dann passieren kann, haben uns die US-Amerikaner bereits in Afghanistan mit...

Es ist ja nichts dagegen einzuwenden, anderen Nationen, auch in Bezug auf Militär und Rüstung, hilfreich unter die Arme zu greifen. Aus dem ukrainischen Militär jedoch eine Streitmacht zu machen, die den NATO-Standards genügt, kann jedoch noch lange dauern. Zudem ist auch nicht sicher, ob sich bei der gegenwärtigen Instabilität der Ukraine der Wind nicht noch einmal oder sogar mehrmals drehen kann. Was dann passieren kann, haben uns die US-Amerikaner bereits in Afghanistan mit den Mudschahedin/Taliban sowie gerade wieder im Irak demonstriert. Die Waffen und Rüstungsgüter gelangen in falsche Hände und das direkt vor unserer europäischen Haustüre. Die dann hier eintreffenden Asylanten der neuen Flüchtlingswellen lassen sich, trotz fehlender Unterkünfte, dann recht bequem in Hubschraubern, Flugzeugen oder aber auf Kriegsschiffen und in Panzern unterbringen. Denn diese sind ja ohnehin nicht mehr einsatzfähig und lassen sich so zumindest noch als Wohnraum nutzen. Wäre es da nicht besser, zunächst einmal den schon bestehenden NATO-Armeen, wie zum Beispiel der Bundeswehr, finanziell und logistisch unter die Arme zu greifen, die das sicher auch dringend nötig haben? Denn meines Erachtens sind das, und nicht die Ukrainer, die Streitkräfte, auf die wir uns im Endeffekt werden verlassen müssen. Fragt sich nur, ob wir das dann auch können!


08.11.2014 | 12:22

ben

Die EU war die Startrampe zur Globalisierung und mit der Erweiterung ging sie ebenso zügig vor wie das Römische Reich. In Brüssel sitzen die Besatzer. Hochfinanz und Politiker führen das Regiment, sie haben die Staatsgrenzen vertilgt und bekennen sich ganz offen zu ihrem verräterischen Geschäft der Kollaboration. Was vielen gar nicht richtig bewußt geworden ist, ist die Richtlinie 2005/56/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2005 über die „Verschmelzung...

Die EU war die Startrampe zur Globalisierung und mit der Erweiterung ging sie ebenso zügig vor wie das Römische Reich. In Brüssel sitzen die Besatzer. Hochfinanz und Politiker führen das Regiment, sie haben die Staatsgrenzen vertilgt und bekennen sich ganz offen zu ihrem verräterischen Geschäft der Kollaboration. Was vielen gar nicht richtig bewußt geworden ist, ist die Richtlinie 2005/56/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2005 über die „Verschmelzung von Kapitalgesellschaften aus verschiedenen Mitgliedstaaten“. – Kartellbildung war gestern. Die Aktiengesellschaften sind nun Staaten im Staate. Kartelle entwickeln nicht nur einen unglaublich Sog am Kapitalmarkt, sie sind vor allem extrem wettbewerbsfeindlich wegen der krakenartigen Strukturen. - Merkel gibt der CDU nur die Form. Ich kann mich erinnern an den Auftakt eines Wahlkkampfs. Sie definierte die CDU neu: Wo wir sind, ist die Mitte! Seither glauben das alle, ohne sich um die Inhalte der Partei zu kümmern.

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Verbrechen der amerikanischen Präsidenten – damals und heute

Dr. Paul Craig Roberts

Es macht nicht immer Spaß, für Amerikaner zu schreiben. Viele Leser wollen, dass ihre Vorurteile einfach nur bestätigt und nicht hinterfragt werden. Ihr Denken wird von Gefühlen dominiert. Fakten verschließen sie sich hartnäckig und entschlossen. Unanständigkeit und Ignoranz sind ihnen keineswegs fremd. Manche sind offenbar sogar so stolz auf ihre  mehr …

Schleichendes Desaster: Nasa warnt vor globaler Grundwasserkrise

Redaktion

Die NASA warnt in schrillen Tönen vor einer schnellen Erschöpfung des Grundwassers in Kalifornien und als Folge vor einer Bedrohung der Nahrungsversorgung in den USA. Unterlegt wird die Warnung mit neuen Satellitenbildern. Sie zeigen einen Grundwasserverbrauch, der weit über den natürlichen Nachschub mit Regen hinausgeht.  mehr …

Bestimmte Gene verleihen Immunität vor Ebola – könnte das Virus so manipuliert sein, dass es Menschen mit spezifischen Genen angreift?

J. D. Heyes

Eine neue wissenschaftliche Untersuchung zeigt: Ihr Erbgut könnte als natürliche Barriere gegen das tödliche Ebola-Virus dienen. Im Rahmen einer vor wenigen Tagen in der Fachzeitschrift Science veröffentlichten neuen Studie infizierten Forscher speziell gezüchtete Mäuse mit dem Ebola-Virus. Sie beobachteten »unterschiedliche Reaktionen, von  mehr …

Junckers Bumerang: Das Steuermodell Luxemburg verfolgt den neuen Kommissions-Präsidenten

Markus Gärtner

Die geheimen Steuerabsprachen zwischen mehr als tausend Firmen und der Regierung von Luxemburg schlagen weiter hohe Wogen. Dafür sorgt nicht nur die harsche Kritik, die die Finanzminister in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden geübt haben, sondern auch ein Interview, das Luxemburgs Premier Xavier Bettel kurz vor Bekanntwerden der  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Selbstversorgung

 

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Vom Gelde

Briefe eines Bankdirektors an seinen Sohn

Dieses vor beinahe 100 Jahren geschriebene Buch vermittelt Insiderkenntnisse eines Berliner Bankiers über Geld und dessen Auswirkungen auf das Wohlergehen der Menschen. Der Bankdirektor war ein Mahner gegen die damaligen Bankenkonzentrationen und fürchtete eine Finanzkrise, wie sie während der Weltwirtschaftskrise und dem Börsenkrach im Oktober 1929 bittere Wahrheit wurde. Es waren ähnlich unruhige Zeiten, wie wir sie heute erleben.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Der Selbstversorger: Mein Gartenjahr, inkl. DVD und App

Massenmigration als Waffe

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel

Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden.

mehr ...

Beuteland

Werbung