Friday, 29. July 2016
07.07.2010
 
 

Deutschlands Zukunft: »polis memuru« – Türken als deutsche Polizeibeamte

Udo Ulfkotte

Früher mussten deutsche Beamte zwingend die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Das wurde klammheimlich zugunsten türkischer Migranten abgeschafft. Gewöhnen Sie sich schon einmal daran, dass Menschen mit türkischem Pass Sie künftig auf deutschen Straßen kontrollieren und für Fehlverhalten belangen werden. Die Politik will das so. Und bundesweit werden derzeit die ersten Türken als »polis memuru« ausgebildet – Türken, die in Deutschland als Polizeibeamte ihren Dienst versehen.

Das deutsche Wort »Bulle« heißt im türkischen boða. Und wo die Deutschen »Penner« sagen, da schreien Türken serseri. Das alles sollten Sie als Deutscher endlich lernen. Denn Sie werden sich als Deutscher in Ihrer eigenen Heimat nun umgewöhnen müssen. Die nordrhein-westfälische Polizei hat soeben im Türkischen Generalkonsulat in Köln ihre erste Berufsinformationsveranstaltung durchgeführt, die es wahrlich in sich hatte. Der türkische Arbeits- und Sozialattaché Tahsin Özdemir hatte im Namen von Generalkonsul Mustafa Kemal Basa türkische Jugendliche eingeladen, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben, aber möglicherweise deutsche Polizisten werden wollen. Das alles ist in NRW heute kein Problem mehr. Ganz wohl scheint sich die Polizei NRW dabei nicht zu fühlen, schreibt sie doch auf ihrer Webseite: »Grundsätzlich darf in das Beamtenverhältnis nur berufen werden, wer Deutsche/Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der europäischen Union besitzt.« Aber angeblich darf man Ausnahmen davon machen, wenn an der Gewinnung des Bewerbers ein dringendes dienstliches Bedürfnis besteht. Und das liegt in NRW angeblich bei Türken vor, weil diese Türkisch sprechen. Denn die Voraussetzung zur Einstellung Nicht-Deutscher als Beamte in den deutschen Polizeidienst ist nach Auffassung der Polizei NRW erfüllt, wenn ein hoher Bevölkerungsanteil der entsprechenden Nationalität in Nordrhein-Westfalen lebt und der Bewerber neben der deutschen Sprache auch die jeweilige Heimatsprache spricht. Und deshalb will man Türken in Deutschland nun etwa mit Schusswaffen vertraut machen und sie hier im Land für Ordnung sorgen lassen.

Die Westfalen stehen da übrigens nicht alleine da: In Schleswig-Holstein sucht die Polizei Türken für die Bereiche Schutzpolizei und Wasserschutzpolizei. Auch dort heißt es in den Merkblättern für Berufsinteressenten nun: »Bewerber/innen mit nichtdeutscher Staatsangehörigkeit haben dieselben Chancen, wenn sie über gute Kenntnisse in der deutschen Sprache verfügen.«

Kein deutscher Pass, aber deutscher Polizist. Ist das heute etwa »normal«? Ganz sicher leben auf Mallorca viele Deutsche. Und viele dieser Deutschen auf Mallorca sprechen auch Spanisch. Können Sie sich vorstellen, dass die Spanier auf die Idee kämen, Deutsche auf Mallorca als Polizeibeamte einzustellen? Wussten Sie, dass die größte Gruppe von Auslandsiranern in der Welt im Großraum Los Angeles/USA lebt und die größte Gruppe der Auslandsiraker in Södertälje/Schweden? Weder die Schweden noch die Amerikaner kämen auf die Idee, Iraner oder Iraker nun zu amerikanischen oder schwedischen Polizisten zu machen.

Aber wenn die deutsch-türkische Freundschaft inzwischen so weit geht, dann wird das ja sicher keine Einbahnstrasse sein. Der Autor dieses Beitrages hat deshalb bei einem türkischen Konsulat angerufen und höflich angefragt, wo er sich denn mit deutschem Pass als Polizist für den gehobenen Polizeidienst in Ankara bewerben kann. Der türkische Gesprächspartner hat einfach aufgelegt. Leider konnte der Autor ihm deshalb nicht mehr sagen Beni affet lütfen – »Bitte verzeihen Sie die Störung«.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

EU beschließt Kennzeichnungspflicht für Islam-konformes Fleisch

Udo Ulfkotte

Damit eine winzige Minderheit in Europa besser vor dem versehentlichen Genuss von nicht Islam-konformem Fleisch geschützt werden kann, müssen künftig nach religiösen Riten geschlachtete Fleischprodukte gekennzeichnet werden.  mehr …

Wer schützt den Schutzmann?

Udo Ulfkotte

Gelten für gewalttätige Migranten andere Gesetze als für deutsche Kriminelle? Es scheint so, denn selbst Mordversuche an Polizisten werden hierzulande nur mild geahndet, wenn der Täter Migrationshintergrund hat.  mehr …

Europäische Union warnt jetzt vor Bürgerkrieg und der Rückkehr der Diktaturen in Europa

Udo Ulfkotte

Während deutsche Qualitätsmedien auf Wunsch des Kanzleramts die Lage weiterhin beschönigen, hat der EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso nun Klartext gesprochen: Bei einem Treffen mit Gewerkschaftsführern in Brüssel sprach er von einer »absehbaren Apokalypse« in Europa, einem Abgleiten in den Bürgerkrieg und der Ablösung demokratischer  mehr …

Wenn Migranten Migranten hassen: Afrikaner nach Türken-Angriff in Berlin geistig behindert

Udo Ulfkotte

Würden zwei Deutsche in der Bundeshauptstadt aus rassistischen Gründen einen Afrikaner angreifen und so zusammenschlagen, dass er bis an sein Lebensende behindert bliebe, Sie würden das natürlich sofort in allen Zeitungen lesen. Die Empörung wäre zu Recht groß. Zwei arbeitslose Türken haben aus rassistischen Gründen in Berlin einen armen Afrikaner  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Prognose zur totalen Sonnenfinsternis vom 11. Juli 2010 1. Teil: Worum es für Sie persönlich geht

Brigitte Hamann

Wie kaum ein anderes astronomisches Ereignis üben Sonnenfinsternisse eine magische Anziehungskraft auf uns aus. Bereits in der Antike galten sie als Zeichen des Himmels und waren Gegenstand wissenschaftlicher Beobachtung.  mehr …

Europäische Union warnt jetzt vor Bürgerkrieg und der Rückkehr der Diktaturen in Europa

Udo Ulfkotte

Während deutsche Qualitätsmedien auf Wunsch des Kanzleramts die Lage weiterhin beschönigen, hat der EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso nun Klartext gesprochen: Bei einem Treffen mit Gewerkschaftsführern in Brüssel sprach er von einer »absehbaren Apokalypse« in Europa, einem Abgleiten in den Bürgerkrieg und der Ablösung demokratischer  mehr …

Weltleitwährung Dollar reif für den Sondermüll

Brigitte Hamann

Der Dollar, einst die respektable Währung einer aufstrebenden Nation, ist schon lange eine Luftnummer. Andere Währungen wie der Yuan und der Rubel stehen am Start und warten auf den Anpfiff. Das Rennen um die Nachfolge tritt in eine neue Phase.  mehr …

Wer schützt den Schutzmann?

Udo Ulfkotte

Gelten für gewalttätige Migranten andere Gesetze als für deutsche Kriminelle? Es scheint so, denn selbst Mordversuche an Polizisten werden hierzulande nur mild geahndet, wenn der Täter Migrationshintergrund hat.  mehr …

Wenn Migranten Migranten hassen: Afrikaner nach Türken-Angriff in Berlin geistig behindert

Udo Ulfkotte

Würden zwei Deutsche in der Bundeshauptstadt aus rassistischen Gründen einen Afrikaner angreifen und so zusammenschlagen, dass er bis an sein Lebensende behindert bliebe, Sie würden das natürlich sofort in allen Zeitungen lesen. Die Empörung wäre zu Recht groß. Zwei arbeitslose Türken haben aus rassistischen Gründen in Berlin einen armen Afrikaner  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.